Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 41

Krankenversicherung für Langzeitaufenthalt in Thailand

Erstellt von emiger08, 16.03.2010, 21:13 Uhr · 40 Antworten · 9.071 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von joachimroehl

    Registriert seit
    25.05.2008
    Beiträge
    4.935

    Re: Krankenversicherung für Langzeitaufenthalt in Thailand

    @Tschaang-Frank, gehe einfach mal davon aus, daß eine Krankenversicherung, nur dann zahlt, wenn sie tariflich zahlen muss. Das Wort Kulanz steht in Anschreiben der Versicherten gern drin, aber ist bei dem härter werdenden Markt inzwischen fast ein Fremdwort geworden.

    Sollte es zu einer Verletzung der vorvertraglichen Anzeigepflicht durch den Versicherten gekommen sein, kann der Versicherer theoretisch auf bis maximal dreissig Jahre gespeicherte Daten in Patientenakten, OP-Berichten, Laborbefunden etc. zurück greifen. Abstufungen gibt es bei den Aufbewahrungsfristen der einzelnen Kassen, Krankenhäuser bzw. der Artzpraxen, auch landesrechtlich unterschiedlich. Bei einer Vollversicherung mit meist 10 Jahre abgefragten Daten ist eh alles ohne Bedeutung, was vorher angefallen ist. Es sei denn eine Behandlungsbedürftigkeit besteht weiterhin in den Abfragezeitraum hinein und der Versicherte unterläßt warum auch immer erforderliche Behandlungen!

    Etwas anders sieht es bei Auslandsversicherungen ohne Gesundheitsfragen und mit bis zu mehrjähriger Dauer aus: falls Vorsatz und Arglist nicht nachzuweisen sind, gilt zwar ebenso http://dejure.org/gesetze/VVG/194.html und schon nach drei Vertragsjahren gäbe es keine Rückfragen des Krankenversicherers mehr. Falls jedoch http://dejure.org/gesetze/VVG/21.html zur Anwendung kommt, hat der Betrüger erst nach 10 Jahren seinen ruhigen Schlaf.

    Im konkreten Fall bleibt also die Frage, ob der Versicherer Dir einen Zusammenhang zwischen seinerzeitigen und möglichwerweise ab Vertragsbeginn neu auftretenden Anfällen nachweisen kann. Wie beschrieben würde ich eine aktuelle kurze medizinische Stellungnahme dem jeweiligen Versicherer einreichen und um eine Leistungsübernahme bzw. ersatzweise eine klar abgegrenzte Ausklammerung des jeweiligen Krankheitsbildes in Schriftform bitten. Aus die Maus.

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von jai po

    Registriert seit
    02.05.2006
    Beiträge
    3.060
    Phuket: Bald Pflicht für Krankenversicherung?

    Die Provinzverwaltung von Phuket hat eine Initiative gestartet, nach der Expats künftig bei ihren Visaanträgen einen Nachweis über eine bestehende Krankenversicherung führen sollen.

    Ausgelöst wurden diese Überlegungen dadurch, dass in den letzten zwölf Monaten 40 Expats ohne Krankenversicherungsschutz im Vachira Krankenhaus behandelt wurden, ohne dass sie die Behandlungskosten bezahlen konnten.
    Im Zusammenhang mit den so genannten „Komapatienten“ hatte der TIP bereits eindringlich auf die Notwendigkeit einer ausreichenden Krankenversicherung hingewiesen. Insofern ist die jetzige Initiative längst überflüssig. Schon vor Jahren hatte man offenbar das Problem erkannt, jedoch nicht konsequent gehandelt. Seinerzeit wurde für ein „Jahresvisum“ die Vorlage eines Gesundheitsattests verlangt, das man in nahezu jeder Klinik für 100 Baht bekommen konnte – meist ohne jede Untersuchung.
    Die Umsetzung der Initiative wird sicherlich noch länger auf sich warten lassen, weil sie in ein landesweit geltendes Gesetz eingebracht werden müsste. Dennoch ist davon auszugehen, dass es auf Sicht zu einer entsprechenden Vorschrift kommen wird. Es kann auch nicht ausgeschlossen werden, dass die Provinz Phuket eine nur für Phuket geltende Verordnung beschließt.

    Phuket: Bald Pflicht für Krankenversicherung?: TIP Zeitung Thailand

  4. #23
    Avatar von joachimroehl

    Registriert seit
    25.05.2008
    Beiträge
    4.935
    Ist doch nur eine Frage der Zeit, bis internationale Praktiken auch in Thailand Einzug halten. Das meine ich nicht nur als Krankenversicherungsverkäufer, sondern da ich selbst zwei Hand voll wegsterbender Farangs ohne bzw. ohne ausreichenden Versicherungsschutz begleitet habe. Wenn der Anruf vom Hospital kommt "who pay" und dann wie im letzen Fall bei allseits bekanntem "Stadtstreicher" Stoney eben keine Antwort der Angehörigen aus Deutschland kam, wurde unglaublich aber wahr dann am nächsten Morgen die Herz-Lungenmaschine einfach abgeschaltet ..

  5. #24
    Avatar von eber

    Registriert seit
    16.03.2010
    Beiträge
    1.336
    Hallo, das beste währe irgendwo in der Pampas abzukratzen und wo man nicht so schnell gefunden wird.

  6. #25
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von eber Beitrag anzeigen
    Hallo, das beste wäre irgendwo in der Pampas abzukratzen und wo man nicht so schnell gefunden wird.
    Nach aller Lebenserfahrung ist das baan-nook, also weit weg, kaum möglich, weil die sozialen Beziehungen selbst zwischen Fremden in der Provinz herzlich sind.
    Will man unerkannt und total isoliert sterben, dann geht das heutzutage in Thailand eigentlich nur in der anonymen Großstadt. Dort bist Du ja schon. Eine Sorge weniger.

  7. #26
    Avatar von eber

    Registriert seit
    16.03.2010
    Beiträge
    1.336
    Hallo, als Isaan Rothemder biste Klasse.

  8. #27
    Avatar von andrusch

    Registriert seit
    12.05.2008
    Beiträge
    441
    ein hallo an alle,
    ich möchte nächsten monat, für 6 monate, nach thailand und benötige eine auslandskrankenversicherung.
    ich bin deutscher, arbeite und wohne aber in österreich. Habe hier noch nichts, richtig, passendes gefunden.
    hat jemand einen tipp für mich.
    danke, andrusch

  9. #28
    Avatar von joachimroehl

    Registriert seit
    25.05.2008
    Beiträge
    4.935
    Es empfiehlt sich die Central im Tarif Visitors zu 0,80€ pro Tag, also rund 24€ pro Monat für Reisen bis zu maximal einem Jahr. Die Unterlagen sind auf der Seite http://www.central.de/online/portal/.../139788/148202 nicht direkt abrufbar, sende ich auf Nachfrage gern zu. Beachten muss man, daß der Antrag vor! Ausreise gestellt werden muss -> joachimroehl@web.de

  10. #29
    Avatar von wasa

    Registriert seit
    13.07.2002
    Beiträge
    7.876
    Diese Central KV ist ja altersmeassig fuer einen Abschluss auf 73/74 Jahre begrenzt.
    Welche Versicherer haben altersmaessug unbegrenzten Abschluss fuer Reisen zwischen 4 - 6 Monaten?

  11. #30
    Avatar von joachimroehl

    Registriert seit
    25.05.2008
    Beiträge
    4.935
    Die Würzburger http://www.nataliasversicherung.de/ausland/ausland.html nimmt für 57€ dann noch bis zum 75. Geburtstag auf bei Reisen bis zu zwölf Monaten. Komplett ohne! Altersbegrenzung machts zum stolzen Preis von 160€ nur die DKV und passt dann auch für Jopi Heesters wird 107 - Mainzer Rhein-Zeitung

Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Langzeitaufenthalt Bangkok
    Von Andii87 im Forum Touristik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.03.11, 21:19
  2. Langzeitaufenthalt - Wo in TH?
    Von pinhead im Forum Treffpunkt
    Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 01.06.09, 23:18
  3. Krankenversicherung bei langzeitaufenthalt für Thailand
    Von biertruckkoenig im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 18.12.07, 17:53
  4. Krankenversicherung f. Langzeitaufenthalt ?
    Von aran im Forum Treffpunkt
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 18.07.05, 17:01