Ergebnis 1 bis 6 von 6

Kostenbefreiung vom Ingerationskurs

Erstellt von Küstennebel, 14.02.2008, 10:23 Uhr · 5 Antworten · 1.699 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Küstennebel

    Registriert seit
    25.04.2007
    Beiträge
    1.453

    Kostenbefreiung vom Ingerationskurs

    Habe just eine gute Nachricht bekommen, der Integrationskurs wird für meine Frau kostenlos sein

    Nach Auskunft der VHS soll dies möglich sein, wenn das Nettoeinkommen unter 1700 Euro liegt, wobei man vom realen Einkommen noch Verpflichtungen wie Unterhalt an Kinder nach Scheidung, Unterhalt an die geschiedene Frau, Kredite, Aufwendungen für Wohnung oder Haus abziehen kann.

    Anfangs dachte ich, den Antrag brauche ich gar nicht erst stellen, aber nach genauer Rechnung ergaben sich doch viel höhere Ausgaben als ich es so im Kopf überschlagen hatte und es blieb weniger als vermutet - schluck

    Ich denke, vielleicht ist es auch für andere interessant und man sollte sich mal in Ruhe hinsetzen und eine reale Aufstellung machen. Ein Antrag kostet nichts -außer der Arbeit- und kann Geld sparen.

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von phi mee

    Registriert seit
    03.11.2004
    Beiträge
    7.482

    Re: Kostenbefreiung vom Ingerationskurs

    Das wäre wirklich mal interessant Küstennebel. Normalerweise lautet der Gesetzestext das Sozialhilfeempfänger und Hartz IV Empfänge befreit sind. Über besondere Härtefälle wird im Einzelfall entschieden.

    Ein verfügbares Nettoeinkommen von 1.700 € für 2 Personen gilt sicherlich nicht schon als Härtefall.

    Wäre schön wenn du uns hier weiter auf dem laufenden halten könntest.


    phi mee

  4. #3
    Avatar von Küstennebel

    Registriert seit
    25.04.2007
    Beiträge
    1.453

    Re: Kostenbefreiung vom Ingerationskurs


    Ein verfügbares Nettoeinkommen von 1.700 € für 2 Personen gilt sicherlich nicht schon als Härtefall.
    In unserem Fall sind es 3 Personen, da sie ja ihr Kind mitgebracht hat. Bei meiner Berechnung lag ich knapp unter 1000 Euro pro Monat -Doppelschluck- , da ich viele Ausgaben für meine 3 Kinder nach der Scheidung unbetrachtet gelassen hatte.

    Im Antrag war auch anzugeben, wie hoch das Vermögen jeder einzelnen im Haushalt lebenden Person ist. Bis 4000 oder über 4000 Euro. Na ja, da musste ich ja über 4000 Euro ankreuzen und hatte deshalb vermutet, dass mein Antrag erfolglos sein würde, vielleicht mit dem Hinweis, erst wäre Vermögen einzusetzen. Ist aber offensichtlich nicht so von Bedeutung gewesen.

  5. #4
    Avatar von Malivan

    Registriert seit
    26.06.2003
    Beiträge
    293

    Re: Kostenbefreiung vom Ingerationskurs

    Hallo
    Hatte auch Antrag auf befreiung gestellt und genehmigt bekommen Bin 5/8 Arbeiter.Leiterin von Volkshochschule gab mir den Tipp

    Gruß Malivan

  6. #5
    Willi
    Avatar von Willi

    Re: Kostenbefreiung vom Ingerationskurs

    Diesen Tip gab mir die Schule auch.Bei der Anmeldung zum Kurs fragte mich die Frau wieviel ich und meine Frau verdienen?Ich meinte ca.2100€ im Monat.Darauf meinte Sie das wäre zu viel,aber wir könnten es probieren.Ich vermute mal mit 99 Prozentiger Sicherheit das der abgeschmetert wird.
    Ich soll jetzt folgende Unterlagen kopieren und nachreichen.Ob sich dieser ganze Aufwand lohnt ?
    -die letzten 3 Gehaltsabrechnungen von mir und meiner Frau
    -Mietvertrag plus Nebenkosten
    -Kredit/Darlehen
    -Kfz Versicherung
    -sonstiges

    Weiß jemand was unter sonstiges fällt?Lebensversicherung,Hausratvers.,Haftpflichtv ers.,Telefon,mtl.Ratenzahlungen auf meine Aktienfonds etc.

    Falls wir nicht befreit werden dann könnten wir am Ende des Kurses Antrag auf Kostenerstattung stellen,wonach wir die Hälfte der 600 € also 300 zurückbekommen,aber nur wenn meine Frau regelmäßig am Kurs teilgenommen hat.

    Willi

  7. #6
    Avatar von Küstennebel

    Registriert seit
    25.04.2007
    Beiträge
    1.453

    Re: Kostenbefreiung vom Ingerationskurs

    Zitat Zitat von Willi",p="593148

    Weiß jemand was unter sonstiges fällt? // die Hälfte der 600 € also 300 zurückbekommen,aber nur wenn meine Frau regelmäßig am Kurs teilgenommen hat.

    Willi

    Unter sonstiges versuche es ruhig mit allen Versicherungen, auch Unterhalt für ev. geschiedene Frau und unterhaltspflichtige Kinder.

    Deine Frau muss nicht nur am Kurs teilgenommen haben, sondern auch die Prüfung bestanden haben, dann kannst Du die 50% bekommen.