Ergebnis 1 bis 1 von 1

Konsularische Eheunbedenklichkeitsbescheinigung

Erstellt von CNX, 21.01.2004, 10:47 Uhr · 0 Antworten · 3.806 Aufrufe

  1. #1
    CNX
    Avatar von CNX

    Konsularische Eheunbedenklichkeitsbescheinigung

    Nachstehend revidierte Version 21-01-04:


    Für die Erteilung einer Konsularischen Eheunbedenklichkeitsbescheinigung muss man persönlich beim Konsulat (nicht Honorarkonsulat) oder der Botschaft vorstellig werden.

    Es werden folgende Unterlagen im Original mit jeweils einer Kopie benötigt:


    Antrag in thailändischer Sprache

    Reisepass und Fotokopie der Seiten 2 u. 3

    thail. Hausregister mit Übersetzung oder ID-Card

    Geburtsurkunde

    Meldebestätigung in Deutschland oder Verpflichtungserklärung

    Personalausweis des Verlobten

    Meldebestätigung des Verlobten

    Falls in Thailand eine Namensänderung erfolgt ist, die Bescheinigung hierüber.

    und zusätzlich:

    bei ledigen Personen:

    Ledigkeitsbescheinigung vom zuständigen Bezirksamt in Thailand oder dem Zentralregister in Bangkok.
    (Dies ist abhängig von der Anforderung der einzelnen Bundesländer hier. Nicht jedes Bundesland verlangt eine Ledigkeitsbescheinigung vom Zentralregister in Bangkok).

    bei minderjährigen Personen (unter 20):

    Eine beim Bezirksamt abgegebene Einwilligungserklärung der/des Sorgeberechtigten.


    Bei geschiedenen Personen zusätzlich:

    Scheidungsurkunde bzw. Scheidungsurteil
    - bei deutschem Scheidungsurteil mit Rechtskraftvermerk
    - bei thail. Scheidungsurkunden mit Protokoll

    Ärztliches Attest, wonach die Geschiedene zur Zeit nicht schwanger ist, falls die Scheidung nicht mehr als 310 Tage zurückliegt, nachdem das Urteil rechtskräftig geworden ist.

    Die vom zuständigen Bezirksamt oder dem Zentralregister in Bangkok ausgestellte Ledigkeitsbescheinigung nach der Scheidung.

    Bei verwitweten Personen zusätzlich:

    Heiratsurkunde

    Sterbeurkunde der/des Verstorbenen.

    Ledigkeitsbescheinigung vom zuständigen Bezirksamt in Thailand oder dem Zentralregister in Bangkok nach dem Tod der/des Ehepartners.

    Ärztliches Attest, wonach die Witwe zur Zeit nicht schwanger ist, falls der Tod des Ehepartners nicht mehr als 310 Tage zurückliegt.

    Gebühren derzeit € 15.00


    Unterlagen gibt es hier.


    Gruss
    C N X

  2.  
    Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Thai Konsulat Frankfurt: Eheunbedenklichkeitsbescheinigung
    Von Mike_Thai im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.09.06, 08:22
  2. Konsularische Unbedenklichkeitsbescheinigung
    Von Bang444 im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.01.04, 23:14
  3. Konsularische Eheunbedenklichkeitsbescheinigung
    Von Overkillratz im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 04.12.03, 08:15
  4. konsularische Bangkok
    Von Thaistar im Forum Treffpunkt
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 24.07.03, 22:07
  5. Konsularische Eheunbedenklichkeitsbescheinigung
    Von Krasang im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 23.05.03, 13:21