Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Kindesnachzug

Erstellt von franky1961, 03.08.2008, 11:42 Uhr · 13 Antworten · 2.953 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von franky1961

    Registriert seit
    25.06.2007
    Beiträge
    128

    Kindesnachzug

    Dieses Thema ist zwar schon paarmal dagewesen aber doch sind bei mir noch ein paar Fragen offen und hoffe das ich hier Hilfe bekomme.
    Meine Frau lebt nun seit Ende letzten Jahres hier und es klappt alles einfach super, so das wir nun ihre 12 jährige Tochter nachholen möchten.
    Welche Papiere benötigt werden ist klar,denke ich zumindest
    Geburtsurkunde des Kindes
    Hausregister des Kindes
    Sorgerechtsnachweis(Por Kho 14-Befragungsprotokoll)
    Nachweiß der Eheschließung
    Reisepass
    Visumantrag
    Verpflichtungserklärung
    nun zu meinen Fragen:
    kann die Mutter meiner Frau die Papiere in der Heimatstadt besorgen oder braucht sie dafür eine Vollmacht von meiner Frau und wenn ja gibt es dafür einen Vordruck?
    kann man beim Visumsantrag einen Termin angeben?
    Wir haben nämlich vor im Februar zu fliegen und wollen sie dann mit nach Deutschland nehmen da wir sie nicht alleine fliegen lassen wollen.
    Das wäre es fürs erste mal und Hoffe das baldige Antworten bekomme und bedanke mich schon einmal im vorraus.
    Grüße vom Bodensee

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Volker M. aus HH.

    Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    4.781

    Re: Kindesnachzug

    Deine Frage kann ich nicht beantworten, aber für den Fall, dass es nicht terminlich klappt einen, einen Tipp beisteuern.
    Es gibt bei einigen Fluggesellschaften einen Kinderbegleitservice. Mein Sohn ist mal mit denen geflogen. Das Kind wird während des Fluges beaufsichtigt/betreut und am Ziel nur gegen Vorlage des Ausweises/Reisepasses "ausgehändigt". Die erledigen auch das Auschecken.

    Gruss Volker

  4. #3
    Avatar von ohlahoppla1

    Registriert seit
    12.08.2005
    Beiträge
    238

    Re: Kindesnachzug

    @franky1961

    Lebt der Vater noch ? Wenn ja muß er die Zustimmung geben,
    dass die Tochter nach D darf, da langt die Sorgerechtbescheinigung nicht.Auch wer nicht zahlt hat ein Recht seine Tochter zu sehen und zu verhindern das die nach D kommt.Auch das Ausländeramt intressiert sich für den Vater.
    Ohne Papier vom Vater geht nichts.

  5. #4
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Kindesnachzug

    Zitat Zitat von ohlahoppla1",p="616565
    Lebt der Vater noch ? Wenn ja muß er die Zustimmung geben, dass die Tochter nach D darf, da langt die Sorgerechtbescheinigung nicht. Auch wer nicht zahlt hat ein Recht seine Tochter zu sehen und zu verhindern das die nach D kommt. Auch das Ausländeramt intressiert sich für den Vater. Ohne Papier vom Vater geht nichts.
    @franky1961
    Laß Dich nicht ins Boxhorn jagen. Natürlich braucht der leibl. Vater nicht mehr zuzustimmen, wenn die Ehe zwischen ihm und Deiner jetzigen Frau rechtskräftig geschieden ist und deine Frau das alleinige Sorgerecht hat. Wäre es nämlich nicht so, dann wärst Du nämlich Bigamist.

    Was an Unterlagen benötigt werden, steht hier:
    http://www.thailaendisch.de/Aktuelle...esnachzug.html

    Sofern Verwandte nur bereits existierende Urkunden besorgen müssen, dann hilft eine Vollmacht. Hier gibt es einen Vollmachts-Vordruck in thailändischer Sprache:
    http://www.thailaendisch.de/merkblat...merkblatt.html

    Bitte vergewissere Dich durch "gründliches Lesen" des Haupt-Merkblattes, was alles durch diese Vollmacht erlangt werden kann.

    Wenn dann alle Unterlagen zusammen sind, dann geht es zu allererst zur Paßbehörde - in Bangkok oder zu einer regionalen Vertretung in Thailand (im Nittaya suchen!).
    Bevor die thailändische Paßbehörde einen Reisepaß für eine minderjährige Thai ausstellt, wollen die die Bescheinigung über das alleinige Sorgerecht sehen.

    Als nächster Schritt kommt dann: Antrag auf Kindesnachzug bei der Deutschen Botschaft. Hier freuen sich die Sachbearbeiter sehr, wenn Du da gleich auch Deine Termin-Vorstellungen für den behüteten Kindernachzug nach Deutschland bekannt gibst. Bist ja kein 5extouri, der mal kurz seine aktuelle Bar-Bekanntschaft nach D exportieren will um hier Kosten einzusparen.

    Der noch lebende leibl. Vater von Deiner Stieftochter interessiert nun nicht die Bohne. Schließlich ist Deine Frau von ihm rechtskräftig - auch in Deutschland noch einmal vom Instanzenzug der Justizverwaltung bestätigt - geschieden und Du mit ihr inzwischen rechtskräftig verheiratet.

    Bigamie könnte so schön sein, aber man läßt uns einfach nicht.

  6. #5
    Avatar von ohlahoppla1

    Registriert seit
    12.08.2005
    Beiträge
    238

    Re: Kindesnachzug

    @waanjai_2

    Auch wenn die Frau geschieden ist und das alleinige Sorgerecht hat, kann das Amphur kontakt zum Vater aufnehmen.Zahlen und verheiratet ist ein STiefel, Anspruch das Kind auch zukünftig zu sehen ist der andere Stiefel.

    Wenn der Vater gegen die Ausreise ist, auch wenn er keinen Satang für das Kind bezahlt, kann er die Ausreiseversuchen zu verhindern.Und genau das kann viel Zeit und Geld kosten.

    Ich kenne einen Fall, wo am Flughafen das Kind zurückgehalten wurde, da der Vater gerichtlich ein Verfahren (nicht abgeschlossen) gegen die Mutter laufen hatte, da er das Recht haben wollte das Kind - auch für das er nicht bezahlte - zu besuchen.
    In Thailand ist die Unterhaltszahlung und Besuchtsregelung nicht vergleichbar mit Deutschland.

    Aber man kann ja in die Sache so reingehen "Es wird schon alles klappen" Es hat bei meinem Bekannten dann so gut geklappt das der Kindernachzug 7 Monate gebraucht hat und seine Frau in Deutschland ihren Job verloren hat, da sie
    3 mal persönlich in Thailand erscheinen mußte um die Formalitäten mit Ihrem EX Mann vor Ort auszuhandel und zu klären.
    Das war die Realität, und das war kein Bockshorn.

  7. #6
    Avatar von franky1961

    Registriert seit
    25.06.2007
    Beiträge
    128

    Re: Kindesnachzug

    Erstmal muß ich was klarstellen.
    Sie waren nie verheiratet und der Erzeuger hat das Kind 8-9 Jahre nicht mehr gesehen.Denke also das es von dieser Seite her kein Problem gibt.
    @ waanjai
    danke für den Link mit dem Vollmachtsvordruck,den habe ich nämlich nicht gefunden obwohl schon des öfteren auf der Kiesowseite war.
    Auch wenn wir noch weit davon entfernt sind bis zum Visum werden wir auch das bewältigen.Leider kann man nicht Vorraussehen wielange das ganze mit den Behörden geht und darum werden wir uns einfach Überraschen lassen ob es bis Februar klappt.Gehe davon aus das dieses Visum auch für 3 Monate gilt so das wir ja vielleicht doch Glück mit der Zeitspanne haben und wenn nicht bekommt meine Frau auch jederzeit eine Woche frei um die Tochter abzuholen.
    Grüße vom Bodensee

  8. #7
    Avatar von ohlahoppla1

    Registriert seit
    12.08.2005
    Beiträge
    238

    Re: Kindesnachzug

    @franky1961

    Viel Spaß, ich hab alles schon "Erfolgreich" hinter mir.
    (Siehe Avantar, unsere glückliche Tochter)

    Es wird schon bei Dir alles "easy" werden.
    Bei mir und drei weiteren Bekannten war es nicht so easy, aber vielleicht haben wir uns nur alle zusammen zu blöd angestellt :-)

  9. #8
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Kindesnachzug

    Zitat Zitat von ohlahoppla1",p="616648
    Auch wenn die Frau geschieden ist und das alleinige Sorgerecht hat, kann das Amphur kontakt zum Vater aufnehmen. Zahlen und verheiratet ist ein STiefel, Anspruch das Kind auch zukünftig zu sehen ist der andere Stiefel.
    Wenn der Vater gegen die Ausreise ist, auch wenn er keinen Satang für das Kind bezahlt, kann er die Ausreiseversuchen zu verhindern.Und genau das kann viel Zeit und Geld kosten.
    Wenn die Mutter das alleinige Sorgerecht hat, dann fragt die Paßbehörde nicht nach dem leiblichen Vater.
    Das alleinige Sorgerecht bekommt man auf verschiedene Weise:
    Bei einvernehmlichen Scheidungen vor dem Bezirksamt durch Aufnahme dieser Regelung in das Scheidungsregister oder als Regelung der Scheidungsfolgen im Gerichtsurteil.

    Diese besondere Story über ein Tätigwerden der Amphoe - die, wäre entweder die einvernehmliche Scheidung oder die gerichtliche Scheidung mit allen Scheidungsfolgen schon rechtskräftig, ja nichts mehr mit dem Fall zu tun hat - sowie der Hinweis auf ein noch laufendes Gerichtsverfahren deuten für mich eher auf eine noch nicht rechtskräftige Scheidung bzw. unvollständige Einigung hin.

    Jedenfalls - und glücklicherweise - ist in der Regel die Lage viel einfacher, was ja auch beim Kiesow auf der Site steht. Dahinter stehen die Erfahrungen mit einer Vielzahl von Kindesnachzügen.

    Man sollte in diesen Dingen auch eines nicht vergessen. Es ist bekannt, dass viele thailändische Ex-Ehemänner noch ein finanzielles Schnäppchen machen wollen, wenn sie mitbekommen, dass ihre Ex nun einen - immer als reich unterstellten - Farang heiraten will. Da gibt´s dann die tollsten Geschichten über Druck und Gegendruck, die aber alle schon seit langem in den Foren berichtet wurden.

    Und ganz besonders mißlich wird die Lage, wenn die Partner der Vorehe vergessen hatten, bei einer einvernehmlichen Scheidung alle relevanten Scheidungsfolgen zu regeln. Aber auch das kann man dann nachholen. Weitere Details auf der Kiesow-Website.

  10. #9
    Avatar von woma

    Registriert seit
    20.01.2004
    Beiträge
    3.243

    Re: Kindesnachzug

    Zitat Zitat von franky1961",p="616676
    Sie waren nie verheiratet und der Erzeuger hat das Kind 8-9 Jahre nicht mehr gesehen.
    er schreibt doch, dass sie nie verheiratet war, der Rest lässt sich mit 3 Zeugen etwas Teegeld und einer Befragung aufm Amt unproblematisch reglen.

    woma

  11. #10
    Avatar von franky1961

    Registriert seit
    25.06.2007
    Beiträge
    128

    Re: Kindesnachzug

    @ woma
    genau so sehe ich das auch,das nur das sogenannte Por Kho14(Befragungsprotokoll)da völlig ausreicht.

    auf jedenfall haben wir nun erstmal die Vollmacht für ihre Mutter ausgefüllt so das sie alle Papiere besorgen kann und erstmal der Reisepass beantragt werden kann.

    Aber denke das bis Februar alles erledigt sein wird,denn waren auch schon auf der Ausländerbehörde welche uns auf jedenfall keine Steine in den Weg legt wenn die Anfrage aus Bangkok kommt.

    Wir möchten halt keine größeren Fehler machen und deshalb lieber alles genau wissen möchten um es nicht noch länger in die Länge zu ziehen.

    Grüße vom Bodensee

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kindesnachzug
    Von jensen im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 21.04.12, 02:47
  2. Probleme Kindesnachzug
    Von franky1961 im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 23.03.09, 01:10
  3. Wer kann Infos über Kindesnachzug aus Thailand geben??
    Von phoobanjong im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 11.07.04, 13:39
  4. Kindesnachzug nach Heirat
    Von Willi im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 16.05.04, 09:50