Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 33

Keine Arbeit , kein Geld auf dem Konto. Trotzdem Besuchsvisu

Erstellt von seilue, 17.06.2005, 03:49 Uhr · 32 Antworten · 4.519 Aufrufe

  1. #11
    Schulkind
    Avatar von Schulkind

    Re: Keine Arbeit , kein Geld auf dem Konto. Trotzdem Besuchs

    Zitat Zitat von Tramaico",p="253793
    Viel Erfolg und Gruss aus Bangkok,
    Richard

    so ist eine präzise und Hinweis gebende Ausführung.

    Danke


    @ Manao -- ob nun eine Bananenrepublik oder nicht - sollte jeder für sich beurteilen und danach handeln. Aber bitte nicht ohne Quelle, speziel die sich auf diesen Treadt bezieht. Beachte die genauen Ausführungen von Richard und lese zwischen den Zeilen.

    So wie < JT29 > gesagt, " Ross und Reiter " sollte es sein.


    Gruss, ---------------- >>

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von Stephan baaa

    Registriert seit
    06.02.2004
    Beiträge
    109

    Re: Keine Arbeit , kein Geld auf dem Konto. Trotzdem Besuchs

    @ Tramaico

    Arbeitsvertrag über ein 2 jahre andauerndes Arbeitsverhältnis :???:
    zurückbleibender Ehemann :???:


    Sorry Richard, aber ich würd mich weglachen wenns nicht so traurig wäre. Womit wir, Deinen Anforderungen gemäß an eine Frau, den Begriff Qualitätsmia prägen sollten. Weil "so etwas" zur Zeit so ziemlich das einzige ist was (wenn überhaupt)noch ins Land darf. Mädels mit Kind, Job, Immobilie und gut gefülltem Konto.

    Sei doch mal ehrlich und stell Dir die Frage wieviele der Mädels diese Anforderungen erfüllen. Und wo kommen die 2 Jahre jetzt auf einmal her? Mir hat man telefonisch noch was von nem halben Jahr erzählt.

    Aber darum geht es doch gar nicht mehr. Es geht einzig und alleine nur noch darum die Hürden möglichst hoch zu legen um keinen mehr rein zu lassen, fertig aus. Das ist der Wille des gemeinen Volkes und man kann halt nicht auf jede exotische Randgruppe Rücksicht nehmen. Und wer dann doch noch seine Liebste mitbringen will der soll gefälligst heiraten. Weil, die lieben sich doch. Sollen sie doch auch heiraten.

    Und wer sich dann in diese Mühle hineinbegibt, der weis wenigstens, wenn er es dann irgendwann mal geschafft hat mit dem ganzen Papierkram, daß seine Beziehung auch unter Stress hält.

    Meine Meinung zu dem Thema. Die Botschaft bekommt von mir ne Verpflichtungserklärung und damit sollte erst einmal Schluß sein. Ich verpflichte mich. Das Augenmerk sollte in unserem Lande viel mehr auf dem Einlader liegen.

    Gruß Stephan

    Und, viel "Spaß" und viel Erfolg noch @ seilue, Du wirst noch Augen kriegen in der nächsten Zeit wo Du vorher keine hattest.

  4. #13
    Avatar von manao

    Registriert seit
    22.04.2004
    Beiträge
    328

    Re: Keine Arbeit , kein Geld auf dem Konto. Trotzdem Besuchs

    Ich will das Thema nicht vertiefen, ich könnte natürlich Namen
    nennen. Das tue ich aber mit Absicht nicht, da ich kein Interesse habe irgendjemanden zu denunzieren. Das macht keinen Sinn.

    Daß eine Remonstration erfolgreich sein kann, daß man auch mit Ehrlichkeit und korrekten Angaben ein Visum erwirken kann, daß
    man sogar mit einem freundlichen Anruf bei der Botschaft in Bangkok (da spreche ich aus eigener Erfahrung)etwas errreichen kann bezweifle ich doch gar nicht. Ich habe auch nicht behauptet, daß alle Mitarbeiter von Konsulaten und Botschaften "empfänglich" seien.

    In vielen Fällen ist es ja auch ganz gut wenn Visa nicht erteilt werden, dafür gibt es sicherlich auch viele gute Gründe.

    In den USA war es früher üblich, daß ein Bürger für einen Gast "gebürgt" hat, diese Praxis wird aber von der Botschaft abgelehnt, auch Sicherheitsleistungen werden nur selten gefordert, es dürfen ja aus Datenschutzgründen keine schwarzen Listen angefertigt werden. Das ganze Visawesen ist nicht professionell organisiert, dondern dilletantisch bürokratisch, dieser Umstand sorgt für Frustrationen und ist gleichzeitig der Nährboden für ungesetzliches handeln.

    Nach meiner Erfahrung wird hier in D Missbrauch auch kaum verfolgt, im Gegensatz zu den USA werden hier Verheiratete
    gar nicht kontrolliert, wer erst mal verheiratet ist oder im Land ist hats fast geschafft, Scheinehen werden so gut wie nicht aufgedeckt, ich kenne zumindest keinen einzigen Fall. So wird Missbrauch belohnt und gefördert. Klar daß die "Braven" das ausbaden müssen ...

  5. #14
    Tramaico
    Avatar von Tramaico

    Re: Keine Arbeit , kein Geld auf dem Konto. Trotzdem Besuchs

    Teile die Meinung aller, dass Schengen-Visum ein frustierendes Thema ist und einmal fragte ich somitsogar den Leiter der Visastelle Bangkok, ob wir dieses Thema nun entgueltig abschreiben koennen in Bezug auf den typischen klassischen Fall "auslaendischer Bekannte will armes Maedchen vom Land fuer 3 Monate in seine Heimat einladen".

    Praktisch ist diese Situation derzeit absolut chancenlos. Vor nicht allzu langer Zeit konnte man mit guter schluessiger Argumentation immer noch in langen Diskussionen ein Visum mit Auflagen "z. B. 1 Monat oder auch 3 Monate, aber nach Rueckkehr die unbedingte Notwendigkeit einer persoenlichen Rueckmeldung bei der Botschaft innerhalb von 5 Tagen" erwirken, doch auch dieses Tuerchen scheint sich nun geschlossen zu haben.

    Die Thematik ist ein zweischneidiges Schwert und leider wurde in der Vergangenheit sehr viel Schmu getrieben und das deutsche Innen- und auch Aussenministerium fuehlten sich gezwungen zu reagieren, denn niemand will sich ja Vetternwirtschaft und Korruption vorwerfen lassen. Letztendlich ist durch das Schengener Durchfuehrungsabkommen die Problematik ja nicht rein innerdeutsch sondern europaeisch. Wer will das schwarze Schaf in der Schengengruppe sein?

    Somit ist die Weisung an die Botschaften den Hintergrund des Antragsstellers sehr sorgfaeltig zu pruefen und im Zweifel ein Visum abzulehen. In Bezug auf skandinavischen Laender sollen die Zuegel sogar noch straffer angezogen worden sein und Schengen Visa fuer eine Laufzeit von 3 Monaten werden generell nicht mehr gewaehrt. Langzeitourie aus einem Schwellenland passt irgenwie nicht zusammen.

    Wie sieht die Situation nuechtern betrachtet aus: Ein armes mittelloses Maedchen ohne Arbeit stellt den Antrag in ein Industrieland und Sozialstaat fuer 3 Monate zu touristische Zwecke einzureisen. Alles was im Ursprungsland zurueckbleibt ist Mittellosigkeit und keinerlei Zukunftsaussichten.

    Was ist den Lockungen des "Paradieses" entgegenzustellen?

    Keinerlei objektive Beweisfuehrung, das tatsaechlich alle Auflagen gemaess den Visarichtlinien eingehalten werden, sondern nur rein subjektive Argumentation. Wer auf dieser Basis derzeit ein Visum vergibt setzt sich auf einen Schleudersitz. Der Verdacht auf "Korruption und Vetterwirtschaft" kommt sofort hoch, speziell wenn weiterhin auch noch im Umlauf ist, dass man mit den richtigen Beziehungen und Verbindungen letztendlich doch einiges erwirken kann.

    Meine Erfahrungen sind dagegen, dass man NUR mit einer schluessigen und wahrheitsgemaessen Argumentation ans Ziel kommen kann. VOR der Antragstellung sind alle Fakten und moeglichen "Joker" sorgfaeltigst zu pruefen und dann ist eine Argumentation aufzubauen, die so ueberzeugend ist, dass zu keiner Zeit auch nur der Gedanke des Schmus aufkommen kann. Natuerlich sehr schwierig mit einer Hand zu gewinnen, die aus nichts besteht "siehe oben, den Teil arme brave Reisbaeuerin mit langwaehrigen touristischen Ambitionen".

    Enttaueschend fuer die Antragsteller (zu denen ich auch gehoere), Aerger, Frustation, Hass auf die verdammte Buerokratie. Aber was ist den Botschaften anzuraten? Jeden Visaantrag aus humaitaeren Gruenden gewaehren, Augen zu und Visstempel in den Pass? Ja, die Botschaft scheint manchmal ueberharte Richtlinien und sogar unfaiere Praktiken anzusetzen, doch letztendlich geht es wie immer doch nur darum, den eigenen "Hintern" abzudecken. Geruechte kursieren und alle warten auf das Bestaetigungserlebnis. "Ah, haben doch immer gewusst, dass es bei der Visaerteilung nicht kosher zugeht".

    Natuerlich ist mit Vitamin B immer und ueberall einiges zu erreichen, wenn die Dosis entsprechend hoch ist. Ein Aussenminister koennte einen Konsul anrufen und diesen "bitten" ein Schengenvisum fuer seine Bekannte - arme thailaendische Reisbaeuerin - auszustellen und mit grosser Wahrscheinlichkeit wird dieses sogar gewaehrt werden. Bekommen jedoch die Medien (Beispiel Der Spiegel) davon Wind, nun dann werden wohl zwei vielversprechende politische Karrieren zu Ende gehen, wenn der Druck entsprechend gross ist.

    Am Ende sitzen speziell die Entscheidungstraeger auf dem Praesentierteller und jeder Zug wird genaustens beobachtet. Derjenige, der sich zu weit aus dem Fenster haengt und sich tatsaechlich als politischen Querulant praesentiert, stellt sich zum Blattschuss auf. Angenommen Herr Fischer wuerde sich jetzt dafuer einsetzen, dass das stark angezogene Visumsgesetz libaralisiert wird, dann kann das Ergebnis ueber kurz oder lang nur "Goodbye Joschka" heissen.

    Wer kann es tatsaechlich wagen, zum Messias der Reisbaeuerinnen zu werden ohne den eigenen Exodus einzuleiten?

    Irgendjemand hier im Nittaya mit echten konstruktiven Loesungen, die Perspektiven bieten und Moeglichkeiten, die die Entscheidungstraegern als glanzvoller Phoenix aus der Visaasche aufsteigen lassen? Frust, zetern, schimpfen, fluchen, weinen etc. wird das Problem jedenfalls nicht loesen oder irgendeine Aenderung erwirken.

    Wie sagte einmal ein frueherer Chef zu mir: "Komm nicht mit Problemen, komm mit Loesungen". Schwachpunkte zu identifizieren ist der leichte Teil, sie effektiv abzustellen erfordert doch schon erheblich mehr Aufwand als ein paar Zungenschlaege.

    Herzliche Gruesse,
    Richard

  6. #15
    Avatar von manao

    Registriert seit
    22.04.2004
    Beiträge
    328

    Re: Keine Arbeit , kein Geld auf dem Konto. Trotzdem Besuchs

    Ich stimme Richard in vollem Umfang zu. Es ist genauso wie er es beschrieben hat, allerdings ist diese Darstellung aus Sicht der Bürokratie. Absichern, keine Fehler machen, Grenze dicht !

    Die Perpektive der "Untertanen" ist eine ganz andere. Wir wollen als freie, verantwortungsvolle Bürger von userem Staat
    wahrgenommen werden, dazu gehört auch, daß wir Freunde einladen dürfen ob das arme "Reisbäuerinnen" aus Thailand oder Äthiopien sind oder "Studenten" aus Tunesien, Marokko oder Cuba sind. Das sollte uns möglich sein, ohne daß wir Tricks anwenden müssen, Strategien aushecken müssen und ohne daß wir drangsaliert und abgekanzelt werden als leidige Bittsteller.

  7. #16
    Avatar von Stephan baaa

    Registriert seit
    06.02.2004
    Beiträge
    109

    Re: Keine Arbeit , kein Geld auf dem Konto. Trotzdem Besuchs

    Du hast ja prinzipiell recht Richard, nur, auch bei schlüssigen "Geschichten" gibt es halt keine Touristenvisa. Zumindest bin ich der Meinung, daß es bei uns recht schlüssig ist. Wenn man seit 18 Monaten zusammen ist, 5 mal im LOS war, gemeinsame Flüge hatte, mehrmals die Woche zusammen telefoniert (alles belegt) und sich dann auch noch verpflichtet mit der VE dann....??? Was soll man sonst noch dokumentieren. Es ist halt nicht mehr da und nach meiner Meinung sollte das reichen.

    Es wird in Zukunft halt nur noch die Qualitätsmia geben.

    Wir können uns glücklich schätzen, daß wir noch ein Visa-Merry machen können. Ich bin mal gespannt, wie auch dabei noch die Schotten dicht gemacht werden in der nächsten Zeit. Da werden die da oben sich garantiert auch noch was einfallen lassen, wenn die wilde unkontrollierte Heiraterei so weiter geht.

    Aber was solls, wir können hier dikutieren bis der Arzt kommt eine Lösung scheint mir jedoch nicht in Sicht. Der Patient liegt mit nem Touristenvisum im Koma und hier wird halt nur noch der Stecker gezogen.

    Gruß Stephan

  8. #17
    Avatar von manao

    Registriert seit
    22.04.2004
    Beiträge
    328

    Re: Keine Arbeit , kein Geld auf dem Konto. Trotzdem Besuchs

    Qualitätsmia ist echt nett

  9. #18
    seilue
    Avatar von seilue

    Re: Keine Arbeit , kein Geld auf dem Konto. Trotzdem Besuchs

    Hallo,
    vielen Dank für die doch rege Teilnahme. Wie schon geschrieben werden wir es nun mit der remonstration versuchen. Ich bin leider dazu geneigt (es mag durch die negativen berichte und ausführungen herrühren) auch fast daran nicht zu glauben. Trotz alledem meine ich, das man aber wirklich alle möglichkeiten ausschöpfen sollte. Könnte mir zur Abgabe dieser Remo in BKK noch jemand etwas sagen. Ich kann leider nicht persönlich dabeisein, heisst also: Meine Liebste muss dass alleine hinkriegen. Möchte Sie dabei natürlich so gut es eben geht von hier aus unterstützen. Stand der Dinge ist bis jetzt. Habe alle nötigen Papiere abgeschickt und warte jetzt auf Empfangsbestätigung.
    Noch eine kleine Bemerkung. Wie ich so aus manchen Kommentaren entnehme, kann man sich für die Verschlechterung der Visavergabe bei den Leuten bedanken die die Touri-und Besuchsvisa für andere Zwecke,
    Heirat usw.missbrauchten. Ich kann es ja irgendwo nachvollziehen wenn man die Liebste hierbehalten will, aber vielleicht hätten Sie doch auch mal darüber nachdenken sollen das sie den Leuten die es ehrlich meinen das Leben ziemlich schwermachen würden.

    Gruss seilue

  10. #19
    Avatar von mipooh

    Registriert seit
    01.06.2005
    Beiträge
    6.152

    Re: Keine Arbeit , kein Geld auf dem Konto. Trotzdem Besuchs

    Ich kenne keine offizielle Begründung, die so etwas besagt.

    Nicht die Heirat zB in Dänemark ist der Missbrauch, -denn dorthin zu reisen ist legal und wenn man dort ist ist es wiederum legal zu heiraten-, sondern die Ansicht der Deutschen dies ausschliessen zu wollen.
    Sie respektieren die Freiheit des Staates Dänemarks nicht, mit Eheschliessungen nach seinem Gesetz umzugehen, wollen sie aber im Schengengebiet haben. Entweder-oder würde ich da mal sagen...
    Das ist ein politisches Thema, was die Schengenstaaten auch politisch zu regeln haben. Es auf die Betroffenen abzuwälzen ist politisch unkorrekt.

    Es soll sogar mal Zusatzstempel gegeben haben, die vorgaukeln, man dürfe mit diesem Schengenvisum nicht in Dänemark heiraten.
    Juristisch wohl an der Grenze des Schwachsinns. Es dürfte in den (übergeordneten) Bestimmungen zum Schengenvisum eine derartige Einschränkung nicht vorgesehen sein. Würde mich mal interessieren, wie diese Sache in Dänemark beurteilt wird. Wäre ich Däne, wäre ich sauer...

    Wenn Missbrauch, dann ganz klar sagen wo der liegt. In diesem Fall wohl eindeutig bei den deutschen Behörden.
    Sie mögen wie bockige Kleinkinder nicht, dass man von seinem Recht gebrauch macht und blubbern dann Schuldzuweisungen, die weder Hand noch Fuß haben.

    Soweit mein Informationsstand incl. Meinung.
    Die paar Leutchen, die eine Nichtdeutsche heiraten sind kaum Anlass, Visaerteilungen restriktiver zu gestalten.
    Übrigens, kann man es ehrlicher meinen als zu heiraten?

    Gruss
    mipooh

  11. #20
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Re: Keine Arbeit , kein Geld auf dem Konto. Trotzdem Besuchs

    Zitat Zitat von mipooh",p="254293
    ....
    Die paar Leutchen, die eine Nichtdeutsche heiraten sind kaum Anlass, Visaerteilungen restriktiver zu gestalten.
    Übrigens, kann man es ehrlicher meinen als zu heiraten?
    moin mipooh,

    würde dir da recht geben, gäbe es nicht den umstand der scheinehe zur erlangung des aufenthalts resp.
    der arbeitsgenehmigung in d landen.

    gruss :P

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 08.04.11, 11:29
  2. Geld vom thailändischen Konto in Deutschland abheben
    Von Diskusguppy im Forum Treffpunkt
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 11.03.11, 08:07
  3. Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 11.03.08, 22:04
  4. Kein Geld angekommen!
    Von Bang444 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 16.09.04, 19:23
  5. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 10.08.03, 19:19