Ergebnis 1 bis 5 von 5

Jahresvisum-Unterlagen

Erstellt von Claude, 17.06.2006, 12:57 Uhr · 4 Antworten · 1.692 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Claude

    Registriert seit
    24.08.2003
    Beiträge
    2.292

    Jahresvisum-Unterlagen

    Jaja, wurde schon oft gefragt, aber ich finde es nicht mit der Suchfunktion:
    D-Mann hat Th-Frau in D geheiratet, kriegt auf der th. Botschaft ein 3-Monatsvisum und will in Th ein Jahresvisum beantragen:
    Muss man dazu in Th amtlich geheiratet haben oder genügt eine Übersetzung der dt. Heiratsurkunde? Welche sonstigen Unterlagen werden noch benötigt.
    Danke für Infos!

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Re: Jahresvisum-Unterlagen

    tach claude,

    schau x non immigrant visa

    gruss

  4. #3
    Avatar von Claude

    Registriert seit
    24.08.2003
    Beiträge
    2.292

    Re: Jahresvisum-Unterlagen

    Danke tira,
    aber es geht nicht um ein Jahresvisum mit Workpermit (wie in deinem Link behandelt), sondern um einen Visatitel übr eine in D geschlossene Ehe....findest/weist Du dazu was?

  5. #4
    Tramaico
    Avatar von Tramaico

    Re: Jahresvisum-Unterlagen

    Nein, Du must nicht amtlich in Thailand geheiratet haben, denn man kann ja nur einmal heiraten, also im Ausland ODER in Thailand. Nachheiraten in Thailand ist nicht moeglich. Es gilt lediglich zu belegen, dass eine gesetzmaessig bindende Ehe besteht.

    An sich werden fuer die Aufenthaltsgenehmigungsverlaengerung in Thailand nicht andere Dokumente als bei der vorhergehenden Visumsbeantragung benoetigt. Es wird somit der Nachweis benoetigt, dass die Eheschliessung rechtlich ist, was ja eigentlich Aufgaben der thailaendischen Botschaft in Deutschland waere, dieses zu pruefen, also die deutsche Heiratsurkunde zu legalisieren. Also muesste die deutsche Heiratsurkunde im Original (gegebenenfalls legalisiert von der thailaendischen Botschaft) plus thailaendische Uebersetzung reichen. Eventuell will man sich ja bei Thai Immigration noch versichern und verlangt dann gegebenenfalls noch einen Stempel von der deutschen Botschaft in Bangkok, als Nachweis, dass die Heiratsurkunde echt ist.

    Eine Registrierung bei einem auslaendischen Standesamt hat in Bezug auf Aufenthaltsgenehmigung keinerlei Bewandnis, denn Thailand interessiert sich in diesem Fall nicht fuer den auslaendischen Ehemann (der ja nicht Bestandteil im thailaendischen System ist, weil ihm eine thailaendische ID fehlt), sondern nur fuer den thailaendischen Staatsbuerger, die Ehefrau, naemlich dahingehend, dass ihr Familienstand erfasst wird und sie von nun an keine nang sao (Fraeulein) sondern nang (Frau) und zwar fuer alle Zeiten ist. Einmal Frau immer Frau in Thailand, selbst nach einer Scheidung.

    Auch eine thailaendische Heiratsurkunde wird es nicht geben, wenn im Ausland geheiratet wurde. Genau wie eine Geburtsurkunde gibt es diese eben nur von dem Land in dem das Missgeschick passiert, aeh Ereignis stattgefunden hat.

    So, steht dieses nun fest, das jemand unter der Haube ist, dann gilt es noch den Nachweis zu erbringen, dass Du 400.000 Baht auf einem thailaendischen Bankkonto hast bzw. ueber ein monatliches Einkommen von mindestens 40.000 Baht verfuegst.

    Mit diesem Nachweis bekommst Du dann eine Aufenthaltsverlaengerung um 9 Monate (3 Monate bei Einreise bereits gewaehrt nun Aufstockung um weitere 9 Monate um auf ein volles Jahr zu kommen). Danach geht es im Jahresrhytmus weiter.

    Achtung, Dein Visum wird nach der Einreise als "used" gestempelt und somit musst Du VOR jeder Ausreise aus Thailand eine Re-Entry Permit beantragen, weil Dir sonst Deine Restlaufzeit der Aufenthaltsgenehmigung verfaellt. Wird dieses versaeumt, dann stempelt man bei der Wiedereinreise lediglich 30 Tage (visa on arrival) in den Pass. Auch ist der Langzeiaufenthalter (mehr als 90 Tage in Thailand am Stueck) verpflichtet alle 90 Tage seine Anwesenheit und Aufenthaltsort an Immigration zu melden und zwar selbst dann, wenn der Aufenthaltsort sich nicht veraendert hat.

    Viele Gruesse,
    Richard

  6. #5
    Avatar von Ampudjini

    Registriert seit
    03.04.2002
    Beiträge
    2.482

    Re: Jahresvisum-Unterlagen

    Ja, ja, ja.

    Und noch mal ein Link zur "Urquelle"

    Für Dich gilt: Non-Immigrant, Kategorie O.

    Gruss,
    Ampudjini

Ähnliche Themen

  1. (Rentner)-Jahresvisum ohne 800000 THB
    Von Travelmaxxx im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 25.02.10, 03:55
  2. Jahresvisum - Ablauf richtig ?
    Von monkey im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 15.08.09, 18:34
  3. Jahresvisum in Luang Prabang erneuern?
    Von Dart im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 09.10.07, 06:53
  4. Jahresvisum/Workpermit
    Von sunshine06 im Forum Touristik
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 08.06.07, 17:50
  5. Vorbestraft--kein Jahresvisum
    Von singhafreund im Forum Treffpunkt
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 06.07.04, 19:14