Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 15 von 15

Jahresverlängerung

Erstellt von Khun Han, 17.12.2008, 13:21 Uhr · 14 Antworten · 2.488 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373

    Re: Jahresverlängerung

    Zitat kcwknarf # 4:
    " Wie Thaifrau in der BRD? Geht es hier nicht um Deutschmann in Thailand? "
    _____Zitatende_____

    Sicher gehts hier um Deutschmann ( Khun Han ) mit seiner nun 2 ten Extension ( Aufenthaltsstatusverlaengerung ) in TH. Steht ja so auch im # 1. Problem war..wenn ich das richtig erkannt hatte, der Wechselkurs- THB zum Euro, bei Ihm.

    Bist doch sonst recht flexibel im Denken..
    ..da wunderts mich,dass du mein #3 nicht verstehst.
    Kann gerne noch einen Satz dazusetzen..

    ..in der BRD musste als Grungvorraussetzung verheiratet sein, in Ehegemeinschaft leben. Aufenthaltsverlaengerungen bei Thai funzen dann auch,ohne das einer von Beiden arbeitet oder Kohle auf dem Sparbuch hat.

    Das wusstest DU nicht? Bin erschuettert.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Jahresverlängerung

    Zitat Zitat von Nokgeo",p="669285

    ..in der BRD musste als Grungvorraussetzung verheiratet sein, in Ehegemeinschaft leben. Aufenthaltsverlaengerungen bei Thai funzen dann auch,ohne das einer von Beiden arbeitet oder Kohle auf dem Sparbuch hat.

    Das wusstest DU nicht? Bin erschuettert.
    Das ist mir schon klar. Nur muss dann die assimilierte Thai nicht auf die deutsche Botschaft, um ihre Einkommen bestätigen zu lassen - wie im 1.Posting beschreiben.
    Daher verwirrte mich deine Aussage.

  4. #13
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373

    Re: Jahresverlängerung

    Zitat kcwknarf # 12:
    " Nur muss dann die assimilierte Thai nicht auf die deutsche Botschaft, um ihre Einkommen bestätigen zu lassen - wie im 1.Posting beschreiben."
    ___Zitatende____

    da hatte ich was anderes in # 1 gelesen..

    # 1.

    " Wie ICH befürchtet hatte, setzte der Attaché, Hr. Kräuter, einen geringeren Wechselkurs als letztes Jahr ein, und zwar den vom 4.12., also 1 Euro = 44,68 Bath, sodass MEIN monatliches Einkommen unter 40000 Bath rutschte. Dies sei der Kurs, mit dem die Botschaft rechnet und der würde sich auch bis 5.Januar nicht ändern. Er lies sich nicht erweichen, einen anderen Kurs zu nehmen oder wenigstens das Kursdatum anzugeben. Die Gebühr für die Bestätigung beträgt 20 Euro, also jetzt 900 statt 1000 Bath.

    Ich muss dazu sagen, dass ICH bei der ersten Verlängerung geglaubt hatte, ICH könnte der Immigration erklären, dass das Einkommen genüge, da ich ja mit einer Thai verheiratet bin, obwohl sie einen deutschen Pass hat, und ICH ja schon Geld für den Hauskauf ins Land gebracht hätte und wir auch mit dem Sohn zusammen wohnen würden.


    Aber ICH musste dann doch den hochgerechnet fehlenden Betrag auf dem Bankkonto vorweisen." Zitatende.

  5. #14
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Jahresverlängerung

    Zitat Zitat von Nokgeo",p="669537
    da hatte ich was anderes in # 1 gelesen..
    Nein. Hast du nicht.
    Hier geht ganz klar um eine Person, die sich bei der deutschen Botschaft einen Einkunftsnachweis holt.

    Dies sei der Kurs, mit dem die Botschaft rechnet

    Da es in Deutschland keine deustche Botschaft gibt, kann sich die betroffene Person also nicht in Deutschland aufhalten. Es gehr hier um Thailand.

    ICH könnte der Immigration erklären

    Aus diesem Satz wird deutlich, dass die Person den nacwheis für die Immigration benötigt, um eine Jahresverlängerung zu erzielen. Damit könnte zwar auch die Immigration in Deutschland gemeint sein, wäre aber unlogisch, da sich die Person ja in Thailand aufhält.

    Klare Schlußfolgerung: es geht um eine Jahresverlängerung eines deutschen Staatsbürgers in Thailand.

    Sorry, für meine Klugscheißerei.

  6. #15
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Jahresverlängerung

    Meine Frau, geboren als Thai (und immernoch im Besitz ihrer thailändischen Staatsbürgerschaft) hat seit 16 Jahren einen deutschen Pass.
    meine Frau auch.
    Nur sie braucht kein Visum, da sie ja einen Thai-Pass hat.
    Warum lebt deine Frau hier nicht als Thai - ist doch billiger, da sie nicht jedes Jahr die 1900 Baht zahlen muss.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12