Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Jahresverlängerung

Erstellt von Khun Han, 17.12.2008, 13:21 Uhr · 14 Antworten · 2.485 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Khun Han

    Registriert seit
    11.06.2006
    Beiträge
    318

    Jahresverlängerung

    Gestern habe ich die 2.Jahresverlängerung meines Non-Immi O bekommen, allerdings erst im 3. Anlauf.

    Wir waren auf dem Immigration Office Samutprakan, nachdem das Büro am Suvarnabhumi geschlossen wurde. Das Office liegt direkt am Chao Praya und der Vorplatz stand jedes mal unter Wasser. Containerschiffe fahren vorbei und große Pumpen versuchen das Wasser zurückzuhalten. Als wir vor 2 Wochen die Freundin unseres Sohnes mit den Pässen zur 90-Tagemeldung vorbeischickten, hatten wir fragen lassen, ob die Kopie der Einkommensbestätigung der Botschaft vom letzten Jahr ausreicht. Trotz Bejahung wollten sie natürlich eine neue Bestätigung. Meiner Frau wurde ohne weiteres der Stempel in den Pass gedrückt. Verlängerung übrigens bis zum gleichen Tag im nächsten Jahr, also zum 26. Dezember.

    Wie ich befürchtet hatte, setzte der Attaché, Hr. Kräuter, einen geringeren Wechselkurs als letztes Jahr ein, und zwar den vom 4.12., also 1 Euro = 44,68 Bath, sodass mein monatliches Einkommen unter 40000 Bath rutschte. Dies sei der Kurs, mit dem die Botschaft rechnet und der würde sich auch bis 5.Januar nicht ändern. Er lies sich nicht erweichen, einen anderen Kurs zu nehmen oder wenigstens das Kursdatum anzugeben. Die Gebühr für die Bestätigung beträgt 20 Euro, also jetzt 900 statt 1000 Bath.

    Ich muss dazu sagen, dass ich bei der ersten Verlängerung geglaubt hatte, ich könnte der Immigration erklären, dass das Einkommen genüge, da ich ja mit einer Thai verheiratet bin, obwohl sie einen deutschen Pass hat, und ich ja schon Geld für den Hauskauf ins Land gebracht hätte und wir auch mit dem Sohn zusammen wohnen würden. Aber ich musste dann doch den hochgerechnet fehlenden Betrag auf dem Bankkonto vorweisen.

    Die Damen an den 3 Schreibtischen in Samutprakan sind wirklich nett, aber es gelten nur Zahlen und keine Erklärungsversuche. Und sie waren unter Augenzwinkern und Zungerausstrecken einverstanden, dass ich die fehlenden 6000 Bath auf das Sparbuch einzahle. Jemand zu bitten, mir kurz das Geld zu überweisen (Inzwischen war auf dem Konto weniger als in der Bestätigung der Bank angegeben. Ich brauchte also mehr.) und eine Bank zu suchen und das Bankbuch updaten zu lassen, war eine Sache von Minuten. Als dann der Pass dem Büroleiter, der in Freizeitkleidung und mit blond gefärbten Haaren am Schreibtisch dahinter saß, zur Unterschrift gereicht wurde und der auch wieder nachfragte, sprangen die Damen für mich ein und erklärten die Situation. Anschließend meinte er, ich wüsste ja jetzt für das nächste Mal Bescheid.

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    petpet
    Avatar von petpet

    Re: Jahresverlängerung

    Danke für diesen Bericht!!

    Ich bin überrascht, dass die Immi das fehlende monatliche Einkommen als hochgerechneten Ausgleich auf dem Konto akzeptiert hat. Immerhin!

    Gruß

    Jochen

  4. #3
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373

    Re: Jahresverlängerung

    Zitat Khun Han # 1.

    " Wie ich befürchtet hatte, setzte der Attaché, Hr. Kräuter, einen geringeren Wechselkurs als letztes Jahr ein, und zwar den vom 4.12., also 1 Euro = 44,68 Bath, sodass mein monatliches Einkommen unter 40000 Bath rutschte. Dies sei der Kurs, mit dem die Botschaft rechnet und der würde sich auch bis 5.Januar nicht ändern. Er lies sich nicht erweichen, einen anderen Kurs zu nehmen oder wenigstens das Kursdatum anzugeben. Die Gebühr für die Bestätigung beträgt 20 Euro, also jetzt 900 statt 1000 Bath."
    _______________Zitatende__________

    Jaa..ist schon erstaunlich..wie TH.-Frau in der BRD Ihren Aufenthaltsstatus verlaengert bekommt, so Sie verheiratet.
    Doch Ok..oder?

  5. #4
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Jahresverlängerung

    Zitat Zitat von Nokgeo",p="668492
    Jaa..ist schon erstaunlich..wie TH.-Frau in der BRD Ihren Aufenthaltsstatus verlaengert bekommt, so Sie verheiratet.
    Doch Ok..oder?

    Wie Thaifrau in der BRD? Geht es hier nicht um Deutschmann in Thailand?

  6. #5
    petpet
    Avatar von petpet

    Re: Jahresverlängerung

    Eigentlich schon.

  7. #6
    Avatar von Khun Han

    Registriert seit
    11.06.2006
    Beiträge
    318

    Re: Jahresverlängerung

    Da habe ich mich wohl falsch ausgedrückt. Meine Frau, geboren als Thai (und immernoch im Besitz ihrer thailändischen Staatsbürgerschaft) hat seit 16 Jahren einen deutschen Pass. Ihr Non-Immi O-Visum ist am Montag sofort verlängert worden, unabhängig von meinem und ohne irgendeinen Nachweis oder eine Voraussetzung.

  8. #7
    petpet
    Avatar von petpet

    Re: Jahresverlängerung

    Zitat Zitat von Khun Han",p="668893
    Da habe ich mich wohl falsch ausgedrückt. Meine Frau, geboren als Thai (und immernoch im Besitz ihrer thailändischen Staatsbürgerschaft) hat seit 16 Jahren einen deutschen Pass. Ihr Non-Immi O-Visum ist am Montag sofort verlängert worden, unabhängig von meinem und ohne irgendeinen Nachweis oder eine Voraussetzung.
    Dein Eingangspost bezog sich aber auf Deine Aufenthaltserlaubnis, oder?

  9. #8
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Jahresverlängerung

    Die Wege des Herren sind unergründlich, spricht der Herr.
    Warum sagt das der Herr wohl?

  10. #9
    Avatar von Khun Han

    Registriert seit
    11.06.2006
    Beiträge
    318

    Re: Jahresverlängerung

    Am Montag wollten wir beide unsere Visa um 365 Tage verlängern lassen. Deng erhielt ihre Verlängerung sofort, ich musste erst eine neue Einkommensbestätigung von der Botschaft holen. Da aber wegen des von der Botschaft angewandten Umrechnungskurses das Jahreseinkommen zusammen mit dem Bankguthaben unter 800 000 Bath gefallen war, musste ich die Bankeinlage erhöhen, erhielt also erst beim 3.Besuch die Verlängerung.

    Ich wollte mit diesem Bericht darauf hinweisen, dass man auch das Immigration Office Samutprakan oder einen anderen Checkpoint in Anspruch nehmen kann, zumindest wenn es sich um die 90-Tagemeldung handelt und um Visumverlängerung (vielleicht nicht gerade die erste), und man dabei nicht so lange Wartezeiten wie in der Soi SuanPlu zu erwarten hat. Ich sah nur einen Farang, einige Inder und andere Asiaten. Die Abfertigung ist rasch und nicht unfreundlich.

    Das Ganze hat uns halt zusätzlich Zeit und Geld gekostet. War aber dennoch ein schöner Tag. Auf der Hinfahrt mit unserem Stammtaxi hatten wir im Vorbeifahren ein Geschäft gesehen und sind dann wieder hin, um zu fragen, was die große Steinlaterne denn kostet. Deng wollte sie gleich kaufen, zusammen mit einem Felsen, den sie mit Pflanzen bestücken kann. Ich konnte sie noch bremsen, aber der Händler bat uns, ihm Glück zu bringen, indem wir etwas anderes kaufen. So luden wir einige Säcke mit Kiesel ins Taxi. Mit dem Fahrer waren wir dann noch Isan-Food essen und danach ging´s an einem Pflanzengeschäft vorbei, wo wieder Töpfe, Erde und Pflanzen eingeladen wurden.

  11. #10
    petpet
    Avatar von petpet

    Re: Jahresverlängerung

    So luden wir einige Säcke mit Kiesel ins Taxi.
    Das war doch klar, dass Du mit dem Visum keine Probleme bekommen würdest. Wer mit einem Auto voller Kies vorfährt, dem wird fast alles gewährt.

    Jochen

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte