Seite 11 von 16 ErsteErste ... 910111213 ... LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 110 von 159

Interview beim Ausländeramt zur Erteilung des Heiratsvisa?

Erstellt von waxweazle, 09.01.2013, 16:31 Uhr · 158 Antworten · 20.379 Aufrufe

  1. #101
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.492
    Zitat Zitat von Bukeo Beitrag anzeigen
    das würde dann ja bedeuten, nur wohlhabende Deutsche dürfen eine Ausländerin ehelichen und nach D holen.
    Denke nicht, das dies eine gute Idee wäre. Ich gehe auch davon aus, das die Thai mit Hartz4 Einkommen des Ehemannes nicht
    allzu zufrieden sein wird und daher selbst Arbeit suchen wird. Somit würde sie dann auch den deutschen Staat entlasten, da ihr Einkommen
    ja mitberechnet wird.
    Ist jetzt schon jeder, der mehr als Hartz IV hat, wohlhabend?

  2.  
    Anzeige
  3. #102
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    Ist jetzt schon jeder, der mehr als Hartz IV hat, wohlhabend?
    nein, sicher nicht.
    Ändert aber letztendlich nichts an der Aussage. Man darf also dann als Sozialhilfe-Abhängiger keine ausl. Frau ehelichen, eine deutsche
    jedoch schon.
    Auch nicht korrekt.

  4. #103
    Avatar von eber

    Registriert seit
    16.03.2010
    Beiträge
    1.336
    Zitat Zitat von Bukeo Beitrag anzeigen
    nein, sicher nicht.
    Ändert aber letztendlich nichts an der Aussage. Man darf also dann als Sozialhilfe-Abhängiger keine ausl. Frau ehelichen, eine deutsche
    jedoch schon.
    Auch nicht korrekt.
    Hallo, man muß immer ...... sein.

  5. #104
    wasabi
    Avatar von wasabi
    Zitat Zitat von Socrates010160 Beitrag anzeigen
    ist doch nur ein Verwaltungsakt... erst erhält sie die befristete AE. Am Tag der Hochzeit waren wir gleich nochmals bei der ABH und sie erhielt eine 1-jährige AE. Doch soweit ich weiss, wird das in den einzelnen ABH`s anders gehandhabt. Andere erhielten gleich eine mehrjährige AE. Nach dem weiteren Jahr erhielt sie eine 3-jährige AE und anschliessend eine unbefristete.

    Möglich dass bei Verdacht einer Scheinehe nochmals nachgefragt wird...Wenn Deine Frau von Dir schwanger ist, sehe ich da auch kein Problem.

    Lass Dich nicht verrückt machen. Ist alles halb so schlimm.
    Woher soll das AA wissen von wem die Teuerste schwanger ist?
    Ich kann mich noch an eine russische Studentin erinnern die war mit 3 Ärzten gleichzeitig in der Kiste um möglichst schnell schwanger zu werden, hierbleiben zu können und Unterhalt zu fordern sollte sie der Pechvogel nicht heiraten.

  6. #105
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.492
    Gleichzeitig?

  7. #106
    wasabi
    Avatar von wasabi
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    Gleichzeitig?

    Haha, nee - die Herren wurden abwechselnd besucht.

  8. #107
    Avatar von waxweazle

    Registriert seit
    23.09.2011
    Beiträge
    13
    Zitat Zitat von wasabi Beitrag anzeigen
    Haha, nee - die Herren wurden abwechselnd besucht.

    so wie das schätzungsweise min. 30 % der ehefrauen der user hier in th. auch gemacht haben. auch wenn es keiner zugeben will. aber wenn mann einmal für 5ex bezahlt hat, später die ***** auch noch heiraten will und so dämlich ist dem vater ne abstandszahlung und jeden monat geld zu geben sollte mann sich in klaren sein das es billiger gekommen wäre 2.mal im jahr nach th zu fliegen und da de sau rauszulassen. aber dumme sterben ja niemals aus

  9. #108
    Avatar von sombath

    Registriert seit
    03.03.2009
    Beiträge
    2.732
    Finde ich doch richtig !
    Wir haben genug Personen hier , die auf Staatskosten leben .
    Mir persönlich bekannt :
    Er Harz4 heiratet von ihm ( denke ich ) schwangere Thai .
    Jetzt nach 6 Jahren sind es 6 Personen die von Harz4 leben .

    Sombath


    Zitat Zitat von Bukeo Beitrag anzeigen
    nein, sicher nicht.
    Ändert aber letztendlich nichts an der Aussage. Man darf also dann als Sozialhilfe-Abhängiger keine ausl. Frau ehelichen, eine deutsche
    jedoch schon.
    Auch nicht korrekt.

  10. #109
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.803
    Zitat Zitat von franky_23 Beitrag anzeigen
    Was nützt ein Kommentar, wenn die Gerichte anders entscheiden. An Obergerichtliche bzw.höchstrichterrichtliche Urteile hat/sollte sich auch eine Verwaltung (zu) halten.

    .
    die Rechtssprechung zu einem Gesetz entwickelt sich durch die Urteile der obersten Instanzen weiter,
    und nimmt dadurch Ausländerämtern, die vorher einen regiden Kurs gefahren haben,
    wie dies bekanntlich auch das Ausländeramt Berlin seit geraumer Zeit macht,
    immer mehr die Möglichkeit eine harte Auslegung durchzuziehen.

    Der inhaltliche Streit mit Phitim ging ja nicht ausschliesslich von der bestehenden Situation aus,
    sondern er hatte mit seinen Aussagen,
    --- auch früher wurde in diesen Fällen von allen Ausländerämtern nicht anders entschieden,
    weil alle Ausländerämter das Gesetz identisch auslegen ---
    was natürlich bekanntermassen Unfug ist,
    ansonsten würde keiner von Ausländerämtern sprechen, die einen Sonderweg fahren,
    weil ihr Behördenleiter einen entsprechenden Anwendungshinweis für die Behörde gegeben hat.

    Auch entstehen diese Sonderwege, wie schon gepostet, wenn gegen einen Bescheid ein Verfahren rechtshängig ist,
    wo nun einer, dieser besonderen Anwendungshinweise, der richterlichen Beurteilung zugeführt wird.

    Um die eigene Glaubwürdigkeit nicht zu untergraben, testet man vor den verwaltungsgerichten eine harte Variante ab,
    bevor sie, bestätigt, oder abgelehnt, von anderen Bundesländern übernommen werden kann.

    Deswegen entwickelt sich eine Gesetzeslage immer dynamisch weiter, und bleibt nie statisch.

    Die Kommentare nehmen eine wichtige Funktion ein, weil sie den "regiden Behörden" Argumentationsmaterial für aufgezeigte Varianten liefern,
    bis diese dann richterlich beschieden sind.
    Bei einem abweisenden Urteil ist dann natürlich auch der aktuelle Bezug des Kommentars überholt,
    und der Kommentar muss in eine neue Auflage gehen.
    Andererseits sind sie aber auch ein Zeitzeugnis einer rechtshistorischen Entwicklung, bis diese dann durch ein höchstrichterliches Urteil überholt wurde.

  11. #110
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    die Rechtssprechung zu einem Gesetz entwickelt sich durch die Urteile der obersten Instanzen weiter,
    und nimmt dadurch Ausländerämtern, die vorher einen regiden Kurs gefahren haben,
    wie dies bekanntlich auch das Ausländeramt Berlin seit geraumer Zeit macht,
    immer mehr die Möglichkeit eine harte Auslegung durchzuziehen.
    Inhaltlich, weichen wir von der ursprünglichen Fragestellung ab.

    1. die allgemeinen Verwaltungsvorschriften werden vom Bundesinnenministerium erlassen um eine gleiche Auslegung sicherzustellen. Der Bund hat weder ein Kontroll- noch ein Weisungsrecht. Im Grunde hat nicht einmal das Landesinnenministerium ein Weisungsrecht gegenüber der Ausländerbehörde.

    2. Ich gebe dir Recht, dass einige Ausländerbehörden sehr eigenwillige Rechtsauffassungen pflegen. Verwaltungsgerichte haben die Tendenz eine Behörde zu stützen. Da das Aufenthaltsgesetz sehr flexibel ist, kann ein Behörde schon fast nach Gutsherrenart entscheiden.

    3. Im konkreten Fall ging es um eine Randerscheinung nämlich die Option ggf. den FNZ zum Deutschen verwehren zu können. Das war nie der Fall.

    4. Normalerweise sollte immer noch ein AE für 3 Jahre gewährt werden. Es gibt nichts was dem entgegensteht. Solange jeder kuscht wird sich daran auch nichts ändern.

Seite 11 von 16 ErsteErste ... 910111213 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Erteilung der Niederlassungserlaubnis
    Von strike im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 85
    Letzter Beitrag: 17.09.13, 14:29
  2. probleme beim ausländeramt wegen jobletter?
    Von kart672 im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 19.02.09, 18:31
  3. Unfähiges Ausländeramt
    Von rainers im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 61
    Letzter Beitrag: 23.04.07, 17:37
  4. Neulich auf den Ausländeramt!
    Von Micha-Dom im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 81
    Letzter Beitrag: 13.10.03, 15:55
  5. Frage zur Erteilung von Heiratsvisa
    Von som im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 29.05.03, 16:57