Seite 1 von 16 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 159

Interview beim Ausländeramt zur Erteilung des Heiratsvisa?

Erstellt von waxweazle, 09.01.2013, 16:31 Uhr · 158 Antworten · 20.393 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von waxweazle

    Registriert seit
    23.09.2011
    Beiträge
    13

    Interview beim Ausländeramt zur Erteilung des Heiratsvisa?

    guten abend,
    und zwar gehts darum : meine verlobte hatte am 6.dezember 2012 das visum beantragt, da wurden ihr dann ja auch ca.10 fragen gestellt z.b. wie haben wir uns kennengelernt, wie oft war ich da und blablabla ihr wisst schon was ich meine. so jetzt meine frage:
    musstet ihr danach auch noch mal zum ausländeramt euch interviewen lassen bevor das visum dann erteilt wurde? und wenn ja hat man euch eingeladen?
    ich war ja schonmal da und hab ne verpflichtungserklärung gemacht und auch eintragen lassen ( zwecks eheschliessung ) und da hat man mir davon nix erzählt!
    meine verlobte meinte nämlich sie hätte gelesen und von zwei anderen mädels gehört das ihre zukünftigen noch mal zum ausländeramt mussten, vorher geben die nicht ihr OK.
    hab mich von ihr jetzt so bekloppt machen lassen, das ich heute noch mal da war aber der typ and der info der die wartemarken verteilt meinte er wüsste nix von soch einen verfahren ( hab selber auch nix gefunden)
    und wenn die wirklich noch wass wissen möchten mich einladen würden. wie war das denn bei euch vieleicht ist das ja hier in köln anders ( lockerer )
    also mir läuft langsam die zeit davon ...hochzeitstermin ist der 28.januar hochzeitsreise ist schon gebucht und schwanger ist sie auch noch (3.monat)

    sorry für meine konsequente kleinschreibung und danke für eure antworten
    mfg stefan

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    carsten
    Avatar von carsten
    Die konsequente Kleinschreibung macht gerade längere Texte schwer lesbar und ist deshalb hier im Forum nicht so gerne gesehen.
    Danke für Dein Verständnis

  4. #3
    Avatar von Socrates010160

    Registriert seit
    05.04.2011
    Beiträge
    8.368
    ist doch nur ein Verwaltungsakt... erst erhält sie die befristete AE. Am Tag der Hochzeit waren wir gleich nochmals bei der ABH und sie erhielt eine 1-jährige AE. Doch soweit ich weiss, wird das in den einzelnen ABH`s anders gehandhabt. Andere erhielten gleich eine mehrjährige AE. Nach dem weiteren Jahr erhielt sie eine 3-jährige AE und anschliessend eine unbefristete.

    Möglich dass bei Verdacht einer Scheinehe nochmals nachgefragt wird...Wenn Deine Frau von Dir schwanger ist, sehe ich da auch kein Problem.

    Lass Dich nicht verrückt machen. Ist alles halb so schlimm.

  5. #4
    Avatar von siamthai1

    Registriert seit
    02.02.2011
    Beiträge
    5.712
    abend socrates, du hast gut reden, du bist ja nicht schwanger.

  6. #5
    Avatar von Monta

    Registriert seit
    09.04.2012
    Beiträge
    771
    Es ist möglich, dass man bei der Botschaft evtl. eine Scheiehe vermutet.
    In dem Falle würdet ihr zeitgleich, sie auf der Botschaft, Du bei der ABH befragt werden.
    Ich hatte mal eine Sammlung solcher Fragen,
    mal schaun, ob ich sie noch finden kann.

  7. #6
    Avatar von Monta

    Registriert seit
    09.04.2012
    Beiträge
    771
    Befragung durch die AB + Botschaft in BKK

    Alle Fragen werden immer doppelt gestellt, d.h. wenn ich hier schreibe Lieblingsbuch, heißt die vollständige Frage.

    Nennen Sie Ihr Lieblingsbuch
    Nennen Sie das Lieblingsbuch Ihrer Frau (Deine Frau hat die gleiche Frage, nur andersrum)


    • Lieblingsessen
    • Lieblingsbuch
    • Lieblingsfilm
    • Lieblingsfarbe
    • Schuhgröße
    • Kleidergröße
    • Körpergröße
    • Körpergewicht
    • Geburtstag und Geburtsort (von beiden)
    • Name und Geburtstag und Beruf der Eltern
    • Name und Geburtstage und Berufe von Geschwistern
    • Namen des vorherigen Ehepartners
    • Name und Geburtstag den Kindes
    • Wer versorgt das Kind wenn die Frau nach Deutschland kommt
    • Soll das Kind nachkommen, wenn ja wann und wie soll die Zukunft in Deutschland aussehen
    • Welche beruflichen Pläne hat die Frau in Deutschland
    • Wann wurde der Beschluss gefasst zu heiraten
    • Wer machte den Heiratsantrag + wann und wo und gibt es dafür Zeugen, wenn ja Name und Anschrift
    • Welcher Beruf wird ausgeübt
    • Spricht die Frau Deutsch? Wenn Nein, in welcher Sprache unterhalten Sie sich
    • Augenfarbe
    • Welche Sportarten
    • gemeinsame Interessen
    • Rauchen? Wenn ja welche Marke
    • Trinken Sie Kaffee, wenn ja wie, (Milch, Zucker)
    • Name und Anschrift des/der besten Freundes/Freundin
    • Wie viel Zimmer und qm hat die Wohnung Ihrer Frau (und andersrum obwohl deine Frau, deine Wohnung noch gar nicht gesehen haben kann)
    • Was kostet die Wohnung monatlich
    • Welches Auto Fahren Sie (Marke/Modell/Farbe)
    • War Ihre Frau schon mal in Deutschland wenn ja wann
    • Hat Ihre Frau Freunde oder Verwandte in Deutschland, wenn ja, Name und Anschrift
    • Haben Sie schon zusammen gelebt, wenn ja wo
    • Haben Sie zusammen Urlaub gemacht, wenn ja wo, Name des Hotels
    • Wie oft telefonieren Sie miteinander
    • Wann haben Sie zuletzt telefoniert
    • Wo fand die Hochzeitsfeier statt


    • Waren ihre Eltern dabei
    • Waren Verwandte aus Deutschland dabei
    • Was gab es bei der Hochzeit zu essen
    • Wie viele Gäste waren anwesend
    • Wer war anwesend (Namen)
    • Können Sie sich vorstellen, im Herkunftsland Ihrer Frau zu leben, wenn ja planen Sie das für die Zukunft
    • Trinken Sie Alkohol, wenn ja wie oft
    • Heimatanschrift
    • Telefonnummer
    • Hat Ihre Frau vorher schon mal einen Einreiseantrag gestellt, der abgelehnt wurde
    • Haben Sie Eheringe
    • Wo haben Sie die Ringe gekauft
    • Welche Gravur tragen die Ringe
    • Was haben Sie Ihrer Frau zur Hochzeit geschenkt
    • Was haben sie Ihrer Frau zum letzten Geburtstag geschenkt (und sie dir)

  8. #7
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.496
    Zitat Zitat von Socrates010160 Beitrag anzeigen
    ist doch nur ein Verwaltungsakt... erst erhält sie die befristete AE. Am Tag der Hochzeit waren wir gleich nochmals bei der ABH und sie erhielt eine 1-jährige AE. Doch soweit ich weiss, wird das in den einzelnen ABH`s anders gehandhabt. Andere erhielten gleich eine mehrjährige AE. Nach dem weiteren Jahr erhielt sie eine 3-jährige AE und anschliessend eine unbefristete.

    Möglich dass bei Verdacht einer Scheinehe nochmals nachgefragt wird...Wenn Deine Frau von Dir schwanger ist, sehe ich da auch kein Problem.

    Lass Dich nicht verrückt machen. Ist alles halb so schlimm.
    Soweit richtig, aber leider vollkommen an der Frage vorbei.

    Ja, waxweazle, das kommt vor, dass dann in Deutschland nochmal gefragt wird, bei meiner ersten Frau wurde ich zu einem solchen Interview eingeladen. Das ist aber recht harmlos. Es werden auch nicht alle Fragen aus dem Katalog gestellt. Es ist auch nur natürlich, dass man nicht alles beantworten kann, im Gegenteil, ist man zu gut vorbereitet, dann könnte das auch wieder verdächtig sein. Es kommt wohl eher auf ein schlüssiges Gesamtbild an.

  9. #8
    Avatar von phitim

    Registriert seit
    08.01.2013
    Beiträge
    435
    Zitat Zitat von Socrates010160 Beitrag anzeigen
    ist doch nur ein Verwaltungsakt... erst erhält sie die befristete AE.
    Das ist falsch. Sie erhält für Einreise beim Nachzug zu Deutschen erst ein nationales D-Visum, dass maximal 90 Tage gültig ist.
    Verlängerbar nur, wenn es von der Person nicht vertretbar.

    Am Tag der Hochzeit waren wir gleich nochmals bei der ABH und sie erhielt eine 1-jährige AE. Doch soweit ich weiss, wird das in den einzelnen ABH`s anders gehandhabt. Andere erhielten gleich eine mehrjährige AE. Nach dem weiteren Jahr erhielt sie eine 3-jährige AE und anschliessend eine unbefristete.
    Mittlerweiler ist es laut Allgemeine Verwaltungsvorschrift zum AufenthG, dass die erste AE ( § 28 AufenthG) erst für ein Jahr erteilt wird und danach auf drei Jahre.

    Möglich dass bei Verdacht einer Scheinehe nochmals nachgefragt wird...Wenn Deine Frau von Dir schwanger ist, sehe ich da auch kein Problem.
    Welchen Vorteil soll die Schwangerschaft bringen? Er muss das ungeborene Kind mittels Vaterschaft schon anerkannt haben, sonst ist nichts
    mit Nachzug zum ungeborenen Kind.

  10. #9
    Avatar von Monta

    Registriert seit
    09.04.2012
    Beiträge
    771
    Was könnten denn die Zweifel der Botschaft bewirkt haben?
    Ein zu großer Altersunterschied z.B.?

  11. #10
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.496
    Zitat Zitat von phitim Beitrag anzeigen
    Mittlerweiler ist es laut Allgemeine Verwaltungsvorschrift zum AufenthG, dass die erste AE ( § 28 AufenthG) erst für ein Jahr erteilt wird und danach auf drei Jahre.
    Wann wurde das geändert?

Seite 1 von 16 12311 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Erteilung der Niederlassungserlaubnis
    Von strike im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 85
    Letzter Beitrag: 17.09.13, 14:29
  2. probleme beim ausländeramt wegen jobletter?
    Von kart672 im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 19.02.09, 18:31
  3. Unfähiges Ausländeramt
    Von rainers im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 61
    Letzter Beitrag: 23.04.07, 17:37
  4. Neulich auf den Ausländeramt!
    Von Micha-Dom im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 81
    Letzter Beitrag: 13.10.03, 15:55
  5. Frage zur Erteilung von Heiratsvisa
    Von som im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 29.05.03, 16:57