Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 42

Internationaler Thai Führerschein ?

Erstellt von Dragan, 04.02.2007, 23:16 Uhr · 41 Antworten · 8.885 Aufrufe

  1. #31
    dms
    Avatar von dms

    Registriert seit
    08.08.2003
    Beiträge
    756

    Re: Internationaler Thai Führerschein ?

    kann


    das mir der nicht gültigkeit des THai intern. in D mal jemand bestätigen??

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373

    Re: Internationaler Thai Führerschein ?

    " das mit der Nichtgültigkeit des THai intern. in D mal jemand bestätigen?? "
    ___________________

    Das täte mich auch interessieren. In umgekehrte Richtung gabs ja hier schon einiges zu lesen..

    Kann mir nicht vorstellen, das internationale Abkommen..einseitig ausgelegt sind. Den Link dazu hab ich z.B. schonmal gebracht. ( Deutscher internationaler FS gültig in TH. ..Suchfunction nutzen z.B. )

  4. #33
    Avatar von garni1

    Registriert seit
    26.08.2005
    Beiträge
    1.477

    Re: Internationaler Thai Führerschein ?



    Habe mal die Seite des Führerscheins eingescannt.
    Hoffe man kann die Länder und die Grundlage des Vertrages lesen.

  5. #34
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Internationaler Thai Führerschein ?

    Passiert ja schon sehr selten, dass man mal wieder feststellen muß, dass es die Bundesrepublik Deutschland so lange auch nicht schon gibt. :-)

    Zum Zeitpunkt der Unterzeichnung des 1949-er Abkommens, der Genfer Konferenz, woran auch Thailand teilnahm bzw. das Ergebnis ratifizierte und sich bis heute noch daran gebunden fühlt, gab es noch keine handlungsfähige deutsche Regierung, wenn auch die Bundesrepublik schon gegründet war.

    Und die spätere - Wiener Konferenz aus 1968 - inkl. Deutschland - wurde nie von Thailand ratifiziert.

  6. #35
    Avatar von Caveman

    Registriert seit
    29.03.2007
    Beiträge
    783

    Re: Internationaler Thai Führerschein ?

    Dann schauen wir doch einfach mal, was das Bundesverkehrsministerium dazu sagt:
    I. Ihr Führerschein ist gültig bei vorübergehendem Aufenthalt in der Bundesrepublik Deutschland.


    Besitzen Sie einen gültigen nationalen oder internationalen Führerschein, dürfen Sie in der Bundesrepublik Deutschland Kraftfahrzeuge der Klassen führen, für die Ihr Führerschein ausgestellt ist. Auflagen und Beschränkungen zu Ihrer Fahrerlaubnis müssen Sie auch hier beachten. Ihre Fahrerlaubnis gilt auch dann, wenn Sie das in der Bundesrepublik Deutschland für die betreffende Klasse vorgeschriebene Mindestalter noch nicht erreicht haben. Der Führerschein ist beim Führen des Kraftfahrzeugs mitzuführen.

    Sofern Sie einen internationalen Führerschein besitzen, ist keine Übersetzung erforderlich.

    Eine Übersetzung des nationalen Führerscheins müssen Sie mitführen, wenn dieser:

    nicht in einem Mitgliedstaat der Europäischen Union (EU) oder Vertragsstaat des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) (Island, Liechtenstein, Norwegen) ausgestellt ist oder
    nicht in deutscher Sprache abgefasst ist oder
    nicht dem Übereinkommen über den Straßenverkehr vom 8. November 1968 (Anhang 6) entspricht. Ob Ihr Führerschein dem Anhang 6 entspricht, können Sie bei den zuständigen Behörden des Ausstellungsstaates erfragen.
    Deutschsprachige Übersetzungen dürfen unter anderem von deutschen oder international anerkannten Automobilclubs des Ausstellungsstaates des Führerscheins, amtlichen Stellen des Ausstellungsstaates des Führerscheines, gerichtlich bestellten und allgemein vereidigten Dolmetschern und Übersetzern sowie deutschen diplomatischen Vertretungen gefertigt werden.
    Also bei voruebergehenden Aufenthalten in Deutschland darf mit dem thailaendischen internationalen Fuehrerschein gefahren werden, es reicht aber auch der nationale plus Uebersetzung (z.B. durch Kiesow).

    Aber aufgepasst! Das gilt nur, wenn ihr zu dem Zeitpunkt, an dem ihr euren Thai-Fuehrerschein erworben habt, euren ordentlichen Wohnsitz bereits ausserhalb der Bundesrepublik Deutschland hattet:
    IV. Ein ausländischer Führerschein berechtigt nicht zur Teilnahme am Straßenverkehr in der Bundesrepublik Deutschland und kann auch nicht in einen deutschen Führerschein umgetauscht werden, wenn:

    ...[cut]...

    ... Sie zum Zeitpunkt des Erwerbs der ausländischen Fahrerlaubnis Ihren ordentlichen Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland hatten, es sei denn es handelt sich um eine Fahrerlaubnis eines anderen Mitgliedstaats der Europäischen Union ...
    Quelle: http://www.bmvbs.de/dokumente/-,302....l/dokument.htm

    Gruss
    Caveman

  7. #36
    Avatar von Caveman

    Registriert seit
    29.03.2007
    Beiträge
    783

    Re: Internationaler Thai Führerschein ?

    Interessant wird es dann aber, wenn ich - angenommen ich haette keinen deutschen Fuehrerschein - waehrend eines Deutschlandbesuchs nur mit meinem nationalen Thai Fuehrerschein ohne Uebersetzung unterwegs waere und kontrolliert wuerde. Wie wuerde das geahndet? fahren ohne fahrerlaubnis kann es ja nicht sein, denn die habe ich ja (die thailaendische). Es fehlt lediglich die Uebersetzung. Vielleicht Ornungswidrigkeit aehnlich dem Nichtmitfuehren eines Fuehrerscheins?

    Und wie sind eigentlich die neuen nationalen Thai-Fuehrerscheine zu betrachten? Sind die nicht sowieso zweisprachig Thai/Englisch? Gut, Englisch ist nicht Deutsch, aber enthaelt wirklich jeder internationale Fuehrerschein eines jeden landes auch einen deutschsprachigen Teil? Wahrscheinlich nicht. Also wuerde bei einem internationalen Fuehrerschein wohl auch die englischsprachige Uebersetzung ausreichen, bei einem nationalen hingegen nicht?

    Fragen ueber Fragen. Ich werde mal an anderer Stelle versuchen, hierauf Antworten zu bekommen.

    Bis dann
    Caveman

  8. #37
    Avatar von garni1

    Registriert seit
    26.08.2005
    Beiträge
    1.477

    Re: Internationaler Thai Führerschein ?

    @caveman, Kiesow reicht nicht aus.
    Und hier gibt es Gesetzestexte und Formblätter für Intern.FS. Wie du schon schreibst, ist einiges unklar. Die Int.FS sollen einen Grauen Umschlag haben, in TH ist dieser in Weiss. Das Abkommen von 1949 wird nicht benannt, allerdings die Abkommen davor und danach. Richtig kompliziert.
    http://www.bgblportal.de/BGBL/bgbl1f/bgbl108s1338.pdf


    „§ 29 Ausländische Fahrerlaubnisse


    (1) Inhaber einer ausländischen Fahrerlaubnis dürfen im Umfang ihrer Berechtigung im Inland Kraftfahrzeuge führen, wenn sie hier keinen ordentlichen Wohnsitz nach § 7 haben. Begründet der Inhaber einer in einem anderen Mitgliedstaat der Europäischen Union oder einem anderen Vertragsstaat des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum erteilten Fahrerlaubnis einen ordentlichen Wohnsitz im Inland, richtet sich seine weitere Berechtigung zum Führen von Kraftfahrzeugen nach § 28. Begründet der Inhaber einer in einem anderen Staat erteilten Fahrerlaubnis einen ordentlichen Wohnsitz im Inland, besteht die Berechtigung noch sechs Monate. Die Fahrerlaubnisbehörde kann die Frist auf Antrag bis zu sechs Monate verlängern, wenn der Antragsteller glaubhaft macht, dass er seinen ordentlichen Wohnsitz nicht länger als zwölf Monate im Inland haben wird. Auflagen zur ausländischen Fahrerlaubnis sind auch im Inland zu beachten.


    (2) Die Fahrerlaubnis ist durch einen gültigen nationalen oder Internationalen Führerschein (Artikel 7 und Anlage E des Internationalen Abkommens über Kraftfahrzeugverkehr vom 24. April 1926, Artikel 41 und Anhang 7 des Übereinkommens über den Straßenverkehr vom 8. November 1968 oder Artikel 24 und Anlage 10 des Übereinkommens über den Straßenverkehr vom 19. September 1949 - Vertragstexte der Vereinten Nationen 1552 S. 22 -) nachzuweisen. Ausländische nationale Führerscheine, die nicht in deutscher Sprache abgefasst sind, die nicht in einem anderen Mitgliedstaat der Europäischen Union oder einem anderen Vertragsstaat des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum oder der Schweiz ausgestellt worden sind oder die nicht dem Anhang 6 des Übereinkommens über den Straßenverkehr vom 8. November 1968 entsprechen, müssen mit einer Übersetzung verbunden sein, es sei denn, die Bundesrepublik Deutschland hat auf das Mitführen der Übersetzung verzichtet. Die Übersetzung muss von einem Berufskonsularbeamten oder Honorarkonsul der Bundesrepublik Deutschland im Ausstellungsstaat, einem international anerkannten Automobilklub des Ausstellungsstaates oder einer vom Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung bestimmten Stelle gefertigt sein.


    (3) Die Berechtigung nach Absatz 1 gilt nicht für Inhaber ausländischer Fahrerlaubnisse,


    1. die lediglich im Besitz eines Lernführerscheins oder eines anderen vorläufig ausgestellten Führerscheins sind,


    2. die zum Zeitpunkt der Erteilung der ausländischen Erlaubnis zum Führen von Kraftfahrzeugen ihren ordentlichen Wohnsitz im Inland hatten, es sei denn, dass sie die Fahrerlaubnis in einem anderen Mitgliedstaat der Europäischen Union oder einem anderen Vertragsstaat des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum während eines mindestens sechsmonatigen, ausschließlich dem Besuch einer Hochschule oder Schule dienenden Aufenthalts erworben haben,


    3. denen die Fahrerlaubnis im Inland vorläufig oder rechtskräftig von einem Gericht oder sofort vollziehbar oder bestandskräftig von einer Verwaltungsbehörde entzogen worden ist, denen die Fahrerlaubnis bestandskräftig versagt worden ist oder denen die Fahrerlaubnis nur deshalb nicht entzogen worden ist, weil sie zwischenzeitlich auf die Fahrerlaubnis verzichtet haben,


    4. denen aufgrund einer rechtskräftigen gerichtlichen Entscheidung keine Fahrerlaubnis erteilt werden darf oder


    5. solange sie im Inland, in dem Staat, der die Fahrerlaubnis erteilt hatte oder in dem Staat, in dem sie ihren ordentlichen Wohnsitz haben, einem Fahrverbot unterliegen oder der Führerschein nach § 94 der Strafprozessordnung beschlagnahmt, sichergestellt oder in Verwahrung genommen worden ist

  9. #38
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373

    Re: Internationaler Thai Führerschein ?

    An Garni,

    hier:

    http://www.nittaya.de/viewtopic.php?...ook=1&start=54


    steht z.B. was.

    dazu # 60 lesen, wo sich ein Member von hier, beim Amt erkundigt hatte.

  10. #39
    Avatar von songthaeo

    Registriert seit
    04.06.2006
    Beiträge
    1.965

    Re: Internationaler Thai Führerschein ?

    mein Strassenverkehrsamt in Soest hat mir ähnliches geantwortet, habe ich als email.Ich wollte wissen, wie das mit dem Motorrad Führerschein ist.Ich könnte mich direkt zur Prüfung anmelden und bräuchte keine Fahrstunden zu nehmen, wenn ich Interesse hätte.Könnte ergo eine Menge Geld sparen.Allerdings habe ich dann nicht mehr weiter nachgehakt, weil es für mich unwichtig geworden ist.Auf jeden Fall sollte man mit seinem Strassenverkehrsamt Rücksprache nehmen und sich vom Sachbearbeiter beraten lassen.

  11. #40
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373

    Re: Internationaler Thai Führerschein ?

    Ich meine..
    ..ist es denn nicht möglich, hier so ein Thema mal abschliessend zu klären?

Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Internationaler Führerschein nötig in Thailand ???
    Von turbocarl69 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 07.11.08, 09:52
  2. Internationaler Führerschein aus Thailand
    Von Joe-Cheap-Charlie im Forum Treffpunkt
    Antworten: 62
    Letzter Beitrag: 07.05.08, 17:40
  3. Internationaler Führerschein
    Von Pustebacke im Forum Sonstiges
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 29.12.05, 11:21
  4. Internationaler Führerschein
    Von nana im Forum Treffpunkt
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 11.05.05, 17:30
  5. Internationaler Führerschein
    Von UAL im Forum Sonstiges
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 12.10.03, 20:40