Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 54

Imobilienkauf in Deutschland nicht möglich!

Erstellt von Otto-Nongkhai, 12.05.2015, 07:27 Uhr · 53 Antworten · 4.733 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von Hans.K

    Registriert seit
    15.08.2010
    Beiträge
    2.320
    Naja wenn deine Noch-Ehefrau ja 12 Jahre älter als du bist, könnte sich die Sache ja von selbst erledigen. Allerdings kommen im Erbfall einige bürokratische Hürden auf die anderen Erben zu (z.B. die thailändische Todesurkunde)

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292
    Im Todesfall habe ich hoffentlich die Hilfe dieses Forums,aber ich brauche meine Noch-Ehefrau lieber lebendig als wie tod,wirklich!!

    @Dieter,danke für deine kompetenten Aussagen als Fachmanns auf dem Gebiet!

  4. #23
    Avatar von Hans.K

    Registriert seit
    15.08.2010
    Beiträge
    2.320
    Sorry, ich dachte ihr steht auf Kriegsfuss.

  5. #24
    Avatar von Berti Bert

    Registriert seit
    13.02.2011
    Beiträge
    1.064
    Zitat Zitat von Dieter1 Beitrag anzeigen
    Wenn Du verkaufst brauchst Du ihre Zustimmung oder einen Nachweis, dass es sich dabei um keinen wesentlichen Teil des Vermoegens handelt.
    So is es korrekt. Deshalb kann die Grundschuldbestellung, die ja eine Verfügung über die Immobilie darstellt, mitwirkungspflichtig sein. Die Grundschuldbestellungsurkunden sehen diesen Passus vor. Dort erklärt der Bestellenden auch ob er verheiratet ist und in welchem Güterstand er lebt. 😀

    Also schön Ehevertrag mit Güterstandsvereinbarung machen. Mein15 Jahre alter Vertrag platzt aber gerade wegen Sittenwidrigkeit 😨.

  6. #25
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.495
    Zitat Zitat von Berti Bert Beitrag anzeigen
    Also schön Ehevertrag mit Güterstandsvereinbarung machen. Mein15 Jahre alter Vertrag platzt aber gerade wegen Sittenwidrigkeit .
    Magst du darüber mehr erzählen, damit andere diese Fehler vermeiden können?

  7. #26
    Avatar von alder

    Registriert seit
    29.12.2010
    Beiträge
    6.588
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    Magst du darüber mehr erzählen, damit andere diese Fehler vermeiden können?
    Eine Möglichkeit wäre, dass die Frau staatliche Leistungen bezieht - dass sehen Richter nicht so gerne, wenn der Mann über reichlich Bares und Immobilien verfügt.

  8. #27
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292
    Wenn man die Frau durch Gütertrennung mittellos hinterlässt könnte das auch sittenwiedrig sein!
    Dann wird zumindest die Hausarbeit/Kinderbetreuung als Grundlage für eine Entschädigung hingestellt.

    Besser ist Frau arbeitet selbst und verdient ungefähr soviel wie der Mann.

    Noch besser ist nicht zu heiraten,auch wenn einem die Liebe pakt!!!!

  9. #28
    Avatar von sunnyboy

    Registriert seit
    10.09.2001
    Beiträge
    5.838
    Sag mal Otto, du hast doch die Ehe in Deutschland bestimmt nicht registrieren lassen oder ? Dann weiß doch keiner ob du verheiratet bist oder nicht. Tue und lasse hier was ich will und keiner fragt mich ob ich verheiratet bin und ich sage es auch niemanden.

    Gruß Sunnyboy

  10. #29
    Avatar von Berti Bert

    Registriert seit
    13.02.2011
    Beiträge
    1.064
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    Magst du darüber mehr erzählen, damit andere diese Fehler vermeiden können?
    Vor 15_Jahren Ehevertrag geschlossen. Gütertrennung, Ausschluss der Verrechnung von Rentenausgleich, Mindestunterhaltsregelung mit Wertanpassungsklausel. Der fehlende Rentenausgleich wird nach aktueller BGH Rechtsprechung sittenwidrig sein. Sind einzelne Passagen sittenwidrig,ist es der gesamte Vertrag sittenwidrig. Salvatorische Klausel stehen nicht durch.
    Damit ergibt sich jetzt auch gesetzlicher Güterstand. Meine Frau als Dummfrisöse freut sich jetzt über meine Immobilien, Lebensversicherungen und Depot. Dazu kommen 1500 Euro monatlich nacheehlicher Unterhält für 5 Jahre. Anzumerken ist, dass sie mich mit zwei Kindern hat sitzen lassen. Sie selbst ist mit einem Einkommen aus Teilzeittätigkeit von 1000 Euro nicht leistungsfähig 😱

    Scheidungsurteil gibts in 8 Wochen. Dann weiss ich mehr

  11. #30
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.507
    Zitat Zitat von Dieter1 Beitrag anzeigen
    Wenn Du verkaufst brauchst Du ihre Zustimmung oder einen Nachweis, dass es sich dabei um keinen wesentlichen Teil des Vermoegens handelt.
    Wenn er nicht verkauft fliesst das in die Erbmasse ein, vorausgesetzt es existiert kein Testament.
    Ob die noch Ehefrau-Ex, das anfechtet????

Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Preisunterschiede bei Auto-Ersatzteilen - in Deutschland nicht mehr hinnehmbar !
    Von socky7 im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 28.02.15, 23:05
  2. Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 07.03.11, 20:22
  3. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 19.01.09, 17:55
  4. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 17.08.04, 13:30
  5. Familienvisa - aber Wohnsitz nicht in Deutschland
    Von Rico im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.05.03, 10:39