Seite 243 von 248 ErsteErste ... 143193233241242243244245 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.421 bis 2.430 von 2476

Immigration

Erstellt von MadMac, 28.07.2016, 12:22 Uhr · 2.475 Antworten · 142.731 Aufrufe

  1. #2421
    Avatar von alhash

    Registriert seit
    17.12.2001
    Beiträge
    4.869
    Habe am 27.12. in Chaeng Watthana die erste 90 Tage Meldung nach der Extension erledigt. Es wurde kein Nachweis bzw. Bankbuch verlangt.

    AlHash

  2.  
    Anzeige
  3. #2422
    Avatar von xxeo

    Registriert seit
    17.01.2013
    Beiträge
    8.683
    Ein Bekannter machte kurz vor Weihnachten in Jomtien seine Extension of stay und erhielt NICHT den Zettel mit der schriftlichen Aufforderung, nach 90 Tagen die 800 000 Baht auf seinem Bankkonto nachzuweisen.

  4. #2423
    Avatar von Charin

    Registriert seit
    29.04.2011
    Beiträge
    5.333
    Jaja..kenn ich..und plözlich heisstes doch...nachweisen...das kann sich von monat zu monat ändern mittlerweile..
    Der König ist tot, lang lebe der König.

  5. #2424
    Avatar von papa

    Registriert seit
    25.06.2012
    Beiträge
    1.118
    Vielleicht gucken sie ja auch nur bei denen nach, die tatsächlich während des Vorjahres massiv unter die 800000 gekommen sind? Schließlich wollen sie ja vermutlich verhindern, dass sich die Leute das Geld nur kurzfristig leihen und gar nicht besitzen. Und ein Indiz dafür wäre ja, dass ein Großteil des Geldes nach der AE-Erteilung wieder abgehoben wird.

  6. #2425
    Avatar von berti

    Registriert seit
    29.07.2010
    Beiträge
    5.068
    Zitat Zitat von papa Beitrag anzeigen
    Vielleicht gucken sie ja auch nur bei denen nach, die tatsächlich während des Vorjahres massiv unter die 800000 gekommen sind? Schließlich wollen sie ja vermutlich verhindern, dass sich die Leute das Geld nur kurzfristig leihen und gar nicht besitzen. Und ein Indiz dafür wäre ja, dass ein Großteil des Geldes nach der AE-Erteilung wieder abgehoben wird.
    da halte ich es eher mit Charin #2423: die fehlende, übergreifende Koordination der Immi macht es den einzelnen Provinzstellen sehr leicht, von "Gottes Gnaden" zu agieren wie einem gerade der Löffel steht. Willkür, Ego u. hochstylisierte eigene Bedeutung von Lamettaträgern schlagen sich in skurrilen Auslegungen eigentlich leicht verständlicher Arbeitsanweisungen nieder - bei denen sollte man sich nie sicher sein

  7. #2426
    Avatar von papa

    Registriert seit
    25.06.2012
    Beiträge
    1.118
    Dein Grundvertrauen in die Behörden scheint ja schwer erschüttert

    Es kann natürlich immer unterschiedliche Gründe haben. Aber mein Denkansatz könnte durch den erheblich reduzierten Arbeitsaufwand (viel kleinerer zu überprüfender Personenkreis) für die Dienststellen durchaus attraktiv sein.

    Und es ist ja eh so, wenn jemand sich das Geld tatsächlich teilweise oder ganz leiht, gibt es Wege, das auch ganzjährig durchzuziehen. Die Zinsen sind ja niedrig. Also ist die Wirksamkeit des Prüfschemas sowieso nicht gewährleistet.

    Wenn die Tormor in Jomtien das tatsächlich nicht mehr verlangt, könnte das übrigens auch ein Schritt in Richtung Vereinheitlichung sein, denn ich hatte immer den Eindruck, dass viele Tormors es auch bisher nicht verlangt haben.

  8. #2427
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    18.870
    Zitat Zitat von papa Beitrag anzeigen
    Dein Grundvertrauen in die Behörden scheint ja schwer erschüttert
    Was du erschüttertes Grundvertrauen nennst ist einfach eine realistische Sichtweise, wie thailändische Behörden arbeiten.

  9. #2428
    Avatar von Volker M. aus HH.

    Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    4.792
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    Was du erschüttertes Grundvertrauen nennst ist einfach eine realistische Sichtweise, wie thailändische Behörden arbeiten.
    Interessante Ursache/Wirkungsbetrachtung.

  10. #2429
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    33.321
    Phuket - Ein Jahr nach der formellen Bestätigung der Richtlinienänderung bestätigte die Einwanderungsbehörde von Phuket heute (13. Januar) erneut, dass Zertifikate von Botschaften nicht mehr erforderlich sind, um das Einkommen eines Ausländers zu bestätigen, wenn eine Verlängerung der Aufenthaltserlaubnis für Nichteinwanderer beantragt wird, da die zuständige Botschaft die „Einkommensüberprüfung“ nicht mehr ausstellt.Nach den Nachrichten erklärte ein amerikanischer Expat, der mit einer Thailänderin verheiratet ist und der sich Ende letzter Woche mit The Phuket News in Verbindung gesetzt hatte, ihm sei eine 12-monatige Verlängerung seines Visums verweigert worden, weil er keinen „Einkommensüberprüfungsbrief“ aus den USA vorlegen konnte.
    Nachdem sein Antrag abgelehnt wurde, wurde von dem Mann bis zum Ablauf seiner derzeitigen Aufenthaltserlaubnis - im Grunde genommen weniger als 30 Tage - die Ausreise empfohlen.
    Er lebt jahrelang auf dem Land mit 12-monatiger Aufenthaltserlaubnis, da er mit einer Thailänderin verheiratet ist.
    Der Mann wies darauf hin, dass der Brief in den Dokumentationsanforderungen der Liste für „Familienvisa“, die auf der Website des Royal Thai Police Immigration Bureau veröffentlicht sind, nicht mehr erwähnt wird.
    Die Briefe waren nicht einmal in einer zweiten Checkliste enthalten, die er der Einwanderungsbehörde von Phuket übergab, als er seinen Antrag auf Daueraufenthalt einreichte.
    Nach monatelangen Warnungen hat die US-Botschaft am 1. Januar letzten Jahres die Ausgabe solcher Briefe eingestellt.
    Selbst im November 2018 bestätigte Oberstleutnant Archeep Jaroensuntisuk, stellvertretender Leiter der Einwanderungsbehörde von Phuket, gegenüber den Phuket News: „Natürlich wird dieser Brief nicht mehr benötigt, wenn die Botschaft ihn nicht mehr ausstellt.“
    Die australische Botschaft in Bangkok folgte diesem Beispiel mit Wirkung zum 7. Januar des vergangenen Jahres, und auch die dänische Botschaft in Bangkok stellte die Abgabe solcher Erklärungen mit sofortiger Wirkung ein.
    Ein Schreiben, in dem das Einkommen bestätigt wird, dient als Beleg für die Erteilung eines thailändischen Visums für den Ruhestand oder die Eheschließung (Permit-to-Stay). Die britische Botschaft kündigte an, dass die Ausstellung solcher Schreiben ebenfalls eingestellt wird.
    „Die britische Botschaft in Bangkok stellt die Zertifizierung von Einkommensscheinen ein, weil sie die Anforderungen der thailändischen Behörden zur Überprüfung des Einkommens der britischen Staatsangehörigen nicht erfüllen kann“, heißt es in der Erklärung.
    Oberstleutnant Udom Thongchin, stellvertretender Leiter der Einwanderungsbehörde von Phuket, sagte, er habe keine Ahnung, warum einem Ausländer sein Antrag aufgrund eines „Einkommensüberprüfungsschreibens“ der US-Botschaft verweigert wurde.
    „Diese Briefe von Botschaften werden nicht benötigt, wenn die zuständige Botschaft sie nicht mehr ausstellt“, sagte er deutlich.
    Quelle: Phuket News
    https://www.wochenblitz.com/index.ph...s-erforderlich

    schon absurd, will man alten, dementen Expats nicht die Angst und Unsicherheit für die Zukunft nehmen.

    da fällt spontan das Zitat eines Staatsmannes ein,

    The only white man you can trust is a dead white man.
    - Gefunden auf: https://www.myzitate.de/robert-mugabe/

  11. #2430
    Avatar von atze

    Registriert seit
    16.10.2004
    Beiträge
    1.367
    Im Gesichtsbuch wird die Sache so bewertet, der alte Ami will sich vor dem Einkommensnachweis drücken.

Ähnliche Themen

  1. Immigration Card T.M.6 - Muster
    Von conny im Forum Touristik
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 12.09.05, 03:54
  2. Melden bei Immigration in Bkk???
    Von nongmai im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 25.06.05, 14:34
  3. Neues Non - Immigrant B Visa angeregt!
    Von Samuianer im Forum Thailand News
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 14.06.05, 14:49
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.05.04, 15:44
  5. Immigration Act, B.E. 2522
    Von DisainaM im Forum Thailand News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.09.02, 21:29