Seite 17 von 64 ErsteErste ... 7151617181927 ... LetzteLetzte
Ergebnis 161 bis 170 von 634

Immigration

Erstellt von MadMac, 19.05.2014, 18:41 Uhr · 633 Antworten · 61.396 Aufrufe

  1. #161
    Avatar von peter1

    Registriert seit
    13.08.2013
    Beiträge
    2.921
    Moin, Moin

    die Immi greift richtig durch 30 Touristen Russen , Briten, Vietn. etc im Sueden abgewiesen, sollen den Flug KL BKK nehmen.
    Quelle Wochenblitz.
    mfg
    peter1

  2.  
    Anzeige
  3. #162
    Avatar von Samuimike

    Registriert seit
    16.08.2012
    Beiträge
    416
    Touristen im Süden des Landes Einreise verweigert

    Touristen im Süden des Landes Einreise verweigert


    Bangkok - Mindestens 20 Ausländern, die ein Touristenvisum in ihrem Pass hatten, wurde am 13. Juli in Sungai Kolok in der Provinz Narathiwat die Einreise von Malaysia nach Thailand verweigert.
    Schon vorher wurde darüber berichtet, dass südliche Grenzposten Ausländern Probleme bereiten, die mehrere Touristenvisa in ihren Pässen haben. Die Grenzbeamten gehen dann davon aus, dass es sich bei den Personen nicht um Touristen, sondern um Leute handelt, die mit Touristenvisa in Thailand leben.
    Alle Ausländer, denen die Einreise verweigert wurde, hatten in ihren Pässen mehrere Touristenvisa oder entsprechende Verlängerungen. Die Personen stammten aus Ländern wie Großbritannien, Italien, Russland, Ukraine, Rumänien, Neuseeland und den USA.

    Touristen im Süden des Landes Einreise verweigert :: Wochenblitz - Ihre deutschsprachige Zeitung für Thailand

  4. #163
    Avatar von benni

    Registriert seit
    06.06.2010
    Beiträge
    11.056
    die Frage seit jeher: wie können finanziell abgesicherte und unabhängige Menschen, die noch keine 50 sind, nicht heiraten möchten und auch nicht arbeiten möchten, nicht mittels ED Visum schummeln möchten etc, in Thailand langfristig leben?

  5. #164
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von benni Beitrag anzeigen
    die Frage seit jeher: wie können finanziell abgesicherte und unabhängige Menschen, die noch keine 50 sind, nicht heiraten möchten und auch nicht arbeiten möchten, nicht mittels ED Visum schummeln möchten etc, in Thailand langfristig leben?
    Entweder Investorenvisum oder aber Firma gruenden und arbeiten lassen. Man hat dann zwar eine Arbeitserlaubnis, z. B. als Geschaeftsfuehrer, was aber noch lange nicht heisst, dass man auch tatsaechlich arbeiten muss. Hauptsaechlich man bezahlt Steuern.

    Rentier mit unter 50 Jahren sieht das thailaendische Aufenthaltsgesetz eben einfach nicht vor, ausser eben als signifikanter Investor im Lande. In Anbetracht dessen, dass manche jugendliche P.ickelgesichter (P.ickelgesicht ist ein Unwort. Cool, hat der Adminsitrator etwas Hautrprobleme? Muss net sein, gibt doch Clerasil) dank des Informationszeitalters Multimilliardaere sind, koennte sich hier aber auch noch eventuelle Aenderungen ergeben.

    Fuer einen Mark Zuckerberg ist es sicherlich keinerlei Problem hier in Thailand jahrzehntelang legal zu leben. Obwohl, die Elite-Card hat ja auch auch Moeglichkeiten gegeben, aber sehr wenig Resonanz erhalten, obwohl hierfuer nur relativ wenig Finanzen erforderlich waren. Scheint einfach nicht genug finanziell abgesicherte und unabhaenige Menschen wie von Dir beschrieben zu geben, dass hierfuer spezielle Aufenthaltsggrundlagen geschaffen werden.

    Eventuell sind diese fianziell abgesicherten und unabhangigen Menschen vielleicht doch nicht so finanzell abgesichert und unabhaenig, wenn sie nicht ein paar Millionen Baht in Thaland investieren koennen oder wollen.

  6. #165
    Avatar von chonburi

    Registriert seit
    26.02.2014
    Beiträge
    1.419
    Zitat Zitat von Dieter1 Beitrag anzeigen
    Haste das in einem englischsprachigen Thaiforum gelesen?

    Bei der 90 Tage Meldestelle der Immi Bangkok steht mehrsprachig, dass nur Leute mit Hauptwohnsitz Bangkok bedient werden.
    Schon ok, Deine Immi ist ja auch die einzige in Thailand die kostenlose Wohnsitzbescheinigungen ausstellt .

    Scheinen halt nur etwas anders zu ticken , die Uhren in Deiner Immi .

    Weshalb Du allerdings Glaubst Deine kleine Bangkok Welt sei auf andere Provinzen übertragbar , bleibt indes wie üblich Dein Geheimnis .

    Haste mal aufs Druckdatum des Plakats oder was auch immer geschaut auf das Du Dich beziehst .

    Vielleicht erklärt das dann einiges .......

  7. #166
    Avatar von benni

    Registriert seit
    06.06.2010
    Beiträge
    11.056
    Zitat Zitat von Tramaico Beitrag anzeigen
    ...Eventuell sind diese fianziell abgesicherten und unabhangigen Menschen vielleicht doch nicht so finanzell abgesichert und unabhaenig, wenn sie nicht ein paar Millionen Baht in Thaland investieren koennen oder wollen.
    es gibt sehr wohl Leute, die es sind und sich mit solchen Dingen nicht belasten möchten. Investitionen anderer Natur werden getätigt, resp. würden getätigt werden a la Haus/Boot/Harley/Musikstudio/etc etc

  8. #167
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von benni Beitrag anzeigen
    Investitionen anderer Natur werden getätigt, resp. würden getätigt werden a la Haus/Boot/Harley/Musikstudio/etc etc
    Nun ja, man muss eben machmal halt Entscheidungen treffen, was einem wichtig ist. Haus, Boot, Harley, Musikstudio etc. etc. oder eben ein Leben in Thailand. Kann man sich nicht Beides leisten, nun ja, dann Qual der Wahl.

    Man moechte sich aber nicht mit dem Aufenthaltsgesetz belasten? Das ist jetzt aber nun wirklich nicht das Problem Thailands. Ich moechte auch vieles aber Wuensche entsprechenden oftmals nicht der Realitaet. Somit kuemmere ich mich dann professionell um die Probleme anderer Leute, habe kein Haus, Boot, Harley, Musikstudio etc. etc., lebe aber voellig legal in Thailand.

    Habe sogar der Optionen sogar mehrere. Thailaendische Ehefrau, Business oder Retirement. Als ich damals mit 38 Jahren hier ankam, hatte ich auch nur eine einzige Option, weil ich naemlich noch in Deutschland verheiratet war. Ich gruendete eine Firma. Alles andere stand fuer mich nicht zur Debatte, weil ich eben in diesem Alter beschlossen hatte Thailand zu meiner Wahlheimat zu machen.

    Damals hatte ich noch nicht einmal Internet und wusste gar nicht, dass es ueberhaupt sowas wie Visa-Runs gibt, was fuer mich auch nie in Frage gekommen waere. "Auswandern", dann aber spaetestens nach 90 Tagen das Land zu muessen, waere fuer mich in der Tat keine Auswanderung sondern eher soetwas wie Wassertreten in der Ferne. Also, welche Optionen gab es. Nun ja, wie gesagt nur eine, in meinem Fall und so kam ich dann den Anforderungen einfach nach. Auch, obwohl es mich mich einen erheblichen Aufwand gekostet hatte. Es war mir die Sache einfach wert. Hatte einfach meine Prioritaeten entsprechend gesetzt.

    Ja, natuerlich habe ich geflucht, als man mir in der Botschaft in Berlin kein Non-Immigrant B geben wollte und dann spaeter nicht ohne weiteres beim Tourie-Visum in ein Non-Immi umwandeln wollte. Hinzu kam, dass der damals von mir beauftragte deutsche Anwalt zwar viel gehabt hatte, aber eines sicherlich nicht, naemlich was hier aufenthaltsrechtlich Tango ist. Im Grunde hatte der sogar noch weniger Ahnung als ich, doch da waren bereits die ersten THB 80.000 weg. Bis dann schliesslich alles im Reinen war, waren weitere THB 80.000 dahingegangen. Ein teurer Spass und reichlich Lehrgeld. Gewiss, doch bin ich immer noch hier und habe noch nie einen Visa-Run getaetigt und noch nie das Land verlassen MUESSEN. Obwohl natuerlich die Immi auch mir absolut nichts geschenkt hat.

    Nur einmal hat sie ihren Ermessensspielraum positiv angwendet. Vor ca. 6 Jahren, als ich von meiner Buchhalterin abgeledert worden bin und mir danach in ganz Bangkok die Haken wundgelaufen habe, um das Beste noch aus der Situation herauszuholen. Wusste die Immi absolut zu schaetzen. Meine Dokumente waren zwar loechrig wie ein Schweizer Kaese, doch die Immi schaetze voll und ganz den Aufwand, der betrieben wurde. Auf dieser Basis wurde mir dann in diesem Jahr die Jahresaufenthaltsgenehmigung erteilt. In den Folgejahren war dann natuerlich alles wieder im Reinen.

    Somit ist dann nicht nur wesentlich, dass man hier im Lande leben moechte, sondern was man bereit ist dafuer zu tun. Meine eigenen Erfahrungen und nein, dass hat jetzt nichts mit Korruption zu tun. Musste und habe noch nie jemanden auf irgendeine Weise geschmiert, sondern konnte immer meine Intentionen im Einklang mit dem Aufenthaltsgesetz plausibel erklaeren und begruenden und natuerlich auch dokumentieren. Darauf kommt es letztendlich immer drauf an.

    Im Uebrigen geht jetzt die Immi bei uns verstaerkt auch auf die Suche nach illegalen Migrantarbeitern und zwar in Zivil. Gestern hatten sie der Behausung unserer laotischen Haushaelterin einen Besuch abgestattet, wobei aber nur ihr laotischer Freund zu Hause war. Er wurde befragt, mit wem er dort wohnen wuerde. Mit einem Freund. Das sind aber Frauenklamotten. Okay, mit der Freundin. Was die tuen wuerde? Arbeiten. Als was? Haushaelterin. Warum sie dort nicht im Haushalt wohnen wuerde etc. etc.? Nun ja, als sie mitkriegten, dass alles kosher war, zogen sie dann schliesslich ab.

    Also Legalisierung des Aufenthalts von ALLEN Auslaendern im Lande scheint mit ganz oben auf der Prioritaetenliste zu stehen. Na ja, mache ich mir aber keinen Kopf drueber, weil ich meinen Aufenthalt gleich mehrfach begruenden und auch dokumenitieren kann. Anders als manche Thais habe ich ja sogar eine thailaendische Sozialversicherungskarte. War damals noch Pflicht fuer die Aufenthaltsverlaengerung und Arbeitserlaubnisverlaengerung, waehrend heutzutage ein Geschaeftsfuehrer gar nicht mehr in der Sozialversicherung aufgenommen wird.

  9. #168
    Avatar von sombath

    Registriert seit
    03.03.2009
    Beiträge
    2.570
    Tramaico
    Was ist das für ein Land in dem man ohne eine Fa. zu gründen , als jüngerer Mensch nicht leben kann .
    ZB mein früherer Chef hat in der Suk 24 ein zweigeschossiges Penthaus mit Pool auf dem 30. Stock .
    Das ist einige zig Mill. THB wert , aber nie kommt es ihm in den Sinn in Th. eine Fa. zu gründen .
    Diese Probleme will er sich nicht aufladen .
    Er hat in Penang eine Fa. und hat dort mit dem malayischen Behörden überhaupt keine Probleme .
    Er hatte in Malaysia schon ein unbegrenztes Visum bevor er die Fa. gegründet hat .
    Ich kann die Thais nicht verstehen , ein Rentner mit Euro 1500 im Monat ist OK ,
    aber eine reiche Person kann nur mit eigener Fa. hier leben .
    Andere Frage
    Wenn du so große Beiträge schreibst u. eine Fa. hast , wundert mich schon deine Zeit .
    Geht die Fa. nicht so gut ?
    Ich bin Rentner mit Haus u. Garten ( natürlich ohne Personal ) aber ich muß meine Zeit einteilen .

    Sombath

  10. #169
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Sombath

    Nein, man muss als junger Mensch nicht zwangslaeufig eine Firma gruenden um in Thailand leben zu koennen, sondern der Aufenthaltsgrund definiert letztendlich die Erfordernisse.

    Wie schon erwaehnt, eine reiche Person kann hier in Thailand problemlos langfristig leben, wie schon geschrieben und zwar auf Investoren-Basis. Siehre hierzu Punkt 2.5 des Immigration Acts

    2.5 In the case of investment:
    Each permission shall be granted
    for no more than one year.



    Quelle: http://www.immigration.go.th/nov2004...77-2551_en.pdf

    Ach ja, als reicher Auslaender kann man sogar Land in Thailand im eigenen Namen besitzen. Maximal 1 Rai und ausschliesslich zum Zweck der privaten Residenz. Mindestinvestionssumme THB 40 oder 50 Millionen. Bin mir ueber die Summer nicht mehr ganz sicher und habe jetzt keine Lust zum gugeln.

    Somit qualifiziert sich Dein frueherer Chef mit seinem zig Mill. THB Penthouse als Investor im Thailand. Auch ist es fuer auslaendische Firmeninhaber durchaus moeglich ein Non-Immigrant B, Multiple Entry mit einer Gueltigkeit von bis zu 3 Jahren zu bekommen. Okay, dieses Visum macht es zwar erforderlich alle 90 Tage das Land zu verlassen, aber solche "HI SO" Leute sind gewoehlich sowieso staendig am Jedsetten anstatt sich um den heimischen Schrebergarten in Thailand zu kuemmern. Speziell fuer diese Leute wurde sogar Non Immigrant Multiple Entry geschaffen. Also Personen, die sich praktisch durch ihren Lebensstil nie laenger als 90 Tage Zuhause aufhalten und nicht um eine Moeglichkeit zu kreieren, um durch Visaruns Langzeitaufenthalte herauszuschinden.

    Der erhebliche Visummissbrauch zwingt aber letztendlich Thailand immer mehr die Zuegel anzuziehen. Auch stellt sich die Frage, wieviel dubiose auslaendische Personen in Malaysia im Vergleich zu Thailand Unterschlupf suchen. Git es dort auch eine Art Pattaya? Muesste es ja, wenn es so leicht ist dort einen Langzeitaufenthalt zu bekommen, waehrend man ja dagegen durch das thailaendische Aufenthaltsgesetz staendig Gefahr laeuft aufzufliegen.

    Wie schon erwaehnt, der Aufenthaltsgrund ist immer wesentlich und es gibt durchaus Moeglichkeiten fuer reiche Personen sich hier im Lande lanfristig wie beschrieben aufzuhalten. Selbst hatte und habe ich aber selbst nie die finanziellen Mittel gehabt um auf Investorr oder als Jetsetter meinen Aufenthalt in meiner Wahlheimat zu basieren. Ergo, Firmengruendung obwohl ich vor Jahren bereits auf thailaendische Ehefrau als Aufenthaltsgrund umgestellt hatte, da eine "B"-Aufenthaltserlaubnis bedingt durch Missbrauch im Laufe der Jahre immer komplexer und anspruchsvoller wurde. Da wurde gelogen und geschummelt, dass die Immi gezungen war, immer mehr die Zuegel anzuziehen.

    Meine Firma konzentriert sich im Wesentlichen auf thailaendisch-deusche Themen. Im Handels- wie auch Servicebereich und nun ja, da dies hier ein deutsches Thailandforum ist, indem anscheinend erheblicher Informationsbedarf in Sachen Thailand besteht, dann hat dies seinen offensichtlichen Grund, dass ich hier aktiv bin und nicht wie ein Rentner andere Prioritaeten setzen muss.

    Schau, Du bist Rentner in Thailand, moeglicherweise schon lange, weisst aber anscheinend absolut nicht wie der thailaendsiche Hase laeuft. Nun ja, durch meinen Beitrag weist Du nun schon bereits einiges mehr in Sachen thailaendischen Aufenthaltsgesetz. Was waere dieses Forum ohne ein paar Member wie mich, die tatsaechlich echtes fundiertes Wissen einbringen anstatt rein aus dem Bauch und nach Gefuehl zu posten? Wie schnell kommen da Thailand-Neulinge schnell auf den falschen Dampfer.

    Erinnert mich an meine Anfangszeit hier im Land. Was haben da manche Expaten doch fuer einen Scheiss von sich gegeben, wobei ich natuerlich als Gruenschnabel erst nach und nach auf den Trichter kam, wie scheisse der Scheiss eigentlich war bzw. ist. Der Chor der geschassten Auslaender in Thailand. Damals sang er bereits und heute tut er es immer noch. Amuesant oder mitleiderregend. Je nach eigenem Gusto oder auch eigenem Wissen. Fuer mich zwischenzeitlich eher amuesant mit steigender Tendenz. Das ist entspannender als z. B. Rasen maehen, speziell weil ich auch nicht ueber einen englischen Rasen bzw. Ziergarten verfuege. Bei uns im Garten herrscht durch das Hunderudel Chaos und dies obwohl wir eine Haushaelterin haben. Waere aber wohl auch nicht anders wenn ich Rentner waere. Bin ja Bangkholaemer und kein Premiumweltbuerger, wenn Du verstehst was ich meine. Dazu dann auch noch praktizierender Buddhist, fuer den Materialismus keinen sonderlich grossen Stellenwert hat.

    Somit fahre ich dann auch nur ein rostiges Fahrrad und keinen Benz. Obwohl ich eine Fa. habe.

  11. #170
    Avatar von sombath

    Registriert seit
    03.03.2009
    Beiträge
    2.570
    Tramaico ,
    schon wieder ein langer Beitrag .
    Aber ich Rentner in D. u. nicht in Th. , daher muß ich gar nicht wissen wie der Hase in Th. läuft .
    Mein Einkommen ist groß genug , daß ich in D. mit meiner Frau ein ordentliches Leben führen kann .
    Ich habe 35 Jahre geschäftlich SOA bereist u. kenne mich ein bischen aus .
    Wir fliegen jetzt nur ca. 8 Wochen zum Urlaub nach Th.
    Meine Frau , die Katholikin ist , nabelt sich , obwohl erst seit knapp 4 Jahre hier , immer mehr
    von Th. ab .
    Sie spricht inzwischen gut deutsch , haben Einbürgerung beantragt u. sie macht zZ den deutschen Führerschein .
    Ob sie je wieder zurück nach Th. geht , wird sie selbst nach meinem Tod entscheiden .
    Aus finanziellen Gründen muß sie auf jeden Fall nicht gehen .

    Sombath

Seite 17 von 64 ErsteErste ... 7151617181927 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Immigration Card T.M.6 - Muster
    Von conny im Forum Touristik
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 12.09.05, 03:54
  2. Melden bei Immigration in Bkk???
    Von nongmai im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 25.06.05, 14:34
  3. Neues Non - Immigrant B Visa angeregt!
    Von Samuianer im Forum Thailand News
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 14.06.05, 14:49
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.05.04, 15:44
  5. Immigration Act, B.E. 2522
    Von DisainaM im Forum Thailand News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.09.02, 21:29