Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Ich weiss nicht weiter mit Heiratsunterlagen

Erstellt von tomtom24, 28.12.2008, 10:18 Uhr · 12 Antworten · 4.774 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von tomtom24

    Registriert seit
    09.03.2006
    Beiträge
    4.421

    Ich weiss nicht weiter mit Heiratsunterlagen

    Das folgende wurde mir von meiner zuständigen Gemeinde in D mitgeteilt, was ich bzw. Puk benötige:

    Unterlagen der Verlobten:

    - Ablichtung des Reisepasses beglaubigt von der Deutschen Botschaft oder Deutschem Konsulat

    - aktuelle Geburtsurkunde im Original mit vollständiger Übersetzung und Legalisation

    - Auszug aus dem Hausregister oder Melderegisterauszug des Bezirksamtes mit vollständiger Übersetzung und Legalisation (nicht älter als 6 Monate)

    - Familienstandsbescheinigung des Bezirksamtes des Wohnortes mit vollständiger Übersetzung und Legalisation (nicht älter als 6 Monate)

    - Auszug aus dem thailändischen Zentralregister vom Zentralregisteramt in Bangkok (Bescheinigung das in anderen Bezirksämtern keine weitere Ehe registriert ist) mit vollständiger Übersetzung und Legalisation (nicht älter als 6 Monate)

    - Heiratsprotokoll und Heiratsregistrierung im Original mit vollständiger Übersetzung und Legalisation

    - Scheidungsprotokoll und Scheidungsregistrierung im Original mit vollständiger Übersetzung und Legalisation


    Das ist alles soweit schön und recht. Nur meinte Puk jetzt, dass sie die Heiratsurkunde beim Einreichen der Scheidung bzw. beim Aushändigen der Scheidungsurkunde zurückgeben musste. Alles was sie da hat, ist eine nicht beglaubigte Kopie.

    Irgend jemand ne Ahnung, wie und was ich der Dame vom deutschen Amt in diesem Zusammenhang erklären sollte bzw. nach was oder wie ich hier in Thailand fragen sollte?

    Die Erklärung von Deutschland aus war, dass deutsche Gerichte erst mal die Vorehe anerkennen müssten, um anschliessend die Scheidung anzuerkennen

    Auszug aus dem Hausbuch?
    Wirklich nur Auszug oder das ganze Teil?

    Und wie heisst das folgende in thai: "Auszug aus dem thailändischen Zentralregister vom Zentralregisteramt in Bangkok (Bescheinigung das in anderen Bezirksämtern keine weitere Ehe registriert ist) mit vollständiger Übersetzung und Legalisation (nicht älter als 6 Monate)"

    Und jetzt für mich selber: Bei meiner eigenen Geburtsurkunde: die Beamte vom letzten zuständigen Wohnsitz fühlt sich nicht zuständig und meinte, ich müsse das am Geburtsort beantragen, um es mir per Einschreiben hier nach Asien und dann per Einschreiben wieder zurück zur Verwaltungsstelle meines letzten Wohnsitzes zu schicken - 10.000 km weil innerhalb von 30 km in Deutschland der Datenschutz nicht gewährt werden kann?????

    Und dann eine beglaubigte Kopie meines Familienbuches der letzten Ehe mit Scheidungsvermerk des Standesamtes, wo ich geheiratet hatte (ist näm.ich wieder ein anderes : )Das Familienbuch finde ich nicht mehr, zum Zeitpunkt meiner Scheidung war ich bereits in Asien. Also wahrscheinlich auch mein Scheidungurteil per Einschreiben nach D, um es auch so zurück zu bekommen.

    Wie mache ich das auch noch mit der ganzen Gebührenbezahlerei? Von Asien aus überweisen zahl ich mich ja dämlich an Bankgebühren (weil es minimum 3 Ämter sind).
    Irgend jemand auch hier Erfahrunen?

    Ich hoff, diese Fragen sind nicht allzu blöd.

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von mipooh

    Registriert seit
    01.06.2005
    Beiträge
    6.152

    Re: Ich weiss nicht weiter mit Heiratsunterlagen

    Ist bei mir nun eine Weile her...
    Ich hatte damals die nötigen Dinge zu meinem Sohn schicken lassen, der sie dann am Standesamt abgegeben hat. Überwiesen habe ich von einem deutschen Konto, das war problemlos. Einmal hat mein Sohn eine Bescheinigung abgeholt und sie bar bezahlt.
    Familienbuch, das ist da wo Du zuletzt gemeldet warst. Da sollten auch sämtliche Vorehen und Scheidungen drin stehen, sobald sie rechtskräftig sind.
    Ich hab diese Dinge weitgehend telefonisch (Skype) erledigt, bzw mit dem Standesamt per email.

  4. #3
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Ich weiss nicht weiter mit Heiratsunterlagen

    Da hier im Forum wohl die Suchfunktion ausgefallen ist, ein erneuter link zu
    http://www.thailaendisch.de/
    Da gibt es ein Merkblatt, welches Auskunft zu all Deinen Fragen gibt.
    Am Ende des Merkblattes gibt es eine Liste der amtl. Begriffe und die Übersetzung ins Thai, so dass Du Deine Verlobte genauestens in Thai instruieren kannst, was sie zu besorgen hat.
    Wenn sie von der Heiratsurkunde der Vorehe kein Original mehr hat, ist dies nicht weiter schlimm. Die Kopie tuts auch. Wird ja zusammen mit dem Heiratsregister-Auszug sowie der Scheidungsurkunde und dem Scheidungsregisterauszug zusammen in Thailand noch einmal von der Deutschen Botschaft legalisiert.

    Dass Vorehen mit ausländischer Beteiligung in D erneut auf ihre rechtswirksame Scheidung überprüft werden, ist bekannt und wird in dem o.b. Merkblatt auch weiter erläutert. Nennt man hier in D, die sog. "hinkende Scheidung". Alles Suchbegriffe für die Suchfunktion.

  5. #4
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.283

    Re: Ich weiss nicht weiter mit Heiratsunterlagen

    Irgend jemand ne Ahnung, wie und was ich der Dame vom deutschen Amt in diesem Zusammenhang erklären sollte bzw. nach was oder wie ich hier in Thailand fragen sollte?

    -> Well,

    herzlichen Glühstrumph, in dem Falle habt ihr die Popokarte gezogen ;-D . Es gibt doch sicherlich die Möglichkeit beim damaligen Amphoe noch einen Eintrag im Heiratsbuch. Den würde ich mir dann rauskopierne und beglaubigen lassen UND frag die Tante/Kollegin vom Standesamt, wie Sie, respektive das OLG es haben möchte.


    Die Erklärung von Deutschland aus war, dass deutsche Gerichte erst mal die Vorehe anerkennen müssten, um anschliessend die Scheidung anzuerkennen

    -> Richtig, da TH ja kein Ehefähigkeitszeugnis ausstellt, muss das eben DE prüfen. Und hierbei gilt es dann erstmal festzustellen, ob die Vorehe überhaupt gültig zustande gekommen ist und auch die Scheidung mittlerweile rechtskräftig ist - sa reicht die Ledigkeitsbescheinigungnicht mehr aus.


    Auszug aus dem Hausbuch?
    Wirklich nur Auszug oder das ganze Teil?

    -> Das macht das zuständige Amphoe. War früher in der Tat ein kopierter Auszug. Im Zeitalter der Computer ist das ein Ausdruck - gleich unserer Meldebescheinigung.


    Und wie heisst das folgende in thai: "Auszug aus dem thailändischen Zentralregister vom Zentralregisteramt in Bangkok (Bescheinigung das in anderen Bezirksämtern keine weitere Ehe registriert ist) mit vollständiger Übersetzung und Legalisation (nicht älter als 6 Monate)"

    -> steht auch auf www.thailaendisch.de - dieses Seite solltet ihr Euch reinziehen. Im Zeitalter der Computer werden die Eheschließungen nun zentral erfasst, denn bisher konnte man auf jedem Amphoe heiraten und das eigene wusste nichts davon.


    Und jetzt für mich selber: Bei meiner eigenen Geburtsurkunde: die Beamte vom letzten zuständigen Wohnsitz fühlt sich nicht zuständig und meinte, ich müsse das am Geburtsort beantragen, um es mir per Einschreiben hier nach Asien und dann per Einschreiben wieder zurück zur Verwaltungsstelle meines letzten Wohnsitzes zu schicken - 10.000 km weil innerhalb von 30 km in Deutschland der Datenschutz nicht gewährt werden kann?????

    -> Das ist richtig, ausstellen kann die Geburtsurkunde nunmal nur die Stelle wo Du geboren bist, denn da liegt das Buch. Aber wo ist das Problem. Entweder Du bevolmächtigst jemanden in DE oder aber Du beantragst, dass die Geburtsurkunde zu deinem Standesamt geschickt wird


    Und dann eine beglaubigte Kopie meines Familienbuches der letzten Ehe mit Scheidungsvermerk des Standesamtes, wo ich geheiratet hatte (ist näm.ich wieder ein anderes : )Das Familienbuch finde ich nicht mehr, zum Zeitpunkt meiner Scheidung war ich bereits in Asien. Also wahrscheinlich auch mein Scheidungurteil per Einschreiben nach D, um es auch so zurück zu bekommen.

    -> Sorry, finde ich jetzt süß, denn du wirst Dein Familienbuch auch nicht finden, denn das darst Du gar nicht haben. Diese Registerkarte, ist nämlich gar kein Buch, liegt bei deinem zuletzt gemeldetetn Wohnitz (Rathaus). Darin sollte eben auch die Ehe und auch die Scheidung eingetragen sein


    Wie mache ich das auch noch mit der ganzen Gebührenbezahlerei? Von Asien aus überweisen zahl ich mich ja dämlich an Bankgebühren (weil es minimum 3 Ämter sind).

    -> Auch hier würd eich jemanden beauftragen und schriftlich bevollmächtigen.

    Ich hoff, diese Fragen sind nicht allzu blöd.
    -> nö, nicht wirklich


  6. #5
    Avatar von tomtom24

    Registriert seit
    09.03.2006
    Beiträge
    4.421

    Re: Ich weiss nicht weiter mit Heiratsunterlagen

    Besten Dank für die Antworten. Na dann kann ich ja mal weitermachen mit Dokumente sammeln

  7. #6
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Ich weiss nicht weiter mit Heiratsunterlagen

    Zitat Zitat von tomtom24",p="672096
    ....gekuerzt..Nur meinte Puk jetzt, dass sie die Heiratsurkunde beim Einreichen der Scheidung bzw. beim Aushändigen der Scheidungsurkunde zurückgeben musste. Alles was sie da hat, ist eine nicht beglaubigte Kopie.

    Irgend jemand ne Ahnung, wie und was ich der Dame vom deutschen Amt in diesem Zusammenhang erklären sollte bzw. nach was oder wie ich hier in Thailand fragen sollte?
    ......

    Zitat Zitat von waanjai_2",p="672121
    .....gekuerzt...Wenn sie von der Heiratsurkunde der Vorehe kein Original mehr hat, ist dies nicht weiter schlimm. Die Kopie tuts auch. Wird ja zusammen mit dem Heiratsregister-Auszug sowie der Scheidungsurkunde und dem Scheidungsregisterauszug zusammen in Thailand noch einmal von der Deutschen Botschaft legalisiert.......

    Mich wundert es das sie uberhaupt eine Urkunde hat, im Regelfall werden die Eheurkunden eingezogen und der MANN erhaelt eine Scheidungsurkunde!

    Davon hat sie moeglicherweise eine Kopie!

    Die Scheidung muss auch im Heirats-Eheregister eingetragen sein - Auszug besorgen!

    Ist wieder so ein Behoerdenstunt, ohne vorangegagenen Ehe, keine Scheidung!

  8. #7
    Avatar von mipooh

    Registriert seit
    01.06.2005
    Beiträge
    6.152

    Re: Ich weiss nicht weiter mit Heiratsunterlagen

    Besten Dank für die Antworten. Na dann kann ich ja mal weitermachen mit Dokumente sammeln
    Ist in der Tat etwas ätzend, ich hatte schwer mit mir zu kämpfen, bis ich mir sagte "Augen zu und durch".

    Ein kleiner Tip, besorge grundsätzlich genau das, was der Typ auf Deinem Standesamt haben will. Egal ob Dir sonstjemand erklärt wie unsinnig das sei oder nicht. Du ersparst Dir dadurch Ärger, denn was sie wollen, wollen sie nunmal, sinnvoll oder nicht. Sowas gab es bei mir; selbst die Botschaft hat ein "überflüssiges" Papier zunächst nicht gestempelt (um mir die Gebühr zu ersparen, im Grunde war es ihnen wurscht), was aber nunmal gefordert war. Erst als ich darum bat, es trotz Unsinnigkeit und unnötiger Kosten auszustellen, machten die das dann.

    Was mir rückblickend ganz gut geholfen hat, ich habe mit dem Typ vom Standesamt in dieser Phase immer freundliche, fast persönliche, emails ausgetauscht und auch bei Irritationen immer wieder genau den gefragt, was ich denn nun tun soll. Letztlich bearbeitet der die Papiere für das EFZ und das OLG stempelt am Ende nur ab.
    Immer wenn irgendwas problematisch schien, habe ich den freundlichst angemailt und ihn die Lösung finden lassen.

    Bei mir ging es dann am Ende doch unerwartet schnell. Etwa eine gute Woche nach Einreichen der letzten Unterlagen, soweit ich mich entsinne, hatte ich die Nachricht, dass das EFZ unterwegs sei.

  9. #8
    Avatar von tomtom24

    Registriert seit
    09.03.2006
    Beiträge
    4.421

    Re: Ich weiss nicht weiter mit Heiratsunterlagen

    @mipooh

    Ja, das mit Augen zu und durch, das ist es. ich schieb das schon ne Ewigkeit vor mir her; nicht weil ich nicht wollen würde - ich will ja heiraten. Nur der ganze Stress

    Naja, das meiste habe ich jetzt schon. Und die Idee eines members, doch die Kopie der Heiratsurkunde stempeln zu lassen, meinte Puk auch, dass das gehen könnte.


    Nur mit meinen Unterlagen weiss ich noch nicht weiter. Meine Eltern sind tot, den Rest meiner Verwandschaft (ein Onkel eine Tante) brauch ich nicht um Hlfe fragen, die sind mir beleidigt, seit ich sie "im Stich gelassen" habe (alleine in D mit der Pflege meines Grossvaters, ihre Meinung)

    Wenn die Behörden also nicht bei irgendwelchen Kompromissen mitspielen, wird das alles noch warten müssen, denn nächstes Jahr will ich eh mal nach Deutschland, allerdings erst im November... Und da wollte ich Puk eigentlich mitnehmen...

  10. #9
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.283

    Re: Ich weiss nicht weiter mit Heiratsunterlagen

    Zitat Zitat von mipooh",p="672732
    Letztlich bearbeitet der die Papiere für das EFZ und das OLG stempelt am Ende nur ab.
    Immer wenn irgendwas problematisch schien, habe ich den freundlichst angemailt und ihn die Lösung finden lassen.

    Bei mir ging es dann am Ende doch unerwartet schnell. Etwa eine gute Woche nach Einreichen der letzten Unterlagen, soweit ich mich entsinne, hatte ich die Nachricht, dass das EFZ unterwegs sei.
    Na ja,

    deine ersten Ausführungen bezüglich Papiere und dem Standesbeamten/in sind vollkommen richtig und dafür sind sie ja auch da, aber das OLG stempelt leider nicht so schnell ab. Im Gegenteil, diese prüfen schon mit spitzen Bleistift, ob es nach deutschem oder thailändischem Recht eine Ehehindernis bei den Verlobten geben könnte; der Standesbeamte arbeitet nur vor und muss dabei schon eine gewisse Sorgfalt walten.

    ----------

    Nur der ganze Stress
    Naja, das meiste habe ich jetzt schon.
    - Sorry, aber heiraten ist eben nicht wie in Kino gehen, sondern da sind schon einige Hürden zu nehmen, gleich wie bei einem Hauskauf, das geht ja auch nicht so einfach - aus gutem Grunde.

    Nur mit meinen Unterlagen weiss ich noch nicht weiter.
    Nun ja, das wurde ja vorher schon geklärt, wo Du was bekommst und hinsenden lassen sollst
    Aber es gibt ja auch entsprechende Dienstleister hier ...

  11. #10
    Avatar von garni1

    Registriert seit
    26.08.2005
    Beiträge
    1.477

    Re: Ich weiss nicht weiter mit Heiratsunterlagen

    @tom tom, wenn du willst bin ich deine Adresse. Im März wieder für 2 Wochen in D,und mein Hotel sammelt deine Post.
    Kannst dich mal melden, helfe dir. Du wolltest mir bei meinen .........recherchen auch helfen. Leider biste schon in TH.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Heiratsunterlagen
    Von JanSpangenberg im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 23.07.07, 20:27
  2. Ich weiss nicht vorher ...
    Von wasa im Forum Computer-Board
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 05.02.07, 10:45
  3. Wer weiss.....?
    Von dutlek im Forum Sonstiges
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 24.12.05, 01:17
  4. Weiss nicht
    Von Sabai im Forum Treffpunkt
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 21.08.02, 22:52