Seite 2 von 11 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 110

Ich möchte ein reines Sparkonto in TH eröffnen.

Erstellt von woodi, 10.02.2011, 12:21 Uhr · 109 Antworten · 15.124 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.014
    Zitat Zitat von didi Beitrag anzeigen
    Mittlerweile verlangen 95% der Banken / Filialen die Vorlage einer Arbeitsgenehmigung zur Eröffnung eines Kontos.
    Das stimmt nicht. Einige verlangen einen noch mindestens 90 Tage gueltigen Aufenthaltstitel, die meisten verlangen nur einen gueltigen Pass.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von didi

    Registriert seit
    20.11.2009
    Beiträge
    970
    Zitat Zitat von Dieter1 Beitrag anzeigen
    ..... die meisten verlangen nur einen gueltigen Pass.
    Das stimmt nun auch wieder nicht!

  4. #13
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.014
    Entschuldigung, das sind meine praktischen Erfahrungen nach 10 Jahren "Thailand intensiv" und 4 Jahren "Thailand permanent" und zahlreichen Kontoeroeffnungen.

  5. #14
    Avatar von woodi

    Registriert seit
    20.06.2010
    Beiträge
    91
    @waanjai gleich mit dem Knüppel drauf?

    Das war kein Witz, ich habe wirklich gesucht.

    Einige Threads waren ja schon recht alt und viel schlauer bin ich nun auch nicht.
    Ich werde es nächsten Monat mal probieren.
    Mein Anliegen war zu erfahren wie die aktuelle Situation ist, da ich nicht tagelang mit dem Geld herumlaufen möchte sondern
    nach Möglichkeit am Anreisetag eine Lösung finden will.

  6. #15
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von woodi Beitrag anzeigen
    Einige Threads waren ja schon recht alt und viel schlauer bin ich nun auch nicht.
    Habe Dir einen hoch aktuellen ja bereits genannt. Der endet mit einem Bericht über die Eröffnung eines Foreign Currency Accounts = Euro in Thailand, sofern Du sowas in diesen unsicheren Zeiten für den Euro willst. Ansonsten überschlagen sich in den diversen Berichten die Berichte über die Leichtigkeit des Lebens mit Banken, wenn man auf die dort gegebenen Ratschläge hört. Habe sie nun genug oft wiederholt. Wer seine Umwelt ständig aus der Frosch-Perspektive sieht, wie soll der dann überhaupt einmal in gleicher Augenhöhe verhandeln?

  7. #16
    Avatar von didi

    Registriert seit
    20.11.2009
    Beiträge
    970
    Dieter1,

    hast ja im Prinzip Recht. Ich hatte ja auch geschrieben, dass es früher kein Problem war. Nun wird es aber zunehmend eines! Zahlreiche Konten brauchte ich bislang nicht eröffnen, da ich bislang nur wenige Freundinnen in TH hatte!

  8. #17
    Avatar von woodi

    Registriert seit
    20.06.2010
    Beiträge
    91
    Danke an ALLE für die Tips und Infos.

    @waanjai
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    .........Es ist ein Hohn, vielleicht auch nur Witz, zu behaupten, dass man zum Thema Konto oder Bankkonto keine sachlichen Infos im Nittaya bekommen würde..................................../............ Habe sie nun genug oft wiederholt. Wer seine Umwelt ständig aus der Frosch-Perspektive sieht, wie soll der dann überhaupt einmal in gleicher Augenhöhe verhandeln?................................

    Bist du immer so leicht reizbar?
    Du vermittelst den Eindruck fast alle sind etwas blöd nur waanjai nicht.
    Das läßt dein Name erst mal nicht vermuten.
    Sorry, daß ich Neuling hier im Forum bin.

  9. #18
    Avatar von Franky53

    Registriert seit
    07.11.2010
    Beiträge
    12.511
    Zitat Zitat von didi Beitrag anzeigen

    Ich denke, dass innerhalb von spätestens 2 Jahren auch noch die letzten Lücken (5%) geschlossen werden! Wer dann noch kein Konto in TH hat, wird auch so schnell keines mehr bekommen!
    Ünd kannst du mir bitte erklären ,wie ich dann zu einem Konto mit Guthaben von mindestens 800KThb komme ,die ich für ein Dauervisum als Rentner mindestens 3 Monate vorher eingezahlt haben muss?

  10. #19
    Avatar von pinguin

    Registriert seit
    08.02.2011
    Beiträge
    140
    Hallo, bin ganz neu hier und habe eine Frage zum Banking (Antwort gibt's wahrscheinlich schon woanders ?).
    Also - selbst habe ich schon ein Konto bei der Kasikorn. Wenn ich also in LOS bin , kann ich mir das von D aus per Überweisung auffüllen und dann mit der dortigen Karte per ATM abheben. Ist also kostengünstig und bequem.
    Wie sieht es aber aus , wenn ich von LOS aus per Online-Banking von meinem deutschen Konto (Postbank, TAN per SMS) Überweisungen tätigen will (Inlandsüberweisungen und auch Auslandsüberweisungen) ? Ich habe das leider noch nicht ausprobieren können, bin aber ab 8/2011 vielleicht darauf angewiesen. Hat jemand damit (gute) Erfahrung gemacht ? Gibt's Probleme bei der Datenübertragung (Hacker, Datenklau o.ä., etc.) ? Oder alles in Butter ?

    Grüsse von pingu

  11. #20
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von pinguin Beitrag anzeigen
    Wie sieht es aber aus , wenn ich von LOS aus per Online-Banking von meinem deutschen Konto (Postbank, TAN per SMS) Überweisungen tätigen will (Inlandsüberweisungen und auch Auslandsüberweisungen) ? Ich habe das leider noch nicht ausprobieren können, bin aber ab 8/2011 vielleicht darauf angewiesen. Hat jemand damit (gute) Erfahrung gemacht ? Gibt's Probleme bei der Datenübertragung (Hacker, Datenklau o.ä., etc.) ? Oder alles in Butter ?
    Man kann wohl mit Fug und Recht behaupten, dass eine große Mehrheit der Expats in Thailand noch ein oder mehrere Konten in D hat. Nur Konto in Thailand zu haben gilt als unsicher. Was ist, wenn 'mal wieder geputscht wird, weil lange keine Ausrüstungsgegenstände angeschafft wurden.
    Dementsprechend machen die meisten Online-Banking mit ihren deutschen Banken. Gemäß den deutschen Sicherheitsroutinen.
    Geld-Transfers von DACH nach Thailand laufen noch ganz ohne IBank und IKonto-Nr also eher noch wie zu Zeiten von SWIFT, also keine innereuropäischen Überweisungen, sondern Auslandsüberweisungen. Bis zu 12.500 Euro brauchen die auch nicht gemäß Außenwirtschaftsgesetz gemeldet werden. So Transfers werden für Berechnungen von BSP etc. bloß geschätzt, nicht statistisch genau erfaßt.

    Beim Online-Banking mit der Bank in D sorgt die Bank für eine sichere Verbindung.

    Auch die Kosten pro Transfer sind, sofern man nicht jeweils Kleckerbeträge transferiert, akzeptabel. Beispiel für die Deutsche Bank in D: Deren Gebühr für den Transfer 15 Euro plus 1.55 Euro ZGR bei Wahl der Gebührenteilung zwischen Sender und Empfänger. Die Bangkok Bank erhebt auf jeden Fall 500 Baht Gebühren, selbst wenn man in D die Gebührenübernahme für alles anordnen würde. Das sind so ca. 29 Euro. Viel Geld, wenn ich nur 1000 Euro transferiere, wenig Geld, wenn ich Tranchen von 10.000 Euro transferiere. Ich nenne hier die Zahl 10.000 weil darüber hinausgehende Beträge innerhalb von Thailand selbst anti-money-laundering Maßnahmen unterliegen.

    Wenn sich der Rentner vor evtl. Steuereintreibungen in Thailand schützen will, dann überweist er ohnehin nicht die monatlichen Einnahmen aus Renten u.a. Quellen, sondern immer in Tranchen vom Vermögen, also dem Einkommen aus den Jahren davor. Bei Transfer von Vermögen gilt in Thailand: In Thailand gibt es zwar eine Einkommenssteuer aber keine Vermögenssteuer.

    Du siehst, die Geldversorgung aus D organisiert von TH aus hat nicht viele Probleme.

Seite 2 von 11 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kann ich als Ausländer ein Konto eröffnen??
    Von siddhartha im Forum Treffpunkt
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 03.07.11, 15:30
  2. Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 08.04.11, 11:29
  3. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 29.12.08, 12:05
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.12.02, 00:15
  5. Konto eröffnen in Thailand?
    Von im Forum Treffpunkt
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 15.02.02, 20:35