Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 38

Hilferuf - Familiennachzug - Hat jemand neue Infos

Erstellt von telliman, 01.04.2004, 09:54 Uhr · 37 Antworten · 7.659 Aufrufe

  1. #21
    telliman
    Avatar von telliman

    Re: Hilferuf - Familiennachzug - Hat jemand neue Infos

    hi all,

    wir haben gestern jetzt mal die antrage eingereicht - es war schoen leer, wie ich es noch nie auf der deutschen botschaft in bkk gesehen habe. kaum verliebte maedels dort! wir waren innerhalb einer viertel stunde fertig. nun geht alles seinen normalen gang.

    gruesse an euch aus los.

    phawinee, amun + telliman

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von Leipziger

    Registriert seit
    24.06.2003
    Beiträge
    3.872

    Re: Hilferuf - Familiennachzug - Hat jemand neue Infos

    Hallo telliman und alle Anderen


    Ich habe auch ein paar Fragen und lese daß gerade , denke da muß ich kein neues "Ding" eröffnen !


    Ich wollte den kleinen Tuktukfahrer demnächst zu uns holen ,und wäre dankbar für ein paar Infos

    FAMILIENNACHZUG von Kindern:
    - Geburtsurkunde, uebersetzt und legalisatiert
    - Nachweis des Sorgerechts, uebersetzt und legalisatiert
    Meine Frau war nie verheiratet müßen wir da das alleinige Sorgerecht von ihr trotzdem nachweisen ????????????

    1. Wir müssen eine Verdienstbescheinigung bzw. einen Arbeitsvertrag
    meiner Frau vorweisen, da sie ja für das Kind aufkommen muss.
    Einkommen sollten mindestens ca. € 400,- sein. Meine Frau
    arbeitet bisher nicht, macht nur innerhalb der Familie kleinere
    Hausarbeitstätigkeiten.
    2. Eine Verpflichtungserklärung meinerseits würde nicht mehr akzep-
    tiert werden.

    Kann ich bestädigen , man hätte daß umgehen können wenn das oder die Kinder gleich mitkommen ,bleiben sie vorerst in Thailand wird davon ausgegangen sie sind vom leiblichen Vater oder Großeltern versorgt.

    Beim späteren Nachzug muss die Mutter nachweisen daß ihr Einkommen ausreicht wenn der Ehemann das oder die Kinder
    nicht adoptiert ,so die Aussage unseres Ausländeramtes, ok klingt nicht ganz unlogisch


    MfG erstmal

  4. #23
    waanjai
    Avatar von waanjai

    Re: Hilferuf - Familiennachzug - Hat jemand neue Infos

    2 Fragen

    1. Wenn die Kindesmutter nie verheiratet war, dann braucht sie dennoch die Bescheinigung, dass sie das alleinige Sorgerecht hat.
    Ist dann ja ein Klacks. 5 Minuten auf der Amphoe. Steht in der Geburtsurkunde des Kindes aber der Vater (Name, evtl. auch die Personenkennziffer), dann sähe die Sache schon wieder ganz anders aus. Dann müßte am besten der (ja bekannte) Kindesvater auf sein Sorgerecht verzichten.
    Also Geburtsurkunde des Kindes checken.

    2. In diesem Thread wurde u.a. die Frage behandelt, ob beim Kindernachzug die Verpflichtungserklärung/Einkommensnachweis durch die thailändische Mutter oder den deutschen Stiefvater abgegeben werden muß/kann. Sofern das Ausländeramt darauf besteht, dass die Mutter dies zu leisten hätte, kann es leicht zu Problemen kommen, solange die Mutter hier in D noch kein eigenes Geld verdient. Deshalb ist es viel liberaler, wenn das Ausländeramt sich mit der Prüfung des Einkommens des Stiefvaters begnügt.

    Diese Frage jedoch von der evtl. später aufkommenden Entscheidung des Stiefvaters abhängig zu machen, das Kind evtl. zu adoptieren, ist natürlich super hirnrissig. Denn nach aller Lebenserfahrung kommt die Adoption erst nach einiger Zeit in Frage und wird zunächst der Schritt der vorherigen Einbenennung gemacht.

  5. #24
    Avatar von Leipziger

    Registriert seit
    24.06.2003
    Beiträge
    3.872

    Re: Hilferuf - Familiennachzug - Hat jemand neue Infos

    Danke waanjai

    Steht in der Geburtsurkunde des Kindes aber der Vater (Name, evtl. auch die Personenkennziffer), dann sähe die Sache schon wieder ganz anders aus.
    Wäre bei uns der Fall.

    Dann müßte am besten der (ja bekannte) Kindesvater auf sein Sorgerecht verzichten.

    Was nun genau müßte oder muss er ???

    Und wenn ja wie soll das aussehen ???


    MfG

  6. #25
    Chak2
    Avatar von Chak2

    Re: Hilferuf - Familiennachzug - Hat jemand neue Infos

    Muss er, sonst wird das nichts.
    Wie das aussieht ist hier irgendwo schon geschildert, ist jedenfalls wohl so ein Wisch vom Amphür.

  7. #26
    waanjai
    Avatar von waanjai

    Re: Hilferuf - Familiennachzug - Hat jemand neue Infos

    Wie Chak schon geschrieben hat: Der Kindesvater muß auf sein Sorgerecht verzichten. Das geht so vor sich:
    Deine Frau geht zur Amphoe und sagt, sie möchte eine Bescheinigung, dass sie das alleinige Sorgerecht über das Kind ausübt/hat.

    Da gibt es jetzt u.a. mindestens 5 Fallkonstellationen, die ich hier nur kurz für die zukünftigen Leser erwähne.

    Fall 1: Kindesmutter und Kindesvater waren sehr wohl verheiratet, sind inzwischen aber geschieden (Logo: sonst wäre sie nicht heute Deine Frau). Dann würden die auf dem Amphoe sagen: Wir möchten eine gemeinsame und einvernehmliche Ergänzung zum Protokoll unseres Scheidungsregistereintrages machen. Dann nimmt das der Beamte dort auf und schreibt: Der Kindesvater verzichtet auf sein Sorgerecht über Kind X. Die Kindesmutter hat deshalb nun das alleinige Sorgerecht.
    Beide Ex unterschreiben, der Standesbeamte auch. Stempel ....

    Fall 2: Kindesmutter und Kindesvater waren sehr wohl verheiratet....
    Erschwerend kommt hinzu, der Ex-Ehemann will nicht auf sein Sorgerecht verzichten. Will es lieber "verkaufen".... für viel Geld von reiche Farang. Darauf hin wird Ex-Mia sehr sauer und droht ihrem Ex-Samii bei Buddha das Schlimmste an, was einem Thai-Mann so passieren kann: Dass er seines Lebens nicht mehr froh wird, dass das ganze Dorf erfahren wird, was er für einen lächerlichen Schniegel hätte, und dass er überhaupt froh sein könne, wenn er nicht aus seinem Dorf ausgestoßen werden würde und dass Buddha..... Daraufhin hat Ex-Samii meistens Einsicht und es kommt zu der oben bereits geschilderten nachträglichen "einvernehmlichen Erklärung im Scheidungsprotokoll"

    Fall 3: Kindesmutter und Kindesvater waren sehr wohl verheiratet....
    aber der Kindesvater ist verschwunden und nirgendwo aufzufinden. Kommt auch oft vor. Dann ist Essig mit einvernehmliche und gemeinsame Erklärung. Dann kommen die lokalen Honoratioren zum Zuge: Der oberste Mönch der Gegend, der Dorfvorsteher etc. (also halt die Personen wie bei uns früher: Arzt, Apotheker und Lehrer in der Dorfkneipe). Gegen ein kleines Tambun kommen die zur Amphoe und können beschwören, dass der Mann - der Verschwundene - sich nie um das Kind gekümmert habe und so. Und das alles die liebe Frau getan und gemacht hätte. Darauf hin nimmt der Standesbeamte das auf, und verfaßt einen Bescheid, dass dem Amphoe aus glaubhafter Quelle bekannt sei, dass die Mutter das alleinige Sorgerecht ausübe und auch immer nur ganz allein gehabt hätte.

    Fall 4: Kindesmutter und Kindesvater waren nicht verheiratet - zumindest nicht miteinander - dann hat der Kindesvater (sofern er in der Geburtsurkunde des Kindes erwähnt wird) auch ein Sorgerecht. Darauf muß er verzichten. Vor dem Amphoe. Wird ebenfalls dort aufgenommen (vielleicht als Nachtrag zur Geburtsurkunde des Kindes, das weiß ich nicht ganz genau).
    Wenn er nicht will oder kann, dann siehe Fälle 2 und 3.

    Fall 5: Das alles wird nicht vor dem Bezirksamt abgehandelt. Sondern vor Gericht. Geht auch. Kostet aber viel Geld und deshalb macht es nur die High Society und die Mia Farang.

  8. #27
    Chak2
    Avatar von Chak2

    Re: Hilferuf - Familiennachzug - Hat jemand neue Infos

    Zitat Zitat von waanjai",p="147617
    Arzt, Apotheker und Lehrer in der Dorfkneipe
    Letzteres klingt nach meinem Traumjob, nur was wird da in der Dorfkneipe unterrichtet?

  9. #28
    Avatar von Leipziger

    Registriert seit
    24.06.2003
    Beiträge
    3.872

    Re: Hilferuf - Familiennachzug - Hat jemand neue Infos

    OK,gehen wir mal davon aus wir bekommen so eine Bescheinigung über das alleinige Sorgerecht der Kindesmutter , woher auch immer , wie geht es dann weiter :???:

    Oder anders , wir hätten "Bescheinigung Sorgerecht" den "Reisepass des Kindes" und die "Geburtsurkunde".


    1. sind das alle notwendigen Unterlagen ?

    2. gehen diese dann direkt an die deutsche Botschaft ?

    3. müssen diese vorher übersetzt werden ?

    4. könnte so etwas auch eine andere Person in Thailand organisieren ?



    Danke schon mal

  10. #29
    waanjai
    Avatar von waanjai

    Re: Hilferuf - Familiennachzug - Hat jemand neue Infos

    Zitat Zitat von Leipziger",p="147872
    OK,gehen wir mal davon aus wir bekommen so eine Bescheinigung über das alleinige Sorgerecht der Kindesmutter , woher auch immer , wie geht es dann weiter :???:
    Oder anders , wir hätten "Bescheinigung Sorgerecht" den "Reisepass des Kindes" und die "Geburtsurkunde".
    1. sind das alle notwendigen Unterlagen ?
    2. gehen diese dann direkt an die deutsche Botschaft ?
    3. müssen diese vorher übersetzt werden ?
    4. könnte so etwas auch eine andere Person in Thailand organisieren ?
    Die drei Urkunden sind die benötigten Anlagen für den Antrag auf ein Kindernachzugsvisum (=Nationales Visum). Selber Vordruck wie für das Heiratsvisum. Einziger Unterschied: Antragsteller ist das Kind. Unterschreiben tut es auch - sofern es schon kann - plus die allein sorgeberechtigte Mutter. Laut der Aussage der Deutschen Botschaft auf deren Website - bitte checken - müssen Geburtsurkunde u. Sorgerechtsbescheinigung legalisiert werden. Und natürlich auch vorher übersetzt werden, denn sonst könnte doch die Ausländerbehörde hier in D das Zeugs doch gar nicht lesen.

    Man stellt dann am gleichen Tag zwei Anträge:

    1. Man beantragt die Legalisation der beiden Dokumente. Bittet darum, dass diese nach D geschickt werden, wenn fertig. 4-8 Wochen.
    2. Gleichzeitig beantragt man das Nachzugsvisum. Dafür braucht man die gleichen beiden Dokumente, plus Reisepaß und natürlich die Übersetzungen ins Deutsche. Bitte für die genauen Stückzahlen auf der website der Botschaft nachlesen.

    Dann geht der Visums-Antrag nebst Anlagen zum zuständigen Ausländeramt in D.
    Es hängt nun vom Ausländeramt ab, wann die dem Visums-Antrag zustimmen. Sind die sehr liberal, pfeifen die auf die Legalisierung - da sie die thailändischen Urkunden ja ohnehin nicht lesen können - oder sie warten ab, bis Du die legalisierten Originale einreichen kannst.
    Natürlich mußt Du als Stiefvater eine Verpflichtungserklärung abgeben. Das steht aber alles schon in diesem Thread.

    Und zur letzten Frage von Dir: Würde es Dir etwas ausmachen, mein posting mit der Nr. 17 in diesem Thread zu lesen?

  11. #30
    telliman
    Avatar von telliman

    Re: Hilferuf - Familiennachzug - Hat jemand neue Infos

    hallo,

    das mit der verpflichtungserklärung stimmt so - zumindest bei uns - nicht mehr. unser aa hat uns mittlerweile die infos über die benötigten papiere zugeschickt, die sind:

    -1. Beschäftigungs- und Verdienstausweis
    -2. eine vom Hauseigentümer ausgefüllte Wohnraumbescheinigung
    -3. Personalausweis oder Reisepass

    das aa hat mir zu verstehen gegeben, dass diese regelung dieses jahr bei ihnen neu eingeführt wurde.
    zu den ersten beiden punkten wurden standardformulare zum ausfüllen mitgeschickt - da meine frau mittlerweile arbeitet, ist da nun alles kein problem mehr.
    die mindestverdienstgrenze beträgt scheinbar € 375,-.

    im allgemeinen kann man sich wohl nicht mehr auf den rechtsanspruch zum schutz der familie verlassen. laut meinem rechtsanwalt ist dieser die letzten jahre ziemlich ausgehöhlt worden.
    auch wir hatten anfänglich schwierigkeiten mit dem aa - nach einigen freundlichen telefonaten mit der chefin des aa haben die sich dann aber beigelegt.
    wahrscheinlich weil wir so ein tolles paar sind!!!

    enjoy your life
    telliman

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ein Hilferuf
    Von Retepom im Forum Computer-Board
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 22.07.08, 17:38
  2. Hat jemand infos zu Muay Boran?
    Von Hippo im Forum Treffpunkt
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.05.08, 10:35
  3. Familiennachzug
    Von jensen im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 23.08.07, 18:37
  4. Hilferuf - Familiennachzug - Hat jemand neue Infos
    Von telliman im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.04.04, 10:02