Seite 2 von 14 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 135

Hilfe für Visum

Erstellt von Luxictus, 17.12.2016, 14:31 Uhr · 134 Antworten · 3.875 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von crazygreg44

    Registriert seit
    03.04.2009
    Beiträge
    5.887
    Zitat Zitat von PeterZwegat Beitrag anzeigen
    Verpflichtungserklärung: Weißt du überhaupt schon ob du keine abgeben kannst? Normalerweise reicht ein Job zum Mindestlohn da schon aus, die Grenze liegt so zwischen 900 und 1500€ netto. Wenn man nicht sonst unterhaltspflichtig ist, ist das nicht so schwer zu erreichen. Wohnraumnachweis braucht man für ein Tourivisum nicht, wenn man nicht grad wie ein Obdachloser in die ABH reinläuft.
    DAS ist jetzt aber ABENTEUERLICH! Bring das bitte nicht durcheinander!!!

    ICH, der Deutsche, renne SOWIESO NICHT nicht wie ein Obdachloser in die deutsche ABH um ein Touristvisum für eine Thailänderin zu beantragen!! Falscher Ort, falscher Vorgang!

    d
    as betrifft den Antrag auf ein BESUCHSVISUM. Nur dafür benötigst Du einen Wohnraumnachweis und einen Verdienstnachweis.

    Verpflichtungserklärung:

    Letztes Jahr wollten sie auf der Ausländerbehörde meiner Stadt einen Finanznachweis von mindestens 1500 Euro netto im Monat und einen Nachweis für Wohnraum von mindestens 45 qm!!!!!!
    Anstelle des Finanznachweises hätten sie ein Bankkonto mit 3500 Euro drauf als Bürgschaft/ Pfand akzeptiert!
    . . und das für 4 Wochen Urlaub!!

    zu dem von mir markierten Text!:
    wie kommst Du darauf, dass die deutsche ABH etwas mit der Beantragung eines Tourist-visums in Bangkok zu tun hat????

    Ja und jetzt lache ich. Seit wann braucht ein Tourist einen WOHNRAUM-Nachweis am Urlaubsort?? Er braucht aber sehr wohl eine Bestätigung der Hotelbuchungen und der geplanten Übernachtungen. Und wenn dann gefragt wird, wo man nach der ersten Woche zu übernachten gedenkt, darf SIE sich auf keinen Fall verplappern!!!!

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von crazygreg44

    Registriert seit
    03.04.2009
    Beiträge
    5.887
    bei der Verpflichtungserklärung hat man die Möglichkeit zu ZWEI verschiedenen Angaben:

    Es wird gefragt, WIE die ANTRAGSSTELLERIN Ihren Aufenthalt zu finanzieren gedenkt.

    Man kann ankreuzen, 1) SIE zahlt alle entstehenden Kosten selbst

    oder man kann ankreuzen 2) die Kosten trägt der EINLADENDE

    . .Hier sollte man ganz genau aufpassen und genau wissen, was auf diese Angaben - entscheidet man sich für die eine oder andere - als nächstes folgt!

  4. #13
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.166
    Zitat Zitat von Luxictus Beitrag anzeigen
    Touristenvisum:
    Sprachlernvisum?:
    Au pair Visum:
    Touristenvisum wäre angebracht für touristische Zwecke, klassisch ist das eine geführte Rundreise oder bei individueller Reise entsprechende Buchungen und finanzielle Mittel.

    Besuchsvisum käme hier eher in Betracht. Job, Land und Geld ist nicht abschließend, auch andere Gründe kann man sehr wohl angeben, das ist aber alles eine Einzelfallbetrachtung.

    Sprachvisum: Die Zeiten sind vorbei. A1 ist Voraussetzung und dann muss man noch nachweisen, warum man in DE weitermachen will und was man anschließend mit den Kenntnissen in TH vorhat.

    Au pair: Auch hier Minimum A1, eine Familie mit Kindern (erweiterte Meldebescheinigung), Vertrag etc ... steht aber auch alles auf der Botschaftsseite.


    Zitat Zitat von funnygirlx Beitrag anzeigen

    ​das nennt man gefaelligkeitsbescheinigung,und wenns auffaellt, dann wars das for ever
    Nein, jeder kann eine VE abgeben, auch Firmen und Vereine, das muss nicht ein Einlader per se sein und ist auch kein Problem. Mit der VE wird lediglich die Erfordernis, dass man sich die Reise auch leisten kann, erfüllt.


    Zitat Zitat von crazygreg44 Beitrag anzeigen
    bei der Verpflichtungserklärung hat man die Möglichkeit zu ZWEI verschiedenen Angaben:
    Es wird gefragt, WIE die ANTRAGSSTELLERIN Ihren Aufenthalt zu finanzieren gedenkt.
    Man kann ankreuzen, 1) SIE zahlt alle entstehenden Kosten selbst
    oder man kann ankreuzen 2) die Kosten trägt der EINLADENDE
    Nein, diese Angaben sind auf dem Visaantrag zu machen (macht ansonsten kein Sinn)

  5. #14
    Avatar von crazygreg44

    Registriert seit
    03.04.2009
    Beiträge
    5.887
    Zitat Zitat von JT29 Beitrag anzeigen
    Nein, diese Angaben sind auf dem Visaantrag zu machen (macht ansonsten kein Sinn)

    diese Angaben sind auf der Verpflichtungserklärung der Ausländerbehörde Heidelberg zu machen, bitte widerspreche mir nicht, denn DAS ist TATSACHE !!!

    Du bist wohl auch nicht mehr ganz auf der Schiene???

    Alter? Desinteresse?

  6. #15
    Avatar von mitchel

    Registriert seit
    28.04.2012
    Beiträge
    78
    Zitat Zitat von crazygreg44 Beitrag anzeigen
    diese Angaben sind auf der Verpflichtungserklärung der Ausländerbehörde Heidelberg zu machen, bitte widerspreche mir nicht, denn DAS ist TATSACHE !!!

    Du bist wohl auch nicht mehr ganz auf der Schiene???

    Alter? Desinteresse?
    Erklär mir mal bitte weshalb man eine VE für jemanden abgeben muss, wenn diese Person selbst für die Kosten aufkommt? VE wird nur benötigt wenn der/die Eingeladene nicht selbst die Mittel hat, sonst reicht ein formlosen Einladungsschreiben.
    Les mal den Zweck einer VE nach und danach überlege den Sinn deiner Aussage

    Zum Thema: alles außer Besuchsvisum kann der Threadstarter vergessen. Wichtig ist ein vernünftiges Einladungsschreiben mit deutlichen Gründen zur Rückkehrbereitschaft, zur Beziehung Einladender / Gast und Gründe für den Besuch. Und immer bei der Wahrheit bleiben. Die VE kann auch jemand anders zur Verfügung stellen, dies würde ich aber auch im Einladungsschreiben begründen. Ob man dafür einem Visaagenten Geld in den Rachen werfen muss, muss jeder selbst entscheiden. Ob 1 Woche oder 3 Monate Besuchszeit spielt keine Rolle, wenn gut begründet. Visaentscheidungen sind immer Einzelfallentscheidungen, da der Altersunterschied nicht so groß ist könnte es vielleicht sogar klappen, auch wenn die restlichen Rahmenbedingungen ehr mau aussehen.

    Vergesse das mit dem Hausumschreiben. Das ist kein Rückkehrgrund, da es auch vom Ausland verkauft werden kann. Solche "Tricks" fallen ehr negativ in deiner Konstellation auf (kein Vermögen, kein Job)

  7. #16
    Avatar von sunnyboy

    Registriert seit
    10.09.2001
    Beiträge
    5.605
    Es gibt keine wirkliche Regeln, hatte einst auch ein Einladungsschreiben verfasst wurde überhaupt nicht angeguckt. Bei der Verpflichtungserklärung reichten bei mir 3 Gehaltsbescheinigungen. Wobei man in direkter Nachbarschaft in Köln ein kompletter Vermögenscheck gemacht wird. Madame hatte damals nur 2 statt 3 Monate beantragt. Realistisch gesehen gab es keine Gründe die für eine Rückkehrbereitschaft sprachen, aber waren anscheinend die Aussagen meiner jetzigen Frau damals glaubwürdig.

    Gruß Sunnyboy

  8. #17
    Avatar von crazygreg44

    Registriert seit
    03.04.2009
    Beiträge
    5.887
    Zitat Zitat von mitchel Beitrag anzeigen
    Erklär mir mal bitte weshalb man eine VE für jemanden abgeben muss, wenn diese Person selbst für die Kosten aufkommt? VE wird nur benötigt wenn der/die Eingeladene nicht selbst die Mittel hat, sonst reicht ein formlosen Einladungsschreiben.
    Les mal den Zweck einer VE nach und danach überlege den Sinn deiner Aussage
    Dem muss ich NUN DOCH IN LAUTSTÄRKE widersprechen

    Sinn und Zweck der Verpflichtungserklärung ist IMMER die Kostenübernahme DEINERSEITS von Fahndung, Haft und Zwangsrückführung für den Fall daß "Deine" Eingeladene in Deutschland zwecks Ausübung eines horizontalen Berufs abtauchen sollte und damit gegen die Visaregeln verstösst.

    Es ist unerheblich, ob sie für die Kosten ihres Urlaubs selbst aufkommt oder Du. Du musst in jedem Fall eine Verpflichtungserklärung abgeben. Ein formloses Einladungsschreiben reicht in BEIDEN Fällen nicht für ein BESUCHSVISUM aus, darauf wurde ich auf der ABH in Heidelberg hingewiesen.

    Erkläre mir mal, WARUM denn im Antrag zur Verpflichtungserklärung diese beiden Fragen gestellt werden und angekreuzt wrden müssen!

    Vielleicht WAR das früher mal anders . . würde mich nicht wirklich überraschen

    Die Regeln beim Touristen-Visum sind wieder anders, dafür benötigt man keine Verpflichtungserklärung. Bitte nicht verwechseln.

  9. #18
    Avatar von Mantoo

    Registriert seit
    09.01.2011
    Beiträge
    247
    Zitat Zitat von crazygreg44 Beitrag anzeigen
    diese Angaben sind auf der Verpflichtungserklärung der Ausländerbehörde Heidelberg zu machen, bitte widerspreche mir nicht, denn DAS ist TATSACHE !!!

    Du bist wohl auch nicht mehr ganz auf der Schiene???

    Alter? Desinteresse?
    Da du explizit die ALB Heidelberg erwähnst:
    Du wirst sicher aufzeigen können, an welcher Stelle des Antrages diese Angaben gemacht werden müssen.
    Als Hilfestellung anbei der Link zum aktuellen Antragsformular:
    https://formulare.virtuelles-rathaus...xtoy=3&k=d.pdf

    Es würde zwar deiner Postingstatistik Abbruch tun, wäre aber hinsichtlich des Informationsgehaltes besser, wenn du bei Sachthemen nur dann etwas posten würdest, wenn du auch wenigstens ansatzweise Ahnung davon hättest.

  10. #19
    Avatar von crazygreg44

    Registriert seit
    03.04.2009
    Beiträge
    5.887
    Vor zwei Jahren musste man noch auf dem Formular angeben, wie der/die Eingeladene die Kosten ihres/seines Besuchs bestreitet. Gab man an, dass man selbst (der EINLADENDE) dafür aufkäme, waren Nachweise notwendig!

    Gab man an, dass die Eingeladene die Kosten selbst bestreitet, musste man TROTZDEM seine eigenen finanziellen Verhältnisse offen legen.

    Das von Dir verlinkte Formular ist neu und mir leider nicht bekannt. Die betreffende Stelle mit den zwei Möglichkeiten zum ankreuzen fehlt.

    Die haben vielleicht endlich den Widerspruch selbst entdeckt und gelöscht!!!!

    Von daher ist meine Information nicht mehr aktuell und ich bitte den Fehler zu entschuldigen.

    Wir lesen hier - nicht nur durch mich - von anderslautigen Erfahrungen. Wie einer schon geschrieben hat, es zieht sich wie ein roter Faden durch die Behördenlandschaft = es gab und gibt KEINE deutschlandweit einheitliche Anwendungen. Es gab und gibt jedoch immer wieder schikanöse Behandlungen auf den Ämtern. DAS ist Fakt

  11. #20
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.166
    Zitat Zitat von crazygreg44 Beitrag anzeigen
    Sinn und Zweck der Verpflichtungserklärung ist IMMER die Kostenübernahme DEINERSEITS von Fahndung, Haft und Zwangsrückführung für den Fall daß "Deine" Eingeladene in Deutschland zwecks Ausübung eines horizontalen Berufs abtauchen sollte und damit gegen die Visaregeln verstösst.
    Manche wissen anscheinend nicht mehr, was sie alles unterschrieben haben. Und nein, das Formular ist so alt wie das AufenthG

    Auch ein Blick ins Gesetz ist immer hilfreich: §68 AufentG "Wer sich der Ausländerbehörde oder einer Auslandsvertretung gegenüber verpflichtet hat, die Kosten für den Lebensunterhalt eines Ausländers zu tragen, hat für einen Zeitraum von fünf Jahren sämtliche öffentlichen Mittel zu erstatten ...."

    Das Ganze ist dann hier konkretisiert und unterschrieben - auch in Heidelberg:

    https://www.heidelberg.de/site/Heide...sonalbogen.pdf


    Und nein, man muss keine VE abgeben, sofern der Antragsteller die Reise selbst bezahlen kann und ausreíchende Geldmittel verfügt.
    (Bekannte meiner Frau, die im Frühjahr bei uns vorbeischauten und deren Tochter und Schwiegersohn in der Nähre besuchten, brauchten keine VE, er arbeitet im Srinakarin Khon Kaen).


    Siehe Nr. 33 im Visaantrag: " Die Reisekosten und die Lebenshaltungskosten während des Aufenthalts des Antragstellers werden getragen: ....."


    http://www.auswaertiges-amt.de/cae/s...isumantrag.pdf

Seite 2 von 14 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Hilfe für Überweisung nach Thailand
    Von heinerl im Forum Treffpunkt
    Antworten: 59
    Letzter Beitrag: 09.08.06, 16:30
  2. Jecke Hilfe für Thai-Waisenhaus
    Von Rene im Forum Thailand News
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.08.06, 14:42
  3. BabyNotBrötchen, Hilfe für Waisenhaus in THL
    Von Rene im Forum Thailand News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.05.05, 08:59
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.03.05, 17:55