Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19

Hilfe bitte - von Taxifahrer beklaut! Polizei machtlos?

Erstellt von Micky1963, 14.05.2015, 01:49 Uhr · 18 Antworten · 2.844 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Micky1963

    Registriert seit
    14.05.2015
    Beiträge
    1

    Hilfe bitte - von Taxifahrer beklaut! Polizei machtlos?

    komme gerade aus Pattaya zurück und kann nur ungläubig den Kopf schütteln, wie Polizeibehörden dort arbeiten! (oder auch nicht). Die Story in Kurzform:

    Taxifahrer am Airport BKK hatte mein Handgepäck geklaut und war 24 Std. im Besitz. Mittels der vielen Kameras am Airport konnte die Polizei den unregistrierten, aber offenbar polizeibekannten Taxifahrer (Pink Taxi) ermitteln und die Rückgabe meines Handgepäcks (Pass, Tickets, Thai-Börse, Kreditkarten, Handy) erreichen.

    Große Show auf der Dienststelle - ich habe mitgespielt. Zig Fotos und Videos seitens der Polizei im Airport wurden von mir und dem "ehrlichen Taxifahrer" (GRINS) gefertigt. Ich habe dem Polizeiteam eine "excellent Work" Beurteilung geschrieben und alle waren happy - ich auch. Doch danach waren alle meine Kreditkarten gesperrt / Taxifahrer hatte 1500 EUR abgehoben und auch Bargeld geklaut ( hatte ich aus Dankbarkeit gegenüber dem Taxifahrer der Polizei nicht berichtet).

    Habe das 3 Tage später bemerkt und war wieder am Airport bei der Police. Aber die fühlten sich diesmal nicht zuständig. Die Geldautomaten waren ausserhalb des Flughafens. Da müsse ich ausserhalb Anzeige erstatten... (habe ich auch getan) Keiner konnte oder wollte sich erinnern (???)

    Doch 3 Tage nach der Show habe ich versucht, den Namen des "ehrlichen" Taxifahrers zu erfahren - im Ergebnis ohne Erfolg bis heute!!! Dort ist der Name, das Gesicht, Foto etc. der Taxifahrers zu 100 % bekannt. Aber die haben mir ne Kopie vom Steckbrief eines anderen Taxifahrers gegeben - der ursprünglich aufgrund der Videoauswertung ebenfalls als Täter in Frage kam. Zufall oder Absicht? Meine Bekannte in Thailand biss auf Granit - keine weiteren Auskünfte der Polizei. Rückfragen meinerseits sind schwierig. Statt Aktenzeichen habe ich nur die Handy-Nr. eines Officers der Polizei. Und der versteht plötzlich kein Englisch mehr. ??? (obwohl der ALLES weiss). Police and Taxidrivers are very good friends - glaubt meine Bekannte.

    Wahrscheinlich wurden Fotos vom Taxifahrer an 5 Geldautomaten gesichert. Und dennoch ist der Taxifahrer nicht hinter Gitter zu bringen, weil die airport police mir nicht den Namen des Taxfahrers nennen kann (will???) - der meine Tasche zurückgebracht hatte - und 3 Kreditkarten geplündert hatte.

    Weil alles nur handschriftlich in "Klassenbüchern" statt Computer eingetragen wird, weiss übrigens die Airport Police nicht, was die städtische Polizei in Bangkok oder Pattaya unternommen hat - z.B. über Kontakt mit den Banken.

    Fazit: der Übeltäter ist der Polizei in Bangkok bekannt, ich gelange nicht an seinen Namen, die Banken mauern auch mit Daten, wollen keine Daten/Fotos sichern) die deutsche Polizei ist schläfrig (weil Sachbearbeiter 4 Wochen Urlaub und keinen Vertreter hat) - und erst danach mal ein Rechtshilfegesuchen an Thailand gerichtet werden soll....

    Tatzeit war der 20.04.2015 - keine Ahnung, wie lange die Geldautomaten solche Fotos speichern... - aber die Zeit drängt wohl.

    Habt Ihr einen Rat? Eine Idee? wie soll /kann ich es den Beamten der airport police erklären? Offizieller Kontakt dorthin scheint nicht möglich, weil es dort ja scheinbar kein Aktenzeichen , keine Bezug gibt. Und insofern auch nur Schulterzucken bei deutscher Polizei... - (und die Kreditkartenunternehmen DKB und Postbank verweigern dito Zusammenarbeit, Sicherung von Daten - weil das nur die Staatsanwaltschaft veranlassen könne)

    Meine Bekannte in TH hat den Polizisten am BKK Airport nun angerufen und nach Mail-adresse zwecks Zusendung des Sachverhalts in translated thai language gefragt - der verweigert die Info unter Hinweis darauf, meine Bekannte sei weder Opfer noch Zeugin...

    Wie kann ich erreichen, dass dieser dreiste Taxifahrer sein breites Grinsen verlernt, keine weiteren Fahrangs schädigt und eine Strafe erhält? Vielen Dank für jeden Tip - ist mein erster Beitrag jemals in einem Forum....

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.857
    wenn es Probleme mit der Polizei gibt,
    wendet man sich an die Touristenpolizei,
    wenn dort nix passiert, kannst Du eine email an phuketwan und bestimmte Medien schicken,
    die das Thema hoch ziehen, bis sich die Behörden sehr schnell einschalten.

  4. #3
    ccc
    Avatar von ccc

    Registriert seit
    09.07.2011
    Beiträge
    3.949
    Zitat Zitat von Micky1963 Beitrag anzeigen
    [...] Wie kann ich erreichen, dass dieser dreiste Taxifahrer sein breites Grinsen verlernt, keine weiteren Fahrangs schädigt und eine Strafe erhält? Vielen Dank für jeden Tip - ist mein erster Beitrag jemals in einem Forum....
    TIT

    Ich könnte mir denken, dass der Grund für die mangelnde Kooperation der Polizei auch darin liegen könnte, dass der Taxifahrer den Polizisten ihre Teekasse ein wenig aufgefüllt hat. Kostet ihn ja nichts, war ja deines.

  5. #4
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208
    Schwierige Lage. Da bist du scheinbar der lokalen Mafia in die Hände gelaufen, und dazu gehören auch viele braune Würmer. Offensichtlich spielt die Polizei in irgendeiner Form mit dem Taxidieb in der Gemeinschaftsliga. Da hilft nur "Druck von oben" wenn du einen Höhergestellten kennst.

    Cheers, X-pat

  6. #5
    Willi
    Avatar von Willi
    Zitat Zitat von Micky1963 Beitrag anzeigen
    auch nur Schulterzucken bei deutscher Polizei...
    Wenn dir die Polizei in Schweinfurt nicht hilft, würde ich es an deiner Stelle mal bei der Polizeistation in Brunsbüttel versuchen. und wenn die auch meinen nicht zuständig zu sein, dann bleibt dir woll nur die Polizeistation in Buxtehude.
    Irgendeine muss doch schließlich zuständig sein

  7. #6
    Avatar von funnygirlx

    Registriert seit
    21.09.2011
    Beiträge
    2.510
    gelabgehoben am ATM

    hmmmm...man brauch doch ein Pin , oder nicht ???

    bank will wohl auch nicht haften ,denn 1 pin dabei ,ausserdem wie kann man erst 3 tage spaeter merken das KKs gesperrt/benutzt sind , in solch einem fall. (solltest du doch sofort sperren bei diebstahl , gibt ne zentrale nummer ,und bei diebstahl sollte man das tun,sonst haftest du bis zur sperrung )

    "irronie" vielleicht selbst abgehoben um schaden bei Reiseversicherung "anzumelden , wer weiss....

    PS was willst du bei der deutschen polizei,die macht gar nix,odergehtsdoch um ne versicherungsabrechnung....

  8. #7
    Avatar von didi

    Registriert seit
    20.11.2009
    Beiträge
    970
    Zitat Zitat von funnygirlx Beitrag anzeigen
    gelabgehoben am ATM

    hmmmm...man brauch doch ein Pin , oder nicht ???
    Ja, und das auch gleich für 3 Kreditkarten! Aber nach dem Abheben von Bargeld am Automaten wird ja eine Kreditkarte auch nicht gleich gesperrt. Bei Kreditkarten gibt es Limits, wie viel an einem Tag oder pro Woche am Automaten abgehoben werden kann.

    Irgendwas stimmt nicht an der Geschichte!

  9. #8
    Avatar von fastburner

    Registriert seit
    23.01.2005
    Beiträge
    237
    wahrscheinlich wurde kein bargeld abgehoben,sondern der täter war einfach nur einkaufen, da reicht dann eine unterschrift. ich würde mich mit meiner bank in verbindung setzen und zurückbuchen lassen.

  10. #9
    Avatar von crazygreg44

    Registriert seit
    03.04.2009
    Beiträge
    9.116
    dies ist zwar ein deutsches Forum, aber ich erlaube mir jetzt mal einen englischen Satz : "Count your losses and move on!" Dies ist Thailand, es wird geschoben, verdeckt und gemauschelt.

    Als alter Hase im Spiel sage ich nur auf "Monopoly - Deutsch" : "Zaehlen Sie ihr restliches Geld und dann zurueck auf 'Los' "

  11. #10
    Avatar von franki

    Registriert seit
    18.01.2004
    Beiträge
    2.444
    Wie der Geld abheben konnte ohne Pin verstehe ich auch nicht. Meine Papiere + Kreditkarten trage ich ansonsten immer am Mann.

    In Vietnam hatte ich dieses Jahr meine Kreditkarte für die Halong-Bay Tour eingesetzt und prompt wurde 4 Wochen danach gleich 3 mal je 200 Euro Geld abgebucht in Japanischen Yen für irgendwelche "Steam-Games", die ich nie bestellt hatte. Habe ich gleich reklamiert, die Buchungen wurden storniert und ich habe von der DKB anstandslos wieder eine neue Kreditkarte zugeschickt bekommen, wie schon ein Jahr vorher nach dem Singapur-Trip. Ich kann da die DKB nur loben für die Abwicklung.

    Mein Fazit ist, das man die Kreditkarte im Ausland sowenig wie möglich einsetzen sollte, am besten nur für Abhebungen am ATM. In Deutschland nehme ich die ansonsten fürs Bezahlen bei Amazon und um Flüge zu buchen, da hat es noch nie Probleme gegeben.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. schnelle hilfe bitte air asia
    Von bigchang im Forum Touristik
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 13.12.09, 16:56
  2. an die ebay experten,hilfe bitte
    Von bigchang im Forum Computer-Board
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 30.03.07, 03:17
  3. Hilfe - Parallinstallation von XP ging in die Hose
    Von Tomad im Forum Computer-Board
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 26.08.04, 08:41
  4. Hilfe bitte! Freund in Thailand vermisst!
    Von Audrey im Forum Treffpunkt
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 04.04.03, 01:03