Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 59

Heiratsvisum oder das unendliche Drama

Erstellt von Samuifreund, 03.08.2006, 16:16 Uhr · 58 Antworten · 7.054 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Samuifreund

    Registriert seit
    05.09.2003
    Beiträge
    924

    Heiratsvisum oder das unendliche Drama

    Hallo,

    der ein oder andere mag es ja vielleicht mitbekommen haben das wir derzeit auf die Befreiung des Ehefähigkeitszeugnisses vom OLG warten.

    Nach 5 Wochen Wartezeit kamen die Unterlagen nun mit Beanstandung zurück
    Es ist zum Verzeweifeln.

    Meine Freundin ist geschieden.
    Wir hatten alle Unterlagen welche in den Merkblättern beschrieben sind eingereicht (dachte ich und auf dem Standesamt wurde auch nichts bemängelt)
    Auf dem Scheidungsregister wird nun auf das Scheidungsurteil, ausgestellt vom Provinzgericht Chonburi, Abteilung Jungend und Familie etc hingewiesen. Das OLG will nun das Original dieses Scheidungsurteils übersetzt und legaisiert. Das Problem ist nun das alle bisher ausgestellten Orginal vom Ex-Mann meiner Freundin verbrannt wurde. Lässt sich das nun neu ausstellen oder was kann man tun?

    Ausserdem will das OLG einen "aktuellen Auszug aus dem thailändischen Zentralregister in Bangkok aus dem auch die Scheidungseintragung ersichtlich ist".
    Natürlich hatten wir die Ledigkeitsbescheinigung von Zentralregisteramt aktuell geholt und beigefügt. Wenn die Thais da keinen Scheidungseintrag reinmachen was sollen wir dann tun?? Sie kann dieses Papier jetzt nochmal in Bangkok holen aber es wird deshalb auch nicht anders aussehen. Wir hatten ja schon einen aktuellen Auszug geholt !!
    Warum und weshalb da die Scheidung nicht vermerkt ist wissen die Götter??

    Weiss jemand Rat?

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Tramaico
    Avatar von Tramaico

    Re: Heiratsvisum oder das unendliche Drama

    Ja, wenn eine Ehe in Thailand gerichtlich geschieden wurde dann wird von den deutschen Behoerden grundsaetzlich das Scheidungsurteil und gegebenenfalls noch zusaetzlich die Bestaetigung der Rechtwirksamkeit des Urteils verlangt. Letzteres sollte man sicherlich unbedingt beibringen, um eventuellen weiteren Verzoegerungen entgegenzuwirken.

    Unter den genannten Umstaenden wird Deine Verlobte beim Gericht, von dem die Scheidung ausgesprochen wurde vorsprechen und amtlich beglaubigte Kopien (samnau tuhgtong) anfordern muessen. Gegebenenfalls ist ja die thailaendische Behoerde bereit einen Zusatzvermerk anzubringen in der Art, dass die Originale verlorengegangen sind. Eventuell muss dann vorher eine Verlustmeldung bei der oertlichen Polizeidienstelle gemacht werden, die dann einen Beleg ausstellt, der auf den Verlust hinweist.

    Beim Zentralregister Bangkok kann man niemals Informationen direkt durch Vorlage der Dokumente (z. B. Scheidungsurteil) erfasst bekommen, sondern das Zentralregister reagiert und erfasst nur Meldungen vom zustaendigen Bezirksamt. Wenn die Information der vorherigen Scheidung nicht im System erfasst ist, dann muss beim heimatlichen Bezirksamt mit den entsprechenden Dokumenten vorgesprochen und darum gebeten werden, dass die Informationen in die Datenbank eingebracht werden, so dass das Zentralregister Bangkok Zugriff darauf hat. Diese Abwicklung kann nur auf dem Bezirksamt erfolgen, von dem der Scheidungseintrag und das Scheidungsprotokoll (Koh Roh 2) ausgestellt wurde.

    Erst wenn diese Erfassung der Daten erfolgt ist, kann wieder auf dem Zentralregisteramt Bangkok vorgesprochen und ein neuer Antrag zum Familienregister angefordert werden, der dann auch den Hinweis der Vorehe und der Scheidung ausweisen sollte. Beim Gang zum Zentralregister empfiehlt sich dann aber trotzdem ALLE entsprechenden Dokumente dabeizuhaben, denn es kann passieren, dass das Zentralregister die Informationen in der Datenbank nicht auf Anhieb findet. Es scheint ausserdem zwei unterschiedliche Netzwerke zu geben. Hatten vor kurzem den Fall, dass Scheidungsdaten erst nicht gefunden werden konnten, aber als alle Dokumenten in Hardcopy vorgelegt wurden, suchte man gezielt nach diesen Informationen und fand sie dann schliesslich auch in der Datenbank und somit wurde das Zentralregisteramt dann doch noch entsprechend korrekt ausgestellt.

    Hoffe, obiges hilft ein wenig weiter.

    Viel Glueck und Gruss,
    Richard

  4. #3
    Avatar von Samuifreund

    Registriert seit
    05.09.2003
    Beiträge
    924

    Re: Heiratsvisum oder das unendliche Drama

    Hallo Richard,

    ich danke Dir vielmals.
    Denke das hilft uns weiter. Wir werden es dann schon hinkriegen.

  5. #4
    Avatar von Samuifreund

    Registriert seit
    05.09.2003
    Beiträge
    924

    Re: Heiratsvisum oder das unendliche Drama

    Zitat Zitat von Samuifreund",p="380143
    Hallo,

    Das OLG will nun das Original dieses Scheidungsurteils übersetzt und legaisiert. Das Problem ist nun das alle bisher ausgestellten Orginal vom Ex-Mann meiner Freundin verbrannt wurde. Lässt sich das nun neu ausstellen oder was kann man tun?

    Weiss jemand Rat?
    Nun hat Sie´s doch gefunden ;-D
    Muss wohl was anderes gewesen sein was da verbrannt ist oder was weiss ich

    Auf jeden Fall sind solche Aktionen gar nicht gut für meine Nerven. Die andere Sache mit dem Zentralregisteramt werden wir dann wohl nächste Woche dann auch noch hinkriegen.

    Weiss zufällig jemand ob es beim OLG schneller geht wenn -wie in unserem Fall- bereits ein Vorgang da ist und die bemängelten Papiere nur nachgereicht werden??
    Die gute Frau auf dem Standesamt schien mir da etwas überfragt aber ich hoffe doch mal wir müssen da nicht wieder fast 6 Wochen warten.

  6. #5
    karo5100
    Avatar von karo5100

    Re: Heiratsvisum oder das unendliche Drama

    Zitat Zitat von Samuifreund",p="380732
    Weiss zufällig jemand ob es beim OLG schneller geht wenn -wie in unserem Fall- bereits ein Vorgang da ist und die bemängelten Papiere nur nachgereicht werden??
    Wie sieht es mit der Übersetzung/Legalisierung aus, daß ist doch das, was auch nochmal dauert...

  7. #6
    Avatar von Samuifreund

    Registriert seit
    05.09.2003
    Beiträge
    924

    Re: Heiratsvisum oder das unendliche Drama

    Du hast schon recht Karo.
    Die Übersetzung der Scheidungsurkunde ist schon so gut wie erledigt. Das geht schnell und ist kein Problem. Die Legalisierung macht mir natürlich auch noch etwas Bauchschmerzen denn die müssen wir natürlich auch machen.

    Da habe ich aber einfach die Hoffnung das zwei Papiere schneller gehen als fünf oder sechs bzw. weiss ich auch aus Erfahrung von Bekannten das es da schneller gehen (kann).

    Nur beim OLG weiss ich es nicht. Auf dem Standesamt meinte man OLG dauert halt normal rund 6 Wochen aber wenn ja schon ein Vorgang da wäre könne man sich vorstellen das es dann schneller geht. Irgendwie hatte ich aber das Gefühl genaues wusste zumindest diese Dame mit der ich gesprochen hatte nicht.

  8. #7
    Avatar von Alek

    Registriert seit
    07.06.2006
    Beiträge
    1.709

    Re: Heiratsvisum oder das unendliche Drama

    @Samuifreund
    jedenfalls wünche ich Dir dass das flott und glatt über die Bühne geht

    Die Papiere meiner Kurzen sind nun seit vier Wochen beim Lagalisieren. Ich höffe dass sie nicht erst kommt wenn der erste Schnee fällt - obwohl sie den immer mal sehen wollte Immerhin braucht sie das Scheidungsurteil nicht, ihr Ex ist verstorben. Bin mal gespannt was OLG, Standesamt und AB uns für Knüppel zwischen die Füsse werfen...

  9. #8
    guenny
    Avatar von guenny

    Re: Heiratsvisum oder das unendliche Drama

    @Samuifreund,
    die Dauer der Legalisierung hängt nicht so sehr von der Botschaft ab, sondern vom Bezirksamt, das der Botschaft bestätigen muss, dass die Urkunde echt ist und der Unterzeichnete das auch tatsächlich durfte. Die lassen sich Zeit, die Botschaft ist auf deren Antwort angewiesen.

  10. #9
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.283

    Re: Heiratsvisum oder das unendliche Drama

    Wäre schön, wenn es so wäre - ich hab da ganz andere Erfahrungen gemacht, selbst das Amphoe im tiefsten Isaan hatte in 14 Tagen geantwortet, dann lag alles bei der Botschaft, die dann 6 Wochen später gezeichnet hat - schaut einfach mal auf die entsprechenden Datums.

    Juergen

  11. #10
    Avatar von Samuifreund

    Registriert seit
    05.09.2003
    Beiträge
    924

    Re: Heiratsvisum oder das unendliche Drama

    Danke Jürgen,

    wir werden sehen... ein bisschen Hoffnung darf man ja haben nachdem wir ja schon einmal beim Legalisieren waren.

    Ich meine was macht denn das für einen Sinn das die es auf der Botschaft dann einfach so liegenlassen ??

Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Oneway oder Hin -und Rück bei Heiratsvisum
    Von alder im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 27.03.11, 20:04
  2. Heiratsvisum oder Visumsfrust (achtung, lang...)
    Von Kanjanaporn im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 06.02.07, 19:58
  3. Heiratsvisum oder erst Scheidung
    Von Maipen im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 16.04.05, 12:20
  4. Das Gates Drama.
    Von odysseus im Forum Computer-Board
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.04.02, 10:49