Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 21

Heiratsvisum für ca 500 € ?

Erstellt von Sweatpete, 20.09.2009, 00:27 Uhr · 20 Antworten · 3.628 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Sweatpete

    Registriert seit
    08.08.2007
    Beiträge
    19

    Heiratsvisum für ca 500 € ?

    Hallo zusammen,

    erst mal die frohe Kunde, dass meine Süße den A1 nun beim 2ten mal geschafft hat !

    Jetzt hat sie mir geschrieben, dass das visa ca 21.000 baht kostet incl. aller übersetzungen, beglaubigungen, usw. Das ganze läuft über eine Agentur, wo sie auch deutsch gelernt hat. Ist der preis dafür realistisch? Wie sind eure erfahrungen?

    Im November 09 fahre ich zu ihr nach thailand wo wir buddhistisch heiraten und das visa stellen wollen.
    Muss ich da vorher irgendwelche papiere besorgen und mitnehemen? (Für das visa)?

    Wir würden gerne im märz/april 2010 in Deutschland heiraten. Wie lange dauert es gewöhnlich bis das visa da ist, oder ist der termin für die Heirat in BRD zu kurzfristig?

    Wie immer vielen dank für eure anmerkungen.....

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: Heiratsvisum für ca 500 € ?

    Zitat Zitat von Sweatpete",p="775369
    [...]Jetzt hat sie mir geschrieben, dass das visa ca 21.000 baht kostet incl. aller übersetzungen, beglaubigungen, usw. [...]
    Aktuell: 422,92 €.

    Man müsste wissen, was alles beglaubigt und übersetzt werden muss - so ganz unrealistisch scheint es nicht zu sein. Im ersten Moment erscheint es allerdings ein wenig zu hoch

  4. #3
    Avatar von Bang444

    Registriert seit
    20.01.2004
    Beiträge
    375

    Re: Heiratsvisum für ca 500 € ?

    Hallo,

    eine Firma möchte Geld verdienen.
    Gehe zu deinem Standesamt und lasse dir einen Laufzettel geben was du alles brauchst, weil jeder Standesbeamte es etwas anders hält.
    Und beim AA würde ich auch nochmal vorbeischauen schadet nie da die dein Visum bearbeiten und nicht die Botschaft.
    Sonst mal hier lesen oder auf der Seite vom Kiesow www.thailaendisch.de gehen der macht auch alle Übersetzungen.

  5. #4
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.283

    Re: Heiratsvisum für ca 500 € ?

    Erstmal herzlichen Glühstrumph,

    es muss ja jeder für sich entscheiden, ob dieser Preis es einem Wert ist - also nichts Außergewöhliches.

    Eine erste Hilfe sind die Fixkosten. Nehmen wir den klassischen Fall an, dann sind 4 Dokumente notwendig.

    4 x Übersetzen a 20 € = 80 €
    4 x Legalisieren a 25 € = 100 €

    Der Rest ist für das Handling + Gewinn.
    War die Dame bereits verheiratet oder kam auch eine Namenänderung dazu, dann sind weitere Papiere fällig.

    Der entsprechende Link wurde ja genannt - am Leitfaden kann man sich schön entlanghangeln.

    "Muss ich da vorher irgendwelche papiere besorgen und mitnehemen? (Für das visa)?"
    -> Na ja, beim Standesamt würde ich mal vorfühlen, was ER für Papiere haben will. Für das Visum selber braucht es von deiner Seite nichts, du bist ja nicht Antragsteller; die Ab kommt schon noch auf dich zu, wenn der Antrag denen vorliegt.


    "Wir würden gerne im märz/april 2010 in Deutschland heiraten."
    -> Nur am Rande, auch mal überlegt noch in diesem Jahr zu heiraten (wegen Steuer).


    "Wie lange dauert es gewöhnlich bis das visa da ist"
    -> Das ist AB abhängig. Geht eine streng nach Vorschrift, dann gibt die ihr ok erst, wenn alle Voraussetzungen erfüllt sind, also alles beim Standesamt durch ist und der Heiratstermin steht. Das Ganze zieht sich somit in die Länge; der größte Zeitfaktor ist die Legalisierung, die ein paar Wochen brauchen kann. Auch mit dem Vorsprechen funktioniert z.B. aktuell in HH so nicht; in dieser Groß-AB geht alles nach Antragseingang und wollen vorher auch keinen groß sehen.
    Bei unserer AB in der Provinz sieht das noch anders aus, da kann man reden und die lassen sich auch mal auf einen "Deal" ein; sprich die Botschaft darf gegen Kostenerstattung die Unterlagen vorab per Fax durchsenden. Dann ist das Visum in max. 2 Wochen durch und die Verlobte darf vorher einreisen und auf die Standesamtspapiere (noch bei der Legalisierung) in DE warten.


  6. #5
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731

    Re: Heiratsvisum für ca 500 € ?

    Zitat Zitat von Sweatpete",p="775369
    Hallo zusammen,


    Jetzt hat sie mir geschrieben, dass das visa ca 21.000 baht kostet incl. aller übersetzungen, beglaubigungen, usw. Das ganze läuft über eine Agentur, wo sie auch deutsch gelernt hat. Ist der preis dafür realistisch? Wie sind eure erfahrungen?
    Frag einfach nach welche Leistungen alle incl. sind. Denn die Papiere müssen ja auch nach D versandt werden. Gibt es Hilfestellung bei dem Erwerb z.b. Ausstellung von Ledigkeitsbescheinigung?

    Übersetzung sollte so zwischen 20 und 25 Euro liegen.

    Legalisation, denke ich ist teils bei 30 Euro.



    Im November 09 fahre ich zu ihr nach thailand wo wir buddhistisch heiraten und das visa stellen wollen.
    Muss ich da vorher irgendwelche papiere besorgen und mitnehemen? (Für das visa)?
    erst buddistisch heiraten ohne Registrierung, da du ein halbes Jahr später in D heiraten möchtest?

    Frag den Mönch, was er für Papiere für die religiöse Zeremonie braucht, primär ein monetäres Geschenk. Diese Form ist Thailand ebenfalls nicht rechtsverbindlich, gleichwohl in Teilen der Bevölkerung von größerer Bedeutung.

    möchtest du auch formal heiraten, dann musst du auf das Amphoe und benötigst ein EFZ vom dt. Standesamt, ein konsularisches von der Botschaft und die Beglaubigung der Thaibehörde.

    Wird dies dann bei den 21 000 baht auch alles organisatorisch miterledigt?




    [quote
    Wir würden gerne im märz/april 2010 in Deutschland heiraten. Wie lange dauert es gewöhnlich bis das visa da ist, oder ist der termin für die Heirat in BRD zu kurzfristig?

    [/quote]

    wenn A1 vorhanden ist, die Urkunden (GEb. Urkunde, ledigkeitsbescheinigung vom Amphoe und vom Zentralregisteramt in BKK und der Auszug aus dem Hausbuch (ähnlich Meldebescheinigung) von der dt. Botschaft legalisiert ist, sollte es innerhalb von ein paar Wochen gehen. Die Legalisation benötigt im Normalfall 6-8 Wochen, teils auch länger, insbesondere wenn Thaibehörden nicht antworten.



    Wie immer vielen dank für eure anmerkungen.....[/quote]

  7. #6
    Avatar von ernte

    Registriert seit
    05.08.2008
    Beiträge
    2.297

    Re: Heiratsvisum für ca 500 € ?

    Bequemlichkeit kostet immer Geld. Meine Frau hat sich seinerseit die Sohlen an den Füssen abgelaufen, weil sie Geld sparen wollte.

    Was den Zeitrahmen anbelangt, hast du genug Zeit. Meine Frau hatte damals alles innerhalb von 6 Wochen zusammen.

  8. #7
    Avatar von Alek

    Registriert seit
    07.06.2006
    Beiträge
    1.709

    Re: Heiratsvisum für ca 500 € ?

    Ebenfalls herzlichen Glühstrumpf an Deine Verlobte zum A1. Damit ist die mittlerweile schwerste Hürde schon genommen.

    Den Vorpostern ist nicht viel hinzuzufügen. Man kann natürlich alles selber machen, wenn man Geld sparen möchte, man kann natürlich auch einen Visachergen beauftragen wenn man Nerven sparen möchte. Ist nur Frage der persönlichen Einstellung und des finanziellen Spielraums. wobei ich 21K THB noch nichtmal für übertrieben halte.

    April dürfte machbar sein, bei uns hat die ganze Aktion, vom ersten Papier zusammentragen bis zum Visa genau 6 Monate gedauert.
    Und stimmt, die einzgen Papiere, die Du für die Buddhistische Heirat brauchst sind Geldscheine, vorzugsweise Baht. Davon aber eine ganze Menge

    LG, Alex

    Edit, Nachtrag: Visacherge meine ich nicht negativ, ich hatte mich damals ebenfalls für die zweitere Variante (Nerven sparen) entschieden und entsprechend einen beauftragt. Nicht bereut!

  9. #8
    Tramaico
    Avatar von Tramaico

    Re: Heiratsvisum für ca 500 € ?

    Zitat Zitat von JT29",p="775436
    4 x Übersetzen a 20 € = 80 €
    4 x Legalisieren a 25 € = 100 €
    Legalisierung Zentralregister jetzt 40 Euro, da sofort gemacht wird.

    Legalisierung 1 x 40 und 3 x 25 plus THB 100 (Telefonkosten) = ca. 117 Euro
    Uebersetzer 4 x 20 Euro = 80 Euro
    Beglaubigung Passkopie = 5 Euro
    Beglaubigung Hausregister = 10 Euro
    Beitrittserklaerung = 20 Euro
    EMS-Kurierkosten = THB 950 = ca. 20 Euro
    Visumantragsgebuehr 60 Euro

    Bei Namensaenderungen, Vorehe und/oder wenn man die Haelfte vergisst und hinterhergeschickt werden muss, natuerlich deutlich teurer.

  10. #9
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.283

    Re: Heiratsvisum für ca 500 € ?

    Zitat Zitat von Tramaico",p="775505
    Legalisierung Zentralregister jetzt 40 Euro, da sofort gemacht wird.
    :-o Stimmt, hat sich ja was geändert mittlerweile!

    Beglaubigung Hausregister = 10 Euro
    Für was? Reicht doch normalerweise der Auszug aus dem Hausregister.

    EMS-Kurierkosten = THB 950 = ca. 20 Euro
    Die legalisierten Unterlagen lasse ich mir doch direkt zusenden für 5 €; es sei denn der Kunde will die psot persönlich von seiner Agentur ;-D ... oder Denkfehler meinerseits

    Visumantragsgebuehr 60 Euro
    Upps ..richtig, die kommen ja auch noch dazu.

  11. #10
    Tramaico
    Avatar von Tramaico

    Re: Heiratsvisum für ca 500 € ?

    Juergen, Juergen,...

    okay Hausregister koennen wir durchgehen lassen, da hier auch alternativ vom Zentralregisteramt eine Bescheinigung ausgestellt werden koennte.

    Aber...

    Hausbuechlein wird aber im Regelfall bevorzugt (von den thailaendischen Damen), da greifbarer und kommt gemaess meinen Erfahrungen auch in 90% zur Anwendung. Auch haben wir dann ein Problem, wenn beim Uebersetzen festgestellt wird, dass Papa und Mama die Namen geaendert haben oder dass Geburtsdatum nicht mit den Angaben in der Geburtsurkunde uebereinstimmt. Also zurueck ins Amphoe aendern lassen und dann wieder zurueck nach Bangkok oder aber an Mama und Papa schicken und aendern lassen und 4 Tage zusaetzlich in BKK verbringen. Ist dann okay, wenn noch bei Goethe gelernt wird, aber erheblicher Zeitverlust und Kosten, wenn A1 schon da ist.

    Okay, die legalisierten Papiere laesst Du Dir direkt zuschicken. Fuer 5 Euro, dass heisst kein Kurierdienst. Also normale Post bzw. bestenfalls eingeschrieben. Gehen die Papiere verloren, was dann. Immerhin handelt es sich ja um legalisierte Originale?

    Nun bekommst Du die legalisierten Papiere in's Haus aber was ist mit der beglaubigten Passkopie und der Beitrittserklaerung? Die Passkopiebeglaubigung und die Beitrittserklaerung sind ja praktisch am Tag zu erhalten, an dem die Legalisierung eingereicht wird, die jedoch gewoehlich einige Wochen in Anspruch nimmt. Oder schaffst Du es, dass Schalter 3 die beglaubigte Passkopie und die Beitrittserklaerung an Schalter 4, 5 oder 6 (Legalisierungen) ruebergibt, um dann alles gemeinsam fuer 5 Euro an Dich zu schicken, wenn der Legalisierungsprozess abgeschlossen ist?

    Ein guter Visum-Scherge arbeitet wie folgt:

    - Bekommt einen gut lesbaren Satz Dokumentkopien ausgehaendigt oder zugeschickt

    - Noetigenfalls Besorgung des Auszug aus dem Familienregister vom Zentralregister Bangkok, wenn noch nicht vorhanden

    - Vorpruefung der Dokumente auf Schluessigkeit und Aushaendigung an Uebersetzer (Manchmal tauchen doch noch spaeter Fehler in den Papieren auf, da man bei der Vorpruefung nur querlesen kann und erst beim konkreten Uebersetzungsprozess ins Detail geht)

    - Abholung der Papiere und Vorbereitung des Botschaftsgangs Visumantragsformular, Beitrittserklaerung, ausreichende Kopien fuer Legalisierung und Beglaubigungen

    - Gemeinsamer Botschaftsgang mit der Antragstellerin

    - Nachhaken nach drei Wochen im Wochen-Takt bei der Botschaft, ob Legalsierung schon durch ist

    - Abholung der legalisierten Papiere von der Botschaft

    - Pruefung, dass alle Papiere zur Anmeldung der Eheschliessung komplett sind, Erstellung einer Dokumentenauflistung fuer den Empfaenger und Versand des KOMPLETTEN Dokumentpaketes an den deutschen Verlobten

    - Gegebenfalls Verhandlung mit der Botschaft und/oder den deutschen Behoerden bei Problemen, da er natuerlich von der Antragstellerin entsprechend bevollmaechtigt wurde. Geht bei der Botschaft niemand ans Telefon bzw. kommen die E-Mails zurueck, weil einige Tage die Visumsstelle nur mit einer Person besetzt ist, macht nichts, der Scherge spricht persoenlich vor und klaert den Sachverhalt

    - Abholung des Visums von der Botschaft und Zusendung des Passes an die Antragstellerin per EMS oder Uebergabe im Distrikt Sathon am Reisetag oder Uebergabe am bangkoker Flughafen

    Arbeitsaufwand fuer den guten Visumschergen ca. 10-15 Stunden. Arbeitsaufwand fuer die Beauftragenden dafuer sehr sehr gering, weil fuer einen Profi die Sache Routine ist. Somit ist auch fuer die Antragstellerin nur eine Anwesenheit bei der Botschaft von ca. 2,5 Stunden erforderlich, da sie ja bei der Visumantragstellung persoenlich erscheinen muss und natuerlich auch die Unterschrift unter der Beitrittserklaerung leisten muss.

    Natuerlich will ich hier nicht die Vorteile eines Visum Schergens in den Himmel loben. Warum sollte ich auch? Bin ja selbst schon seit 7 Jahren verheiratet und habe damals natuerlich keinen Visum Schergen in Anspruch genommen und war innerhalb von 6 Wochen verheiratet (inklusive der Anlegung eines Familienbuches in Deutschland). Hatte natuerlich in Bangkok geheiratet. Bin ja Bangkoker.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Heiratsvisum
    Von Lung Hei im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.09.04, 09:11
  2. Heiratsvisum
    Von Heivi im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 16.06.04, 21:25
  3. Heiratsvisum
    Von brecht im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 26.05.04, 09:09
  4. Heiratsvisum (D)
    Von DisainaM im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.01.01, 21:37