Ergebnis 1 bis 8 von 8

Heiratspapiere, wie schnell zu erhalten ?

Erstellt von JT29, 13.07.2004, 09:13 Uhr · 7 Antworten · 1.511 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.282

    Heiratspapiere, wie schnell zu erhalten ?

    So langsam wird es auch bei uns Ernst - der letzte Schritt steht bevor - wir wollen im nächsten Jahr heiraten :-)

    Tae ist momentan mit Sprachvisum hier und wir fliegen im September/Oktober wieder nach TH und wollen u.a. die benöigten Papiere besorgen.

    Nun also meine Frage: Wie lange braucht man erfahrungsgemäß in etwa, um die Ledigkeitsbescheinigung, Hausregisterauszug und Geburtsortsbescheingung zu erhalten ?

    Klar, der eine Beamte arbeitet schneller, als der andere. Ist dies in einer Woche zu schaffen oder braucht es da etwas mehr Zeit ?


    Juergen

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    waanjai
    Avatar von waanjai

    Re: Heiratspapiere, wie schnell zu erhalten ?

    Je nach Ausgangslage
    1-3 Tage bei der/den Amphoe
    1. Tag in Bangkok

    a. Hausregisterauszug ist ein klacks - wenige Minuten
    b. Hmmm.... Geburtsortsbescheinigung (die Wahl der Worte verrät den Informierten).... also ist Geburtsurkunde abhanden gekommen oder war niemals erstellt worden. Kommt jetzt darauf an, ob sie im selben Amphoe geboren wurde wo sie auch zur Schule ging. Wenn zur Erstellung der Geburtsortsbescheinigung eine Schulurkunde benutzt wird, kann dies dann das Aufsuchen von 2 Amphoes bedeuten. War bei meiner Frau der Fall (zuerst eine Bescheinigung der Schule, dann Bescheinigung der Amphoe zur Schulzeit). Aber vielleicht hat man auch Glück, und die Ausstellung der Geburtsortsbescheinigung ist aus den vorliegenden Unterlagen der Melde-Amphoe möglich.
    c. Das Zentralregisteramt ist jeden Werktag bis 16:00 Uhr geöffnet.
    Am Schalter #3 gibt es die Ledigkeitsbescheinigungen. Man kann darauf warten. Dauert ca. 2 Stunden. Vor dem Gebäude sind Sitzgelegenheiten und Tische.... (und um die Ecke, ja da kann man alles zum Essen einkaufen)

  4. #3
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.282

    Re: Heiratspapiere, wie schnell zu erhalten ?

    @waanjai

    Erstmal vielen Dank, das macht die Angelegenheit um einiges planbarer

    Ja, Tae meint, sie hätte eine Geburtsurkunde, ich gehe aber (erfahrungsgemäß) eher vom worst case aus -> Geburtsortsbescheinigung.
    Merkwürdigerweise steht im Reisepass als Geburtsort Khon Kaen drin, sie sagt, sie sei in Ban Phai geboren - na ja, da haben wir bereits die erste Ungereimtheit. Weiterhin differiert der Familienname ihres Vaters, im Hausregister läuft er unter der thailändischen Bezeichnung "Saeng", heisst aber nach chinesischer Bezeichnung richtigerweise "Buntaliwong" - also so einfach wird es uns leider auch nicht gemacht.

    Die Ledigkeitsbecheinigung müsste ich doch eigentlich auch auf dem Amphoe bekommen (lt. Kiesow) ? Schön zu wissen, dass die Bescheinigung des Zentralregisteramtes so schnell geht.


    Juergen

  5. #4
    Chak2
    Avatar von Chak2

    Re: Heiratspapiere, wie schnell zu erhalten ?

    Zitat Zitat von JT29",p="150577
    Merkwürdigerweise steht im Reisepass als Geburtsort Khon Kaen drin, sie sagt, sie sei in Ban Phai geboren - na ja, da haben wir bereits die erste Ungereimtheit.
    Das ist keine Ungereimtheit, Ban Phai liegt doch in der Provinz Khon Kaen, oder?
    Als Ort wird danan wohl lediglich die Provinz angegeben.

    Die Ledigkeitsbecheinigung müsste ich doch eigentlich auch auf dem Amphoe bekommen (lt. Kiesow) ? Schön zu wissen, dass die Bescheinigung des Zentralregisteramtes so schnell geht.


    Juergen
    Ja, gibt es dort, kann man auch gleich mitnehmen wenn man freundlich drum bittet, wenn du verstehst as ich meine.

  6. #5
    waanjai
    Avatar von waanjai

    Re: Heiratspapiere, wie schnell zu erhalten ?

    Zitat Zitat von JT29",p="150577
    Merkwürdigerweise steht im Reisepass als Geburtsort Khon Kaen drin, sie sagt, sie sei in Ban Phai geboren - na ja, da haben wir bereits die erste Ungereimtheit.
    ****** Das, glaube ich, ist kein Problem. Was die Paßbehörde als Geburtsort bezeichnet/benennt ist nicht der Ort, sondern die Provinz zum Zeitpunkt der Geburt. Bei meiner Frau und meiner Stieftochter heißt es beides Mal: Udon Thani. Obwohl sie beide nicht in der Hauptstadt Udon Thani geboren wurden, sondern in verschiedenen Orten in der Provinz Udon Thani.

    Weiterhin differiert der Familienname ihres Vaters, im Hausregister läuft er unter der thailändischen Bezeichnung "Saeng", heisst aber nach chinesischer Bezeichnung richtigerweise "Buntaliwong" - also so einfach wird es uns leider auch nicht gemacht.
    ****** Wenn Saeng auch der Name Deiner Verlobten ist, dann würde ich es dabei lassen. Wie Du weißt, sind nicht "wahre" Angaben, sondern "konsistent gleiche" Angaben das A. und O. für die dt. Behörden. Vorausgesetzt: Konsistenter Name des Vaters in Geburtsurkunde/Geburtsortsbescheinigung und Hausregister. Die Heiratsurkunde der Eltern braucht man ja nur zur Ermittlung des Mädchennamens der Mutter bei der Anmeldung der Eheschließung und kann - sollte dort dann der Vater nicht konsistent benannt sein - ja auch durch eine eidesstattliche Erklärung beim Standesamt (Erklärung, dass man den halt nicht weiß) ersetzt werden.

    Die Ledigkeitsbecheinigung müsste ich doch eigentlich auch auf dem Amphoe bekommen (lt. Kiesow) ?
    ****** Ja, die von der Amphoe hatte ich schlicht vergessen zu erwähnen. Die dauert ein wenig länger, da hier zumeist ein freier Fließtext in die Schreibmaschine eingegeben werden muß. Halt kein Vordruck. Kann aber alles am gleichen Tag gemacht werden. Und was gibt es schöneres zur Überbrückung von Wartezeiten als gutes thailändisches Essen - Picknick vor der Amphoe

  7. #6
    Chak2
    Avatar von Chak2

    Re: Heiratspapiere, wie schnell zu erhalten ?

    Zitat Zitat von waanjai",p="150591
    Und was gibt es schöneres zur Überbrückung von Wartezeiten als gutes thailändisches Essen - Picknick vor der Amphoe
    Vergesst aber nicht dem Beamten auch was mitzubringen.

  8. #7
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.282

    Re: Heiratspapiere, wie schnell zu erhalten ?

    @chak2
    "Ja, gibt es dort, kann man auch gleich mitnehmen wenn man freundlich drum bittet, wenn du verstehst as ich meine."

    "Vergesst aber nicht dem Beamten auch was mitzubringen."

    Hab ich schon verstanden - - der hat bestimmt immer Hunger und Durst (sagt auch Tae mit einem Augenzwinkern )


    @waanjai
    "Vorausgesetzt: Konsistenter Name des Vaters in Geburtsurkunde/Geburtsortsbescheinigung und Hausregister"

    Der Name von Tae ist Worasing, also der Mädchenname der Mutter, diese war nur buddhistisch verheiratet.
    Ich lass das mal vorab von den Tanten prüfen, im Hausregister steht Saeng, was auf der Geburtsurkunde steht, weiss ich noch nicht. Tae meinte, es wäre auch kein Problem, den Namen im Hausregister ändern zu lassen.

    So, und nun bin ich mal gespannt, was mein zuständiges Standesamt noch so alles von uns will :-) ... und gespannt bin ich, ob dies alles so einigermassen reibungslos funktioniert.....

    Juergen

  9. #8
    waanjai
    Avatar von waanjai

    Re: Heiratspapiere, wie schnell zu erhalten ?

    Zitat Zitat von JT29",p="150621
    Der Name von Tae ist Worasing, also der Mädchenname der Mutter, diese war nur buddhistisch verheiratet. Ich lass das mal vorab von den Tanten prüfen, im Hausregister steht Saeng, was auf der Geburtsurkunde steht, weiss ich noch nicht. Tae meinte, es wäre auch kein Problem, den Namen im Hausregister ändern zu lassen.
    "nur" buddhistisch verheiratet ist gut. :-) Früher war das der Regelfall. Bis der Zentralstaat Thailand mit seinen Beamten bis in die tiefste Provinz seine Vorstellungen über staatsbürgerliche Pflichten durchzusetzen verstand.
    Als ich die Eltern meiner Frau nach einer Kopie ihrer Heiratsurkunde fragte, war ich schon zunächst erstaunt, ein relativ junges Dokument zu sehen. Auf dieser Heiratsurkunde stand dann auch nur: x und y haben heute, den ....... ihre Heirat registrieren lassen. Das war dann der "leicht" verspätete Beginn ihrer "bürgerlichen Ehe". Aber wenn einem das ja ganz einfach erklärt werden kann.
    Das deutsche Standesamt nahm ganz unverdrossen das ja eigentlich total unlogische Heiratsdatum bei der Anmeldung unserer Eheschließung hin. Was interessiert ein Amt, was je zuvor gewesen ist, bevor es nicht amtlich registriert ist. Oder wie unsere Stadtgründer zu sagen beliebten: "Quod non est in actis non est in mundo"

Ähnliche Themen

  1. Heiratspapiere versenden
    Von cybernoon im Forum Treffpunkt
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.12.07, 06:19
  2. Gültigkeitsdauer Heiratspapiere
    Von bama100 im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 11.10.06, 18:22
  3. Übersetzung der Heiratspapiere
    Von rainers im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 22.02.06, 18:20
  4. Hilfe !!! Heiratspapiere
    Von rocketass im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 28.11.05, 11:23
  5. Heiratspapiere - Geburtsbescheinigung
    Von Segnik im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 16.10.03, 18:44