Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Heiraten in DK, Scheidung nicht in Thailand bekannt?

Erstellt von Goth, 18.04.2005, 20:50 Uhr · 12 Antworten · 2.020 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Goth

    Registriert seit
    02.03.2005
    Beiträge
    16

    Heiraten in DK, Scheidung nicht in Thailand bekannt?

    Moin zusammen!
    Es geht um folgendes:
    Meine Verlobte und ich wollen heiraten. Sie war schon einmal in D verheiratet und ist seid Ende der 90er geschieden. Diese Scheidung hat sie in Thailand nie angegeben, sie trägt noch den Namen des Ex, auch im Paß. Heute waren wir im Konsulat um uns zu erkundigen, wie wir verfahren müssen...
    Daraufhin überlegen wir in DK zu heiraten.
    Reicht dort das deutsche Scheidungsurteil, ohne eine thailändische Ledigkeitsbescheinigung? (hab es in den Threads dazu nicht 100%ig verstanden)
    Wenn ja, was ist, wenn sie meinen Namen in ihren Paß eintragen lassen will, ohne das sie den Thaibehörden vorher die Scheidung mitgeteilt hat? Geht das? Das Problem sind u.a. die Fahrt nach Berlin um die Vollmacht für die dazu nötigen Behördengänge persönlich zu beantragen und die Zeit, die alles in Anspruch nehmen wird, da wir bald Nachwuchs bekommen und eigentlich bis dahin verheiratet sein wollen, wer rechnet denn mit so viel Bürokratie?! (ok, ich hätte hier vorher noch mehr lesen sollen...)
    Mit der Bitte um Hilfe,
    Gruß Goth

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von dawarwas

    Registriert seit
    30.10.2002
    Beiträge
    3.385

    Re: Heiraten in DK, Scheidung nicht in Thailand bekannt?

    Ich hatte hier irgendwo x nen Link gesetzt, der mehrer Komunen in DK, mit T.nr., auffuehrte.
    Eigentlich kann in jeder Komune minimum einer Deutsch. Einfach x anrufen und "verbindlichen" Rat erfragen.
    Aber nicht gleich bei der ersten Komune aufgeben, denn alle haben unterschiedliche Ansprueche/ Vorderungen.
    Gruss.

  4. #3
    Avatar von Goth

    Registriert seit
    02.03.2005
    Beiträge
    16

    Re: Heiraten in DK, Scheidung nicht in Thailand bekannt?

    @darwarwas:
    Ja, den hatte ich auch "irgendwo" gesehen (und werde ihn auch wiederfinden)! Wollte nur eventuell im Vorwege Klarheit, nicht das ich mich da irgendwie selbst reinreiße ;) Wir haben auch nen bestimmten Ort im Auge, da ein Freund von mir dort in der Nähe wohnt...
    Gruß Goth

  5. #4
    Avatar von didl69

    Registriert seit
    06.03.2003
    Beiträge
    934

    Re: Heiraten in DK, Scheidung nicht in Thailand bekannt?

    Hallo Goht,

    hier einige Info's :

    Heiraten in Daenemark

    bei uns war es damals (96) so das das Scheidungsurteil reichte. Und hier in Deutschland reichte die Heiratsurkunde um die Ehe anzuerkennen, nur um den neuen(deinen) Familiennamen in den Pass deiner Frau durch die thailaendischen Behoerden eintragen zu lassen wird soviel ich weiss die Legalisierung der daenischen Heiratsurkunde benoetigt.

    Hier noch die Adresse der thailändischen Botschaft in DK :

    Royal Thai Embassy
    Norgesmindevej 18,
    2900 Hellerup Copenhagen
    Tel: (45) 3962-5010, 3962-5257
    Fax: (45) 3962-5059
    E-Mail: Thai-dk@inet.uni-c.dk

    Hier noch ein paar Adressen und ein Link zur Webseite :

    http://www.thai-consulate.dk/Adresser.htm

  6. #5
    Avatar von Goth

    Registriert seit
    02.03.2005
    Beiträge
    16

    Re: Heiraten in DK, Scheidung nicht in Thailand bekannt?

    @didl69:
    Vielen Dank für den Link! Da steht ja nichts von einer thailändischen Ledigkeitsbescheinigung o.ä. in unserem Fall.
    Jetzt frag ich mich nur noch, ob es Probleme geben wird, wenn wir meinen Namen bei ihr eintragen lassen wollen und sie ja offiziel in Thailand noch verheiratet ist?
    Gruß Goth

  7. #6
    Schulkind
    Avatar von Schulkind

    Re: Heiraten in DK, Scheidung nicht in Thailand bekannt?

    Zitat Zitat von Goth",p="237777
    @didl69:
    Vielen Dank für den Link! Da steht ja nichts von einer thailändischen Ledigkeitsbescheinigung o.ä. in unserem Fall.
    Jetzt frag ich mich nur noch, ob es Probleme geben wird, wenn wir meinen Namen bei ihr eintragen lassen wollen und sie ja offiziel in Thailand noch verheiratet ist?
    Gruß Goth


    Hallo,

    die < thailändischen Ledigkeitsbescheinigung > wird sie nicht brauchen, ABER - die deutsche Scheidungsurkunde muss vorgelegt werden. Ob in einer dänischen Übersetzung müsstest Du per Telefon dort erfragen, einmal ja und dann wieder nein.
    Die < thailändischen Ledigkeitsbescheinigung > besagt nur das die Braut zum Zeitpunkt der neuen Vermählung ledig ist. Auch die Thai´s mögen keine Bigamie. Nicht mehr und nicht weniger. Das heist keine.

    Zitat :

    Diese Scheidung hat sie in Thailand nie angegeben, sie trägt noch den Namen des Ex, auch im Paß. Heute waren wir im Konsulat um uns zu erkundigen, wie wir verfahren müssen...
    Daraufhin überlegen wir in DK zu heiraten.
    Reicht dort das deutsche Scheidungsurteil, ohne eine thailändische Ledigkeitsbescheinigung?

    Zitat Ende :


    Da ist wohl etwas verknuddelt, auch in DK werden die gleichen Papiere angefordert.

    Ohne einen Nachweis der Personenverhältnisse kann die Botschaft keinen Namen im Reisepass abändern. Die Daten gehen an die Passdivision und werden dort festgehalten.

    -- zuerst - sie sollte die Scheidungsurkunde in thai übersetzen lassen und dann im Konsulat / Botschaft legalisieren lassen. Erst dann wird der Name geändert. Eventuell wird noch die Vorbeglaubigung eines deutschen OLG verlangt.


    Es beginnt eine normale Heirat - da musst Du nicht nach DK, denn wenn sie schon so lange hier ist bestehen ja keine Visazeitprobleme.

    Eine Heirat in DK zieht wieder einen Rattenschwanz von Problem hinterher. Die kannst Du mit Heirat hier in DE umgehen. Wenn Du dann hier in DE lenen willst müssen wieder alle Dokumente übersezt werden und ein OLG muss das bestätigen. Doppelt Arbeit und Aufwand. Die Heirat in DK ist eigentlich nur der letzte Notnagel bei Einreise mit Besuchervisum, aber nicht bei Bestand eines nationalen.

    Alle deutsche Dokumente die zu einer Scheidungsbestätigung benötigt werden, müssen in thail. übersetzt werden und vom Konsulat oder der Botschaft legalisiert werden.


    Gruss, ------------- >>

  8. #7
    Schulkind
    Avatar von Schulkind

    Re: Heiraten in DK, Scheidung nicht in Thailand bekannt?

    http://www.nittaya.de/wiki/index.php...en_%26_Papiere


    diese Seite und unter den Buchstaben N + R stehen alle wichtigen Sachen.

    noch einen Nachtrag zum vorhergehendem Post

  9. #8
    Avatar von Goth

    Registriert seit
    02.03.2005
    Beiträge
    16

    Re: Heiraten in DK, Scheidung nicht in Thailand bekannt?

    @Schulkind:
    Erst mal danke für Deine Mühe,
    aber bei uns ist der nötige Aufwand und die Zeit ein Problem. D.h. bis wir einen neuen Paß haben, mit der Scheidungseintragung ist das Jahr rum...und am 5.8. ist Stichtag.
    Ich habe gerade aus anderer "Profi"-Quelle folgendes erfahren:
    In DK braucht man keinen thailändischen Ledigkeitsnachweis.
    Es ist gibt keine Probleme bei der nachträglichen Umschreibung der Namen im Thaipaß bei den Thai-Behörden, wir können später die Scheidung und die neue Hochzeit (Namen) gleichzeitig in Thailand einreichen. Ihr aktueller Paß wird mit dem alten Namen verlängert. Also theoretisch erts mal kein Problem, ich werde mich jetzt mal praktisch dranmachen und mal schauen ob alles glattgeht
    Gruß Goth

  10. #9
    Schulkind
    Avatar von Schulkind

    Re: Heiraten in DK, Scheidung nicht in Thailand bekannt?

    Zitat Zitat von Goth",p="237962
    @Schulkind:
    Erst mal danke für Deine Mühe,
    aber bei uns ist der nötige Aufwand und die Zeit ein Problem. D.h. bis wir einen neuen Paß haben, mit der Scheidungseintragung ist das Jahr rum...und am 5.8. ist Stichtag.
    Ich habe gerade aus anderer "Profi"-Quelle folgendes erfahren:
    In DK braucht man keinen thailändischen Ledigkeitsnachweis.
    Es ist gibt keine Probleme bei der nachträglichen Umschreibung der Namen im Thaipaß bei den Thai-Behörden, wir können später die Scheidung und die neue Hochzeit (Namen) gleichzeitig in Thailand einreichen. Ihr aktueller Paß wird mit dem alten Namen verlängert. Also theoretisch erts mal kein Problem, ich werde mich jetzt mal praktisch dranmachen und mal schauen ob alles glattgeht
    Gruß Goth

    Na dann viel Glück.

    es gibt auch noch einen kleinen Vermerk in der Visaerteilung ( verlängerung ), das

    sollte bei der Wiedervermählung das deutsche Visum ausgelaufen sein und schon ein deutsches Vorvisum einmal erteilt worden sein, dann kann ein neues erleichterts Verfahren angewand werden.
    Es ist dann möglich ein Visum im Nachtrag zu erteilen und nahtlos an das alte anzufügen.
    Aber anscheinend ist dieses nur für eine Heirat in DK vorgesehen.

    Aber eine Wiederheirat ohne den Eintrag einer vorher gehenden Scheidung ?

    Wenn die deutschen Behörden stur sind, dann werden die das als Bigamievorwurf auslegen.

    Aber O.K. Du wirst es wissen.


    Gruss, ------------ >>

  11. #10
    Avatar von Goth

    Registriert seit
    02.03.2005
    Beiträge
    16

    Re: Heiraten in DK, Scheidung nicht in Thailand bekannt?

    Aber eine Wiederheirat ohne den Eintrag einer vorher gehenden Scheidung ?
    Das war ja auch meine Frage, aber die Scheidung ist ja in Deutschland eingetragen. Nur eben in Thailand (noch) nicht.

    Gruß Goth

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Guter Deal oder nicht bei Scheidung
    Von beerchang im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 105
    Letzter Beitrag: 01.11.09, 19:50
  2. "Reisen nach Thailand" ?? bekannt?
    Von Yenz im Forum Touristik
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 28.05.09, 21:29
  3. Scheidung in Thailand wird in D nicht anerkannt
    Von KDF42 im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 11.09.06, 03:43
  4. Heiraten sofort nach Scheidung???
    Von Taoman im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 03.04.05, 20:13
  5. Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 20.07.04, 13:37