Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 35

Hauskauf aus Deutschland

Erstellt von Pee Niko, 04.09.2007, 11:35 Uhr · 34 Antworten · 2.711 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Re: Hauskauf aus Deutschland

    Zitat Zitat von PuFoilom",p="521326
    Bin zwar nicht ganz sicher, aber gehört nicht automatisch dem Landbesitzer alles was darauf steht oder wächst,...
    tach,

    das iss im d recht so, da spricht man von haus und grund von untrennbaren gütern.
    in thailand iss im gegensatz dazu ein eigenständiges eigentum am gebäude möglich ohne
    selbst der grundstückseigentümer zu sein.

    gruss

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Monta
    Avatar von Monta

    Re: Hauskauf aus Deutschland

    tira, ist richtig.
    Stellt sich aber auch die Frage, in welcher Form der Grundstückseigentümer die Einwilligung zur Bebauung seines Grundstückes gegeben hat. Das wird in Thailand zuweilen hemdsärmelig gehandhabt.

  4. #13
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Re: Hauskauf aus Deutschland

    Zitat Zitat von Monta",p="521347
    ....die Einwilligung zur Bebauung seines Grundstückes gegeben hat. Das wird in Thailand zuweilen hemdsärmelig gehandhabt.
    tach monta,

    im o.a. falle scheint die einwilligung/duldung seitens des onkels gegeben zu sein.
    wie ich anführte sollte innerhalb der familie ein konsens angestrebt/erreicht werden.

    gruss

  5. #14
    Monta
    Avatar von Monta

    Re: Hauskauf aus Deutschland

    Zitat Zitat von tira",p="521353
    ...sollte innerhalb der familie ein konsens angestrebt/erreicht werden.
    Das ist schon klar.
    Funktioniert aber nicht immer und dann zählt der juristische Aspekt.
    Kenne einen solchen Fall: Kleine Schwester baut auf dem Grundstück der großen Schwester (mit deren mündlichen Einverständnis) ein Haus, ohne besondere Absprache der Nutzungsdauer.
    Nach 3 Jahren wollte die große Schwester das Grundstück selber nutzen. Ging vor Gericht. Die kleine Schwester bekam ein Nutzungsrecht von 7 Jahren eingeräumt und musste danach räumen. Das Haus konnte sie abreißen und den Urzustand wieder herstellen, oder (kostenfrei) der großen Schwester überlassen.

  6. #15
    Avatar von Pee Niko

    Registriert seit
    28.02.2005
    Beiträge
    2.792

    Re: Hauskauf aus Deutschland

    Zuerst mal vielen Dank für die Antworten, wenn sie auch gezeigt haben, dass die Situation wesentlich komplizierter sein kann, als ich in meiner Blauäugigkeit annahm.

    Ich freue mich schon auf die unzähligen Telefonate meiner Frau mit ihrer Familie, um tatsächlich mal alle Fakten zusammen zutragen (ein Hoch auf Voipdisount ).

    Sollte sich dabei herausstellen, dass tatsächlich kein Nutzungsrecht eingetragen ist, wäre es dann im Nachhinein möglich, dem Onkel eines aus der "Tasche zu leiern"?

  7. #16
    Monta
    Avatar von Monta

    Re: Hauskauf aus Deutschland

    Zitat Zitat von Pee Niko",p="521365
    ...Sollte sich dabei herausstellen, dass tatsächlich kein Nutzungsrecht eingetragen ist, wäre es dann im Nachhinein möglich, dem Onkel eines aus der "Tasche zu leiern"?
    Warum nicht?
    Vielleicht müßest Du Dir da auch was aus der Tasche leiern lassen.
    Zwingen wird man ihn (juristisch) nicht können. Vielleicht ein zeitlich begrenztes Nutzungsrecht, wie in dem von mir geschilderten Fall.

  8. #17
    Avatar von Pee Niko

    Registriert seit
    28.02.2005
    Beiträge
    2.792

    Re: Hauskauf aus Deutschland

    Da ich aus maßlosem Geiz natürlich nicht bereit bin, irgendeine weitere pekunäre Zuwendung zu tätigen, werde ich es wohl mit meinem sprichtwörtlichen Charme versuchen müssen .

    Nochmals vielen Dank .

  9. #18
    Avatar von phi mee

    Registriert seit
    03.11.2004
    Beiträge
    7.505

    Re: Hauskauf aus Deutschland

    Zitat Zitat von Pee Niko",p="521370
    Da ich aus maßlosem Geiz natürlich nicht bereit bin, irgendeine weitere pekunäre Zuwendung zu tätigen, werde ich es wohl mit meinem sprichtwörtlichen Charme versuchen müssen .
    Nunja, da du selbst ja sowieso nicht am Haus interessiert bist, könnte ja das Haus selber noch als Bonus für den Onkel herausspringen.
    Lebenslanges (für die Schwiegereltern) Nutzungsrecht und nach deren Ableben geht das Haus in den Besitz des Onkels über.

    Mit der Einmalzahlung von 50.000 THB hätten die Schwiegereltern lebenslang ein Dach über dem Kopf und ihr bräuchtet euch später um nichts zu kümmern. Dafür gäbe es in D. gerade mal für 3 - 4 Monate ne kleine Hucke zur Miete.

    Viel Spass bei den Verhandlungen!


    phi mee

  10. #19
    Chak3
    Avatar von Chak3

    Re: Hauskauf aus Deutschland

    Phi Mee, du gehst davon aus, dass damit die Angelegenheit erledigt ist. Es soll aber durchaus auch schon des lfteren vorgekommen sein, dass der Kauf einer solchen Hütte erst der Anfang war.

  11. #20
    Monta
    Avatar von Monta

    Re: Hauskauf aus Deutschland

    Zitat Zitat von phi mee",p="521478
    ...Lebenslanges (für die Schwiegereltern) Nutzungsrecht und nach deren Ableben geht das Haus in den Besitz des Onkels über...
    Wenn es der Onkel dann noch erlebt.
    Vielleicht ist es der "große Bruder" und wird die Inbesitznahme nicht erleben können. Vielleicht hat der Onkel die selben Gedanken. So gesehen "verschenkt" er das Grundstück auf Lebenszeit.

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Hauskauf/Bau
    Von Rawaii im Forum Treffpunkt
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 08.12.09, 17:03
  2. Hauskauf !!
    Von lemmy im Forum Touristik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 16.07.07, 17:02
  3. Hauskauf Bangkok
    Von maikauchai im Forum Treffpunkt
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 05.08.04, 08:31
  4. Hauskauf in Bangkok
    Von andydendy im Forum Treffpunkt
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 26.02.04, 14:24
  5. Hauskauf
    Von Surin im Forum Treffpunkt
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.12.02, 11:46