Seite 7 von 7 ErsteErste ... 567
Ergebnis 61 bis 68 von 68

Hausbau in Thailand

Erstellt von MadMac, 04.06.2013, 08:35 Uhr · 67 Antworten · 16.405 Aufrufe

  1. #61
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    24.368
    in kleiner Einblick in alte "koloniale Architektur",
    also einer Architektur, wo man damals ohne Aircon auskam.


  2.  
    Anzeige
  3. #62
    Avatar von crazygreg44

    Registriert seit
    03.04.2009
    Beiträge
    5.437
    Zitat Zitat von Danny Beitrag anzeigen
    Wenn ich demnächst wieder nach Thailand reise, soll ich für meine Dame was dekoratives anfertigen. Dazu brauche ich Kalk, google liefert mir diese Übersetzung: มะนาว , aber weder meine Dame noch ihr Vater weiß damit was anzufangen. Habt ihr eine sinnvolle Bezeichnung oder Übersetzung?
    vielen Dank
    pass auf, was Du mit einem kalkhaltigen Gips oder mit Kalkzugabe im Zement anstellst. In Thailand wird nicht ohne Grund beim Hausbau zB beim Verputzen, auf Kalk verzichtet.

    Der Grund ist dass Kalk und Gips im thailändischen Klima schnell anfangen zu schimmeln !

  4. #63
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    10.856
    Bei uns im alten Haus haben die Jungs doh tatsächlich die Decke von der Veranda mit weissem Rigips beplankt.

  5. #64
    Avatar von crazygreg44

    Registriert seit
    03.04.2009
    Beiträge
    5.437
    Zitat Zitat von lucky2103 Beitrag anzeigen
    Bei uns im alten Haus haben die Jungs doch tatsächlich die Decke von der Veranda mit weissem Rigips beplankt.
    die Decken sind ja auch nicht Feuchtigkeit ausgesetzt. Ich nehme auch mal an, dass diese Fertigplatten mit einem Mittel behandelt wurden.

    Es geht um den Verputz vom Haus innen und aussen sowie um Mauern und Zaunpfosten sowie der ZUGABE von Kalk zum Zement, Mörtel oder zum Putz. Da ich nicht weiss, was der Danny mit dem Gips vor hat, nur mal so ne Warnung

    ich würde übrigens auch kleine Risse in den Wänden mit Fliesenkleber oder Schnellzement zu spachteln, das ist ein guter Tipp von Dir, und sowas hält. Muss man halt mit dem Glitzi nachglätten. Dann kann man es später überstreichen ohne dass man noch viel sieht

  6. #65
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    24.368
    Zitat Zitat von crazygreg44 Beitrag anzeigen
    pass auf, was Du mit
    unwahrscheinlich, das er noch mitliesst;
    nachdem man den Danny, der stolz dem Forum seine Hochzeitsbilder präsentierte,
    (ungerechtfertigt) aufs übelste beleidigte,
    und seine Frau als umgepolten Katoey bezeichnete,
    hat er sich seit dem Tag nicht mehr im Forum sehen lassen.

  7. #66
    Avatar von Nudels

    Registriert seit
    28.01.2012
    Beiträge
    12
    Forendjungel ist der richtige Ausdruck. Ich baue gerade in der Nähe von Roi Et und ich sammele alle möglichen Infos zum Hausbau. Wir bauen in mehreren Etappen - so wie das Geld halt reicht. Ich habe einen Generalunternehmer, der einen recht professionellen Eindruck macht. Die Pläne (in Thai) waren für meinen Bruder als deutscher Bau-Ing (ohne Thai-Kentnisse) in allen Punkten transparent. Ich habe keine bedenken, das wir kein solides Haus bekommen. Ich bin Ende Oktober auf meiner Baustelle. Ich würde mich über Kontakte in der Region freuen, die so etwas schon hinter sich gebracht haben. Bilder von meiner Baustelle habe ich in meiner Gallery abgelegt.

    Danke Nudels

  8. #67
    Avatar von peter1

    Registriert seit
    13.08.2013
    Beiträge
    2.613
    weiss jemand hier im forum, wo es in bangkok einen lufttrockner zu mieten gibt ( wasserrohrbruch ), um die feuchtigkeit aus dem haus abzusaugen.
    mfgpeter1

  9. #68
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    24.368
    Zitat Zitat von Nudels Beitrag anzeigen
    und ich sammele alle möglichen Infos zum Hausbau.
    das Haupproblem bei Ratschlägen,
    oft glaubt der deutsche Ehemann, dass er baut,
    in Wirklichkeit baut seine Frau,
    die wohlwissend auf bewährte Baumeister der Region zurückgegriffen hat,
    die so bauen, wie sie es gut können, und wie es sich über lange Zeiten bewährt hat.

    Wenn man jetzt mit klugen Tips oder Verbesserungsvorschlägen kommt,
    ist die Gefahr da,
    das ein guter Ansatz bei dem Bauteam eben nicht bis zum Ende geführt wird,
    und sie durch "Verbesserungsvorschläge" schlichtweg überfordert sind.

    Oft sind solche regionalen Bauteams auch über Tempelgemeinschaften entstanden,
    sprich, die bauen für alle in der Gemeinschaft,
    aber sobald man zu "exklusive" Dinge da haben will, spielt das Bauteam verrückt,
    weil sie nur Häuser mit "Basis-Bescheidenheit" errichten.
    (hab das mal bei Fliesen erlebt, wo man mir kein Dekor vor dem Haus legen wollte,
    weil dieser Schmuck nur Dorfvorstehern, oder besonderen Leuten vorbehalten bleiben sollten.
    Diese Baumannschaft war halt Touristengebiete nicht gewöhnt, und kam von weit herangekarrt.)

    Ohne nun die vorliegende Situation zu kennen,

    mal was grundsätzliches.

    Ein Haus ist fertig gebaut, - 5 Jahre später, Bauherr meldet sich im Forum, hat Problem mit der Wasserpumpe, die dauernd anspringt.

    1.) klugerweise hatte er hinter der Pumpe Absperrventile anbringen lassen, sodass er durch das Absperren testweise feststellen konnte,
    die Pumpe hat selber keinen Defekt, wenn das Ventil zu ist, springt die die Pumpe nicht an.

    Also ist klar, das Problem liegt an einer Undichtigkeit im Hausnetz.
    Weil ihn der Krach nervt, wenn die Pumpe alle 3 Minuten anspringt, was nachts das Schlafen unmöglich macht, soll also der Schaden behoben werden,
    also nun die Frage,

    gibt es im Haus separat abstellbare Wasserkreisläufe ?
    gibt es unter dem Haus, speziell unter den Badezimmer, unter der Bodenplatte Hohlräume,
    wo man durch eine Klappe von draussen rein kann,
    um an die Rohre unter dem Haus ranzukommen ?

    Mittlerweile gibt es im Haus ja auch teure Einbauschränke, die man nicht rausreissen lassen will,
    also, wie ist das Konzept mit Revisionsklappen, Absperrventile, - um einen defekten Leitungsbereich zu bestimmen,
    und dann gezielt auswechseln zu können ?

    Wenn alles aufgerissen werden muss, weil man halt überall erstmal öffnen muss, die Leitung durch eine Absperrung testen muss (springt die Pumpe nun noch an ?),
    kann das ganze zu einem riesen Theater werden,
    was sich Leute im Alter nicht mehr antun wollen,

    darum spielt es auf immer eine Rolle, wie jung man ist und mit welchem Budget man baut.

    Beim Bau keine schlechten Gedanken haben - klar,
    deswegen muss man die Infos vor dem Bau bereits haben,
    und im Bauauftrag verankert haben - danach hat man nur noch Gestaltungsmöglichkeiten bei Ausführungselementen.

    Kommt jetzt der Bauherr mit einer "guten Idee", können die Leute sauer werden, und schlecht weiter bauen.
    Kommt der Bauherr mit Wünschen, die bei der Materialbeschaffung rechtzeitig leicht verwendet werden können,
    ist das kein Problem.

    In einem konkreten laufenden Bau jetzt Unruhe durch "Extrawünsche" herein zu bringen,
    welche die Leute überfordert, weil sie keine Erfahrung damit haben - bringt nur neue Probleme.

    also viel Glück beim Bau,

    und achte bei der Elektrik darauf,
    mit einer ländlichen Thai Elektrik, mit dünnen Strippen (Kabelquerschnitten), kann man Lampen und Kleinverbraucher betreiben,
    aber keine Grossverbraucher. Brunnenpumpen, Wasserpumpen, grössere Durchlauferhitzer sind dagegen schnell Grossverbraucher,
    die die normal verlegten kabelquerschnitte schnell per kabelbrand überlasten (aber das passiert erst, wenn man viel Besuch hat, und viele Verbraucher gleichzeitig laufen).

    Jede Revisionsklappe ist ein Gewinn, grössere Kabelkanäle für elektrische Leitungen,
    wo man bei Defekt einfach eine neue Leitung reinziehen kann, und man nicht die Fliesenwand oder Einbauschrank, oder Einbauküche rausreissen muss, weil eben die Wand geöffnet werden muss, um die Elektrik zu reparieren, - spart später Kosten und Nerven.

    Es gibt Member im Forum, die haben wegen dieser Erfahrungen später gesagt,
    - Auf Putz verlegte Kabel,
    - Auf Fliesen verlegte Wasserrohre, in öffnungsfähigen Kabelschächten,

    unterschiedliche Bodenfliesen in Räumen (macht die spätere Reparatur einfacher)
    Reserve von Bodenfliesen, da man nix nachkaufen kann, Dekor und Farbe wird jährlich geändert,
    ( auf Dehnungsfugen geachtet, die meist vergessen werden)
    usw usw.

Seite 7 von 7 ErsteErste ... 567

Ähnliche Themen

  1. hausbau in thailand-erfahrungswerte?
    Von Jumbo im Forum Sonstiges
    Antworten: 213
    Letzter Beitrag: 01.10.16, 23:46
  2. Ökologischer Hausbau in Thailand
    Von rolli im Forum Treffpunkt
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.02.11, 03:45
  3. Hausbau-Geldüberweisung nach Thailand
    Von Roni im Forum Treffpunkt
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 09.09.10, 16:53
  4. Hausbau in Thailand
    Von DJ im Forum Treffpunkt
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 24.12.08, 10:39