Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 26

Hartz 4 bei Trennung

Erstellt von joerg, 19.12.2010, 12:28 Uhr · 25 Antworten · 6.093 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von joerg

    Registriert seit
    08.05.2004
    Beiträge
    162
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    In erster Linie würde sie Unterhalt bekommen, insofern wäre das erstmal zu klären.

    Außerdem ist natürlich ein Anwalt der sich mit soetwas auskennt der geeignete Ansprechpartner, nicht ein Bekannter, der sich dann an ein Forum wendet.
    hast ja recht, aber ein Anwalt (auch mein Anwalt arbeitet nicht für lau) kostet Geld und Sie will keines dafür ausgeben...

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von joerg

    Registriert seit
    08.05.2004
    Beiträge
    162
    Zitat Zitat von Nokgeo Beitrag anzeigen
    Posting am 19.12.10 ..
    ..danach kam nix mehr..
    vom joerg..aus Braunschweig.

    " eine gute Bekannte möchte sich von Ihrem Mann trennen "

    WER hat denn den Scheidungsantrag über den RA am Laufen..?

    SIE..oder ER ?

    7 Jahre verheiratet...hat SIE eine unbegrenzte Aufenthaltserlaubnis..für die BRD ?

    Besteht evtl. ein Ehevertrag..? ( mit Ausschluss von xxx und xxxx.)

    " sie hat auch eine Ausbildung gemacht aber zu wenig eingezahlt um alg1 zu bekommen."

    Was hat das mit zuwenig EINZAHLUNG zutun..? Da gehts um die Dauer der Beschäftigung...
    Ab 12 Monaten Einzahlung -> sozialversicherungspflichtig...gibts den ALG1 Status.
    Deine Anfrage hier..ist evtl. etwas dünne..

    Bin selbst 2000 geschieden von Thai. Trennungsunterhalt, das Wort wäre mir beim Scheidungstermin aufgefallen..
    ..Ehevertrag gabs nicht. Trennungsunterhalt gibts automatisch..?


    " sie meinte bloss, wenn sie geht, wovon soll Sie denn leben "


    Seufzzz...Evtl. versuchen,sozialversicherungspflichtig, einen JOB zu machen..?
    So könnte SIE z.B. nach 7 Jahren Ehezeit, ohne gemeinsame Kinder, auf eigenen Füssen in D.-Land stehen, falls so gewollt..
    seltsam, bekam erst heute eine emails das eine antwort eingegangen ist...

    zu dir bzw. deinen Antworten...

    sie will sich trennen es ist noch kein RA eingeschaltet, ich habe meinen RA angerufen, er sagte muß sie vorbei kommen und eine Beratung würde , da ich sozusage guter Kunde der Kanzlei sei ca. 150euro kosten...

    es läuft kein Scheidungsverfahren...ich kenne mittlerweile schon 2 Thai Frauen die sich von Ihren Männern trennen wollen...warum, mir egal, ich kümmere mich nicht drum...aber beide haben im grossen und ganzen das gleiche Problem, sollten nie Geld haben, nicht selbstständig werden und kommen zu uns in der Hoffnung das ich (bzw. meine Frau) denen hilft...die Männer wollten die wenn möglich wie einen Hund anleinen das der (bzw. natürlich die Frau/en) nicht wegrennen...

    und mittlerweile beide , stehen mit leeren Händen hier (bei uns) und erwarten hilfe...

    Ihr müsst euch das wirklich so vorstellen das die wegwollen , aber mit nichts (die gehen mit leeren Händen weg) was sollen die machen...ich habe ein paar Wohnungen und ich habe nicht vor denen für Lau eine Wohnung zu überlassen und Geld , Möbel usw. haben die nicht/kaum...

    auch ein Ehevertrag besteht meines wissens , allerdings trotz Ehevertrag muß immer im Trennungsjahr Lebensunterhalt gezahlt werden...man kann diesen Trennungsunterhalt im Trennungsjahr auch per Ehevertrag nicht ausschliessen...

  4. #13
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074
    eheverträge kann man abschliessen wie man will. vor unterhaltsansprüchen, versorgungsausgleich etc. insbesondere kindesunterhalt haben diese keinen bestand. trennungsunterhalt dürfte den frauen zustehen, falls kein eigenes einkommen steht ihnen im allgemeinen hartz4 zu. die wohnung (angemessen bei alleinlebend = bis 50qm) zahlt die kommune incl. heizung und nebenkosten. warmwasser und strom zahlt sie vom regelsatz.
    unterhaltszahlungen gelten als einkommen und werden mit dem regelsatz verrechnet.
    also, müsstest du deine wohnung nicht für lau zur verfügung stellen.
    es gibt "kaufhäuser" für bedürftige. da kann man möbel, e-geräte etc. für wenig geld erwerben.
    ich könnte euch mit fernsehern helfen, durchgehend gute 100hz geräte, zwar röhre aber voll ok. könnt ihr euch abholen für lau. adresse bei interesse per pn.

  5. #14
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Joerg,

    willst als Samariter erst abchecken wie hoch du die Miete ansetzen kannst und ob du sie dann auch bekommst?


    Wer keine 150 oder 180 + MwSt für ein Beratungsgespräch überig hat, der soll sich selbst drum kümmern wie er zu seinem Geld und Recht kommt. Wenn die beiden wirklich daheim eingesperrt waren und gar nix bekamen, dann sollen sie doch in ein Frauenhaus.

  6. #15
    Avatar von alder

    Registriert seit
    29.12.2010
    Beiträge
    6.586
    man kann diesen Trennungsunterhalt im Trennungsjahr auch per Ehevertrag nicht ausschliessen...
    Richtig. Und meines Wissens kann man den Unterhalt überhaupt nicht per Vertrag ausschliessen, also nicht nur fürs Trennungsjahr. Genauso wenig kann man Alimentenzahlungen ausschliessen.
    Macht ja auch Sinn. Der Millionär wirft nach 30 Jahren Ehe seine kranke Frau raus, die dann auf Steuerzahlerkosten versorgt werden muss, nur weil mal ein Ehevertrag gemacht wurde.

    ich kenne mittlerweile schon 2 Thai Frauen die sich von Ihren Männern trennen wollen...warum, mir egal, ich kümmere mich nicht drum...aber beide haben im grossen und ganzen das gleiche Problem, sollten nie Geld haben, nicht selbstständig werden und kommen zu uns in der Hoffnung das ich (bzw. meine Frau) denen hilft...die Männer wollten die wenn möglich wie einen Hund anleinen das der (bzw. natürlich die Frau/en) nicht wegrennen...
    Ich würde nicht zuviel (Wahrheit) erwarten, wenn man eine Thai fragt, warum sie ihren Mann verlassen hat.

  7. #16
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074
    Zitat Zitat von franky_23 Beitrag anzeigen
    Joerg,

    willst als Samariter erst abchecken wie hoch du die Miete ansetzen kannst und ob du sie dann auch bekommst?


    Wer keine 150 oder 180 + MwSt für ein Beratungsgespräch überig hat, der soll sich selbst drum kümmern wie er zu seinem Geld und Recht kommt. Wenn die beiden wirklich daheim eingesperrt waren und gar nix bekamen, dann sollen sie doch in ein Frauenhaus.
    das beratungsgespräch müssen diese frau auch nicht bezahlen wenn sie finanziell nahezu mittellos sind. das komplette scheidungsverfahren läuft in dem fall sogar so durch. der anwalt beantragt in diesen fällen die übernahme der prozesskosten.............

  8. #17
    Avatar von joerg

    Registriert seit
    08.05.2004
    Beiträge
    162
    Zitat Zitat von wingman Beitrag anzeigen
    eheverträge kann man abschliessen wie man will. vor unterhaltsansprüchen, versorgungsausgleich etc. insbesondere kindesunterhalt haben diese keinen bestand. trennungsunterhalt dürfte den frauen zustehen, falls kein eigenes einkommen steht ihnen im allgemeinen hartz4 zu. die wohnung (angemessen bei alleinlebend = bis 50qm) zahlt die kommune incl. heizung und nebenkosten. warmwasser und strom zahlt sie vom regelsatz.
    unterhaltszahlungen gelten als einkommen und werden mit dem regelsatz verrechnet.
    also, müsstest du deine wohnung nicht für lau zur verfügung stellen.
    es gibt "kaufhäuser" für bedürftige. da kann man möbel, e-geräte etc. für wenig geld erwerben.
    ich könnte euch mit fernsehern helfen, durchgehend gute 100hz geräte, zwar röhre aber voll ok. könnt ihr euch abholen für lau. adresse bei interesse per pn.
    also ein Ehevertrag ist (fast) immer gültig...ausser alles was mit Kindern zu tun hat...und evtl. noch sittenwidrige Punkte in den Eheverträgen
    ich habe eine Scheidung hinter mir und es ging alles glatt dank Ehevertrag !

    Hartz 4 Emp. (single) stehen in Braunschweig eine Wohnung zu bis 256Euro (Stand 2008)...

    aber bei allen Punkten ist es immer so das man (in dem Fall die Thai´s) sich selber drum kümmern muss...aber die schieben das eher, Thailand typisch , auf die lange Bank...

    und immer noch habe ich diese blöde Mail bekommen
    Original:
    Sie haben das Thema "Hartz 4 bei Trennung" von joerg abonniert.

    Zu diesem Thema gibt es 6 neue Beiträge. Der letzte Beitrag stammt von wingman.


    ich habe keine Ahung warum ich nicht sofort eine email bekomme das eine neue Antwort eingegangen ist...NEIN eine Email das 6neue Beiträge eingegangen sind...

  9. #18
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074
    eheverträge können das vermögen und immobilien schützen, die mit in die ehe gebracht werden. nicht ausschliessen kann man damit aber trennungsunterhalt, versorgungsausgleich, kindesunterhalt. also grundlegende dinge die den ehepartner in unzulässiger weise benachteiligen würden.
    natürlich müssen die thaifrauen sich selbst um alles kümmern. wohnung, umzug, beantragen von leistungen zum lebensunterhalt, kosten der unterkunft (KDU).

    Möglicherweise kann ihnen die Behörde sogar bei der Wohnungssuche helfen.
    Ebenso können die Frauen evtl. eine "Erstausstattung" für die Wohnung beantragen, wenn sie keinen Hausrat besitzen. Es stehen ihnen zwar keine neuen Möbel zu, jedoch hilft dies ersteinmal.
    Besser wäre es, es stünde den Frauen jemand beiseite, der ihnen bei den Behördengängen hilft und der sich in den Sozialgesetzen auskennt.
    Hier wird allerdingst folgendes passieren, das der Mann wahrscheinlich seitens der Agentur für Arbeit zur Rückzahlung der bewilligten Leistung zum Lebensunterhalt herangezogen wird.
    Auch in diesen Dingen ist der Ehevertrag also wirkungslos.

  10. #19
    Avatar von Leipziger

    Registriert seit
    24.06.2003
    Beiträge
    3.872
    Hallo wingman

    eheverträge kann man abschliessen wie man will. vor unterhaltsansprüchen, versorgungsausgleich etc. insbesondere kindesunterhalt haben diese keinen bestand.
    Entschudigung , aber dann brauch man ja auch keinen zu machen ........ bzw. dann würde es solche Verträge gar nicht geben !

    Kindesunterhalt kann man nicht ausschließen das ist richtig ...... das andere aber schon !

    Und um dieses im Nachgang anzufechten müsste man aber schon richtig bösartige Sittenwidrigkeit nachweisen die zum Abschluß des Vertrages angewendet wurde .......

  11. #20
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373
    Zitat Zitat von Leipziger Beitrag anzeigen

    Und um dieses im Nachgang anzufechten müsste man aber schon richtig bösartige Sittenwidrigkeit nachweisen die zum Abschluß des Vertrages angewendet wurde .......
    Hmmm. kann mich noch hell daran erinnern, wie meine TH-Freundin und Ehemann beim deutschen Notar wegen des Ehevertrags waren..

    Da wurde ALLES ausgeschlossen.

    Wegen des Vertrags gab KEIN PROBLEM bei der Scheidung in BERLIN.


    Zu dem Trennungsunterhalt bei MEINER Scheidung..
    ..wie schon erwähnt, da kam nix seitens Gerichts.

    Meine EX hatte Prozesskostenhilfe beantragt..
    ..hat sich in Berlin vom RA vertreten lassen, innerhalb von 15 Min..war das Ding gelaufen.

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Trennung
    Von nokopie im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 09.06.12, 06:14
  2. Trennung
    Von Franze im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 66
    Letzter Beitrag: 07.01.10, 13:15
  3. Trennung was muss ich beachten ??
    Von Andthei im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 68
    Letzter Beitrag: 01.11.09, 08:46
  4. Hartz IV
    Von andydendy im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 26.11.06, 10:36