Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 27 von 27

Gute Freundin verschwunden!

Erstellt von Jan, 31.01.2011, 07:07 Uhr · 26 Antworten · 3.234 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von Lukchang

    Registriert seit
    26.02.2009
    Beiträge
    948
    Moin-Moin Jan!

    Herzliches Beileid erstmal. Kann Dich verstehen. Habe selbst mitbekommen wieviel höher als in D die Wahrscheinlichkeit ist, in TH in einen heftigen Unfall zu geraten. Hier im Jahr weniger als 5000 Verkehrstote in Thailand um die 22000. Meine Frau (D-Führerschein seit 1998 ohne einen Kratzer!) schimpft in TH immer über die leichtsinnigen und absolut disziplinlosen Fahrer - egal ob Truck, Pickup, PKW oder Moped.

    Mal ein Vorschlag für Dich: Besuche die Orte nochmal ganz intensiv, die Du mit der leider verunglückten Person gesehen und genossen hast. Mache Bilder. Stelle das in einem Heft zusammen. Vielleicht mit ein paar Bildern der Guten dabei so Du so etwas noch hast. Mach eventuell sogar zwei Exemplare und drück das eine ihren Eltern mal in die Hand. Und wenn Du kannst erzähle denen dass Du Thailand und ganz besonders die vielen Eindrücke aus diesem Heft durch deren Tochter ganz speziell und besonders kennengelernt hast und den Eltern nochmal dafür danken möchtest.

    Muss da an den Epitaph von Michelangelo denken (aus dem Gedächtnis nicht exakt):
    'Ich bin nicht tot, ich wechselt nur die Räume,
    ich fühl mit euch und geh durch eure Träume'

    Auf dass diese besondere Freundin weiter Deine Träume und Erinnerungen bereichern aber nie belasten möge.

    Lukchang

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Jan
    Avatar von Jan

    Registriert seit
    31.01.2011
    Beiträge
    15
    Auch danke für eure Nachrichten. Das von Michelangelo finde ich sehr gut. Leider war die Zeremonie schon am Sonntag. Wie ich bereits erwähnte ist das mit der Familie etwas schwierig. Die Schwester, die erst 21 ist, war ganz alleine um alles zu regeln und wohl auch etwas überfordert. Die Mutter war zu Besuch und meine Freundin sollte mit ihr nach Kanchanaburi fahren. Die Mutter hat das ganze überlebt, liegt aber im Krankenhaus. Wie es ihr genau geht weiß ich nicht, das stellt sich erst heraus, wenn ich diese Woche die Schwester treffe. Die hat versprochen mich anzurufen, wenn sie bereit ist darüber zu reden. Da die Mutter eine sehr starke Antipartie gegen Ausländer hat und auch sich nicht viel um das Leben meiner Freundin gekümmert hat, kenne ich sie auch nicht und will sie auch nicht treffen. Nichtsdestotrotz werde ich auf jedenfall ein Fotoalbum erstellen, vermutlich hier vorbereiten und in Deutschland dann die Fotos bestellen. Hier in Thailand weiß ich nicht wie das läuft und so muss ich mir keine Sorgen machen wie ich das unbeschadet mit nach Deutschland nehmen kann.
    Ich war heute morgen mit einer Thaifreundin in einem Tempel in meiner Gegend und habe für sie gebetet. Ich muss sagen dass was mich an meisten berührt hat war das essen zu kaufen, was sie gerne gegessen hat. Ich weiß was sie mochte, aber sowas isst halt kaum jemand anderes (besonders keine Farrangs) und das hat mich doch wieder sehr stark an sie erinnert.
    Vermutlich fahr ich auch die nächsten Tage mit einer Freundin von ihr, die auch von nichts wusste nach Chonburi zu dem Tempel wo die Zeremonie stattfand und bete da nochmal für sie. Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich die Erfahrung keinem wünsche, aber wie die Thais/Buddhisten mit dem Tod umgehen, find ich weitaus bewegender und persönlicher.

  4. #23
    Avatar von didi

    Registriert seit
    20.11.2009
    Beiträge
    965
    Jan,
    Ich möchte Dir an dieser Stelle auch mein Bedauern über den Fall aussprechen!
    Eines ist sicher. Wie die Thais mit dem Tod umgehen, davon sind wir Farangs noch Lichtjahre entfernt. Ich habe das selbst in der Familie meiner Freundin innerhalb der letzten 10 Jahre 3-mal erleben müssen.

    Lukchang hat sicherlich Recht. Mach Dir ein Album der Vergangenheit. Damit kannst Du das sicher besser bewältigen!

    Bleib im Forum und melde Dich bald wieder!

    Gruß Didi

  5. #24
    Avatar von Chris67

    Registriert seit
    16.01.2008
    Beiträge
    3.007
    Hallo Jan,

    Ich möchte Dir ebenfalls mein Mitgefühl ausdrücken. Ich habe den Thread mitverfolgt, mich aber mit Kommentaren zurückgehalten, weil ich eh nicht zu helfen gewusst hätte. Deinen Beitrag in dem Du ihren Unfalltod mitgeteilt hast habe ich erst heute früh lesen können, und ich muss Dir sagen, dass ich tief bewegt war. Irgendwie lässt mich das den ganzen Tag über nicht los, weil es einem zeigt, wie schnell man solch einen unvermuteten Verlust erleiden kann. Für uns, die wir zurückbleiben, ist so etwas immer sehr schwer zu verarbeiten.

    Ich wünsche Dir alle Kraft die Du dazu benötigst, und dass Du ihr Andenken immer behalten wirst.

    Bitte bleib dem Forum treu, es wäre schön bald wieder etwas von Dir zu lesen,


    Gruß, Chris

  6. #25
    Avatar von jai po

    Registriert seit
    02.05.2006
    Beiträge
    3.060
    Zitat Zitat von Chris67 Beitrag anzeigen
    Hallo Jan,

    Ich möchte Dir ebenfalls mein Mitgefühl ausdrücken. Ich habe den Thread mitverfolgt, mich aber mit Kommentaren zurückgehalten, weil ich eh nicht zu helfen gewusst hätte. Deinen Beitrag in dem Du ihren Unfalltod mitgeteilt hast habe ich erst heute früh lesen können, und ich muss Dir sagen, dass ich tief bewegt war. Irgendwie lässt mich das den ganzen Tag über nicht los, weil es einem zeigt, wie schnell man solch einen unvermuteten Verlust erleiden kann. Für uns, die wir zurückbleiben, ist so etwas immer sehr schwer zu verarbeiten.

    Ich wünsche Dir alle Kraft die Du dazu benötigst, und dass Du ihr Andenken immer behalten wirst.

    Bitte bleib dem Forum treu, es wäre schön bald wieder etwas von Dir zu lesen,


    Gruß, Chris
    Ein schöner Beitrag, es gibt doch noch den ein oder anderen die sich Gedanken machen.
    Jan, ebenfalls mein herzliches Beileid, behalte sie in Ehren und Gedenke ihr.
    Und ich hoffe ihr zwei (Jan+Chris) bleibt dem Forum treu, solche Menschen machen ein Forum aus.
    Besuche den Tempel und bete für sie, das eröffnet einen manchmal eine ganz neue Denkweise,
    hilft Abschied zu nehmen und man lernt auch anders mit dem Tod umzugehen.
    Für die Buddhisten ist der Tod nicht das Ende sondern immer ein Anfang, um es besser zu machen oder die Erlösung zu finden.
    Was auch immer deine Freundin jetzt erreicht hat, der Weg ist das Ziel.

  7. #26
    Jan
    Avatar von Jan

    Registriert seit
    31.01.2011
    Beiträge
    15
    Danke auch für eure Beiträge. Ich versuche dem Forum treu zu bleiben. Nach einigen Todesfällen in den letzten 5 Monaten in meiner Familie versuchte ich hier in Thailand neues Glück zu finden. Im Moment halte ich es hier einfach nicht mehr aus, einfach alles erinnert mich an sie. Bis Mitte März bleibe ich auf jedenfall noch, solange studiere ich noch hier. Eigentlich habe ich noch einen Praktikumsplatz für 3 Monate für mein Studium ab April hier gesucht, aber im Moment weiß ich nicht ob ich das packe noch länger hier im Land zu bleiben. Ich kann nur sagen, dass Thailand das beste Land ist, was ich bisher kennen gelernt habe. Ich war schon in einigen Ländern (Mexiko, USA, Italien, Griechenland, Türkei, Spanien, Dominikanische Republik, etc.), aber nirgends waren die Menschen so freundlich wie hier. Klar in den Gegenden wo sich viele Touris tummeln sind auch viele schwarze Schafe, die einen übern Tisch ziehen wollen. Aber ein bisschen Abseits, zum Beispiel in Bang Saen wo ich mit ihr war, sieht man das bekannte und erhoffte thailändische Lächeln. Falls ich nicht länger als Mitte März hier in Thailand bleiben werde, wird es für mich immer eine dunkle und eine helle Seite geben. Ich kann aber jeden verstehen hier im Forum, der es genießt hier in Thailand zu leben und vielleicht mit einer Frau seines Lebens zu zusammen zuwohnen (aber keinen der sich jede Woche eine andere sucht). Ich hoffe für mich, dass sich irgendwann mein Bild über Thailand noch ins positive verändert. Vielleicht wenn es doch noch mit meinem Praktikum klappt und ich noch länger im Land bleibe.
    Ich werde auf jedenfall berichten wie es im Tempel war. Manchmal könnte ich einfach nur weinen, machnmal lachen über die Zeit die wir hatten. Ein weiterer Gedanke von mir ist, dem Buddhismus überzutreten. Irgendwie kann ich mich damit besser identifizieren. Gerade im Vergleich zu dem Umgang der Christen (Deutschen) mit dem Tod, hab ich mich hier in Thailand viel besser verstanden gefühlt. Eine verstorbene Person war mir nie so nahe wie hier...

  8. #27
    Avatar von andydendy

    Registriert seit
    25.12.2003
    Beiträge
    2.746
    auch von mir herzliches beileid

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen

  1. Freundin verschwunden, brauche eure Hilfe!
    Von Kai Gai im Forum Treffpunkt
    Antworten: 703
    Letzter Beitrag: 09.01.13, 13:46
  2. Altersruhesitz verschwunden...
    Von Kali im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 18.12.04, 16:39
  3. Thread verschwunden?!
    Von FarangLek im Forum Forum-Board
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 27.06.04, 16:15
  4. Toolbar verschwunden
    Von Frank_Heise im Forum Computer-Board
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.03.04, 02:34
  5. Spurlos verschwunden?
    Von Amras im Forum Treffpunkt
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 24.01.04, 21:41