Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 33

Grundstückverlust nach Einbürgerung?

Erstellt von Pustebacke, 24.06.2005, 09:36 Uhr · 32 Antworten · 3.698 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von Simpson

    Registriert seit
    14.05.2005
    Beiträge
    787

    Re: Grundstückverlust nach Einbürgerung?

    Ich weiß nur, dass man ein Nonimmigrant-Visum braucht um ein Condo oder ein Auto zu kaufen. Das man diese Besitztümer verlieren soll wenn man kein Nonimmigrant-Visum mehr hat ist mir neu und kann ich mir schwer Vorstellen. Es prüft doch niemend mehr dein Visum wenn du das Condo schon hast. Ich kenne einen der hast ein Condo (mit Nonimmigrand-Visum gekauft) und fährt jetzt jeden Monat über die Grenze weil er sich kein neues Visum geholt hat. Aber das Condo hat er immer noch.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Re: Grundstückverlust nach Einbürgerung?

    Es ist richtig,Simpson,nachpruefen tut dass heute kaum einer,ob du noch eine gueltige Aufenthaltsgenehmigung hast nach Condokauf,

    aber es steht so im Gesetz und wenn die Thais-Behoerden mal Naegel mit Koepfen machen wuerden ,

    dann wuerden hier einige Auslaender das grosse Zittern bekommen,

    auch die ,die ueber eine Scheinfirma Grund gekauft haben.

  4. #13
    Avatar von Simpson

    Registriert seit
    14.05.2005
    Beiträge
    787

    Re: Grundstückverlust nach Einbürgerung?

    Zitat Zitat von Otto-Nongkhai",p="255382
    Das Eigentumsrecht eines Auslaenders am Condo haengt mit dem Aufenthaltstitel zusammen.

    Hast du also kein Visa fuer Thailand verlierst du auch das Recht am Condo.

    Wenn nInteresse werde ich die gesetzliche Bestimmung aus dem Koffer kramen.
    Wenn es dir nicht zuviel Mühe macht wäre ich schon an der gesetzlichen Bestimmung interessiert.

    In der Phuket Gazette stand follgendes:
    Renting out a property in Thailand
    If I buy a condo or an apartment to use as vacation accommodation for myself, can I rent it out to other people taking a holiday when I am not there?

    Would the rent I derive from letting the apartment be regarded as “earnings” and, if so, would I need some sort of visa that would allow me to “earn” money in Thailand?

    Finally, could I open a bank account for the agent to pay the rent into?

    Saturday, June 18, 2005 Frank Pelagic, Saudi Arabia.
    “Yes, you could legally rent out your condominium unit. It’s up to each individual bank whether or not it allows you to open an account to receive rent payments.

    Your agent would have to deduct withholding tax from the rent before paying it into your account. However, you would not need to hold a visa in order to pay tax.

    For information on personal income tax on earnings in Thailand, you should talk to a tax consultant. ”

    Saturday, June 18, 2005 Pratuan Thanarak, LLB, of the International Law Office, Patong.
    Dies hat zwar nicht unmittelbar damit zu tun, ist aber interessant, dass man kein Visum braucht um Tax zu zahlen für Einkünfte von einem Besitz für welches man ein Visum braucht.

  5. #14
    Avatar von rstone16

    Registriert seit
    02.01.2005
    Beiträge
    290

    Re: Grundstückverlust nach Einbürgerung?

    3. Application for ownership in land by a Thai national who has an alien spouse or ex- spouse or by a Thai national who is a minor child of an alien

    3.1 In the case where a Thai national who has an alien legitimate spouse applies for permission to purchase land or accept a transfer of land in a similar case during marriage or cohabitation as husband and wife with an alien, as the case may be, if after the inquiry the applicant and the alien spouse have given a joint written confirmation that the money which that Thai national will expend on the purchase of the land is wholly the separate property of that Thai national and not the community property or the jointly acquired property, the competent official will proceed with the registration of rights and juristic act.

    In the case where a Thai national whose spouse is an alien intends to purchase land or condominium unit but fail to give a joint written confirmation to the competent official as the alien spouse is being abroad, in this instance, an alien spouse shall make the statement declaring in written at the Royal Thai Embassy, Royal Thai Consulate or Notary Public that the money which that Thai national will expend on the purchase of the land or condominium unit is wholly the separate property of that Thai national and not the community property or property which an alien spouse has co-ownership in it. The competent official shall declare that the alien is an actual spouse of the Thai national and then submit to the competent land official who will proceed with the registration of rights and juristic act.

    In the case where a Thai national whose spouse is an alien, after marriage, has already purchased or possessed the land and informed or submitted a false document declaring the married status of a Thai national as single or had not been married to an alien to the official prior to the date the letter of Ministry of Interior, most urgent no. MOI 0710/wor 792 dated 23 March 1999 was issued, or has already purchased or possessed the condominium unit after marriage and informed or submitted a false document declaring the married status of a Thai national as single or had not been married to an alien prior to the date the letter of the Department of Lands no. MOI 0710/wor 34167 dated 6 October 2000 was issued, such alien spouse, whether legitimate or illegitimate, and a Thai national shall together give a joint written confirmation, which later to be filed in the case-list (or dealing package), to the competent official that the money which that Thai national will expend on the purchase of the land or the condominium unit is wholly the separate property of that Thai national and not the community property or jointly acquired property. If an alien spouse is being abroad and not be able to come to give a joint written confirmation to the competent official, in this instance, the application shall be considered in accordance with the case that a spouse of a Thai national who intends to purchase land or a condominium unit is being aboard, then an applicant shall consign the statement, after completion, to the competent land official for filing in the case-list.

    3.2 In the case where a Thai national who has an alien spouse, whether legitimate or illegitimate, applies for permission to accept a gift of land during marriage or cohabitation as husband and wife. If the inquiry reveals that the acceptance of the gift is made with the intention that the land will become the separate property or personal property of the donee without resulting in the alien having co-ownership in the land, the competent official will proceed with the registration of rights and juristic act.

    3.3 In the case where a Thai national with an alien ex-spouse who is divorced or has ceased to cohabit or a Thai national who is a minor child of an alien applies for entering into a juristic act for the purpose of acquiring land, if an inquiry reveals no circumvention of law, the competent official will proceed with the registration of rights and juristic act.

    4. Application for ownership in a condominium unit by a Thai national whose spouse or ex-spouse is an alien or by a Thai national who is a minor child of an alien

    4.1 In the case where a Thai national who has an alien spouse, whether legitimate or illegitimate, applies for permission to purchase or accept a transfer of ownership in a condominium unit with the intention that the property will become the separate property or personal property of the former, (for this purpose, it is deemed that a condominium unit is owned by a Thai national) or in the case where a Thai national with an alien ex-spouse who is divorced or has ceased to cohabit or where a Thai national who is a minor child of an alien applies for the acquisition of ownership in a condominium unit, the application shall be considered in accordance with 3.1 to 3.3 mutatis mutandis.

    4.2 In the case where a Thai national who has an alien spouse, whether legitimate or illegitimate, expends money which forms the community property or the jointly acquired property, as the case may be, for the purpose of purchasing a condominium unit, whether the purchase is made in the name of that Thai national alone or jointly in the name of the alien spouse as well, consideration shall principally be made of the alien. In this instance, the alien must be an alien within the meaning of section 19 (1), (2) or ( 5), as the case may be. The Thai national spouse is therefore entitled to purchase a condominium unit in accordance with the entitlement of the alien spouse and it shall be deemed that such condominium unit is wholly owned by that alien because the ownership in a condominium unit is indivisible and governed by section 19 bis.

    4.3 In the case where a Thai national who has an alien spouse, whether legitimate or illegitimate, applies for permission to accept a gift of a condominium unit, such gift being made with the intention that the property will become the community property or such gift resulting in the alien having co-ownership therein, the alien spouse of that Thai national must be an alien within the meaning of section 19 (1) or (2) and it shall be deemed that the condominium unit is wholly owned by the alien and governed by section 19 bis. In contrast, a Thai national who has an alien spouse under section 19 (5) is not allowed to accept a transfer of a gift which is made with the intention that the property will become the community property because the case under section 19 (5) is one involving the application by an alien for permission to acquire ownership in a condominium unit in a manner of sale, in respect of which payment therefor must be made.
    Text ist auch hier zu finden:
    Alien

  6. #15
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Re: Grundstückverlust nach Einbürgerung?

    Zitat Zitat von Brown Sugar",p="255329
    Das ist im sogenannten Land Act von 1999 geregelt.

    siehe: http://www.dol.go.th/eng_version/menu.php

    Nach § 95 Land Act dürfen Thailänder/-innen, die ihre thailändische Staatsangehörigkeit durch Annahme einer anderen Staatsangehörigkeit verloren haben, den gesamten Grundbesitz, den sie vor dem Verlust der thailändischen Staatsangehörigkeit gehabt haben, behalten.
    hallo brown sugar,

    zunächst x welcome hier on board................

    zu o.g. lediglich zwei anmerkungen, wie steht es mit der vererbung? können d kinder
    den grund auch erben, denke x eher nicht.
    weiterer grunderwerb ist selbstredend ausgeschlossen.

    gruss

  7. #16
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Re: Grundstückverlust nach Einbürgerung?

    Hier ein Info von der Deutschen Botschaft aus dem Jahre 1999.

    [b]Nach Condominiums -Act (No 2 von 1991)ist es Ausländern nunmehr grundsätzlich gestattet Eigentumswohnungen in Thailand zu erwerben.

    Voraussetzung für den Erwerb ist eine nach dem Imigration's Act gültige Aufenthaltsgenehmigung.
    Fällt diese nachträglich weg verliert der jeweilige Eigentümer der ETW auch die Berechtigung die Wohnung als Eigentum zu behalten und muss sie vereussern.
    Kurz gesagt dürfen Ausländer nur so lange eine Eigentumswohnung besitzen,wie sie sich legal in Thailand aufhalten.
    Anders als in Deutschland erstreckt sich das Eigentum in Thailand nur auf die 4 Wände ,nicht am Miteigentum von Grund und Boden.

    ---------------

    OK ,wer kann die Aufenthaltsberechtigung z.Z. Überprüfen ,aber in der Zukunft werde Thai Beamte auch klüger und unter Hilfenahme eines Shilly-computers werden so manche Ausländer rechtlich enteignet werden.

    Euer Bier ob ihr mir glaubt ,aber durch eine erneute Wirtschaftskrise in Thailand ala 1997 werden die Thais bestimmt noch mehr ausländerfeindlich reagieren,

    denn,

    ein Thai macht nie einen Fehler,

    alle Unpässlichkeiten,

    werden durch Ausländer verursacht.

    Die selbe Taktik hatte damals die Stasi in Ostdeutschland verbreitet um ihre Sklaven bei Laune zu halten,ja die bösen Wesis machen diese heile Welt kaput.


    Otto

  8. #17
    Avatar von manao

    Registriert seit
    22.04.2004
    Beiträge
    328

    Re: Grundstückverlust nach Einbürgerung?

    Zitat Zitat von Otto-Nongkhai",p="255509

    OK ,wer kann die Aufenthaltsberechtigung z.Z. Überprüfen ,aber in der Zukunft werde Thai Beamte auch klüger und unter Hilfenahme eines Shilly-computers werden so manche Ausländer rechtlich enteignet werden.

    otto
    Lieber Otto,

    da wäre ich mal nicht so pessimistisch, im Falle der Problematik von Ausländischem Grundbesitz steht die thailändische Regierung uner gewaltigem Druck der USA die argumentiert, "jeder thailändische Bürger könne in den USA Grundbesitz erwerben, warum kann das ein Amerikaner in Thailand nicht?"

    Auch Bangkok steht auch dem "Speisezettel" von US Investoren
    die schon jetzt ganze Straßenzüge nicht nur in Paris aufkaufen. China widersteht in vieler Hinsicht den Interessen der USA ( in mannigfaltiger Hinsicht ) aber ob dies den Thailändern gelingt, die den USA so gerne Zucker in den A.... blasen, steht auf einem anderen Blatt.
    Für mich ist es nur eine Frage der Zeit bis die "Liberalisierung" kommt. Da teile ich Deine Meinung, "warten wir die nächste Währungskrise ab (die da sicherlich kommen wird).

    Bei uns in D gibt es eine Diskussion um die sogenannte "Globalisierung", diese US-Strategie ist ein Teil davon.
    Deshalb halte ich die derzeitige Praxis für gut, weil sie
    die Interessen der oftmals nicht so cleveren Thais schützt.
    Ok, du wirst jetzt argumentieren, daß die Chinesen in Thailand auch zuschlagen. Ist wohl nicht zu verhindern vor allem durch die Vermischung mit den Thais. Aber wahrscheilich agumentieren die Thais: Die Pest genügt uns schon, wir brauchen nicht auch noch die Cholera. Ob der gegenwärige Zustand gerecht ist, ob es unseren Interessen entspricht, mit unserer "Häuslebauer und eigenes Grundstückle Mentalität" steht auf einem anderen Blatt.

    Manao

  9. #18
    Avatar von Brown Sugar

    Registriert seit
    26.05.2005
    Beiträge
    28

    Re: Grundstückverlust nach Einbürgerung?

    Hallo tira,

    vielen Dank für das herzliche Willkommen an Board :-)

    Zu deiner Frage: Grundsätzlich dürfen ausländische Kinder von Thai Grundbesitz erben. Es muss allerdings bei Eintritt des Erbfalls ein Antrag beim Innenministerium gestellt werden. Irgendwelche Erfahrungswerte hierzu habe ich jedoch nicht, aber ich kann mir gut vorstellen, wie "einfach" ein Antragstellung verlaufen wird.

    Gruß

    Bernd

  10. #19
    Avatar von Simpson

    Registriert seit
    14.05.2005
    Beiträge
    787

    Re: Grundstückverlust nach Einbürgerung?

    Zitat Zitat von Otto-Nongkhai",p="255509
    [b]Nach Condominiums -Act (No 2 von 1991)...
    Dann sind deine Informationen wahrscheinlich veraltet. Hier kannst du das CONDOMINIUM ACT (No. 3) aus dem Jahre 1999 nachlesen. Dort steht nichts davon, dass der Besitz eines Condos mit der Aufenthaltsgenehmigung verknüpft ist.

  11. #20
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Re: Grundstückverlust nach Einbürgerung?

    Zitat Zitat von Brown Sugar",p="255558
    ... Grundsätzlich dürfen ausländische Kinder von Thai Grundbesitz erben. Es muss allerdings bei Eintritt des Erbfalls ein Antrag beim Innenministerium gestellt werden....
    tach bernd,

    da habe ich das doch nicht richtg formuliert. denke auch dass das erben möglich ist, ob danach auch
    ein eigentümer eintrag, ein cannod auf dem amphör erhältlich ist bezweifle ich.

    gruss

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Einbürgerung
    Von hucher im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 27.04.12, 14:03
  2. Einbürgerung
    Von ray im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 18.03.09, 20:16
  3. Einbürgerung
    Von PengoX im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.07.04, 14:45
  4. Einbürgerung
    Von Surin im Forum Treffpunkt
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 04.08.03, 17:17
  5. Einbürgerung
    Von nase im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 30.01.02, 21:26