Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 31

Geschaeftsgruendung in Thailand

Erstellt von khun sing, 29.01.2007, 07:10 Uhr · 30 Antworten · 6.416 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731

    Re: Geschaeftsgruendung in Thailand

    Wie verhält es sich z.B. Deutsche/r in Rente mit Thai verheiratet die arbeitet.

    Welche Erfordernisse gibt es da, dass man ein Geschäft eröffnen kann? Ein bisschen nebenbei um die Langeweile zu vertreiben.

    Denn die Einkommen sind ja aus Sicht des Deutschen durch die Rente gewährleistet.

    Der Jahresaufenthalt ist ja durch verheiratet sein relativ unproblematisch, allerdings beinhaltet das Ganze normalerweise keine Arbeitserlaubnis.

    Die Kombination nur formal Buisness auf Frau ist ja auch nicht unproblematisch, da dies ja schnell eine illegale Beschäftigung sein könnte.

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Tramaico
    Avatar von Tramaico

    Re: Geschaeftsgruendung in Thailand

    Zitat Zitat von franky_23",p="687485
    Die Kombination nur formal Buisness auf Frau ist ja auch nicht unproblematisch, da dies ja schnell eine illegale Beschäftigung sein könnte.
    Betreibt die Ehefrau ein angemeldetes und registriertes Geschaeft, koennte sie den Ehemann anstellen, der dann aber, falls es sich nicht um eine Co. Ltd. handelt, nicht im Management taetig sein koennte.

    Die Anstellung eines auslaendischen Angestellten setzt aber Qualifikation voraus, die zu dokumentieren waere und ausserdem muss begruendet werden warum ausgerechnet diese Person, ein Auslaender, und kein thailaendischer Staatsangehoeriger. "Experten" sollten kein Problem haben, eine Arbeitserlaubnis zu bekommen. Ist eigentlich in jedem Land so.

  4. #23
    SamuiFan
    Avatar von SamuiFan

    Re: Geschaeftsgruendung in Thailand

    Zitat Zitat von SamuiFan",p="682920
    was mich mal interessieren wuerde ... muss eine in thailand gegruendete firma eigentlich ywingend geschaeftsraeume haben, die fuer kunden yugaenglich sind? oder koennte man ein travel agency yum beipsiel auch von yu hause aus fuehren, in dem man kontakt mit kunden nur per telefon und internet aufrecht erhaelt?
    tramaico, darf ich diese frage nochmal gezielt an dich stellen? du kennst dich doch perfekt damit aus ... ist es echt so, dass wie hier schon genannt, jede thai firma auch geschäftsräume haben muss? und falls ja, gibt es irgendwelche legalen sammelbüros, die mehr oder weniger nur als schein dienen und quasi nur - falls erforderlich - die pflicht des firmenraums erfüllen?

    andere sache hierzu ... ist es bei geschäftsräumen auch so, dass vor anmietung ähnlich wie bei bars einen summe gezahlt wird, und nicht einfach nur die monatliche miete?

  5. #24
    Avatar von maphrao

    Registriert seit
    19.01.2006
    Beiträge
    6.604

    Re: Geschaeftsgruendung in Thailand

    Zitat Zitat von SamuiFan",p="689186
    ist es echt so, dass wie hier schon genannt, jede thai firma auch geschäftsräume haben muss?
    Ich bin zwar nicht Tramaico, aber du kannst dein Apartment/Haus auch als Geschäftsraum nutzen, machen eigentlich die meisten mit kleineren Firmen so.

  6. #25
    SamuiFan
    Avatar von SamuiFan

    Re: Geschaeftsgruendung in Thailand

    Zitat Zitat von maphrao",p="689189
    Zitat Zitat von SamuiFan",p="689186
    ist es echt so, dass wie hier schon genannt, jede thai firma auch geschäftsräume haben muss?
    Ich bin zwar nicht Tramaico, aber du kannst dein Apartment/Haus auch als Geschäftsraum nutzen, machen eigentlich die meisten mit kleineren Firmen so.
    ich brauche nicht gezielt infos von tramaico, aber bei ihm weiß ich, dass er echt ahnung hat ... ich brauche nur eine verbindliche, korrekte aussage ... egal von wem die dann letzten endes kommt :-)

    stellen wir uns nun aber mal vor ich wohne in einer apartmentanlage, habe dort nur ein normales zimmer, das mich monatlich 5000 baht kostet ... das ist von außen nicht zugänglich, es hängt draußen auch kein schild an der türe, dass dort in zimmer 123 mein büro, bzw. eigentlich ja mein normales zu hause ist. geht das?

  7. #26
    Avatar von maphrao

    Registriert seit
    19.01.2006
    Beiträge
    6.604

    Re: Geschaeftsgruendung in Thailand

    Zitat Zitat von SamuiFan",p="689190
    stellen wir uns nun aber mal vor ich wohne in einer apartmentanlage, habe dort nur ein normales zimmer, das mich monatlich 5000 baht kostet ... das ist von außen nicht zugänglich, es hängt draußen auch kein schild an der türe, dass dort in zimmer 123 mein büro, bzw. eigentlich ja mein normales zu hause ist. geht das?
    Bevor ich was falsches sage, überlasse ich lieber Tramaico

  8. #27
    Tramaico
    Avatar von Tramaico

    Re: Geschaeftsgruendung in Thailand

    Generell benoetigt eine Firma bei der Registrierung eine Adresse. Handelt es sich um ein Mietobjekt, dann muss dieses fuer Unterbringung einer juristischen Person zugelassen sein und ausserdem muss der Vermieter die Anwesenheit einer Firma auch erlauben. Ist auch eine steuerliche Sache, da im Falle eines Mietvertrages durch eine juristische Person 5% der Mieteinahmen als Steuer abgefuehrt werden muessen.

    Laut Gesetz muss eine Firma durch ein Firmenschild (Name im Regelfall in thai und englisch) aussen kenntlich gemacht sein. Ueberpruefungen wird es mit Sicherheit dann geben, wenn ein Auslaender z. B. auf Basis "Business" sich im Land aufhaelt. Dann wird es mit Sicherheit Kontrolle geben, ob diese Firma wirklich existent ist. Nein, sicherlich nicht durch das Ministry of Commerce sondern durch Immigration. Zwischenzeitlich muessen bei der Aufenthaltsbeantragung auf Basis Business zwingend Bilder von den Firmenraeumen inklusive der thailaendischen Mitarbeiter am Arbeitsplatz mit eingereicht werden. Ueberpruefungen finden mit Sicherheit statt. Vor ein paar Jahren wurde mein Laden sogar von Immigration ca. 6 Monate videoueberwacht. Wer geht rein, wer kommt rau, wird wirklich Geschaeft betrieben. Aber wie erwaehnt, die Aktion war durch Immigration initiiert.

    Ansich kann eine Firma unter jeder beliebigen Adresse registriert werden. Einfach bei der Anmeldung den Mietvertrag mit vorlegen. Es gibt ja auch sogenannte virtuelle Offices, das heisst eine Adresse inklusive Telefonantwortservice wird an einer Prestigeadresse gemietet. Natuerlich koennte der Hauptfirmensitz auch in einem Townhouse untergebracht sein und die Virtualadresse lediglich als Niederlassung registriert werden.

    Es wurde in der Vergangenheit viel getrickst, um an eine Aufenthaltsgenehmigung zu kommen. Dieses hat vieles komplizierter gemacht und war fuer mich selbst auch ein Grund vor 2 Jahren von Aufenthalt Basis Business auf Aufenthalt Basis thailaendische Ehefrau umzusteigen.

  9. #28
    SamuiFan
    Avatar von SamuiFan

    Re: Geschaeftsgruendung in Thailand

    Zitat Zitat von Tramaico",p="689258
    Es gibt ja auch sogenannte virtuelle Offices, das heisst eine Adresse inklusive Telefonantwortservice wird an einer Prestigeadresse gemietet. Natuerlich koennte der Hauptfirmensitz auch in einem Townhouse untergebracht sein und die Virtualadresse lediglich als Niederlassung registriert werden.
    danke für die ausführliche info.

    was diese virtuellen offices angeht ... das meinte ich ja.
    ist das denn eine legale sache?
    es ginge dabei ja weniger um das angebliche vorhandensein einer firma, die es dann aber eigentlich doch irgendwie nicht gibt, sondern es geht schlichtweg darum das z.b. die firma über das internet betrieben wird und eigene geschäftsräume schlichtweg nicht nötig sind ...
    von daher wäre ein solches virtuelles office günstiger als ein ladenlokal, und es würde den gesetzlichen bestimmungen gerecht werden. oder eben nicht ... das wäre die frage ...

  10. #29
    Tramaico
    Avatar von Tramaico

    Re: Geschaeftsgruendung in Thailand

    Fuer die Registrierung eines Unternehmens wird eine Adresse benoetigt. Physische Groesse, Anzahl der Raeume etc. ist dafuer nicht wesentlich.

    Die Adresse muss existent und nachvollziehbar sein, dass heisst nicht nur Briefkasten, sondern Firmenrepraesentanz. Dies koennte z. B. ein Schrank oder eine Schublade sein, die die Firmenregistrierung enthaelt, das Mehrwertssteuerzertifikat, der Nachweis der Sozialversicherung der Angestellten. Ob jetzt tatsaechlich hier die physische Leistung erbracht wird, ist letztendlich unwesentlich, ausser ein Auslaender ist im Spiel, da in dessen Arbeitserlaubnis die Adresse des ARBEITSPLATZES klar ausgewiesen ist.

    Eine Arbeitserlaubnis beschraenkt die Aktivitaet eines Auslaenders auf einen bestimmten Arbeitgeber, auf eine bestimmte Taetigkeit an einem bestimmten Ort. Somit waere im Falle eines Auslaenders ein rein virtuelles Office problembehaftet. Zumindest dann wenn alles in Legalitaet laufen soll. Leicht koennte der Verdacht aufkommen, dass es sich um eine Scheinfirma handelt, rein zum Zwecke eine Aufenthaltsgenehmigung und/oder Landerwerb im Namen einer thailaendischen juristischen Person.

    Somit ist, wie immer, die ganz klare deutliche Antwort auf die Ausgangsfrage: Es kommt ganz darauf an. In jedem Fall empfiehlt sich immer, Detailaspekte mit den jeweils zustaendigen Behoerden IM VORFELD abzuklaeren, denn bekanntlich gilt, Unwissenheit schuetzt vor Strafe nicht.

    Reine Hypothese was ist wenn, was waere, angenommen... bringt in den seltestes Faellen weiter. Auch ein Haus wird nicht nur auf dem Papier gebaut sondern echte Realtitaet kommt erst dann zum Tragen, wenn der erste Spatenstich getaetigt wird. Sandiger Untergrund und/oder ein unerwarteter Klong ist meist in der Architektenzeichnung nicht beruecksichtigt.

    Learning by doing is real learning, weil Praxis und Theorie nun eben zwei verschiedene Schuhe sind.

  11. #30
    SamuiFan
    Avatar von SamuiFan

    Re: Geschaeftsgruendung in Thailand

    ich hab' da mal eine frage ... wenn ich eine firma gründe und dann 49 % daran halte, dann kann ich deswegen ein NON IMMI B bekommen.

    wie sieht's denn aus wenn ich mich an einer anderen company ltd. beteilige? die braucht ja auch mehrere teilhaber um überhaupt als solche gegründet werden zu können ... wenn ich nun einer davon bin, kann ich dann damit auch ein non immi B bekommen? falls ja, wieviel prozent muss ich mindestens an der firma halten um das non immi b zu bekommen und falls nein, warum nicht?

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte