Seite 3 von 12 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 113

Geplante Eheschließung

Erstellt von Willi, 29.08.2006, 19:55 Uhr · 112 Antworten · 14.267 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von MadMovie

    Registriert seit
    16.01.2005
    Beiträge
    1.457

    Re: Geplante Eheschließung

    @ Willi,

    Da sich die Bestimmungen immer mal wieder ändern, bitte hier von Zeit zu Zeit vorbei schauen:

    Deutsch-thailändische Eheschließung

    Die gedruckte Version der Deutschen Botschaft ist fünf Seiten lang und enthält mehr Informationen.
    So wird z. B. bei Heirat in Deutschland eine Beitrittserklärung der thail. Verlobten verlangt, was in der Online-Version nicht steht.

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von martinus

    Registriert seit
    25.06.2003
    Beiträge
    2.958

    Re: Geplante Eheschließung

    @ MadMovie

    es steht fast alles auf diesem Vordruck - aber nur nicht die chronologische Reihenfolge der Jagd nach den Papieren.

    Daher gibts hier immer wieder ziemlich verständnislose Nachfragen - nicht nur bei Eheschließungen in D sondern ganz besonders in LOS!

    Was wirklich fehlt, ist eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, bei der dann den Heiratskandidaten das große Aha-Erlebnis als Lächeln im Gesicht steht.

    Gibts hier nicht sowas bereits im Forum?

    Martin

  4. #23
    UAL
    Avatar von UAL

    Registriert seit
    23.08.2003
    Beiträge
    8.198

    Re: Geplante Eheschließung

    Zitat Zitat von martinus",p="400171
    ...Was wirklich fehlt, ist eine Schritt-für-Schritt-Anleitung...
    In der Tat habe mich durch den "Kiesow" durchgelesen, verstanden - missverstanden, Fragen über Fragen... gestern habe ich mit meinem Standesamt erstmal Kontakt aufgenommen und die haben mir in kurzer Zeit alle Vorgaben (hoffe ich) dargelegt.

    zusätzlich zu den für Sie persönlich vorzulegenden Unterlagen ist von ihrer Verlobten dann noch erforderlich:

    1. Nachweis über die Staatsangehörigkeit (Pass)
    2. Nachweis über die Ledigkeit (Ledigkeitsbescheinigung, ausgestellt von der Heimatbehörde) mit Übersetzung
    3. Geburtsurkunde mit Übersetzung
    4. Wohnsitzbescheinigung (Nachweis der Adresse) mit Übersetzung.

    Wenn alle Papiere komplett sind, können Sie im hier im Standesamt einen Antrag auf Ausstellung eines Ehefähigkeitszeugnisses (Gebühr: 55,--€) stellen, welches Ihnen dann - nach Prüfung der Ehevoraussetzungen - erteilt wird.
    Frage: reicht die Übersetzung von z. B. Kiesow, oder muss da irgendeine Behörde auch noch ihren Stempel draufsetzen?

  5. #24
    Avatar von mawi

    Registriert seit
    28.12.2004
    Beiträge
    126

    Re: Geplante Eheschließung

    Das Verfahren wird in den einzelnen Regionen bzw. verschiedenen ABs unterschiedlich gehandhabt. Vielleicht wird auch bei verschiedenen AntragstellerInnen unterschiedlich verfahren - keine Ahnung.

    Auf jeden Fall gibt es diese beiden Hauptmöglichkeiten:

    1. Die Thailänderin bekommt das Visum, wenn sie alle Papiere, die von ihrer Seite für eine Eheschließung in D nötig sind, bei der Botschaft in BKK eingereicht hat und die AB, die für den Ort in D zuständig ist, eine Zustimmung nach BKK gemeldet hat. Die Legalisierung muss zu diesem Zeitpunkt noch nicht abschlossen sein.

    2. Wie 1., aber die AB in D stimmt nur zu, wenn die Ehe bereits beim Standesamt in D angemeldet ist.
    Dazu muss zusätzlich die Legalisierung abgeschlossen sein, eine Beistritterklärung vorliegen und das Verfahren beim OLG durch sein. Dann kann die Ehe angemeldet werden.

    Die zusätzlichen Punkte erschweren den Prozess deutlich, da die Partnerin dann noch nicht vor Ort ist.

    Bei uns traf der erste Fall zu, beim Warten auf die Legalisierung war sie schon hier und die Beitrittserklärung war so nicht mehr nötig, es war im Frühjahr 2005 in Berlin.

    Gruß Mawi

  6. #25
    Avatar von MadMovie

    Registriert seit
    16.01.2005
    Beiträge
    1.457

    Re: Geplante Eheschließung

    Zitat Zitat von UAL",p="400206
    Frage: reicht die Übersetzung von z. B. Kiesow, oder muss da irgendeine Behörde auch noch ihren Stempel draufsetzen?
    Es müssen die grünen Stempel des authorisierten Übersetzerbüros Kiesow/Phayaksri drauf sein (pro Dokument 1000 Baht), sowie die Stempel mit dem Bundesadler der Deutschen Botschaft Bangkok zwecks Legalisierung (jeweils 25 €).
    Das "Legalisationsersatzverfahren" (dieses Wortkonstrukt muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen) dient dazu, thailändische Dokumente für den Rechtsverkehr in Deutschland zuzulassen.
    Erst in letzter Zeit habe ich verstanden, warum es in Thaiforen extra Rubriken gibt "Behörden und Papiere".

  7. #26
    UAL
    Avatar von UAL

    Registriert seit
    23.08.2003
    Beiträge
    8.198

    Re: Geplante Eheschließung

    Zitat Zitat von MadMovie",p="400353
    Zitat Zitat von UAL",p="400206
    Frage: reicht die Übersetzung von z. B. Kiesow, oder muss da irgendeine Behörde auch noch ihren Stempel draufsetzen?
    Es müssen die grünen Stempel des authorisierten Übersetzerbüros Kiesow/Phayaksri drauf sein (pro Dokument 1000 Baht), sowie die Stempel mit dem Bundesadler der Deutschen Botschaft Bangkok zwecks Legalisierung (jeweils 25 €).:
    Davon hat mir das Standesamt allerdings nix erzählt, ich meine das mit dem Bundesadler der deutschen Botschaft.

    Vielmehr gehen die davon aus, dass die Papiere nur hier in D übersetzt werden können (natürlich Unsinn). Demnach müsste hier die Übersetzung stattfinden, die Papiere wieder nach LOS wegen des Bundesadlers und dann wieder nach D wegen der Beantragung des Ehefähigkeitszeugnisses???

    Springender Punkt für mich ist nun: muss der Botschaftsadler auf die Übersetzungen oder nicht? Bitte Quelle angeben

    Danke

  8. #27
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.290

    Re: Geplante Eheschließung

    Well,

    das kommt auf dein Standesamt an ob die eine Legalisierungwollen. Wenn ja, dann bei der Botschaft legalisieren, bei Kiewsow o.ä. übersetzen lassen, dann nach DE zum Standesamt und das Ehefähigkeitszeugnis mitnehmen, nach TH zur Botschaft und die Konsularbescheinigung beantragen, danach nach Bang Rak zum Heiraten oder aber wenn anderer Bezirk noch zum Aussenministerium überbeglaubigen lassen - Verwirrung komplett ? ;-D

    Juergen

  9. #28
    Avatar von MadMovie

    Registriert seit
    16.01.2005
    Beiträge
    1.457

    Re: Geplante Eheschließung

    @ UAL,

    meine Quelle ist das Merkblatt "Eheschließung" der Deutschen Botschaft Bangkok (Stand: April 2006, gedruckte Version).
    Wie schon von JT29 erwähnt, ist entscheidend, was deine Standesbeamte fordert.
    Bei mir war es so, dass thail. Originaldokumente verlangt wurden, übersetzt, beglaubigt und legalisiert.
    Da sowohl Sebastian Kiesow als auch die Deutsche Botschaft dies gewissenhaft geprüft haben und Dokumente nachforderten, bin ich echt froh, schon im April gedrängelt zu haben.

  10. #29
    Avatar von martinus

    Registriert seit
    25.06.2003
    Beiträge
    2.958

    Re: Geplante Eheschließung

    @ mawi

    eine Beistritterklärung benötigt man zur Eheschließung auf einem dt Standesamt.

    Bei einer Eheschließung in LOS wird das nicht benötigt, dort gibt es diesen Vordruck nicht.

    Zitat Zitat von MadMovie",p="400353
    ...Das "Legalisationsersatzverfahren"...dient dazu, thailändische Dokumente für den Rechtsverkehr in Deutschland zuzulassen...
    perfekt erklärt!

    Allerdings ist mir gerade nicht geläufig, welche Stempelfarbe die Übersetzer in LOS benutzen - Hauptsache die Originale sind korrekt und die Übersetzung ebenso, damit die Botschaft ihr Dienstsiegel (das mit dem Bundesadler) draufstempelt.

    @ UAL
    ...müsste hier die Übersetzung stattfinden...
    Definitiv nein!
    ...die Papiere wieder nach LOS wegen des Bundesadlers und dann wieder nach D wegen der Beantragung des Ehefähigkeitszeugnisses...
    Die chronolog. Reihenfolge bei Eheschließung in LOS ist im allgemeinen:

    1. Originalpapiere in LOS übersetzen lassen (am Besten von Kiesow)
    2. Originalpapiere und Übersetzungen zur Botschaft bringen und dort die Übersetzung durch das Dienstsiegel für richtig und echt erklären lassen (manche nennen das auch Legalisierung)
    3. Originale und Übersetzungen nach D zum dt. Verlobten schicken lassen (von der th. Verlobten und als EMS)
    4. mit allen thail. und dt. Papieren aufs Standesamt in D und das Ehefähigkeitszeugnis beantragen.
    ...muss der Botschaftsadler auf die Übersetzungen oder nicht? Bitte Quelle angeben
    das ist abhängig von den Standesämtern!
    Wenn die den Stempel (die Legalisierung durch die Botschaft) verlangen, dann ist der Schritt 2 unbedingt vor dem Beantragen des Ehefähigkeitszeugnisses erforderlich!
    Die Quelle ist hierbei immer das Standesamt am eigenen Wohnort!

    5. mit allen! Papieren inkl. Ehefähigkeitszeugnis nach LOS fliegen
    6. mit allen Papieren zur Botschaft und die Konsularbescheinigung (in "lyrischer Form" wird der Inhalt aller dt. und th. Dokumente wiedergegeben) beantragen (wir in dt. und th. ausgestellt)
    7. mit nunmehr allen Papieren zum th. Außenministerium gehen und alle Dokumente überbeglaubigen lassen (Dauer 2 Tage)
    8. nun mit der th. Verlobten auf ein beliebiges Standesamt in LOS gehen und endlich heiraten
    :-)

    Martin

  11. #30
    UAL
    Avatar von UAL

    Registriert seit
    23.08.2003
    Beiträge
    8.198

    Re: Geplante Eheschließung

    Vielen Dank @ Martinus - obwohl meine Standesbeamtin nicht auf eine Legalisierung pocht, werde ich dennoch die Papiere und Übersetzungen legalisieren lassen. Wer weis, ob ich meinen Ehefähigkeitsantrag vor derselben Beamtin stellen kann bzw. ihr Vertreter ist nachher anderer Meinung...

Seite 3 von 12 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Der geplante Etikettenschwindel mit dem Ausnahmezustand
    Von waanjai_2 im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 18.12.10, 03:37
  2. Geplante Finanzreform
    Von strike im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 08.11.10, 06:55
  3. Die geplante "Volksabstimmung" betreffend:
    Von Samuianer im Forum Thailand News
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 05.09.08, 13:01
  4. Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 16.12.02, 16:57
  5. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 13.12.02, 07:16