Seite 12 von 22 ErsteErste ... 21011121314 ... LetzteLetzte
Ergebnis 111 bis 120 von 215

Gelbes Hausbuch 1. Versuch ....

Erstellt von strike, 20.04.2010, 15:03 Uhr · 214 Antworten · 21.868 Aufrufe

  1. #111
    Avatar von benni

    Registriert seit
    06.06.2010
    Beiträge
    11.459
    wahrscheinlich steht die auch in der WP irgendwo.

  2.  
    Anzeige
  3. #112
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von markobkk Beitrag anzeigen
    Solange gueltig wie Du den entsprechenden Aufenthaltstitel hast. Wenn der weg ist kannst Du Dir mit dem Buch den Popo abwischen, genauso wie mit der Workpermit.
    Bleiben wir doch sachlich und sprachlich gewandt.

    1. das gelbe Hausbuch ist an keinen bestimmten Aufenthaltstitel gebunden.

    2. Das kann jedermann daran erkennen, daß dieses Hausbuch bei Farangs mit unterschiedlichen Aufenthaltstiteln gültig ist und war. Gibt ja Leute, die ihre Aufenthaltstitel wechseln wie ihre Unterhosen. Nicht täglich, aber ....

    3. Es hat mit dem Ausländerrecht nix zu tun, ist ein Thema des Innenministeriums - Meldewesen. Ausgeführt durch die Amphoe - nicht vom I-Office, sollte das irgendwie untergegangen oder nie bekannt geworden sein.

    Hausbücher gelten solange, wie die faktischen Zustände, die in ihnen bescheinigt werden, zutreffen. Ändert sich der Wohnsitz ist man - c.u.m. kilo salis, zumindest in Thailand - verpflichtet, sich ein neues Hausbuch ausstellen zu lassen. Ich kenne Leute, die wohnen jetzt in Chiang Mai und sind immer noch in Bangkok hausbuch-mäßig gemeldet.

    Solange die nicht am neuen Wohnsitz "wählen" koennen wollen, stoert das auch keinen allzu sehr. Gibt ja auch die "out-of-province voters". Bestandteil des sog. advanced voting, das zuletzt am 26.1. d.J. von der faschistischen PDRC gestoert wurde. Bekannt davon ist noch ein sehr ausdrucksvolles Würgebild. Hoffe, das kann ich als bekannt unterstellen.

  4. #113
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.000
    Dein gelbes Hausbuch ist an Dein Blaudachhaus gebunden, das auf einem Grund steht, der Dir nicht gehoert und solange gueltig bis Du dort rausfliegst.

    Ist das eigentlich so schwer zu verstehen?

  5. #114
    Avatar von markobkk

    Registriert seit
    27.01.2008
    Beiträge
    3.328
    Was ich meinte war das ohne Aufenthaltstitel das Buch genauso sinnlos ist wie ein Workpermit ohne Aufenthaltstitel.

    Melderechtlich wollte in 15 Jahren kein Mensch irgendwas von mir. Meine offizielle Adresse welche fuer alles verwendet wird wenn ich irgendwas mache ist meine Bueroadresse. Das gilt fuer alle Kreditkartenabrechnungen, Telefonrechnungen, Auto etc pp.

  6. #115
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von markobkk Beitrag anzeigen
    Was ich meinte war das ohne Aufenthaltstitel das Buch genauso sinnlos ist wie ein Workpermit ohne Aufenthaltstitel.
    Errare humanum est, sagten schon die alten Koelner. Ist sozusagen "Früh Koelsch".

    Zu einer Zeit, wo ich ohne einen thailändischen Aufenthaltstitel im Paß zu haben, in Deutschland lebte, konnte ich dennoch meine gemeldete und registrierte Adresse meines Wohnsitzes in Thailand basierend auf mein gelbes Hausbuch rechtsverbindlich geltend machen.

    So wurde dieses Dokument - natürlich nach Übersetzung - auch in D anerkannt. Zuletzt noch bei der Genehmigung, die in D geltende Krankenversicherungspflicht zu kündigen. Da hätte mir ein Farbbild und Eigentumsbescheid über mein thail. Moppäd nicht viel geholfen.



    Das war für mich - vielleicht ja auch für andere Koelner - ein Beweis für die These, daß das gelbe Hausbuch auch ohne einen gültigen Aufenthaltstitel recht sinnvoll sein kann. Über die Details schrieb ich ja schon woanders.

    Man kann aber eins in diesem thread sehr schoen feststellen: Es sind vor allem die Leute, die kein eigenes Gelbes Hausbuch eignen, die am inbrünstigten über dessen Eigenschaften und Funktionen spekulieren. Wobei man doch gerade bei denjenigen Leuten am meisten ein sich emphatisch einfühlendes Verhalten bedingt durch fehlende Primärerfahrung erwarten sollte.

    Nehmen wir Otto-Normalverbraucher in D, arbeitet im Amt für Meldewesen, spricht Deutsch und ein wenig Englisch. Zu dem käme nun ein Thai mit seinem Blauen Hausbuch, welches er vollinhaltlich auch der deutschen Behoerde vermitteln wolle. Wie wird sich der deutsche Beamte wohl verhalten?

    Wird er sagen, dies ist aber ein schoenes Dokument inkl. Geier. Moment, ich übersetze es mal kurz ins Deutsche. Oder wird er lieber eine amtlich beglaubigte Übersetzung ins Deutsche favorisieren, insbesondere wenn seine Erfassungsmasken am Arbeitscomputer keine kyrillischen oder thailändischen Buchstaben zulassen?

    Wer in Thailand noch nicht selbst in einer Vielzahl von Behoerdenkontakten gestanden hat, wird das Gelbe Hausbuch erst dann richtig zu schätzen lernen, wenn dies einmal der Fall sein wird. Zwischenzeitlich reicht ja der Reisepaß und der feste Glaube, daß einem die Thais schon polizeilich melden würden.

  7. #116
    Avatar von siamthai1

    Registriert seit
    02.02.2011
    Beiträge
    5.713
    wer eine intakte ehe führt ,und in eine intakte familie eingeheiratet hat braucht kein gelbes hausbuch .alles kappes! man kanns haben brauchts aber nicht.

  8. #117
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von siamthai1 Beitrag anzeigen
    wer eine intakte ehe führt ,und in eine intakte familie eingeheiratet hat braucht kein gelbes hausbuch.
    Den Zusammenhang verstehe ich nun nicht. Wenn der Mann sein Leben lang an der Hand seiner Mutter oder später der Gattin hängt, dann macht die Frau alles für ihn und der Mann braucht nie selbstverantwortlich und erwachsen werden?

    Den Hinweis auf die fehlende Sprachkompetenz habe ich dagegen sehr wohl verstanden.

  9. #118
    Avatar von markobkk

    Registriert seit
    27.01.2008
    Beiträge
    3.328
    Ob es gut ist in Deutschland (oder ueberhaupt) keine Krankenversicherung zu haben weiss ich nicht. Ich denke die wenigsten werden das Buch dazu benutzen um aus der Krankenversicherung zu kommen. Sowas hat man in der Regel, ausser Wanni, der spart fuer den Fall des Falles :-)

    Von daher auch kein Grund fuer das Buch.

  10. #119
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.542
    Ich versteh nicht so richtig, warum ich mir als Rentner einreden lassen muss, dass man als Berufstätiger in Thailand kein gelbes Hausbuch braucht.
    Und wenn ich mir das Ding einrahme und an die Wand hänge, ist das doch ganz alleine mein Vergnügen.

  11. #120
    Avatar von markobkk

    Registriert seit
    27.01.2008
    Beiträge
    3.328
    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen
    Und wenn ich mir das Ding einrahme und an die Wand hänge, ist das doch ganz alleine mein Vergnügen.
    Klar, das waere auch die einzig sinnvolle Verwendung und jeder hat ja andere Prioritaeten was so an die Zimmerwand kommt

Seite 12 von 22 ErsteErste ... 21011121314 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Voraussetzungen Eintragung ins Hausbuch
    Von tomtom24 im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 16.10.15, 14:53
  2. versuch
    Von surigao im Forum Test-Board
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.04.09, 04:42
  3. SKYPE-Versuch
    Von Sakon Nakhon im Forum Treffpunkt
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 28.09.06, 09:39
  4. Ein letzter Versuch!
    Von Tschaang-Frank im Forum Treffpunkt
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.02.03, 17:10