Seite 4 von 6 ErsteErste ... 23456 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 58

Freund braucht Hilfe

Erstellt von wansau, 30.09.2010, 20:53 Uhr · 57 Antworten · 7.557 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von wansau

    Registriert seit
    28.12.2009
    Beiträge
    1.016
    Also. Ich bin kein Faker, Claude soviel dazu.
    Das Visa hat so lange gedauert, weil die Seile zwischen Botschaft, Standesamt und Ausländerbehörde zu verknüpfen waren. Er war im Juni das letzte Mal in Hanoi und hat dort auf der Botschaft die Anerkennung zum ungeborenen Kind gemacht. Danach Verbindung mit den Behörden in DL aufgenommen und so ist dann Stück für Stück das Projekt Visum zum ungeborenem Kind entstanden. Er weiß nicht was im Passport steht, weil er ihn noch nicht gesehen hat. Ich weiß nicht, wie schnell eure Behörden sind, aber hier ging es nun mal nicht schneller.
    Claude die "Holde" fliegt mit Vietnamairline und ja er gönnt ihr den Luxus der Business-Class. Bei der Kugel wäre Touri nicht zu verantworten.
    Ich dachte ich hätte es ausführlich erklärt, aber mehr als ich dazu weiß, kann ich nicht schreiben. Interpretiert doch nicht was rein, was ich nicht geschrieben habe.
    Monta, wenn Du nicht weißt wovon die Rede ist, lass es oder erkundige Dich vorab. Niemand wartet freiwillig bis zum 8. Monat.
    Das mit dem Gynäkologen habe ich geschrieben, damit die Fragerei und Gejammere nicht erst aufkommen. Er wird das Kind schon zur Welt bringen, ist ja nicht das Erste.....

    Aber zur Beruhigung er hat ein Rückflugticket bestellt, sollte es zu Fragen bei der Einreise kommen. Nur das war hier die Frage.... und wie bereits erwähnt kein Fake.

    Gute Nacht wansau

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Zitat Zitat von Monta Beitrag anzeigen
    An ein Touristen-Visum glaube ich nicht (schwanger im 8. Monat).
    Und ein Visum für Familienzusammenführung? Welche Familie soll da zusammen geführt werden? Also daran glaube ich auch nicht.
    Und wieso wartet der "Freund" bis zum 8. Monat, wo es grundsätzlich zu Komplikationen kommen kann?
    Monta, wüsstest du worum es hier geht, dann wüsstest du auch, dass es immer nur einen Antrag auf AE gibt. Das Visum wird dann halt nach unterschiedlichen Paragrafen ausgestellt. Wenn eine Vaterschaftsanerkennung vorliegt und das Kind Deutsch wird, dann hat es auch das Recht in D geboren zu werden.

    Jetzt denk mal nach. Wie könnte dies ablaufen? hmhh, ...

  4. #33
    Monta
    Avatar von Monta
    Zitat Zitat von franky_23 Beitrag anzeigen
    Monta,...
    Jetzt denk mal nach. Wie könnte dies ablaufen? hmhh, ...
    Ich werd' mich hüten, da weiter...
    Nur, warum hast Du Deine vorstehende Erkenntnis nicht schon 2 Seiten vorher gepostet?
    Zweifel bleiben. Aber was soll's? Schau'n mer mal.

  5. #34
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Zitat Zitat von Monta Beitrag anzeigen
    Ich werd' mich hüten, da weiter...
    Nur, warum hast Du Deine vorstehende Erkenntnis nicht schon 2 Seiten vorher gepostet?
    Zweifel bleiben. Aber was soll's? Schau'n mer mal.
    Das habe bestimmt schon in dem einen oder anderen Faden geschrieben. In der Praxis kann die Frau so ab dem 4. Monat eine AE beantragen (sie bekommt dann nationales Visum). Bei 2 - 3 Moante Bearbeitungszeit kann sie so im 6. - 7. Monat einreisen.

  6. #35
    Monta
    Avatar von Monta
    Gibt es dazu den Link zu einem offiziellen Dokument?

  7. #36
    Monta
    Avatar von Monta
    Das hatte mir eben jemand per Mail zukommen lassen:

    Aus dem VwV für Ausländerrecht:

    28.1.4 Aufgrund der aufenthaltsrechtlichen Vorwirkung des Schutzgebots des

    Artikels 6 GG kann werdenden Eltern von Kindern, die aufgrund ihrer
    Abstammung von einem deutschen Elternteil die deutsche Staatsangehörigkeit
    besitzen werden (§ 4 Absatz 1 StAG), ein mit Blick auf den
    voraussichtlichen Geburtszeitpunkt entsprechend langfristig berechnetes
    Visum zur Einreise auf Grundlage des künftigen Anspruchs nach § 28 Absatz
    1 Satz 1 Nummer 3 erteilt werden. Gleiches gilt für werdende Väter von
    Kindern, die aufgrund des gewöhnlichen Aufenthalts der Mutter in
    Deutschland nach § 4 Absatz 3 StAG durch Geburt im Inland die deutsche
    Staatsangehörigkeit erwerben werden.
    Die Einreise ist der Schwangeren zu ermöglichen, sobald die Geburt mit
    hinreichender Wahrscheinlichkeit zu erwarten ist. Die Reisefähigkeit der
    Schwangeren ? insbesondere im Zusammenhang mit möglichen
    Gesundheitsrisiken ? und die Reisemöglichkeiten sind dabei zu
    berücksichtigen. I. d. R. wird daher die Einreise zwischen dem vierten und
    dem Ende des siebenten Schwangerschaftsmonats ermöglicht werden. Dem Vater
    ist die Einreise zu ermöglichen, wenn die Schwangere ? z. B. wegen des Vorliegens
    einer Risikoschwangerschaft ? auf seinen Beistand angewiesen ist. Liegen
    keine solchen Gründe vor, ist dem Vater die Einreise so rechtzeitig zu
    ermöglichen, dass er bei der Geburt anwesend sein kann. Es ist eine
    geeignete ärztliche Bescheinigung beizubringen.
    Außerdem ist Voraussetzung für die Ermöglichung der Einreise, dass das
    Elternteil nicht nur formal, etwa durch Abgabe der Vaterschaftsanerkennung
    oder Sorgerechtserklärung, eine Beziehung zu dem Kind entstehen lässt,
    sondern auch tatsächlich den Willen hat, die Elternrolle auszufüllen und
    elterliche Verantwortung zu übernehmen. In Fällen des begründeten
    Verdachts einer missbräuchlichen Vaterschaftsanerkennung in diesem
    Zusammenhang vgl. Nummer 27.1a.1.3. Die Aufenthaltserlaubnis selbst wird
    nach der Geburt erteilt. Werdende Eltern, die sich bereits im Bundesgebiet
    befinden, haben lediglich Anspruch auf Erteilung einer Duldung gemäß § 60a
    Absatz 2 Satz 1.

  8. #37
    Avatar von wansau

    Registriert seit
    28.12.2009
    Beiträge
    1.016
    Ihr braucht Euch deswegen nicht so einen Kopf machen, in wenigen Tagen wird sie, so hoffen wir mal, einreisen und dann werde ich dazu berichten.

    Gruß wansau

  9. #38
    expatpeter
    Avatar von expatpeter
    Begleitest du deinen Freund durch alle Lebenslagen dermaßen intensiv?

  10. #39
    Avatar von wansau

    Registriert seit
    28.12.2009
    Beiträge
    1.016
    Zitat Zitat von expatpeter Beitrag anzeigen
    Begleitest du deinen Freund durch alle Lebenslagen dermaßen intensiv?
    Nein, beim Kind machen war er allein.

  11. #40
    Monta
    Avatar von Monta
    Zitat Zitat von wansau Beitrag anzeigen
    Nein, beim Kind machen war er allein.
    Und wo war da seine Freundin?

Seite 4 von 6 ErsteErste ... 23456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Hilfe! Freund aus Preetz fährt nach Korat
    Von Lukchang im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.01.10, 19:31
  2. Neuling braucht Hilfe
    Von denianer im Forum Treffpunkt
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 09.06.06, 17:27
  3. Hilfe bitte! Freund in Thailand vermisst!
    Von Audrey im Forum Treffpunkt
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 04.04.03, 01:03