Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 47

Freiberuflich als Designerin in Thailand: Machbar oder Mission impossible?

Erstellt von fioncelle, 08.03.2013, 11:36 Uhr · 46 Antworten · 4.904 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.547
    Zitat Zitat von maphrao Beitrag anzeigen
    Ich kenne auch viele, die das ganz privat machen, das ist dann halt illegal, aber die Chancen, dass es auffliegt, sind extrem gering.
    @maphrao, ich finde es nicht in Ordnung, dass du hier illegale Alternativen zur Problemlösung propagierst.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von maphrao

    Registriert seit
    19.01.2006
    Beiträge
    6.604
    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen
    @maphrao, ich finde es nicht in Ordnung, dass du hier illegale Alternativen zur Problemlösung propagierst.
    Das tu ich nicht, ich weise nur darauf hin, dass es viele so machen. Und illegales in Thailand ist ja nichts ungewöhnliches, Prostitution ist schliesslich auch verboten, findet aber jeden Tag an jederr Ecke statt.

  4. #13
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von maphrao Beitrag anzeigen
    ... Prostitution ist schliesslich auch verboten, findet aber jeden Tag an jederr Ecke statt.
    Sicher?
    Ich gehe bisher immer davon aus, dass es sich um sich Liebende handelt.
    Das andere ist ja - wie erwaehnt - auch streng verboten.
    Und Thailand ein tugendhaftes Land.

  5. #14
    Avatar von maphrao

    Registriert seit
    19.01.2006
    Beiträge
    6.604
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    Ich gehe bisher immer davon aus, dass es sich um sich Liebende handelt.
    Da magst du Recht haben, verlieben kann man sich leicht in Thailand. Ich z.B. verliebe mich auf einer durchschnittlichen Fahrt im BTS ca. 10 mal

  6. #15
    Avatar von fioncelle

    Registriert seit
    11.07.2012
    Beiträge
    99
    Im Grunde geht es mir darum, dass ich ein WP mit entsprechendem Visum habe, damit ich hier legal mein Ding durchziehen kann, unabhängig davon ob es nun gutgeht oder nicht. Aber wenn was schiefgehen sollte (z. B. dass ich nicht genug Geld verdiene), dann will ich aus meinen eigenen Fehlern lernen und nicht aus den anderer.

  7. #16
    Avatar von maphrao

    Registriert seit
    19.01.2006
    Beiträge
    6.604
    Dann musst du eine Firma eröffnen, zumindest ein virtuelles Office anmieten (oder prüfen, ob du die Firma auf deine Wohnadresse anmelden darfst), auf dem Papier mind. 4 Thais einstellen, auf dem Papier die 2 Mio. Baht verfügbar haben und dann monatlich die Steuern und jährlich das Auditing etc. machen.
    Das alles kostet Geld, je nachdem wer es für dich macht, mehr oder weniger.
    Du solltest meiner Meinung nach ein Mindestauftragsvolumen von 100000 Baht im Monat haben, sonst brauchst du gar nicht anfangen.

  8. #17
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Du sagst eine Freundin würde mitgehen? Warum nicht sie eine kleine Thaifirma, du eine in HK, oder sonstwo. Sie rechnet in Thailand ab und sie kauft dann die Dienstleistung bei dir ein?

  9. #18
    Avatar von fioncelle

    Registriert seit
    11.07.2012
    Beiträge
    99
    Das mit meiner Freundin bezog sich darauf, dass ja etwas über die Hälfte in thail. Hand liegen muss, sie würde dann als Teilinhaberin mit einsteigen.
    Es wurde hier öfters erwähnt, die Firma in HK oder Singapore zu eröffnen, ist das viel einfacher als in Thailand? Wie gestaltet es sich mit meinem Visum, bzw. WP wenn ich in Thailand wohne?

  10. #19
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    22.420
    Zitat Zitat von fioncelle Beitrag anzeigen
    Es wurde hier öfters erwähnt, die Firma in HK oder Singapore zu eröffnen, ist das viel einfacher als in Thailand?
    Das ist zwar durchaus viel einfacher, wird Dir aber hier nicht helfen, das Dein Ziel ja ein WP und Visum in Thailand ist. Firma in Ausland ist an der Stelle sinnfrei.

    Evtl. koenntet ihr ja ein Konstrukt probieren, wo Deine Freundin eine lokale Firma in ihrem Namen aufmacht und Dich dann einstellt, aber auch hier brauchst Du 50kTHB/Monat Mindestverdienst. Ist aber sicherlich guenstiger, als eine Firma in Deinem Namen.

  11. #20
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Werbekonzepte konzipieren benötigt ja kaum Geschäftsgebäude. Visa kann auch über ED erfolgen. Wo ist dann das Problem mit einer Firma im Ausland, wo die Rechnungen und das Einkommen abgewickelt werden?

Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. BKK nach CNX - aktuell machbar?
    Von maglen55 im Forum Touristik
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 01.11.11, 20:09
  2. Schengenvisum - mission impossible
    Von Philip im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 68
    Letzter Beitrag: 22.10.09, 07:36
  3. Uuups! Räucherofen machbar??????
    Von Retepom im Forum Treffpunkt
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 25.07.06, 02:55
  4. Mafia, Mission Fairplay
    Von Frank_Heise im Forum Computer-Board
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.11.02, 10:48