Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 44

Frau zieht nach einem Jahr und 3 Monaten mit unserem Deutschen Hausrat nach Thailand.

Erstellt von JayNonthaburi, 21.04.2013, 19:12 Uhr · 43 Antworten · 5.351 Aufrufe

  1. #21
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von berliner35 Beitrag anzeigen
    Gebe nichts auf @Tramaico seinen Beitrag!

    Laß Dich nicht Irre machen,er hat nicht Recht!
    Du meinst, die derzeit publizierten Informationen auf der Webseite des thailaendischen Zolls sind falsch?

    Wirst Du den Zoll jetzt verklagen wegen Irrefuehrung?

    Sag, wie lange hat Deine Frau denn im Ausland gelebt und hast DU ueber ein Non-Immigrant verfuegt und sie bei ihrer Rueckkehr begleitet?

    Es empfiehlt sich grundsaetzlich vorherige Klaerung mit dem thailaendischen Zoll, damit es nicht zu boesen Ueberraschungen kommt, die im Nachhinein nur schwerlich zu reparieren sind. Es kann schon mal passieren, dass etwas nicht freigegeben wird oder nur gegen sehr hohe Zahlungen. Unwissenheit schuetzt vor Strafe nicht. Auch hier in Thailand, wie ueberall.


  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von siamthai1

    Registriert seit
    02.02.2011
    Beiträge
    5.714
    moin tramaico! auch ich habe micht niemals mit dem thaizoll zwecks einführung eine 40fuss containers auseinander gesetzt, hat alles meine spedition für mich gemacht,die speditionen hier vor ort wissen sowas ganz genau. und noch was, berliner schreibt die frau sollte möglichst alleine am hafen sein, kann sein kann auch nicht sein. ich jedenfalss war dabei, und hat keinen müden baht extra gekostet.

  4. #23
    Avatar von kunudo

    Registriert seit
    17.05.2009
    Beiträge
    258
    Von einigen Kollegen habe ich gehört das die Plombe am container unversehrt war bei Eintreffen am Entladeort
    LG kunudo

  5. #24
    Avatar von berliner35

    Registriert seit
    17.04.2009
    Beiträge
    330
    Zitat Zitat von Tramaico Beitrag anzeigen
    Du meinst, die derzeit publizierten Informationen auf der Webseite des thailaendischen Zolls sind falsch?

    Wirst Du den Zoll jetzt verklagen wegen Irrefuehrung?

    Sag, wie lange hat Deine Frau denn im Ausland gelebt und hast DU ueber ein Non-Immigrant verfuegt und sie bei ihrer Rueckkehr begleitet?

    Es empfiehlt sich grundsaetzlich vorherige Klaerung mit dem thailaendischen Zoll, damit es nicht zu boesen Ueberraschungen kommt, die im Nachhinein nur schwerlich zu reparieren sind. Es kann schon mal passieren, dass etwas nicht freigegeben wird oder nur gegen sehr hohe Zahlungen. Unwissenheit schuetzt vor Strafe nicht. Auch hier in Thailand, wie ueberall.

    Wirst Du den Zoll jetzt verklagen wegen Irrefuehrung?
    Wieso soll ich?

    Du müßtest nur lesen können und dazu noch den Text verstehen!!!

    Es steht für eine Privatperson eigentlich nur ein Satz da!Über seine Dauer im Ausland und das nur gebrauchte Gegenstände eingeführt werden können,mit Außnahme von zu verzollenden Gegenständen die Aufgeführt sind!

    Kannst Du hier jemand zeigen,wo steht,eine Thailänderin,als Privatperson muß eine Arbeitserlaubnis aus dem Ausland vorlegen?
    Ich habe es nirgends gelesen!

    Denken muß man können!

    Muß nun eine Thailänderin,die nach einem Jahr zurückkehrt nach Thailand,als Witwe,oder Geschiedene eine Arbeitserlaubnis vorlegen?




    Zitat von MadMac
    Das mag ja sein, hier gehts aber um die Rueckkehr aus dem Ausland mit angeblich gefordertem auslaendischem WP



    Nun ja, dazu findet sich dann alle notwendigen Informationen unter folgendem Link und natuerlich benoetigen returning Thai citizen keine thailaendische Work Permit aber gegebenenfalls Non Residents Customs English

    Nach diesen Informationen geht es bei der Sache darum, ob man die Waren nun zollfrei als Umzugsgut einfuehren darf oder eben gegebenenfalls verzollen muss.

    Kommt ein Thai Resident alleine zurueck, dann muss danach der Auslandsaufenthalt auf Arbeit oder Studium basiert haben.

    Ansonsten ist Zollfreiheit nur dann moeglich, wenn die Rueckkehr in Begleitung des auslaendischen Ehegatten erfolgt und dieser ueber ein Non-Immigrant Visum verfuegt.


    Ansonsten ist Zollfreiheit nur dann moeglich, wenn die Rueckkehr in Begleitung des auslaendischen Ehegatten erfolgt und dieser ueber ein Non-Immigrant Visum verfuegt.
    Wo soll nun die Witwe oder Geschiedene einen Mann herholen?
    Merkst Du wie Intellegent Du bist?

    Thai Residents: Thai residents may import the secondhand/used household effects acquired abroad duty-free if such household effects are accompanied them in the change of residence and they are qualified under the criteria listed below:
    Das ist der Abschnitt für eine Thaiprivatperson,alle anderen Abschnitte haben nichts zu tun mit einer Thaiprivatperson,
    die sich im Ausland aufgehalten haben,als Ehepartner!!!

    Kommt ein Thai Resident alleine zurueck, dann muss danach der Auslandsaufenthalt auf Arbeit oder Studium basiert haben.
    Eine Eheschließung ist nun ein Aufenthalt im Ausland unter Arbeit oder Studium?

    ]Du meinst, die derzeit publizierten Informationen auf der Webseite des thailaendischen Zolls sind falsch?
    Nein,nur müßte man Englisch verstehen um hier so eine rechtswriedrige Darlegung der Thaigesetzgebung zum besten zu geben!

    Ich selbst hatte nach 1945 zwei Jahre Englich in der Schule,kann aber heute die Zollvorschrift noch lesen!

  6. #25
    Avatar von berliner35

    Registriert seit
    17.04.2009
    Beiträge
    330
    Zitat Zitat von kunudo Beitrag anzeigen
    Von einigen Kollegen habe ich gehört das die Plombe am container unversehrt war bei Eintreffen am Entladeort
    LG kunudo
    Das ist richtig,das hat bei mir die Spedition in Berlin getan.
    Eine Zusätzliche Plombe wird vom Zoll im Hafen in Deutschland angebracht.

  7. #26
    Avatar von somtamplara

    Registriert seit
    23.03.2013
    Beiträge
    2.213
    Zunaechst mal kann ich aus eigener Erfahrung nur bestaetigen, was berliner35 im Beitrag #14 geschrieben hat.

    Customs English
    Der englische Text auf der Thai Zollseite ist sicher kein Meisterstueck (dass eine Thai im Ausland NICHT gearbeitet hat, ist im Text nicht vorgesehen ).

    Aber es voellig klar:

    Eine Thai muss mindesten ein Jahr im Ausland gewesen sein und das nicht zu "touristischen" Zwecken.
    Grundsaetzlich muss plausibel sein, dass sie im Ausland gelebt hat und dauerhaft zurueckkehren moechte.
    Fuer bestimmte Gruppen kann das plausibel gemacht werden durch auslaufende Arbeitsvertraege, Rueckversetzungen o.ae.
    Evtl. kommt daher das Missverstaendnis wg. "work permit".
    Keine Thai braucht und kriegt ein thailaendisches Work Permit (Bloedsinn).
    Ggf. muss ein "commitment" (Erklaerung) abgegeben werden, dass sie (dauerhaft) nach Thailand zurueck (uebersiedeln) will.
    (dauerhaft: wenn sie alle 1.5 Jahre mit neuem Umzugsgut kommt, so wird das nicht gutgehen. Selbstverstaendlich registriert der Zoll diese Vorgaenge).

    Die restlichen Details sollten klar sein?
    Nur gebrauchte Haushaltsgueter die im eigenen Besitz waren, pro Person max. ein Stueck Elektronik von jedem Typ (TV, PC etc.).
    Alles was Raeder hat, macht Probleme, selbst Fahrraeder.
    Motorfahrzeuge mitzubringen ist so kompliziert, dass man das hier nicht ausbreiten sollte.
    Was IN den Schraenken war, gehoert nicht zum Haushaltsgut (die gute Weinsammlung z.B.)

  8. #27
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    22.422
    Hab es mir auch mal angesehen. Ihr habt hier 2 Sachen durcheinandergeschmissen. Non-Residents und Residents. Ersteres bezieht sich auf nicht-Thais, also z.B. Farangs. Von diesen wird ein Workpermit bzw. Non-Immi Visum ("granted an annual temporary stay") verlangt. Residents dagegen bezieht sich auf Thai und diese brauchen lediglich die Bedingung zu erfuellen, laenger als ein Jahr im Ausland gelebt zu haben.

  9. #28
    Avatar von somtamplara

    Registriert seit
    23.03.2013
    Beiträge
    2.213
    Genau so ist das!
    Auslaender die Umzugsgut mitbringen wollen, muessen eben nachweisen, dass sie zu einem mind. 1 jaehrigen Arbeits-Aufenthalt nach Thailand kommen. Es gibt mehrere buerokratische Wege das nachzuweisen. Vorzugsweise "one year work permit".

    Interessant sind die Formulierungen fuer Auslaender, die nicht zum Arbeiten, sondern "anderweitig" mit einem Non-O nach Thailand kommen (der typische alleinstehende "Rentner"?).
    Was ist eine "non immigrant quota"?
    Das auszuforschen wuerde jetzt aber vom Thema ablenken.

  10. #29
    Avatar von berliner35

    Registriert seit
    17.04.2009
    Beiträge
    330
    Zitat Zitat von MadMac Beitrag anzeigen
    Hab es mir auch mal angesehen. Ihr habt hier 2 Sachen durcheinandergeschmissen. Non-Residents und Residents. Ersteres bezieht sich auf nicht-Thais, also z.B. Farangs. Von diesen wird ein Workpermit bzw. Non-Immi Visum ("granted an annual temporary stay") verlangt. Residents dagegen bezieht sich auf Thai und diese brauchen lediglich die Bedingung zu erfuellen, laenger als ein Jahr im Ausland gelebt zu haben.
    Wer hat hier zwei Sachen durcheinander gebracht?

    Das war nur @Tramaico!

    Er hat sich auch über meine Behauptung ausgelassen,@Tramaico seine Erklärung sind nicht richtig!
    Ich habe mich noch vorsichtig ausgedrückt,sonst hätte ich eine Sperre,oder den Ausschluß vom Forum riskiert!

    Anstatt nun noch mal selbst in den Thaizollvorschriften nachzulesen,kam für mich die Antwort,
    mit einer rechtswriedrigen Auslegung der Thaigesetzgebung,mit dazu noch dummen Fragen über meine Frau und mich!

    Wobei hier im Forum sich einige User gemeldet haben,die selbst mit Hausrat umgezogen sind,oder dessen Ehefauen
    über ihren Namen den Umzug vollzogen haben!

  11. #30
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    22.422
    Zitat Zitat von berliner35 Beitrag anzeigen
    Wer hat hier zwei Sachen durcheinander gebracht?

    Das war nur @Tramaico!
    Nein, hier geht's um Posting #8 und Folgende. Deinen Blutdruck moechte ich nicht haben....

Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Große Witwenrente nach einem Jahr
    Von sombath im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 95
    Letzter Beitrag: 03.01.13, 09:28
  2. Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 05.09.12, 09:35
  3. Was wird aus einem Deutschen nach längerem Aufenthalt in Thailand?
    Von Heinrich Friedrich im Forum Treffpunkt
    Antworten: 110
    Letzter Beitrag: 27.03.11, 03:34
  4. Bonusmeilen verfallen nicht nach einem Jahr
    Von tira im Forum Touristik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.01.10, 22:00
  5. Hausrat per Seefracht nach Thailand
    Von Frank und Supaporn im Forum Treffpunkt
    Antworten: 87
    Letzter Beitrag: 24.06.07, 11:56