Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Fragen zur Unterstützung

Erstellt von E.Phinarak, 26.01.2004, 09:28 Uhr · 13 Antworten · 3.010 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von E.Phinarak

    Registriert seit
    24.03.2003
    Beiträge
    1.516

    Fragen zur Unterstützung

    Hallo,

    wenn Mama in Thailand mittellos ist und ich sie unterstütze, kann ich wohl einen Teil über die Einkommensteuererklärung zurückbekommen.
    Dazu benötigt man eine entsprechende Bestätigung der thail. Heimatbehörde (Amphoe).
    Frage : Brauche ich jedes Jahr eine neue Bestätigung ?

    Gibt es da Vordrucke ? Und wenn nicht, was für Angaben müssen enthalten sein ?

    Gruß Eddy

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    pef
    Avatar von pef

    Registriert seit
    24.09.2002
    Beiträge
    3.974

    Re: Fragen zur Unterstützung

    @E.Phinarek,

    das ist von Finanzamt zu Finanzamt verschieden.Da meine Schwiegermutter über 65 ist, brauchte ich das Formular nur 1x einreichen, und zwar 1999.
    Im Schreiben des Amphoe sollte Name, Anschrift und Alter angegeben sein, und das sie keine Einküfte hat. Ein entsprechendes Formular gibt es meines Wissens nicht.Aber Hans (http://www.pungparamee.de)hat ein Formular eingestellt. Der abzusetzende Betrag beträgt für 2004
    2400,- Teuro.

  4. #3
    CNX
    Avatar von CNX

    Re: Fragen zur Unterstützung

    Hallo,

    anscheinend wird dies von den Finanzämtern unterschiedlich gehandhabt.
    Bei uns ging die steuerliche Anerkennung früher ohne diese "Bedürftigkeitsbescheinigung". Jetzt brauchen wir diese jährlich neu.

    Sie wird vom Gemeindeamt ausgestellt. Sie beinhaltet Name, Anschrift und Geburtsdatum der unterstützten Person(en). Ferner steht dort, dass diese Person über kein Einkommen verfügt und auf die Unterstützung der Tochter aus D angewiesen ist.

    Das Thema hatten wir schon öfters, unter anderem hier.

    Soweit ich informiert bin, haben sich jetzt aber die Ländergruppeneinteilungen beim FA geändert. Dadurch sind die anerkannten Beträge niedriger.

    Gruss
    C N X

  5. #4
    Avatar von E.Phinarak

    Registriert seit
    24.03.2003
    Beiträge
    1.516

    Re: Fragen zur Unterstützung

    hatte ich mir eigentlich denken können, daß man die Erlärung jährlich neu einholen muß. Woher sollte das Finanzamt denn auch wissen ob die Schwiegermama nicht schon längst im Nirvana weilt.

    Pef , dann hat dein Finanzamt ja großes Vertrauen zu dir...

    Trotzdem Dank für die schnellen Antworten

    Gruß Eddy

  6. #5
    pef
    Avatar von pef

    Registriert seit
    24.09.2002
    Beiträge
    3.974

    Re: Fragen zur Unterstützung

    @E.Phinarek,

    mache auch einen vertrauenserweckenden Eindruck.

  7. #6
    CNX
    Avatar von CNX

    Re: Fragen zur Unterstützung

    Hatte noch vergessen zu sagen, dass unser FA noch zusätzlich eine von einem vereidigten Dolmetscher beglaubigte Übersetzung von dieser Bedürftigkeitsbescheinigung verlangt.


    Gruss
    C N X

  8. #7
    Avatar von alhash

    Registriert seit
    17.12.2001
    Beiträge
    4.824

    Re: Fragen zur Unterstützung

    so wie es CNX beschrieben hat. Bei mir verlangte der Dolmetscher pro Dokument (Mutter und Tochter)40 Euro. Ich habe es dann gelassen, da man ja nicht den vollen Betrag zurück bekommt (wird ja nur auf das zu versteuernde Einkommen angerechnet).

    Wer natürlich mehrere Personen unterstützt (Vater/Mutter/Kinder) und an die maximal zulässigen Grenzen kommt, sollte es machen. Die zulässigen Höchstbeträge stehen ja immer auf dem Hilfeblatt zum Steuerausgleich.

    Gruß
    AlHash

  9. #8
    Chak
    Avatar von Chak

    Re: Fragen zur Unterstützung

    Stimmt alles, was bisher gesagt wurde. Einige Finanzämter sind etwas großzügiger, vor allem hier in Hamburg, hat vielleicht auch was mit der Arbeitsüberlastung zu tun.
    Zu der Ländergruppeneinteilung hatte ich ja einen Thread eröffnet. Danach gibt es ab 2004 nur noch 1/4 statt 1/3 der in Deutschland geltenden Höchstbeträge/Freibeträge für in Thailand ansässige Verwandte.

  10. #9
    Avatar von MichaelNoi

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    3.844

    Re: Fragen zur Unterstützung

    Mein FA verlangte letztes Jahr keine "vereidigte" Übersetzung.
    Aber die Bescheinigung der Mittellosigkeit muß jährlich neu beigebracht werden.

  11. #10
    Chak
    Avatar von Chak

    Re: Fragen zur Unterstützung

    Nebenbei, solche Bescheinigungen sind doch der letzte Hohn. Wie will denn das Finanzamt beurteilen, ob die richtige Behörde die Mittellosigkeit bescheinigt hat und ohne Übersetzung, was da überhaupt bescheinigt wurde.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Fragen über Fragen... 1.Thailand Urlaub
    Von marmon2410 im Forum Touristik
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 02.01.11, 17:55
  2. Die Fragen aller Fragen endlich gelöst?
    Von kcwknarf im Forum Sonstiges
    Antworten: 87
    Letzter Beitrag: 07.04.09, 06:09
  3. Die Unterstützung
    Von Isaanfreak im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 68
    Letzter Beitrag: 24.08.04, 03:06