Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 40

Frage zur Konsularbescheinigung!

Erstellt von Bernd68, 12.05.2013, 11:06 Uhr · 39 Antworten · 3.660 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von Bernd68

    Registriert seit
    04.05.2013
    Beiträge
    13
    Muss ich dann bei erfolgter Hochzeit ein Visum zur Familienzusammenführung beantragen oder ein Visum zum Ehegattennachzug? Oder ist das das gleiche? Wie lange wird es in der Regel dauern bis das nötige Visum ausgestellt wird bzw ist? Und wie viel wird das Visum kosten?
    DANKE!

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von tuxluchs

    Registriert seit
    13.08.2011
    Beiträge
    2.973
    Zitat Zitat von Bernd68 Beitrag anzeigen
    Muss ich dann bei erfolgter Hochzeit ein Visum zur Familienzusammenführung beantragen oder ein Visum zum Ehegattennachzug? Oder ist das das gleiche? Wie lange wird es in der Regel dauern bis das nötige Visum ausgestellt wird bzw ist? Und wie viel wird das Visum kosten?
    DANKE!
    Als Ehegatte? Ehegattennachzug. Aber ich würde mir erstmal die Frage stellen wovon ihr in D. leben wollt, was und wo kann sie schaffen, was kommt da rein, oder ist H4 als Aufpolsterung geplant?
    Ach ein verpflichtender Sprach und Intergrationkurs kostet auch min.120€ Monat+Arbeitsmaterial usw.

    @Hans.K #7, damit fast alles gesagt

  4. #13
    Avatar von Doby

    Registriert seit
    22.12.2011
    Beiträge
    531
    Zitat Zitat von Tramaico Beitrag anzeigen
    weil diese Informationen vom thailaendischen Bezirksamt eingefordert werden. Also nicht zu eng sehen.
    Da fragt man sich doch (aus eigener Erfahrung), was fordert das Thailändische Bezirksamt von den Leuten ein, die ohne EFZ/Konsularbescheinigung heiraten? 555

    Von mir haben sie keine Angaben zu meinem Verdienst haben wollen. Wozu auch? Gibt ja keine gesetzliche Regelung (von Thailändische Seite) das man diese Angaben machen muß!

  5. #14
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von Doby Beitrag anzeigen
    ...Von mir haben sie keine Angaben zu meinem Verdienst haben wollen.
    Da fragt man sich doch, ob die thailändischen Behoerden überhaupt jemals in der Lage sein werden, etwa menschenwürdige Unterkünfte für Verlobte zu sichern. So etwas ist denen wesensfremd und nix wird zur Unterstützung des wirtschaftlich Schwächern getan. Man schaue sich doch bloß einmal die thail. Praxis bei der Gewährleistung von Unterhaltszahlungen an die verlassenen Ehefrauen mit kleinen Kindern an.

  6. #15
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von Doby Beitrag anzeigen
    Da fragt man sich doch (aus eigener Erfahrung), was fordert das Thailändische Bezirksamt von den Leuten ein, die ohne EFZ/Konsularbescheinigung heiraten? 555

    Von mir haben sie keine Angaben zu meinem Verdienst haben wollen. Wozu auch? Gibt ja keine gesetzliche Regelung (von Thailändische Seite) das man diese Angaben machen muß!
    Bei einer Eheschliessung bei einem thailaendischen Bezirksamt muessen im Regelfall zwei thailaendische Formulare in thailaendischer Schrift ausgefuellt werden. Staatsangehoerigkeit, wie lange kennt man sich, Name der Eltern, wo in Thaland wohnhaft, derzeitiges Einkommen... alles Daten, die aus der Konsularbescheinigung uebernommen werden koennen.

    Hat man diese Vorlage nicht, nun ja, dann muss derjenige, der die Formulare ausfuellt diese nach entsprechender Befragung des Auslaenders eintragen. So ist jedenfalls das Prozedre in Bang Rak. Wie es in anderen Bezirksaemtern gehandhabt wird weiss ich allerdings nicht. Da koennte sicherlich der Erich was zu sagen, wenn er nicht gesperrt waere.

    Den wenigsten Auslaendern wird sich wohl jemals erschliessen, was letztendlich in einem Formblatt in rein thailaendischer Sprache steht.

    Auch wenn die Mia in spe reinschreiben wuerde, dass der Ausgewaehlte vollbleed sei, dann wuerde dies den thailaendischen Beamten und Beamtinnen sicherlich Sanuk beschweren, waere aber ein reiner Insider Joke, 555555

    Natuerlich gibt es auch hierzu eine Problemloesung aus dem bangkoker Wasserwerk. Erst die Sprache in Wort und Schrift erlernen, ehe es in ein thailaendisches Bezirksamt zur Ehelichung geht. Nicht dass man am Ende als bleeder verkauft wird als man eigentlich ist. Eine Schande waere das, vom humorvollen Aspekt natuerlich abgesehen.

  7. #16
    Avatar von franki

    Registriert seit
    18.01.2004
    Beiträge
    2.444
    @Bernd68 Wenn ihr verheiratet seid, dann stell den Antrag auf Ehegattennachzug. Der muß genehmigt werden, auch wenn du ergänzende Leistungen vom Staat zu deinem Lohn bekommst. Das Visum ist meines Wissens nach bei Ehegatten kostenfrei. Und auch die 120 Euro bei der Sprachausbildung mußt du bei 'Bedürftigkeit' auf Antrag nicht bezahlen. Also, nur Mut!

  8. #17
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.290
    Zitat Zitat von franki Beitrag anzeigen
    Der muß genehmigt werden
    In der Regel ja, es sei denn es gibt einen a-typischen Fall und da kann es schon ausreichen, dass durch eine Heirat eine Seite nicht mehr ihrer Alimentationsverpflichtung nachkommen kann. Im Gegenzug wird aber auch noch geprüft inwieweit der zugezogene Partner eine Jobprognose hat - das ist aber eine Ermessenentscheidung der AB, ob sie einen a-typischen Fall sieht und vor allem wie sie nach pflichtgemäßem Ermessen und Abwägung der beiden Seiten entscheidet.

  9. #18
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373
    Zitat Zitat von JT29 Beitrag anzeigen
    In der Regel ja,

    es sei denn es gibt einen a-typischen Fall

    und da kann es schon ausreichen, dass durch eine Heirat eine Seite nicht mehr ihrer Alimentationsverpflichtung nachkommen kann.

    Im Gegenzug wird aber auch noch geprüft inwieweit der zugezogene Partner eine Jobprognose hat - das ist aber eine Ermessenentscheidung der AB, ob sie einen a-typischen Fall sieht und vor allem wie sie nach pflichtgemäßem Ermessen und Abwägung der beiden Seiten entscheidet.
    Dazu erwähnt..ist zwar nicht Grundlage in dem Topic..
    evtl. jedoch Grundlage..warum jemand kein EFZ / Konsularbescheinigung..sich ausstellen lassen möchte...

    Der Punkt..das der deutsche Ehegatte -> z.Zt. arbeitslos ist.
    Ja sicher..kann in TH. geheiratet werden.

    Möglich..
    möglich !! wäre eine Verweigerung des Ehegattennachzuges..zum deutschen H4 Ehemann..
    ..aufgrund eines Verdachs, der Scheinehe..smile.

    Der Aspekt..wurde hier noch nicht angesprochen..

    Das ist evtl. der Moment..wo ein Sachbearbeiter in der Ausländerbehörde zu entscheiden hat..
    ..ob eine z.B. 25 jährige Thaifrau..zu einem z.B. 55 jährigem deutschen Mann " passt "..

  10. #19
    Avatar von sunnyboy

    Registriert seit
    10.09.2001
    Beiträge
    5.838
    Mal kurz zur Thematik Gehalt und Konsularbescheinigung.

    Habe damals die Botschaftsangestellte gefragt was das für eine Bewandnis hat. Die Antwort war, das interessiert nur die Thais. Meine Antwort war, dann kann ich ja eintragen was ich will. Die Antwort der Botschaftsangestellten war ja und somit habe ich dann einen Mickey Mouse Betrag angegeben, genau so wie ich das immer auf dem thailändischen Einreisedokument mache. Es geht schließlich den thailändischen Staat nichts an was ich verdiene.

    By the way, selbst wenn man kompletter H4 Empfänger ist gibt es keine Probleme. Unser Wingman hat das doch vor garnicht langer Zeit bewiesen.

    Gruß Sunnyboy

  11. #20
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373
    @ sunnyboy,
    es geht NIEMANDEN was an.

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Heiraten in Thailand ohne EFZ und Konsularbescheinigung
    Von 2sc5200 im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 19.05.12, 15:16
  2. Fragebogen Konsularbescheinigung (für Ehe in THL)
    Von Ricci im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 17.10.08, 15:08
  3. Vorabbeantragung der Konsularbescheinigung
    Von wingman im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.04.08, 13:05
  4. Konsularbescheinigung vorab via Fax, geht das?
    Von wingman im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 18.03.08, 22:57
  5. Suche das Formblatt "Fragebogen Konsularbescheinigung"
    Von karo5100 im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.08.05, 07:40