Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 61

Frage zur Auswanderung nach und Heirat in Thailand

Erstellt von alex_mrbd, 10.01.2018, 20:23 Uhr · 60 Antworten · 2.665 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von alex_mrbd

    Registriert seit
    10.01.2018
    Beiträge
    8

    Frage zur Auswanderung nach und Heirat in Thailand

    Hallo,


    ich habe eine Frage bezüglich der Auswanderung nach Thailand und der Heirat mit einer Thailänderin dort.
    Auf den offiziellen deutschen Webseiten der thailändischen Botschaft und Konsulate konnte ich keine genauen Informationen dazu lesen. Meine Schnellsuche in diesem Forum hat keine aktuellen Infos dazu ergeben.
    Meine Recherchen auf englischen Seiten haben also folgende nötige Schritte ergeben:

    1. Ich beantrage beim thailändischen Konsulat ein Non-Immigrant-O Visum (90 Tage Aufenthaltsdauer). Muss ich dafür irgendwelche besonderen Belege/Dokumente nachweisen von mir oder meiner Verlobten (abgesehen von denen, die im Antragsformular verlangt werden), und wird dies so dann genehmigt?

    2. Ich reise nach Thailand, heirate dort, und verlängere das Non-Immigrant-O Visum auf ein Jahr (inoffiziell Heiratsvisum gennant) beim thailändischen Immigrationsbüro. Dies sollte in den letzten 30 Tagen vor Ablauf beantragt werden?!

    Ist dies soweit richtig, oder kann jemand von seinen Erfahrungen berichten?
    (Die ganzen Vorausetzungen für das Heiratsvisum Thailand sind mir bekannt sowie das Verfahren mit dem Ehefähigkeitszeugnis wenn man auf "deutschem Weg" heiraten will.)

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von didi

    Registriert seit
    20.11.2009
    Beiträge
    979
    Zitat Zitat von alex_mrbd Beitrag anzeigen
    1. Ich beantrage beim thailändischen Konsulat ein Non-Immigrant-O Visum (90 Tage Aufenthaltsdauer). Muss ich dafür irgendwelche besonderen Belege/Dokumente nachweisen von mir oder meiner Verlobten (abgesehen von denen, die im Antragsformular verlangt werden), und wird dies so dann genehmigt?

    2. Ich reise nach Thailand, heirate dort, und verlängere das Non-Immigrant-O Visum auf ein Jahr (inoffiziell Heiratsvisum gennant) beim thailändischen Immigrationsbüro. Dies sollte in den letzten 30 Tagen vor Ablauf beantragt werden?!

    Ist dies soweit richtig, oder kann jemand von seinen Erfahrungen berichten?
    (Die ganzen Vorausetzungen für das Heiratsvisum Thailand sind mir bekannt sowie das Verfahren mit dem Ehefähigkeitszeugnis wenn man auf "deutschem Weg" heiraten will.)
    Zu 1: Ein Non-Immigrant-O Visum bekommst Du nur, wenn Du entweder 50 oder älter bist, oder wenn Du schon verheiratet bist!
    Zu 2: Für eine Verlängerung des Aufenthaltes mit einem Non-Immigrant-O Visum gibt es Auflagen zu erfüllen, wie z.B. einen entsprechenden Einkommensnachweis oder ein Guthaben bei einer Thai Bank.

    Es gibt kein Heiratsvisum in Thailand. Lediglich ein Visum für verheiratete!

  4. #3
    Avatar von Bernie

    Registriert seit
    24.11.2005
    Beiträge
    486

  5. #4
    Avatar von crazygreg44

    Registriert seit
    03.04.2009
    Beiträge
    12.905
    Okay, Du verwechselst ein paar Sachen miteinander, und ich werde versuchen, das Bild zurecht zu rücken.

    Behandle einfach mal zuerst eine Auswanderung und eine spätere Heirat als zwei verschiedene Sachen, die nichts miteinander zu tun haben, dann wird das Ganze verständlich für Dich.

    Als über 50-jähriger kann man ein Non-Imm O Visum beantragen. Bei der Beantragung werden zunächst vom Konsulat oder der Botschaft einige Voraussetzungen, die Du erfüllen musst, überprüft. Dazu gehören für den Fall, dass Du in Thailand eine jährliche Aufenthaltserlaubnis aufgrund Deines Alters („based on retirement“) erhalten möchtest, erstens dass Du bereits 50 bist und zweitens finanzielle Voraussetzungen. Entweder hast Du Bankeinlagen in einer thailändischen Bank auf Deinen Namen in Höhe von mindestens 800,000 THB, oder verdienst regelmässig monatlich mindestens 65,000 THB beziehungsweise den daraus zum jeweiligen Tageskurs umgerechneten Euro Betrag. Nach der Einreise musst Du innerhalb der Dir durch das Non-Imm-O genehmigten 90 Tage auf der Immigration des von Dir gewählten Aufenthaltsorts einen Antrag auf Verlängerung der Aufenthaltserlaubnis stellen.


    Man kann ein Non-Imm-O Visum auch auf der Basis als mit einer Thai bereits Verheirateter vom Konsulat oder der Botschaft Thailands in seinem Heimatland erhalten. Dein Alter spielt hierbei keine Rolle. Auch hier sind gewisse Voraussetzungen zu erfüllen, zum beispiel entweder eine Einlage von mindestens 400,000 THB auf seinen Namen in einer thailändischen Bank oder der Nachweis eines regelmässigen monatlichen Einkommen von mindestens 45,000 THB bzw diese Summe umgerechnet in Euro zum jeweiligen Tageskurs. Nach der Einreise hast Du 90 Tage Zeit auf der Immigration des von Dir gewählten Aufenthaltsorts einen Antrag auf die Jahres-Aufenthaltserlaubnis „based on marriage with a Thai national“ zu stellen.

    Aus Deiner Frage lese ich heraus, dass Du NICHT mit einer Thai verheiratet bist, also gilt für Dich der erste Fall.


    Du beantragst in Deutschland entweder ein Non-Imm-O oder ein Non-Imm-OA und reist mit diesem nach Thailand ein. In beiden Fällen gelten bestimmte Voraussetzungen, die man erfüllen muss bzw Dokumente die man beschaffen muss, welche ich jetzt hier nicht im Einzelnen aufführe, denn diese kannst Du auf der Website der thailändischen Botschaft Berlin mit Leichtigkeit selbst finden!

    oder HIER:

    http://thaiembassy.de/site/index.php...isum-beantragt


    Reist Du in Thailand mit einem Non-Imm-O ein, hast Du 90 Tage Zeit, die Jahresaufenthaltserlaubnis auf der dortigen Immigration zu beantragen. Auch hierzu gilt es, bestimmte Dokumente zur Vorlage bei sich zu haben, unter anderem musst Dein Wohnsitz bereits gemeldet sein (TM30) Du benötigst Passbilder in der geforderten Grösse (in Thailand machen lassen, sie wissen Bescheid) und die Bank muss Deine Einlagen per Formbrief „garantiert“ haben (eine Art Bestätigung, dass die Einlagen seit 2 Monaten vor Antragstellung nicht unter 800,000 THB gefallen sind).


    Nach Erhalt des „Permit of Stay based on retirement“ kannst Du Dich bis zur nächsten Verlängerung ein Jahr in Thailand aufhalten. Verlässt Du zwischendurch das Land, musst Du Dir auf der Immi oder am Subvarnabhumi Airport ein „Re-Entry Permit“ holen, damit Deine Jahresaufenthaltserlaubnis nicht verfällt.


    Beachte: diese Jahresaufenthaltserlaubnis ist KEIN Visum, sondern eine „Erlaubnis“. Du hältst Dich NICHT mit einem „Rentnervisum“ in Thailand auf, auch wenn viele Auswanderer die Erlaubnis als solches bezeichnen. Der Begriff ist nicht korrekt.


    Dein Non-Imm-O Visum ist nach Erhalt der Erlaubnis oder nach 90 Tagen Aufenthalt nach der erfolgten Einreise, erloschen & verbraucht.

    Und ERST JETZT, wo Du Deine Aufenthaltserlaubnis für Thailand unter Dach und Fach gebracht hast, kannst Du ans Heiraten denken!

    Es gibt ein paar sehr gute Websites, welche sich mit dem Thema „Heirat mit einer Thai“ auseinander setzen, die BESTE und AUSFÜHRLICHSTE und vor allem die KORREKTESTE Information bekommst Du auf den Seiten von

    https://www.thailaendisch.de/merkbla...ch_online.html

    nachlesen!

  6. #5
    Avatar von peter1

    Registriert seit
    13.08.2013
    Beiträge
    3.729
    und warum sollte er nicht mit einem non-o multiple einreisen ?? welches ihm 15 monate zeit gaebe 1. bankkonto mit 800 k einzurichten 2. die heiratsformalitaeten in aller gemuetlichkeit abarbeiten zu koennen.

    @crazygreg44 40k nicht 45 k

    mfgpeter1

  7. #6
    Avatar von crazygreg44

    Registriert seit
    03.04.2009
    Beiträge
    12.905
    Zitat Zitat von peter1 Beitrag anzeigen
    und warum sollte er nicht mit einem non-o multiple einreisen ?? welches ihm 15 monate zeit gaebe 1. bankkonto mit 800 k einzurichten 2. die heiratsformalitaeten in aller gemuetlichkeit abarbeiten zu koennen.

    @crazygreg44 40k nicht 45 k

    mfgpeter1
    richtig peter, 40,000 THB bei Verheirateten

    "warum nicht ein multiple entry Non-Imm-O"

    weil er explizit nach dem 90-Tage Non-Imm gefragt hatte, also habe ich ihm nur dieses erklärt.

    ich wollte auch erstmal seine Grundkenntnisse ins rechte Licht rücken weil er ein paar Sachen durcheinander gebracht hatte, bevor ich mich hier in Einzelheiten verliere, die er dann noch weniger versteht und wieder durcheinander bringt

    Auf der Website der thailändischen Botschaft kann er nachlesen, dass er auch ein Multi-Entry Non-Imm-O machen kann, welches ab dem Tag der Ausstellung 1 Jahr gültig ist und mit dem man Mehrfach Ein- und Ausreisen machen kann

    Den Link hierzu habe ich ihm gepostet, er landet direkt auf der Seite wo die verschiedenen Visa erklärt werden


    und völlig klar, hast recht, er sollte sich ein Mult-Entry Non-Imm-O holen, so kann er viel mehr Zeit raus holen

  8. #7
    Avatar von flox

    Registriert seit
    04.06.2006
    Beiträge
    103
    Ach cracygreg44

    für das o-Visum bracht mann kein Konto in Thailand.

    Für DACH-Leute genügt ein Banknachweis im Wohnsitz-Land.

    Bitte höre auf hier Halbwahrheiten zu erzählen..

    lc flox

  9. #8
    Avatar von crazygreg44

    Registriert seit
    03.04.2009
    Beiträge
    12.905
    Zitat Zitat von flox Beitrag anzeigen
    Ach cracygreg44

    für das o-Visum bracht mann kein Konto in Thailand.

    Für DACH-Leute genügt ein Banknachweis im Wohnsitz-Land.

    Bitte höre auf hier Halbwahrheiten zu erzählen..

    lc flox

    lies es bitte nochmal ganz genau = ich habe beides nicht miteinander verknüpft!

    Denn er muss soweiso die Vorgaben zum Antrag auf ein Non-Imm-O auf der Website der Botschaft lesen, und hierbei erfährt er, dass für die Beantragung des Visums das Geld in DACH vorliegen kann

    Ich habe das auch nicht als bindend geschrieben, sondern gleich zusammen mit der Beantragung der Jahresaufenthaltserlaubnis verknüpft - der Einfachheit und der Korrektheit halber !!!


    Es KANN in Thailand vorliegen, für eine Visa-Beantragung muss es noch nicht in Thailand vorliegen, Da hast Du völlig recht

    aber sobald er in Thailand die Jahresaufenthaltsverlängerung machen möchte, und nicht mehr und nicht weniger habe ich geschrieben . . . . . .

    MÜSSEN sich die Einlagen in Thailand befinden . . . er hat nach der Einreise genau 29 Tage Zeit, ein Konto zu eröffnen und die 800,000 darauf einzuzahlen, damit sich diese bei Erstantragstellung die gefroderten 2 Monate darauf befinden . . . .es reicht zwar auf den ersten Blick, aber geht das immer gut?

    Ich wollte ihn nicht weiter mit Einzelheiten verwirren, wo er doch schon so etwas einfaches wie das Non-Imm-O single entry völlig durcheinander gebracht hatte. Deswegen habe ich nur EINE Möglichkeit genannt, und da die Einlagen sowieso nach Thailand transferiert werden müssen, habe ich es gleich so geschrieben !

    Der EINFACHHEIT halber !!


    . . . . . .ich selbst hatte beim Antrag auf das Non-Imm-O auch bereits ein thailändisches Konto, welches ich eröffnet hatte als ich mit einem Tourist-visum in Thailand war. Und die 800,000 lagen auch schon drauf. Beim Konsulat Essen habe ich das thailändische Bankbook vorgezeigt und gut war's

  10. #9
    Avatar von crazygreg44

    Registriert seit
    03.04.2009
    Beiträge
    12.905
    Zitat Zitat von flox Beitrag anzeigen
    Ach cracygreg44

    Bitte höre auf hier Halbwahrheiten zu erzählen..

    lc flox
    Ach flox

    Wie wäre es, Du verfasst eine schlüssige & ausführliche Antwort auf seine Fragen

    dann könnte man mal FAIR vergleichen

    wer von uns beiden den grösseren MIST schreibt !

  11. #10
    Avatar von zaparot

    Registriert seit
    26.11.2004
    Beiträge
    1.921
    Ihr und Euer Gekeife hier, schlimmer als jeder Waschweibertreff anywhere worldwide. Kein fred, ohne dass die Einäugigen über die Blinden herziehen

Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 25.01.15, 21:09
  2. Ehe und Unterhalt bei Heirat in Thailand
    Von el_bobbel im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 17.03.10, 12:50
  3. Namensänderung nach Heirat in Thailand
    Von apostasy im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.08.08, 13:01
  4. Heirat in Thailand und Pass
    Von Alex75 im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 03.05.08, 02:28
  5. Namensänderung nach Heirat in Thailand
    Von bama100 im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 14.11.06, 17:32