Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 31

Frage zur Aufenthaltsgenemigung und Hauseintrag

Erstellt von Challenger, 06.12.2013, 07:37 Uhr · 30 Antworten · 3.624 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von didi

    Registriert seit
    20.11.2009
    Beiträge
    967
    Zitat Zitat von MadMac Beitrag anzeigen
    Aktuell habe ich meinen Singapore PR verlaengert, werde das aber wahrscheinlich naechstes Jahr aufgeben.
    Mal ne Frage am Rande, was ist das denn für eine PR, die man jährlich erneuern muss? Dann hat die doch maximal den Stellenwert einer Jahresverlängerung in Thailand!

    Gruß Didi

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von somtamplara

    Registriert seit
    23.03.2013
    Beiträge
    2.213
    Zitat Zitat von bernd2011 Beitrag anzeigen
    Allerdings habe ich jetzt schon öfters gehört dass man das Haus an sich sehr wohl als Eigentümer unter seinem Besitz eintragen lassen kann.
    Da bewege ich mich auf duennem Eis.
    Das habe ich hoffentlich mit meinem Beitrag nicht geschrieben.
    Dass man Haus und Land trennen kann, wusste ich auch.
    Es geht nur darum, wo das Eigentum dokumentiert ist.
    Und das sollten immer die Landpapiere (im Idealfall das Chanot) sein?

    Kann sein, dass der Hauseigentuemer immer im blauen Hausbuch mit drin steht.
    Da bin ich unsicher.
    Bei seinem Eintrag steht dann สถานภาพ เจ้าบ้าน, was man wohl mit "Status Hauseigentuemer" uebersetzen kann. Ob auch ein Auslaender so eingetragen wird?

    Also aus eigener Erfahrung kann ich das nicht klaeren.

    In verschiedenen Quellen wird aber ganz klar geschrieben, dass der Auslaender auch dann nicht ins blaue Hausbuch eingetragen wird, wenn er das Haus gekauft hat. Eintrag ins blaue Hausbuch nur fuer Auslaender mit PR Status (permanent resident, Daueraufenthalt).
    Das Hausbuch ist kein Eigentumsnachweis, sondern nur ein Adressnachweis.

    Quellen z.B.:
    http://www.thailandlawonline.com/article-older-archive/thai-house-registration-and-resident-book
    http://www.thailandlawonline.com/art...me-in-thailand

    Contrary to what is often assumed by foreigners this document has nothing to do with ownership of a house or condo and cannot be used as proof of ownership
    A house book could state the name of the owner but in the case of a foreign non-resident owner not (unless he has official recidency in Thailand).

  4. #13
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von somtamplara Beitrag anzeigen
    Kann sein, dass der Hauseigentuemer immer im blauen Hausbuch mit drin steht.
    Da bin ich unsicher.
    Bei seinem Eintrag steht dann สถานภาพ เจ้าบ้าน, was man wohl mit "Status Hauseigentuemer" uebersetzen kann. Ob auch ein Auslaender so eingetragen wird?
    Nein, dieser Eintrag ist nicht mit Hauseigentuemer gleichzusetzen sondern lediglich mit Hausverwalter, obwohl es natuerlich naheliegt, dass der Hausverwalter auch gleichzeitig der Hauseigentuemer ist. Aber nicht zwangslaeufig, denn wenn jemand Eigentuemer mehrerer Haeuser ist, dann kann er trotzdem nur in einem Tabien Ban eingetragen sein, da es sich bei dem Buechlein nicht um ein Dokument des Eigentumnachweises handelt sondern lediglich der offiziellen Meldeadresse einer Person.

  5. #14
    woody
    Avatar von woody
    Zitat Zitat von Tramaico Beitrag anzeigen
    ..... da es sich bei dem Buechlein nicht um ein Dokument des Eigentumnachweises handelt sondern lediglich der offiziellen Meldeadresse einer Person.
    Also meine Frau ist in mehr als einem blauen Buch eingetragen. Ist es nicht so, dass die Meldeadresse im Ampur(Khet) registriert ist und in den Personalausweis(บัตรประจำตัวประชาชน) eintragen wird.

  6. #15
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Nein, die Thai-ID-Karte wird auf Basis der im Tabien Ban (blaues Buechlein) ausgewiesene Adresse ausgestellt. Somit braucht auch im Regelfall ein thailaendischer Staatsbuerger die Tha-ID-Karte und das Tabien Bahn wobei dann die ausgewiesenen Adressen identisch sein muessen.

    Im Grunde heisst das Buechlein auch nur Samnau Tabien Ban, also Kopie des Hausregisters, weil es lediglich die aktuellen Angaben des Melderegisters wiedergibt.

    Ein thailaendischer Staatsbuerger kann aber natuerlich auch nur an einer Adresse gemeldet sein, weshalb ich es daher als fraglich erachte, dass Deine Frau an verschiedenen Adressen oder gar Amphoes gemeldet und in mehreren blauen Buechlein eingetragen ist. Somit ist nur ausschlaggebend wo man aktuell gemeldet ist (im taeglichen Leben nachgewiesen durch das Tabien Ban) und nicht wo man wohnt.

    Natuerlich kann man auch jederzeit bei jedem Amphoe, das an die zentrale Datenbank angeschlossen ist, einschliesslich des Zentralregisteramtes, sich an Hand seiner Thai-ID-Kartennummer einen aktuellen Auszug aus dem Melderegister ausdrucken lassen. Z. B. wenn fuer eine Behoerden- oder Bankangelegenheit neben der Thai-ID-Karte auch das blaue Buechlein benoetigt wird, aber nicht zur Hand ist, weil es sich bei der Familie auf dem Land befindet.

    Im Regelfall reicht aber eine Kopie des Hausregisters, erste Seite mit der Adresse plus die Seite mit den Stammdaten der betroffenen Person aus und man muss das Hausregisterbuechlein nicht im Original vorlegen. Ergo, habe ich die entsprechenden Seiten fuer Frau und Toechter gescannt und kann sie jederzeit andrucken, wenn Bedarf aufkommt.

    Merke, ein thailaendischer Staatsbuerger ist nur mit Thai-ID-Karte und Hausregisterauszug (alternativ Meldebescheinigung angedruckt bei einem Amphoe) komplett und handlungsfaehig.

    Frage lieber noch einmal Deine Frau, ob sie tatsaechlich aktuell in mehreren blauen Buechlein eingetragen ist. Sie mag zwar in der Vergangenheit in einem anderen Hausbuch eingetragen gewesen sein, ist jedoch sicherlich zwischenzeitlich auf Euer Haus in Rayong UMGETRAGEN worden. Im alten Hausregister befindet sich dann auch ihrer Personalstammdatenseite ein Stempel mit "yai" = umgezogen oder im Todesfall wird ein Stempel "dtai" = verstorben eingebracht. Im neuen dann der Vermerk zugezogen von.... am...

    Somit kann man dann auch immer nur ueber eine einzige AKTUELLE Meldeadresse verfuegen, die dann auch auf der AKTUELLEN Thai-ID-Karte wiedergegeben wird.

  7. #16
    woody
    Avatar von woody
    Zitat Zitat von Tramaico Beitrag anzeigen
    ....
    Frage lieber noch einmal Deine Frau, ob sie tatsaechlich aktuell in mehreren blauen Buechlein eingetragen ist. Sie mag zwar in der Vergangenheit in einem anderen Hausbuch eingetragen gewesen sein, ist jedoch sicherlich zwischenzeitlich auf Euer Haus in Rayong UMGETRAGEN worden. Im alten Hausregister befindet sich dann auch ihrer Personalstammdatenseite ein Stempel mit "yai" = umgezogen oder im Todesfall wird ein Stempel "dtai" = verstorben eingebracht. Im neuen dann der Vermerk zugezogen von.... am...

    Somit kann man dann auch immer nur ueber eine einzige AKTUELLE Meldeadresse verfuegen, die dann auch auf der AKTUELLEN Thai-ID-Karte wiedergegeben wird.
    Ich weiss defintiv, dass sie in Bangkok gemeldet ist, und die BKK-Adresse auf ihrer ID-Card vermerkt ist. Die ID-Card und ein neuer Pass wurden letztes Jahr beantragt.

    Desweiteren hat sie ein Blaues Buch fuer das Haus in Rayong bekommen. Kann es sein, dass sie in dem Buch nur als Eigentuemerin eingetragen ist? Ich kann im Moment nicht nachfragen, weil sie unterwegs ist.

  8. #17
    Avatar von Volker M. aus HH.

    Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    4.781
    Gehe mal davon aus, Woody, denn aufgrund der Meldung werden z. B. Wahlunterlagen ausgegeben.

  9. #18
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Hier wird genau diese Fragestellung diskutiert, ob ein thailaendischer Staatsbuerger in mehr als einem einzigen Hausregister eingetragen kann z. B. wenn er in einem Hausregister eingetragen ist, ein Haus erwirbt und dort als Hausverwalter eingetragen wird:

    Yahoo

    Kurzum, es ist nicht moeglich, das heisst vor Eintragung in das neue Register muss erst einmal aus dem alten Register ausgetragen werden und zwar auch dann, wenn mal dort lediglich als Bewohner gelistet ist.

    Also tatsaechlich mal mit Deiner Frau durchsprechen, Hans und ihr dann auch diesen Link zeigen. Einer thailaendischen ID-Nummer kann immer nur eine einzige Meldeadresse zugeordnet sein, wobei dann voellig egal ist, ob man dort als Hausverwalter oder lediglicher Bewohner gelistet ist. Diesem Amphoe ist man dann in saemtlichen behoerdlichen Angelegenheiten zugeordnet. Wird somit im Datensystem unter der ID-Nummer nachgeschaut, dann taucht die Meldeadresse auf, naemlich die Adresse der man gemaess Hausregister zugeordnet ist und nur diese Adresse kann dann auch auf der Thai-ID-Karte ausgewiesen werden.

    Somit hat dann Deine Frau zwar vielleicht beim Hauskauf ein Hausregisterbuechlein bekommen, aber es sind dann hierin entweder keinerlei Personen eingetragen oder zumindest sie nicht, falls sie noch in einem bangkoker Hausregister steht oder sie ist eben tatsaechlich beim Hauserwerb umgezogen. Gerne haette ich jetzt die Thai-ID-Karte Deiner Frau und das Rayonger Hausregisterbuechlein vor mir liegen.

    Da Weihnachten naeher rueckt, scanne es mir doch mal ein und lasse es alles per E-Mail zukommen. Bekanntlich bin ich ein Freund von klaren Verhaeltnissen und Klardaten und da ja das Fest der Liebe unmittelbar vor der Tuer steht, ist bei besagter netter Geste keinerlei Ungemach zu erwarten. Auch sind wir ja unter uns.

    Wenn diese Huerde dann trotzdem doch zu hoch ist, dann bitte nur die ID-Kartennummern Deiner Frau und wir wuerden uns dann mal an entsprechender Stelle erkundigen, welcher Adresse die Inhaberin konkret zugeordnet ist. Kann durchaus Bangkok oder Rayong sein, doch Bangkok und Rayong geht nicht, allein vom Datensystem schon nicht.

  10. #19
    Avatar von somtamplara

    Registriert seit
    23.03.2013
    Beiträge
    2.213
    Zitat Zitat von Tramaico Beitrag anzeigen
    Im alten Hausregister befindet sich dann auch ihrer Personalstammdatenseite ein Stempel mit "yai" = umgezogen
    Und der sieht so aus:


  11. #20
    Avatar von bernd2011

    Registriert seit
    03.01.2011
    Beiträge
    68
    Zitat Zitat von Tramaico Beitrag anzeigen
    Nein, dieser Eintrag ist nicht mit Hauseigentuemer gleichzusetzen sondern lediglich mit Hausverwalter, obwohl es natuerlich naheliegt, dass der Hausverwalter auch gleichzeitig der Hauseigentuemer ist.
    Das verwirrt mich jetzt schon ein wenig um ehrlich zu sein.
    Daher mal die konkrete Frage.
    Ist es möglich das ein "Farang", der auf Grund vom verheiratet seins mit einer Thai Frau ein 1 Jahres Visa erhält, Besitzer eines Hauses in Thailand sein kann? Wenn ja, wie geht das?

    Gruß
    Bernd

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. hrs.de Frage
    Von Yak2501 im Forum Touristik
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 26.10.10, 02:16
  2. Klo Frage
    Von Denisss im Forum Treffpunkt
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.03.08, 08:23
  3. ne Frage
    Von thun soong im Forum Treffpunkt
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 20.08.06, 13:01
  4. Frage ?
    Von Bökelberger im Forum Sonstiges
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 05.12.03, 14:48