Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 17 von 17

Frage zum Ausfüllen des Visaantrages

Erstellt von JohnBoy, 27.03.2006, 22:07 Uhr · 16 Antworten · 11.264 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.288

    Re: Frage zum Ausfüllen des Visaantrages

    Well,

    dann wollen wir mal:

    Unter punkt 18 ist zu lesen:"Wenn Sie sich in einem anderen Land als ihrem Herkunftsland aufhalten,verfügen Sie über eine Genehmigung für die Rückreise in dieses Land?"
    -> Sie hat z.B.. eine Aufenthaltsgenehmigung/Visum für z.B. Singapore, weil sie dort lebt.


    Unter Punkt 32 steht:Grenze der ersten Einreise?Ist das der Flughafen Frankfurt?
    -> Wenn sie in FRA einreist aus Th, dann ja

    Unter Punkt 35 steht:"Wer übernimmt ihre Reisekosten und die Kosten für ihren Aufenthalt"?Das bin ich hier in Deutschland-Verpflichtungserklärung.
    -> "Eigene Mittel und Mittel des Verpflichtungserklärenden Willi xxx"


    Punkt 45:Ist das die Heimatanschrift laut ID-Card(Isaan) oder die Adresse wo Sie hauptsächlich lebt und arbeitet(Südthailand)?
    -> hauptsächlich lebt, haben wir damals zumindest angegeben.

    Dann wüsnche ich mal viel Erfolg.

    Juergen

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Tramaico
    Avatar von Tramaico

    Re: Frage zum Ausfüllen des Visaantrages

    @JT29

    Punkt 45 ist immer so ein Knackepunkt und hier ist sich manchmal die Botschaft selbst nicht ganz sicher, weil doch die Regelungen und Thailand doch sehr stark auseinanderdriften.

    Thailand = tatsaechliche Wohnadresse ohne jegliche Bedeutung - nur registrierte Adresse gemaess Hausregister zaehlt. Persoenlich tendiere ich immer zu dieser Variante, den wenn es irgendwann mal Richtung nationales Visum geht und Unterlagen beigebracht werden muessen, dann nennen diese IMMER die registrierte Adresse und nicht die Wohnadresse.

    Bin der Meinung, dass es am besten ist, Angelegenheiten immer aus der eigenen nationalen Perspektive zu sehen, denn wenn versucht wird deutsche Denke und Verstaendnis auf thailaendische Gegebenheiten anzuwenden, dann endet man sehr oft in einer Sackgasse. (z. B. Beibringung eines Ehefaehigkeitszeugnisses, ein Dokument, das es in Thailand nicht gibt, sondern etwas gemaess der deutschen/europaeischen Rechtssprechung ist). Auch gibt es ja in Thailand auch die Moeglichkeit ohne jegliches Gerichtsverfahren scheiden zu lassen (existiert dann kein Scheidungsurteil) sondern das ganze wird einfach durch Vorsprache im gegenseitigen Einvernehmen beim thailaendischen Standesamt (Bezirksamt) vollstreckt.

    Hier "binden" die Standesbeamten nicht nur sie "trennen" auch. Andere Laende andere Sitten oder andere Beamte andere Funktionalitaeten.

    Bei manchen deutschen Fragebogen, die nach rein deutschem Verstaendnis konstruiert wurden, da legt sich dann doch schon mal des Thailaenders oder auch des Expaten-Stirn in schwere Denkfalten. ;-D

    Bei "Beitrittserklaerung" oder auch "Antrag auf Anerkennung einer auslaendischen Entscheidung in Ehesachen nach Art. 7 FamAendG am besten vorher einen kraeftigen Schluck aus der Flasche Clearsil Antifaltenlotion nehmen, um nicht als Reinkarnation von Charles Bronson zu enden.

    Viele Gruesse,
    Richard

  4. #13
    Avatar von alhash

    Registriert seit
    17.12.2001
    Beiträge
    4.824

    Re: Frage zum Ausfüllen des Visaantrages

    @Richard,

    Auch gibt es ja in Thailand auch die Moeglichkeit ohne jegliches Gerichtsverfahren scheiden zu lassen (existiert dann kein Scheidungsurteil) sondern das ganze wird einfach durch Vorsprache im gegenseitigen Einvernehmen beim thailaendischen Standesamt (Bezirksamt) vollstreckt.
    Entschuldige, wenn ich Dir zu widersprechen wage, aber soweit ich weiß, gilt das von Dir geschriebene bei reinen Thaiehen, nicht jedoch bei Farang/Thaiehen. Hier ist eine Scheidungsvereinbarung mit der Unterschrift zweier Zeugen notwendig.

    Gruß
    AlHash

  5. #14
    Willi
    Avatar von Willi

    Re: Frage zum Ausfüllen des Visaantrages

    Hey.Ich bedanke mich für die Hinweise.Ich denke auch was die Heimatadresse unter Punkt 45 betrifft,ist die Adresse laut ihrer ID-Card(Isaan).
    Unter Punkt 20 steht ja Ihre Adresse vom Arbeitgeber(Südthailand-Pattaya).Dort arbeitet und lebt Sie auch.Sie hat direkt in der Firma ein kleines Zimmer.
    Ich hoffe nur das die Botschaft keinen Ärger macht,wenn sie Pattaya lesen.Schau´n wir mal.
    Schönen Sonntag noch Euch allen

  6. #15
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.288

    Re: Frage zum Ausfüllen des Visaantrages

    @Richard

    Dieser 45er ist immer ein Knackpunkt. Nur klingt es halt etwas blöd, wenn die Heimatanschrift KKC ist und sie in Patty arbeitet (wie damals bei uns).

    @Willi

    Du kannst darauf wetten, dass sie deine Freudin beim Interview "zerpflücken" werden. Und findet man eine Unstimmigkeit, dann wird man da nachbohren (leider selbst durchmachen dürfen). Da wird dann mitten im Interview wieder mal eine Frage vom Anfang gestellt und wehe es kommt dann eine andere Antwort wie zuvor ;-D

    Wenn alles passt ist es ja auch kein Problem, allerdings werden Fakes i.d.R. schnell durchschaut.

    Das A+O ist die Rückkehrwilligkeit, die IMHO bei 3 Wochen eher nachzuweisen ist, wie bei 3 Monaten.

    Juergen

  7. #16
    Tramaico
    Avatar von Tramaico

    Re: Frage zum Ausfüllen des Visaantrages

    Zitat Zitat von alhash",p="339291
    @Richard,

    Entschuldige, wenn ich Dir zu widersprechen wage, aber soweit ich weiß, gilt das von Dir geschriebene bei reinen Thaiehen, nicht jedoch bei Farang/Thaiehen. Hier ist eine Scheidungsvereinbarung mit der Unterschrift zweier Zeugen notwendig.

    Gruß
    AlHash
    @alhash
    Nein, keinerlei Widerspruch, hatte hier tatsaechlich auch nur eine rein thailaendische Ehe im Kopf. Sobald ein Auslaender ins Spiel kommt, dann wird es doch wesentlich komplizierter, weil die Scheidung natuerlich auch noch im Heimatland des Auslaenders anerkannt werden muss.

    Innerhalb Thailands gibt es sehr wenig Probleme und eine Scheidung ist nach thailaendischem Recht recht einfach durchzufuehren. Man ist dann zwar in Thailand legal und rechtlich gueltig geschieden, aber noch nicht in Deutschland. Die Scheidung muss von der deutschen Gerichtsbarkeit anerkannt und bestaetigt werden.

    Es gibt eine sogenannte Heimatstaatenregelung, die speziell dann zum Tragen kam, wenn von einer Scheidung z. B. ausschliesslich zwei thailaendische Staatsbuerger betroffen waren, doch mehr und mehr Bundeslaender gehen dazu ueber, dass Heimatstaatenregelung nicht einfach sang und klanglos anerkannt wird, sondern ebenfalls eine Anerkennung durch ein deutschen OG benoetigt "Antrag auf Anerkennung einer auslaendischen Entscheidung in Ehesachen nach Art. 7 Familienaenderungsgesetz". Dieses wird jetzt immer mehr gefordert und zwar nicht nur bei einer neuen Eheschliessung in Deutschland, sondern auch bei der Beantragung eines Ehefaehigkeitszeugnisses fuer Neuheirat im Ausland.

    Um das deutsche Scheidungsrecht kommt ein Deutscher nicht herum und der Gedanke man koennte deutschen Daumenschrauben bei einer Scheidung im Ausland entkommen funktioniert nicht, denn fuer einen Deutschen ist einzig und allein wesentlich, das seine Trennung aus deutscher Sichtweise anerkannt ist.

    Was nutzt es einem wenn man in Thailand solo ist, wenn man in Deutschland noch angekettet ist, denn in jedem Fall benoetigt man fuer eine Neuheirat ja die Unterstuetzung der deutschen Behoerden.

    Unsere kooperiende deutsche Rechtsanwaltskanzlei empfieht sogar grundsaetzlich eine Scheidung in Deutschland durchzufuehren (gegebenenfalls die Moeglichkeit der Prozesskostenbeihilfe), wenn ein Deutscher betroffen ist, anstatt erst Scheidung in Thailand und dann Anerkennungsverfahren in Deutschland.

    Man gut, dass wir Nittayaner alle gluecklich verheiratet sind und Scheidung fuer uns kein Thema ist ;-D

    Viele Gruesse,
    Richard

  8. #17
    Chak3
    Avatar von Chak3

    Re: Frage zum Ausfüllen des Visaantrages

    Tramaico hat Recht, es geht nur so einfach wenn beide Thais sind.

    Im übrigen braucht man immer zwei Zeugen, auch bei der Eheschließung.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Ausfüllen der Aufenthaltserlaubnis
    Von lipley im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.11.11, 19:30
  2. non immigrant visa mehrfach einreise (Antrag Ausfüllen)
    Von biertruckkoenig im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 27.12.07, 09:41
  3. Ausfüllen des Antrages Schengen Visums
    Von Florian im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 17.05.06, 20:57
  4. Ne frage
    Von Aki im Forum Treffpunkt
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 06.03.04, 11:16
  5. Ne Frage
    Von Aki im Forum Treffpunkt
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 01.01.04, 22:50