Ergebnis 1 bis 8 von 8

Frage(n) zur Wiedereinreise der Thai Frau in Deutschland

Erstellt von Lahansai, 15.11.2008, 18:25 Uhr · 7 Antworten · 1.927 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Lahansai

    Registriert seit
    14.04.2008
    Beiträge
    64

    Frage(n) zur Wiedereinreise der Thai Frau in Deutschland

    1. Wie genau wird hier eigentlich kontrolliert wie lange sie überhaupt weg war? Ich meine schaut man sich tatsächlich an ob sie länger als 6 Monate weg war? Unbefristeter Aufenthalt bzw. Niederlassungerlaubnis setzte ich voraus.

    2. Rein theoretisch: Wird passiert bei Abwesenheit von 6 Monaten und 1 Tag? Wird sie gleich wieder in den Flieger zurück gesetzt?

    3. Was genau bedeutet innerhalb von 6 Monaten? Heisst das - ab heute gerechnet - 15.11.2008 (Ausreise) bis 14.05.2009 (Einreise) sind in Ordnung?

    Danke sagt der Lahsanai

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    petpet
    Avatar von petpet

    Re: Frage(n) zur Wiedereinreise der Thai Frau in Deutschland

    Die Dauer der Abwesenheit wird sicherlich sehr genau anhand der Stempel kontrolliert werden. Jedoch ist es bei einer Abwesenheit von mehr als 6 Monaten und gleichzeitigem Besitz der Niederlassungserlaubnis und [highlight=yellow:a7479f3976]einem Nachweis einer eingetragenen Lebensgemeinschaft[/highlight:a7479f3976] unwahrscheinlich, dass sie bei der Einreise abgewiesen wird. Um auf Nummer sicher zu gehen, solltet Ihr aber vorher nochmal beim zuständigen Ausländeramt vorsprechen und gegebenenfalls die Wiedereinreise schon vorher dort genehmigen lassen.

    Jochen

    Edit: [highlight=yellow:a7479f3976]mit einem deutschen Staatsbürger logischer Weise.[/highlight:a7479f3976]

  4. #3
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.283

    Re: Frage(n) zur Wiedereinreise der Thai Frau in Deutschland

    AB ist in der Tat das Zauberwort, denn ansonsten könnte bereits die Airline Schwierigkeiten machen, wenn man beim checkin die Daten eingeben will.

  5. #4
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Re: Frage(n) zur Wiedereinreise der Thai Frau in Deutschland

    Zitat Zitat von JT29",p="655540
    AB ist in der Tat das Zauberwort,.....
    moin,

    eben da kann bereits im vorfeld ein längerer auslandsaufenthalt beantragt/genehmigt werden,
    womit mögliche problemen erst gar net entstehen.


  6. #5
    Avatar von phimax

    Registriert seit
    03.12.2002
    Beiträge
    14.274

    Re: Frage(n) zur Wiedereinreise der Thai Frau in Deutschland

    Zitat Zitat von petpet",p="655508
    ...vorher nochmal beim zuständigen Ausländeramt vorsprechen...
    Hat die Mutter einer Freundin (so) gemacht und 8 Monate bewilligt bekommen.

  7. #6
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Frage(n) zur Wiedereinreise der Thai Frau in Deutschland

    Schau einmal hier rein:
    http://www.nittaya.de/viewtopic.php?t=31101&start_t=75

    Da die Gesetzeslage ja für thailändische Ehefrauen, die mit einem Deutschen in ehel. Lebensgemeinschaft leben und bereits eine unbefristete Niederlassungserlaubnis besitzen, eigentlich eindeutig gegen die Angst vor Verlust spricht, ist der aus rein pragmatischen Gründen oftmals gewählte Weg der Bescheinigung ein "doppeltes Nähen". In meinem Fall habe ich dann auf eine immerwährend gültige Bescheinigung bestanden. :-)

  8. #7
    Avatar von Lahansai

    Registriert seit
    14.04.2008
    Beiträge
    64

    Re: Frage(n) zur Wiedereinreise der Thai Frau in Deutschland

    Danke Jochen und Euch anderen für die Antworten!

    @ waanjai_2
    Sehr hilfreich!

    Da Du schon vom "doppelten Nähen" sprichst:
    "Unbefristete Niederlassungserlaubnis" ;-D

    Lahsansai

  9. #8
    petpet
    Avatar von petpet

    Re: Frage(n) zur Wiedereinreise der Thai Frau in Deutschland

    Zitat Zitat von waanjai_2",p="655648
    Schau einmal hier rein:
    http://www.nittaya.de/viewtopic.php?t=31101&start_t=75

    Da die Gesetzeslage ja für thailändische Ehefrauen, die mit einem Deutschen in ehel. Lebensgemeinschaft leben und bereits eine unbefristete Niederlassungserlaubnis besitzen, eigentlich eindeutig gegen die Angst vor Verlust spricht, ist der aus rein pragmatischen Gründen oftmals gewählte Weg der Bescheinigung ein "doppeltes Nähen". In meinem Fall habe ich dann auf eine immerwährend gültige Bescheinigung bestanden. :-)
    Der richtige Weg! Bin schon auf die dummen Gesichter auf unserer Ausländerbehörde gespannt, wenn ich sowas von denen möchte. Was dort arbeitet, könnte bedenkenlos im Thread über die "geistige Unbeweglichkeit" als Paradebeispiel dienen.

Ähnliche Themen

  1. Deutsche Frau = Thai Frau ?
    Von Otto-Nongkhai im Forum Treffpunkt
    Antworten: 737
    Letzter Beitrag: 11.08.15, 19:36
  2. Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 11.03.12, 14:11
  3. Wie Bruder und Mutter von Thai Frau nach Deutschland einladen
    Von Rayjunx im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 27.08.11, 16:43
  4. Kurze Frage wenn die Frau in Deutschland wohnt
    Von Oberkracher im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 14.03.10, 10:29
  5. Thai Frau hui Deutsche Frau pfui.... ????
    Von mr. X im Forum Literarisches
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 01.09.04, 18:01