Ergebnis 1 bis 10 von 10

Familienzusammenführung der Mutter

Erstellt von Tschaelly, 07.04.2014, 11:50 Uhr · 9 Antworten · 2.001 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Tschaelly

    Registriert seit
    10.05.2013
    Beiträge
    9

    Familienzusammenführung der Mutter

    Hallo,
    ich will meine thailändische Mutter nach Deutschland holen. Sie hatte etwa 12 Jahre mal in Deutschland gelebt, doch ihre Niederlassungserlaubnis ist erloschen. Dazu habe ich auch noch einen kleinen Bruder(2 Jahre), den meine Mutter nicht ernähren kann. Welche Möglichkeiten habe ich überhaupt um beide nach Deutschland zu holen, abgesehen davon dass sie jemand heiratet. Ob die Tatsache dass ich schwanger bin auch eine Rolle spielt? Da ich unter anderem Unterstützung von ihr benötige mit dem Baby. Zusätzlich könnte sie hier auch selber arbeiten und würde mehr verdienen als in Thailand.

    Mir scheint das aber unmöglich zu sein sie hier her zu holen.


    Liebe Grüße

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    ffm
    Avatar von ffm

    Registriert seit
    06.08.2005
    Beiträge
    4.000
    Zitat Zitat von Tschaelly Beitrag anzeigen
    Mir scheint das aber unmöglich zu sein sie hier her zu holen.
    Unmöglich ist es nicht, aber sicher nicht einfach.

    Ich gehe mal davon aus dass du volljährig bist. Dann scheidet die Möglichkeit, dass deine Mutter über Familienzusammenführung zur Ausübung der Personensorge für dich nach Deutschland kommt, leider aus.

    Dein Bruder hat keinen deutschen Vater?

    Ansonsten ist für Eltern volljähriger Kinder nur der Fall vorgesehen, dass sie nicht mehr für sich selbst sorgen können, und daher die Hilfe durch ihre Kinder benötigen, sprich durch ihre Kinder gepflegt werden müssen. Aber wenn deine Mutter selbst noch jung und arbeitsfähig ist, dann scheidet das ebenfalls aus.

    Bleibt nur das Schengen-Visum. Das sollte in eurem Fall unproblematisch zu bekommen sein, aber es ist halt immer nur ein dreimonatiger Aufenthalt in einem Zeitraum von sechs Monaten möglich, und eine Arbeitsaufnahme ist nicht gestattet. Auf die Dauer ist das auch keine Lösung.

  4. #3
    Avatar von Joerg_N

    Registriert seit
    26.04.2005
    Beiträge
    15.172
    Warum benoetigt eine Frau die Hilfe ihrer Mutter wenn sie ein Kind bekommt ?

    Eine Hebamme zahlt doch die Krankenkasse

  5. #4
    wasabi
    Avatar von wasabi
    Also ich verstehe das so:
    Mutter und kleiner Bruder möchten hier leben weil sie in Thailand niemand mehr unterstützt. Die Mutter soll dann hier als Nanni einspringen damit Tschaelly Zeit für Schule/Ausblildung/Beruf hat. Der Bruder könnte z.B. hier adoptiert werden. Die Integration der Mutter stelle ich mir aber schwierig vor. Wahrscheinlich wird sie immer "im Haus" bleiben. Nicht unerwähnt lassen sollte man die Kosten eines solchen Modells. Wenn genug $$$ und Wohnraum vorhanden ist wären nur die behördlichen Hürden zu nehmen.

  6. #5
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.499
    Zitat Zitat von wasabi Beitrag anzeigen
    Die Integration der Mutter stelle ich mir aber schwierig vor.
    Warum sollte sie schwierig zu integrieren sein, wo sie schon 12 Jahre hier gelebt hat?

  7. #6
    Avatar von alder

    Registriert seit
    29.12.2010
    Beiträge
    6.592
    @ OP

    Ein wenig ausführlicher dürften die Informationen schon sein.......

    1. Bist du deutscher Staatsbürger?
    2. Bist du verheiratet - mit einem Deutschen?
    3. Wo sollte die Mutter wohnen ?
    4. Ist ausreichend Wohnraum vorhanden?
    5. Wie hoch ist dein/ euer Einkommen?


    Ehrliche gesagt bezweifele ich, dass sowas funktionieren kann. Möglich wäre noch eine Härtefallregelung - wie auch immer das ausgelegt wird.

    Tja und dann noch die Krankenversicherung. Wo soll sie denn versichert sein? Hast du eine Ahnung, was private Krankenversicherungen kosten?

    Hier mal ein Link den ich über den exotischen Gemeimtip "Google" sofort gefunden habe.

    Da kannste schon grob ersehen, wie aussichtslos dieses Vorhaben ist.

    Und äh, sind wir doch mal ehrlich, deine Mutti ist bestimmt eine Nette, aber möchtest du dass es so einfach möglich ist, alle Schwiegermütter und Väter aus Anatolien, dem wilden Kurdistan und Libanon hier einfliegen und versorgen zu lassen?


    Darf die Mutter der russischen Ehefrau in Deutschland leben? Rechtsberatung zum Nachzug - Ausländerrecht

  8. #7
    Avatar von hupe

    Registriert seit
    09.12.2007
    Beiträge
    338
    Familienzusamenfuehrung!?
    Ich weiss die Frage ist erlaubt und ich bin nur nicht nett, weil ich
    hier in Thailand gar keine Rechte habe.

    Warum benoetigt eine Frau die Hilfe ihrer Mutter wenn sie ein Kind bekommt ?
    Es geht doch nur darum:

    Zusätzlich könnte sie hier auch selber arbeiten und würde mehr verdienen als in Thailand.
    Und trotzdem muss ich Alder wiedersprechen.

    Ich nehme an die Fragestellerin ist Deutsche. Dann haette die Mutter wohl das Recht ihrer Tochter nachzufolgen!

  9. #8
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von hupe Beitrag anzeigen
    Ich nehme an die Fragestellerin ist Deutsche. Dann haette die Mutter wohl das Recht ihrer Tochter nachzufolgen!
    Nur bis die Tochter die Volljaehrigkeit erreicht hat und nicht mehr auf die muetterliche Fuersorge angewiesen ist.

  10. #9
    Avatar von maeeutik

    Registriert seit
    11.02.2014
    Beiträge
    196
    Ich verstehe den Wunsch einer Tochter mit ihrer Mutter zusammen leben zu wollen, was mich jedoch
    an der Argumentation von "Tschaelly" - die diesen Wunsch mit Erfordernissen und gar Notwendigkeiten
    begruendet - stoert, das ist die Einfaelltigkeit mit der sie meint allgemeinen Zuspruch (und ggf. sogar
    Hilfe bei der Umsetzung) fuer ihr Anliegen zu bekommen.
    Zitat Zitat von Tschaelly Beitrag anzeigen
    Hallo, ich will meine thailändische Mutter nach Deutschland holen...
    ...Dazu habe ich auch noch einen kleinen Bruder(2 Jahre), den meine Mutter nicht ernähren kann. Welche Möglichkeiten habe ich überhaupt um beide nach Deutschland zu holen, abgesehen davon dass sie jemand heiratet. Ob die Tatsache dass ich schwanger bin auch eine Rolle spielt? Da ich unter anderem Unterstützung von ihr benötige mit dem Baby. Zusätzlich könnte sie hier auch selber arbeiten und würde mehr verdienen als in Thailand...
    Wie kann eine Frau, eine Hilfe (Unterstuetzung) bei der Betreuung einer Hochschwangeren sowie bei der
    Versorgung eines weiteren Kleinkindes sein, wenn diese noch nicht einmal in der Lage ist ein eigenes
    2-jaehriges Kind zu ernaehren?
    Begruendungen dieser Art (wie auch jene die im Weiteren angefuehrt wurden) muessen eine Ablehnung - auch
    fuer einen nur zeitlich begrenzten Zuzug - zur Folge haben.

    Zitat Zitat von Tschaelly Beitrag anzeigen
    ...Mir scheint das aber unmöglich zu sein sie hier her zu holen.Liebe Grüße
    Bei dieser Art der Argumentation gegenueber einem Auslaenderamt, ganz bestimmt - und m.E. sogar zurecht.
    Egal wie man die Beamten und Angestellten auf den deutschen Auslaenderaemtern sieht - fuer naiv darf
    man sie nicht halten, denn das raecht sich.
    Ein offener und insbesondere stichhaltiger "Vortrag" der Gegebenheiten und den daraus resultierenden
    Moeglichkeiten waren aus meiner Sicht immer schon die bessere Vorgehensweise von einem Auslaenderamt
    eine Zustimmung zu erreichen.

    maeeutik

  11. #10
    Avatar von Teddy

    Registriert seit
    03.01.2011
    Beiträge
    871
    Zitat Zitat von Tschaelly Beitrag anzeigen
    Hallo,
    ich will meine thailändische Mutter nach Deutschland holen. Sie hatte etwa 12 Jahre mal in Deutschland gelebt, doch ihre Niederlassungserlaubnis ist erloschen. Dazu habe ich auch noch einen kleinen Bruder(2 Jahre), den meine Mutter nicht ernähren kann. Welche Möglichkeiten habe ich überhaupt um beide nach Deutschland zu holen, abgesehen davon dass sie jemand heiratet. Ob die Tatsache dass ich schwanger bin auch eine Rolle spielt? Da ich unter anderem Unterstützung von ihr benötige mit dem Baby. Zusätzlich könnte sie hier auch selber arbeiten und würde mehr verdienen als in Thailand.
    Mir scheint das aber unmöglich zu sein sie hier her zu holen.

    Liebe Grüße
    Du kannst deine Mutter in Thailand finanziell unterstützen, für eine Einreisegenehmigung sehe ich schwarz !!

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.11.13, 04:05
  2. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 12.09.11, 13:18
  3. Die Mutter der Nation
    Von Yogi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 27.04.11, 07:38
  4. Fürsorge der Mutter
    Von brecht im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 27.01.04, 18:24
  5. Der Liebeskasper
    Von ThomasH im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.08.01, 18:06