Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 22

Existenzgründung in Thailand

Erstellt von sintfluttaucher, 05.09.2007, 15:13 Uhr · 21 Antworten · 4.891 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von BKK-Don

    Registriert seit
    28.04.2007
    Beiträge
    32

    Re: Existenzgründung in Thailand

    Wie gesagt, nicht in touristischen Bereich oder Gsatronomie.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373

    Re: Existenzgründung in Thailand

    Dann ist das Fugg ( Zufall ) wie Thai sich ausdrückt.
    Betreffs der FIRMA..? " die Firma? ".. sehr geheimnisvoll.

  4. #13
    Avatar von BKK-Don

    Registriert seit
    28.04.2007
    Beiträge
    32

    Re: Existenzgründung in Thailand

    Guten morgen...

    bitte nicht überbewerten, ich wollte hier eigentlich nur die Fragen von @sintfluttaucher beantworten, bzw. ihn dazu verleiten die Fragen etwas zu konkretisieren. Meine eigene Tätigkeit sollte nicht in den Vordergrund gerückt werden.
    Danke.


    Gruß
    BKK-Don

  5. #14
    Avatar von soulshine22

    Registriert seit
    28.07.2006
    Beiträge
    2.579

    Re: Existenzgründung in Thailand

    Also @Nokgeo, das ist doch seine Sache welche Firma er hat und ob darüber sprechen will oder nicht. Ich würde auch nie schreiben für welche Firma ich hier in Thailand arbeite. Was soll daran "sehr seltsam" sein?

    @sintfluttaucher
    Nun mal eine nicht unwichtige Frage... Auf wen soll "dein" Unternehmen denn laufen?

    Wenn dein Wille stark genug ist, gibt es immer einen Weg. Dass es viele geschafft haben (im Tourismus- und Gastronomiebereich) denke ich nicht, verglichen mit der Zahl die es versuchten.

    Zu 1)
    Eigenes Lokal führen darfst du nicht. Und Work Permit als Koch/Kellner/Tourismusfachmann wirst du auch nicht so einfach bekommen.

    Zu 2)
    Darüber brauchst du dir jetzt noch nicht unbedingt Gedanken machen...

    Zu 3)
    In Thailand kannst du als Ausländer nicht Unternehmer sein.

    Zu 4)
    Bürokratische Hürden gibt es sehr viele. Eine Profi (deutscher Anwalt, unternehmensberater) ist teuer, aber ohne ist es schwierig.
    Sei dir auch bewusst, dass du die örtliche Polizei bezahlen musst, damit sie auf dich aufpassen, sonst wirst du es nicht unbedingt leicht haben. Überhaupt ist es natürlich am hilfreichsten du hättest gute Kontakte zu den Beamten.

    Zu 5)
    Private Krankenversicherungen gibt es gute, so wie es auch sehr gute Krankenhäuser gibt (vorwiegend halt in Bangkok und großen Städten).

    Überleg es dir gut mit "eigener" Firma. Als was bist du angestellt, wenn ich fragen darf? Es gibt ja sehr viele österr., deutsche und schweizer Firmen in Thailand. Da hast du [s:7a1626aae1]deutlich weniger[/s:7a1626aae1] kein Risiko und musst dir um Work Permit und Visa keine Gedanken machen.

    Sg,
    Christian

  6. #15
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373

    Re: Existenzgründung in Thailand

    Zitat soulshine # 14:

    " Also @Nokgeo, das ist doch seine Sache welche Firma er hat und ob darüber sprechen will oder nicht. Ich würde auch nie schreiben für welche Firma ich hier in Thailand arbeite.

    Was soll daran "sehr seltsam" sein? "
    ____________________________________

    Das " Sehr seltsam "..kommt aus deiner Feder..

    Ja...wo ist das Problem, zu fragen was jemand für eine Firma hat? Verboten? Unhöflich? ohoh.

  7. #16
    Avatar von soulshine22

    Registriert seit
    28.07.2006
    Beiträge
    2.579

    Re: Existenzgründung in Thailand

    Ok es war nicht "sehr seltsam" sondern:

    Zitat Zitat von Nokgeo",p="522115
    Dann ist das Fugg ( Zufall ) wie Thai sich ausdrückt.
    Betreffs der FIRMA..? " die Firma? ".. sehr geheimnisvoll.
    Für mich fast das gleiche.
    Und nein ist weder verboten noch unhöflich :-) aber wenn man keine Antwort bekommt auch nicht geheimnisvoll

    War es eine Anspielung auf den Film "Die Firma" ?

    Sg ,
    Chris

  8. #17
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373

    Re: Existenzgründung in Thailand

    Zitat soulshine # 16:

    " War es eine Anspielung auf den Film "Die Firma"
    ____Zitatennde_____

    Naklar.. bei dem Namen " BKK Don " doch naheliegend..

    Don = capo famiglia. Grins.

    Hatte ganz vergessen im # 15 noch zu erwähnen, das die Frage nach der eigenen Firma, die BKK - Don ja erwähnte, hier gut REINPASST..
    ..denn heisst der Thread doch:

    Existenzgründung in Thailand.

  9. #18
    Chak3
    Avatar von Chak3

    Re: Existenzgründung in Thailand

    Zitat Zitat von soulshine22",p="522263
    Zu 3)
    In Thailand kannst du als Ausländer nicht Unternehmer sein.
    Ich meine hier liegst du falsch.

  10. #19
    Avatar von chute chan

    Registriert seit
    11.07.2004
    Beiträge
    98

    Re: Existenzgründung in Thailand

    Nunhabe ich die Beiträge gelesen und wie immer ist alles sehr schwierig :-)

    Man hört ja den ganzen Tag nichts anderes :-)

    Mich interessiert diese Thema auch nur wundere ich mich das es arbeitende Inder gibt sogar eine Schweizer Arzt ist in Patty tätig wie machen die das blos :-)

  11. #20
    SamuiFan
    Avatar von SamuiFan

    Re: Existenzgründung in Thailand

    hmmm ... mir fiel gerade die dönerbude gegenüber vom green mango ein ...

    gibt's 'ne work permit, wenn man als deutscher in so 'ner bude kartoffelgratin verkauft? müsste ja eigentlich ...

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Arbeitsaufnahme und Existenzgründung
    Von Chinchuk im Forum Treffpunkt
    Antworten: 75
    Letzter Beitrag: 28.07.12, 14:09
  2. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 16.07.12, 10:29
  3. Existenzgründung in Thailand
    Von LebensWert Thailand im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 01.07.12, 18:37