Ergebnis 1 bis 3 von 3

Erlöschung des Aufenthaltstitels...

Erstellt von dutlek, 23.03.2008, 16:38 Uhr · 2 Antworten · 1.454 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von dutlek

    Registriert seit
    27.04.2005
    Beiträge
    1.806

    Erlöschung des Aufenthaltstitels...

    ...bei längeren Auslandsbesuch als 6 Monaten.

    So heisst es doch allgemein.
    Ihre Niederlassungserlaubnis erlischt nicht, wenn Sie nachstehende Voraussetzungen erfüllen...
    Quelle:----->

    Hat das jemand in der Praxis schon mal gemacht?

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.833

    Re: Erlöschung des Aufenthaltstitels...

    Vor 4 Jahren musste man noch eine Sonderverlängerung beim Ausländeramt beantragen (2 Jahre), dafür gabs dann ein gesondertes Papier, und gut war.

    * Rechtmäßiger Aufenthalt über 15 Jahre

    Die Niederlassungserlaubnis erlischt nicht, wenn Sie sich seit mindestens 15 Jahren rechtmäßig im Bundesgebiet aufgehalten haben und Ihr Lebensunterhalt gesichert ist. Das gilt auch für Ihre(n) ausländische(n) Ehegattin/Ehegatten oder eingetragene(n) Lebenspartnerin/Lebenspartner, wenn Sie mit dieser/diesem in ehelicher Lebensgemeinschaft leben und auch diese/dieser eine Niederlassungserlaubnis besitzt und der Lebensunterhalt gesichert ist.

    Die Ausländerbehörde stellt eine Bescheinigung als Nachweis des Fortbestehens der Niederlassungserlaubnis aus. Diese Bescheinigung, kann für die Wiedereinreise erforderlich sein. Die Gebühr für die Ausstellung dieser Bescheinigung beträgt 10,- €.

    * Ehe oder eingetragene Lebenspartnerschaft mit einer/einem deutschen Staatsangehörigen

    Die Niederlassungserlaubnis erlischt nicht, wenn Sie mit einer/einem deutschen Staatsangehörigen verheiratet sind oder in eingetragener Lebenspartnerschaft zusammenleben, die eheliche Lebensgemeinschaft oder die eingetragene Lebenspartnerschaft im Ausland fortbestand und im Bundesgebiet nach Ihrer Wiedereinreise weiterhin besteht.

    Die Ausländerbehörde stellt eine Bescheinigung als Nachweis des Fortbestehens der Niederlassungserlaubnis aus. Diese Bescheinigung, kann für die Wiedereinreise erforderlich sein. Die Gebühr für die Ausstellung dieser Bescheinigung beträgt 10,- €.
    wenn also eine Thai nach Thailand gegangen ist, die vorher über 15 Jahre in Deutschland war,

    und nachweisen kann, dass sie von jemanden den etwas mehr, als den Hartz4 Satz bekommt,
    besteht die unbefristete AU fort. (sehr verkürzt, ich weiß)

  4. #3
    Avatar von Pee Niko

    Registriert seit
    28.02.2005
    Beiträge
    2.790

    Re: Erlöschung des Aufenthaltstitels...

    Zitat Zitat von dutlek",p="574826
    [...]
    Hat das jemand in der Praxis schon mal gemacht?
    Habe ich letzes Jahr gemacht. Ging beim AA völlig ohne Probleme und Kosten.

    Das ausgehändigte Schreiben bestätigt meiner Frau, jederzeit nach Wiedereinreise in D ihre Niederlassungserlaubnis fortzusetzen.

Ähnliche Themen

  1. Verlust des Aufenthaltstitels nach 6+ Monaten in Thailand?
    Von waanjai_2 im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 02.07.09, 08:45