Ergebnis 1 bis 6 von 6

Erleichterte Einbürgerung

Erstellt von Walter58, 06.09.2007, 08:17 Uhr · 5 Antworten · 1.981 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Walter58

    Registriert seit
    17.08.2007
    Beiträge
    138

    Erleichterte Einbürgerung

    Hallo,

    weiss jemand aus der "Schweizer Gemeinde" des Nitty, wie die "Erleichterte Einbürgerung" funktioniert? Es stellen sich mir Fragen wie

    - Wo bekomme ich das Antragsformular?
    - Wo muss ich den Antrag einreichen?
    - Wie lange nach Einreichen des Antrages bekommt meine Frau den Schweizer Pass?

    Für Eure Tipps danke ich schon im voraus ganz herzlich.

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von thedi

    Registriert seit
    14.11.2006
    Beiträge
    195

    Re: Erleichterte Einbürgerung

    Natürlich musst Du diese Fragen Deiner Gemeindebehörde stellen. Die wissen das und sind meiner Erfahrung nach sehr hilfsbereit.

  4. #3
    Avatar von flox

    Registriert seit
    04.06.2006
    Beiträge
    93

    Re: Erleichterte Einbürgerung

    Hallo zusammen ich habe in einem andere Forum folgender Eintag zum Thema "Schweizer Eibürgerung" geschriebebn

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ ++++++
    Hallo zusammen,

    ich bin Schweizer und mit einer Thai verheiratet, was ja nicht unbedinngt schlimm ist.

    Da wir schon länger als 5 Jahre verheiratet sind, kann meine Frau über das vereinfachte Einbürgerungsverfahren den Schweizer Pass beantragen. Was eine reine Formsache ist.

    Vor ca. einem Jahr haben wir einen ersten Versuch zur Erlangung des Schweizer Pass gestartet. Dieser Versuch haben wir abgebrochen, weil uns folgendes (Thai Konsulat) erklärt wurde.

    1. eine Doppelbürgerschaft aus Schweizersicht ist erlaubt und problemlos.
    2. Aus Thai-sicht ist eine Doppelbürgerschaft nicht erlaubt.
    Statement: Wenn meine Frau den CH-Pass erhält und die Thai das
    bemerken, verliert sie den Thai-Pass.

    Daraufhin aben wir das Einbürgerungsverfahren abgebrochen, da wir einige Thais kennen welche den Thaipass verloren haben.

    Nun haben wir wieder einen neuen Anlauf für den CH-Pass genommen,
    den das Thailändische Generalkonsulat Zürich hat uns schriftlich bestätigt, dass nach Thairecht eine doppelt Staasbürgerschaft erlaubt ist.

    Eine ähnliche Auskunft hat ein Kollege auch in Bangkok bekommen.

    ++++++++++++++++++++++ ende 1. Eintrag ++++++++++++

    2. Eintrag :

    +++++++++++++++++++++++ start 2 Eintrag +++++++++++++++
    Hallo Zusammen,

    inzwischen habe ich des erleichterte "schweizer" Einbügerungsverfahren für meine Frau eingeleitet.

    Ich habe die entsprechende Formulare ausgefüllt. Die Beilagen organisiert.
    (Eheschein und Wohnsitzbestätigung im ORGINAL !! Anschliessend das Ganze nach Bern gesendet.

    Nach drei Wochen bekam ich sogar eine Bestätigung von Bern, dass das Verfahren gestartet worden ist. Allerdings stand im berner Papier auch, dass sich die Verfahrensdauer über ca 18 Monate hinweg ziehen kann, unter umständen sogar wesentllich länger.

    Als Beilage bekam ich noch eine Kostenaufstellung wieviel die ganze Sache kosten wird.

    Dazu die Bemerkung ."Sie können das Verfahren jederjezt abbrechen"

    Wohl mit der Beamtenhoffnung, dass wir das Verfahren abbrechen, damit sie weiterschl... können.

    gruss flox

    ++++++++++++++++++++ ende 2 Eintrag ++++++++++++++


    Frage aus dem Forum "Was kostet das ganze ???

    ++++++++++++++++ Start 3. Eintrag ++++++++++++++

    Hallo Zusammen

    Unten, zwischen den //// ist ein Auszug über die Einbürgerungskosten.


    Gruss Flox

    /////////////////////////////////////////////////////////

    Einbürgerungsgebühren für Bewerber/innen mit Wohnsitz in der Schweiz

    Der Bundesrat hat am 24.11.2005 die neue Verordnung über die Gebühren zum Bürgerrechtsgesetz verabschiedet welche am 1. Januar 2006 in Kraft tritt. Die Gebühren des Bundes und des Kantons werden so berechnet, dass sie den gesamten Aufwand der Verwaltung decken.
    Für Entscheide, welche ab dem 1. Januar 2006 gefällt werden, werden neben den Versandkosten von Fr. 15.-- i.d.R. folgende Gebühren erhoben:



    Erleichterte Einbürgerung des ausländischen
    Ehepartners einer Schweizerin oder eines
    Schweizers (Art. 27 / 28 BüG)

    Bund Fr. 450.— Kanton Fr. 300.-- Total Fr. 750.--

    Übrige erleichterte Einbürgerungen und
    Wiedereinbürgerungen
    - von volljährigen Personen

    Bund Fr. 300.-- Kanton Fr. 300.-- Total Fr. 600.—

    - von minderjährigen Personen

    Bund Fr. 150.-- Kanton bis zu Fr. 300.-- Total bis zu Fr.450.—

    Sollten Sie das Einbürgerungsverfahren nicht fortführen wollen, weisen wir Sie darauf hin, dass Sie ihr Gesuch jederzeit kostenlos zurückziehen können.
    Besten Dank für die Kenntnisnahme.


    ///////////////////////////////////////////////////////

    Gruss Flox

    ++++++++++++++++++++++++++++ ende 3 . Eintrag ++++++++++

    Frage aus dem Forum :
    Und die Gemeinde, verlangt die keine Gebühren?

    ++++++++++++++++ start 4. Eintrag +++++++++++++++

    Hallo zusammen,

    @.....

    ob und wieviel Geld, der Gemeinde zusätzlich noch für die Einbürgerung abzugeben ist, weiss ich noch nicht.

    Ich rechne insgesammt mit ca. 2´500.00 - 3´000.00 Sfr für die Einbürgerung meiner Frau und ihrer beiden Kinder aus der ersten Ehe. Die Kinder leben in Thailand.

    Wenn ich neue Angaben habe, werde ich diese hier kommunizieren.

    Bis jetzt hat mich der Spass ca 400.00 Sfr gekostet.

    Beschaffung Wohnungsnachweis für meine Frau hier in der Schweiz. ca. 35.00 Sfr
    (Es muss das Orginalpapier dem Antrag beigelegt werden)

    Beschaffung "Ehenachweis" in der Heimatgemeinde ca. 35.00 Sfr
    (Es wird ebenfalls das Orginal verlangt, Familenbüchlein
    oder Kopie des Trauscheins werden nicht akzeptiert !)

    Ueberserzung 2 Seiten aus dem thailändischem "Hausbuch"
    (Wohnungsnachweis, für die 2 Kinder)

    Uebersetzung zweier thailändischer Geburtsurkunden.
    (ebenfalls für die Kinder)

    Beglaubigungen der Uebersetzungen.

    Beglaubigung von Kopie der thailändischen Orginale vom Hausbuch
    und Geburtsurkunden. Die Migrationsbehörden möchten zwar die
    Orginalpapiere, aber laut zürcher Thai-Konsulat genügt eine
    beglaubigte Kopie.
    Die Uebersetzungen und Bglaubigungen hat das Thaikonsulat in
    Zürich, zum "Schnäppchenpreis" von Sfr 330.00 gemacht.

    Gruss flox

    +++++++++++++++++ ende 4 Eintrag ++++++++++++++++++++++

    Sorry, ich bin mir bewusst dass diese Post nicht gerade übersichtlich ist, aber ich bin zu faul das ganze nochmals zu schreiben



    Gruss Flox

    --------------------------------------------------------

  5. #4
    Avatar von Walter58

    Registriert seit
    17.08.2007
    Beiträge
    138

    Re: Erleichterte Einbürgerung

    Hallo Flox,

    danke für die ausführlichen Erläuterungen. Sehe ich das richtig, dass ich für meine Frau keine Papiere aus Thailand besorgen muss?

  6. #5
    Avatar von flox

    Registriert seit
    04.06.2006
    Beiträge
    93

    Re: Erleichterte Einbürgerung

    @walter58

    das ist richtig, falls deine Frau seit 5 jahren ununterbrochen in der Schweiz lebt.


    Gruss Flox

  7. #6
    Avatar von Walter58

    Registriert seit
    17.08.2007
    Beiträge
    138

    Re: Erleichterte Einbürgerung

    Zitat Zitat von flox",p="522015
    das ist richtig, falls deine Frau seit 5 jahren ununterbrochen in der Schweiz lebt.
    Es werden bald 5 Jahre sein. Die Tatsache, dass keine Papiere aus Thailand benötigt werden, vereinfacht die Sache doch ziemlich.

    @Flox: nochmals besten Dank für die Info!

Ähnliche Themen

  1. Einbürgerung
    Von hucher im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 27.04.12, 14:03
  2. Schweizer Pass / Erleichterte Einbürgerung
    Von Roni im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 10.06.10, 10:24
  3. Einbürgerung
    Von ray im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 18.03.09, 20:16
  4. Einbürgerung
    Von PengoX im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.07.04, 14:45
  5. Einbürgerung
    Von nase im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 30.01.02, 21:26