Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 31

Erfahrung mit FS

Erstellt von brunon, 13.02.2008, 17:34 Uhr · 30 Antworten · 3.715 Aufrufe

  1. #11
    dms
    Avatar von dms

    Registriert seit
    08.08.2003
    Beiträge
    756

    Re: Erfahrung mit FS

    lol


    prüfungen muß sie machen aber keine fahrstunden prüfungen ca 300 euro

    werde ich mit meinem bike führerschein auch mal machen aber erst wenn 6+ monate th mal in einem jahr geschafft....

    oder ich laß mir den inter thai ausstellen und fahre damit in D solange hauptwohnsitz TH ist auch ok

    ob eine fahrschule sie ohne oder mit wenigen fahrstunden in ihr auto läßt ist allerdings deren sache bei mir 0 problemo da schon xxxxx km fahrpraxis

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von Tahan Dam

    Registriert seit
    27.11.2007
    Beiträge
    67

    Re: Erfahrung mit FS

    Also meine bessere Hälfte hat hier den FS nochmal machen müssen da der Thail- FS hier auf der sogenannten schwarzen Liste steht,wird hier nicht zugelassen.
    Nur bei uns war das ganz anders.
    Also Fahrstunden muss sie schon machen,sie muss nur den theoretischen Unterricht nicht unbedingt beiwohnen.
    Die Lernbögen gibt es auch in der thailändischen Ausführung,mit denen kann sie sich auf die Prüfung vorbereiten,nur da die Sache mit dem Dolmetscher wegfallen soll,oder schon ist muss sie die schriftliche Prüfung in deutsch ablegen ( zumindest habe ich dieses so verstanden )
    Die Praktishce Prüfung sowiso in deutsch,aber die Fahrprüfer stellen sich auf den Prüfling ein und gehen etwas beherzter an die Sache ran,welches aber trotzdem einen gewissen deutschen Wortschatz und Sprachgebrauch und Verständnis vorraussetzt.
    Wie dieses aber in der Schweiz oder in Österreich geregelt ist,kann ich nicht sagen,es kann sogar sein das das von Bundesland zu Bundesland hier in der BRD anders geregelt ist.

    Hoffe evtl geholfen zu haben.

  4. #13
    Avatar von woma

    Registriert seit
    20.01.2004
    Beiträge
    3.243

    Re: Erfahrung mit FS

    Zitat Zitat von Karl",p="564906
    alles falsch ... könnte diese Person bereits am n. Tag erneut zur Prüfung erscheinen.
    alles falsch

    nach dem 2. erfolglosen versuch iss abber eine mehrmonatige zwangspause einzulegen, gelle
    und es ist nachzuweisen, dass zwischenzeitlich Fahrstunden genommen wurde, um den Ausbildungsstand zu verbessern

    woma

  5. #14
    Avatar von brunon

    Registriert seit
    05.02.2008
    Beiträge
    77

    Re: Erfahrung mit FS

    Also, ich habe heute p. Mail mit einer mir bekannten Fahrschule gesprochen, folgender Sachstand:

    Sie darf mit ihrem thailaendischen Fuehrerschein grundsaetzlich 1/2 Jahr in Deutschland fahren, dann muss Sie sich abmelden u. in Thailand anmelden, dann abmelden und in Deutschland anmelden und kann dann wieder 1/2 Jahr mit dem Thaifuehrerschein fahren. Denke aber mal das rechnet sich auf Dauer nicht.

    Wenn Sie den deutschen Fuehrerschein machen will, muss sie auf jeden Fall die 16 Pflichtfahrstunden nachweisen, ausser den Sonderfahrten, die braucht sie nicht. Ebenfalls muss sie die theoretische Pruefung absolvieren. Der ganze Spass kostet dann, wenn mal nichts dazwischen kommt zwischen € 600 - 700,-, so die Aussage der Fahrschule aus dem Sauerland.

  6. #15
    Avatar von woma

    Registriert seit
    20.01.2004
    Beiträge
    3.243

    Re: Erfahrung mit FS

    Zitat Zitat von brunon",p="565746
    wenn mal nichts dazwischen kommt zwischen € 600 - 700,-
    also ich würde an deiner Stelle etwas großzügger kalkulieren so mit Grundgebühr (200-300€, je nach Übungsmaterialien), TÜV- und Fahrschulgebühr für die theoretische Prüfung (20-50€), TÜV- und Fahrschulgebühr für die praktische Prüfung (70-120€), eventuell Gebühr für Dolmetscher (ca. 300€+Genehmigung ca. 70€) usw. dazu Sehtest und eventuell Sofortmaßnahmen am Unfallort

    woma

  7. #16
    Avatar von brunon

    Registriert seit
    05.02.2008
    Beiträge
    77

    Re: Erfahrung mit FS

    ich habe mal einfach so in meinem Hinterkopf so eine Hausnummer, die bewegt sich zwischen € 1.000 - 1.200,-. Er hatte ja auch geschrieben, unter der Premisse, das nichts unvorhergesehenes passiert und damit muss man bei Ausbildung, die sie hier im Land bekommt gefasst sein. Die Asphaltartisten siehst du ja jeden Tag live.

    bruno

  8. #17
    Avatar von spartakus1

    Registriert seit
    27.09.2005
    Beiträge
    2.021

    Re: Erfahrung mit FS

    Zitat Zitat von brunon",p="565754
    ich habe mal einfach so in meinem Hinterkopf so eine Hausnummer, die bewegt sich zwischen € 1.000 - 1.200,-. ...
    Das halte ich für realistisch. Wenn die Theorie oder die Pratische Prüfung wiederholt werden muß, dann kommt noch ein wenig obendrauf.
    Aber 1000.- bis 1200.- sollte man mindestens einplanen.

  9. #18
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Erfahrung mit FS

    Zitat Zitat von spartakus1",p="564623
    Schön wärs. 500 Baht für den Führerschein und dann in D umschreiben.

    Das geht leider (glücklicherweise) nicht.
    das ging noch bis ca. 1990. Meine Frau hatte den thail. FS und konnte diesen problemlos in D umschreiben.
    Danach brachte ich ihr das Fahren auf einem Feldweg bei und bis heute hatte sie keinen Unfall, obwohl sie sehr viel mit dem Auto unterwegs ist

  10. #19
    Avatar von schauschun

    Registriert seit
    16.04.2003
    Beiträge
    483

    Re: Erfahrung mit FS

    Zitat Zitat von brunon",p="565746
    Wenn Sie den deutschen Fuehrerschein machen will, muss sie auf jeden Fall die 16 Pflichtfahrstunden nachweisen, ausser den Sonderfahrten, die braucht sie nicht. Ebenfalls muss sie die theoretische Pruefung absolvieren.
    ach leute, nicht immer infos vom hoerensagen hier einstellen ... :-(

    so sieht die aktuelle rechtslage aus, es handelt sich um eine bundesweit einheitliche regelung.

    Ausländische Fahrerlaubnis

    Wenn Sie eine ausländische Fahrerlaubnis für Kraftfahrzeuge besitzen, können Sie diese für Deutschland umschreiben lassen.

    Unter welchen Bedingungen die ausländische Fahrberechtigung umgeschrieben wird, hängt davon ab, ob es sich um eine Fahrberechtigung der EU/EWR-Staaten oder eines Drittstaates handelt. Von der Fahrerlaubnis, die außerhalb der EU/EWR-Staaten rechtmäßig erteilt wurde, dürfen deren Inhaber noch 6 Monate nach Begründung eines ordentlichen Wohnsitzes in Deutschland Gebrauch machen.

    Zuständige Stelle:
    Bitte wenden Sie sich an die Fahrerlaubnisbehörde des Landkreises, der kreisfreien Stadt, in dem/der Sie ihren Hauptwohnsitz haben.

    Zur Beantragung der Umschreibung müssen Sie persönlich in der Fahrerlaubnisbehörde erscheinen.

    Erforderliche Unterlagen:

    * Lichtbildausweis (Personalausweis, Reisepass)
    * Meldebescheinigung vom für den Hauptwohnsitz zuständigen Einwohnermeldeamt
    * Lichtbild (35x45 mm, das den Antragsteller ohne Kopfbedeckung und mit unverdeckten Augen im Halbprofil oder in einer Frontalaufnahme zeigt)
    * ausländischer Führerschein, ggf. mit amtlicher Übersetzung
    * Nachweis, dass der ausländische Führerschein gültig ist

    Begründet der Inhaber einer in einem anderen Staat erteilten Fahrerlaubnis einen ordentlichen Wohnsitz im Inland, besteht die Berechtigung im Inland Kraftfahrzeuge zu führen noch sechs Monate. Die Fahrerlaubnisbehörde kann die Frist auf Antrag bis zu sechs Monaten verlängern, wenn der Antragsteller glaubhaft macht, daß er seinen ordentlichen Wohnsitz nicht länger als zwölf Monate im Inland haben wird. Auflagen zur ausländischen Fahrerlaubnis sind auch im Inland zu beachten (§ 4 Abs. 1 IntKfzVO).
    nach dauerhafter einreise, 6 monate mit nationalem + uebersetzung oder dem (thail.) internationalen führerschein, danach -innerhalb von 3 jahren nach wohnsitznahme- "umschreiben": uebersetzte dokumente, pruefung -theorie und praxis-, keine fahrstunden und fahrschulbesuch vorgeschrieben.
    die theoretische pruefung kann man (noch) auch mit dolmetscher ablegen


    bundesweit einheitliche rechtslage. (Rechtsgrundlage:
    Fahrerlaubnis-Verordnung (FeV)

  11. #20
    dms
    Avatar von dms

    Registriert seit
    08.08.2003
    Beiträge
    756

    Re: Erfahrung mit FS

    tja


    genau das was ich schrieb aber das wird ja überlesen und durch schlaue meinungen ersetzt

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Erfahrung mit Air Asia
    Von Georg im Forum Touristik
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 17.08.12, 11:56
  2. Erfahrung mit Kisstel ?
    Von Red_Mod_Ant im Forum Sonstiges
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.06.09, 11:23
  3. Erfahrung mit Affiliate?
    Von dear im Forum Computer-Board
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 25.02.09, 06:58
  4. Erfahrung mit LTU ?
    Von chute chan im Forum Touristik
    Antworten: 108
    Letzter Beitrag: 09.07.08, 12:45
  5. Erfahrung(en) mit Pik Up
    Von Khun_MAC im Forum Treffpunkt
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 26.12.05, 20:09