Ergebnis 1 bis 8 von 8

Einreiseerlaubnis als Arbeitskraft?

Erstellt von zaparot, 28.02.2005, 12:49 Uhr · 7 Antworten · 1.136 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von zaparot

    Registriert seit
    26.11.2004
    Beiträge
    734

    Einreiseerlaubnis als Arbeitskraft?

    Hi,

    gibt´s eigentlich die Möglichkeit, dass man Thai (z.B. befristet) nach D kommen lassen kann, wenn man hier einen Arbeitsplatz für sie bietet, den man nicht mit einer Deutschen besetzen kann?

    Es gibt doch z.B. für Küchenkräfte Einreise-Ausnahmeregelungen, weil in einem Thai-Restaurant natürlich nur Thai authentisch kochen können.

    Wie ist das mit Massagekräften? Gibt es die Möglichkeit, eine Thai z.B. für ein Jahr her zu holen, damit sie bei einer Thaimassage arbeiten kann? Nach einem Jahr kehrt sie zurück, und eine andere Frau kommt? Geht so was?

    Grüße von zaparot

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.850

    Re: Einreiseerlaubnis als Arbeitskraft?

    Es gibt in Deutschland sehr viele Arbeitslose, die ein Wat Pho Zertifikat vorweisen können,

    sollte es sich allerdings um eine sehr ausgefallende Massagepraxis handeln,
    etwa um eine Kaumassage mit den Zähnen,
    dann kannst Du Dir selbstverständlich eine Spezialistin aus dem Ausland ordern.

    Zwar soll es in Köln bereits arbeitslose deut. Köche geben, die Thaipraxis hätten,
    aber selbst da könnte eine Vorkosterin für Isaan-wasserkäfer aus dem Ausland bezogen werden.

  4. #3
    Rene
    Avatar von Rene

    Re: Einreiseerlaubnis als Arbeitskraft?

    Hallo Zaparot,

    eine süsse, naive Frage.

    Eine Einladung als Arbeitskraft z.B. als Koch oder Köchin muß vom Restaurant aus beantragt werden. Da sich Thai-Restaurants i.d.R. in größeren Städten oder deren Umgebung befinden werden diese erst einmal versuchen ortsansässiges Personal zu finden.

    Wenn für Personal aus THL eine Arbeitserlaubnis beantragt wird muß eine entprechende Qualifikation vorliegen. Also gelernter Koch oder Köchin mit entsprechenden Zeugnissen und Tätigkeitsnachweisen. Diese Arbeitserlaubnis und die damit verbundene Aufenthaltsgenemigung sind dann imm an das jeweilige Restaurant gebunden.

    Für klassische Thaimassagen würde das im übertragenen Sinne auch gelten. Stelle mir da aber den begründeten Nachweis eines Bedarfs noch schwieriger vor.

    Informationen darüber erteilen die zuständigen Arbeitsagenturen.

    Ich sehe das aber als ziemlich aussichtlos an.

    Gruß René

  5. #4
    Avatar von zaparot

    Registriert seit
    26.11.2004
    Beiträge
    734

    Re: Einreiseerlaubnis als Arbeitskraft?

    Warum süß und naiv?

    Klar muss die Einladung vom Restaurant bzw. vom Massagesalon beantragt werden. Die Frage ist halt, ob der Antrag eine Chance hat, positiv geprüft zu werden.

    Natürlich muss die entsprechende Qualifikation vorliegen, und natürlich ist die Arbeitserlaubnis und die damit verbundene Aufenthaltsgenehmigung an den beantragenden Betrieb gebunden.

    Für traditionelle Thaimassagen gilt das wie Du sagst, genauso. Warum sollte der Nachweis eines Bedarfs schwierig sein? Hier wo ich bin, leben einige Thai, aber entweder haben die kein Wat Po Diplom oder keine Lust zu arbeiten. Und wenn ich als Betreiber sage, dass ich eine Thai zur Ausübung der Thaimassage brauche, dann müßte das doch Nachweis genug sein, oder?

    Die Frage ist, gibt es für Massagen ähnliche Ausnahmeregelungen wie z.B. für die Gastronomie?


    Grüße von zaparot

  6. #5
    Rene
    Avatar von Rene

    Re: Einreiseerlaubnis als Arbeitskraft?

    Hallo Zaparot,

    frage doch mal bei der zuständigen Stelle der Arbeitsagentur nach und/oder bei der Ausländerbehörde.

    Mehr Infos hab ich leider nicht.

    René

  7. #6
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.288

    Re: Einreiseerlaubnis als Arbeitskraft?

    Well, recht nett die Aussagen :-)

    aber wie schon gesagt wurde, ist das nicht so einfach.

    - beim Spezialitätenkoch, also wir reden von einem Koch und nicht Kocher, sind entsprechende Qualifikationen notwendig, die auch in BKK bei der Swiss Culinary bestätigt werden müssen.

    Daher gehe ich davon aus, dass auch für eine Massage eine entsprechende Qualifikation da sein muss - und ein Wat Po Zertifikat dürfte IMHO nicht ausreichen, wenn ich das mit den Masseuren/innen und deren Ausbildung hier vergleiche, was schon ein halbes Medizinstudium darstellt -> Arbeitsagentur dürfte das aber am Ehesten wissen.

    Juergen

  8. #7
    Avatar von zaparot

    Registriert seit
    26.11.2004
    Beiträge
    734

    Re: Einreiseerlaubnis als Arbeitskraft?

    Dann werde ich wohl mal hier beim Arbeitsamt - Arbeitsagentur *LOL* - nachfragen.

    Danke und Grüße, zaparot

  9. #8
    Avatar von phimax

    Registriert seit
    03.12.2002
    Beiträge
    14.274

    Re: Einreiseerlaubnis als Arbeitskraft?

    Zitat Zitat von zaparot",p="219775
    gibt´s eigentlich die Möglichkeit, dass man Thai (z.B. befristet) nach D kommen lassen kann
    Einen Künstler/Musiker kann man via hiesiger Agentur kommen lassen.
    B.B. frage ich mal nach, wie das genau funktioniert.