Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 25

Einreise nach Deutschland

Erstellt von MAPPI, 04.03.2010, 02:38 Uhr · 24 Antworten · 4.597 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von MAPPI

    Registriert seit
    23.11.2004
    Beiträge
    100

    Einreise nach Deutschland

    Kurze Frage: Wenn eine Thailänderin eine Aufenthaltsgenehmigung für Deutschland hat ,und für geraume Zeit in ihr Heimatland ca. für 200 Tage Urlaub macht
    muss Sie dann ein neues Visum beantragen ? Meine Frau lebt seid 30 Jahre in
    Deutschland und hat ein ständigen Wohnsitz in Deutschland In Ihr Reisepass
    hat sie ein Aufenthaltstitl
    Bekommt meine Frau schwirigkeiten wenn sie jetzt wieder in Deutschland einreist??

    Dieses habe ich aus dem Internet erfahren

    Ausnahmen vom Erlöschen
    ______________________________

    Eine Niederlassungserlaubnis erlischt nicht wie vorstehend beschrieben,

    - wenn der/die Thailänder/in sich vor der Ausreise mindestens 15 Jahre rechtmässig in Deutschland aufgehalten hat und der Lebensunterhalt gesichert ist

    Den Nachweis der Sicherung des Lebensunterhalts kann man dann durch Vorlage eines Arbeitsvertrages oder den Rentenversicherungsverlauf erbringen.

    oder

    - wenn der/die Thailänder/in mit einem Deutschen in ehelicher oder lebenspartnerschaftlicher Lebensgemeinschaft lebt.

    Den Nachweis der ehelichen Lebensgemeinschaft erbringt man dadurch, dass man gemeinsam mit dem/der deutschen Partner/in ausreist und/oder auch im Ausland gemeinsam gemeldet ist. Über das Nichterlöschen der Niederlassungserlaubnis stellt die Ausländerbehörde am letzten Wohnsitz auf Antrag eine Bescheinigung aus. Diese Bescheinigung sollte man möglichst bereits vor der Ausreise beantragen.


    Mappi

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Lille

    Registriert seit
    22.04.2004
    Beiträge
    3.481

    Re: Einreise nach Deutschland

    besser vorher mit der auslaenderbehoerde abklaeren.

    mfg lille

  4. #3
    Avatar von Hebbe01

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    215

    Re: Einreise nach Deutschland

    Du stellst vor der Ausreise deiner Frau bei der Ausländerbehörde einen Antrag auf Nichterlöschung des Aufenthalttitels (wobei du einen Grund angeben musst: z.B. Pflege der Mutter), zahlst 10 Euro und alles ist gut.

  5. #4
    Tademori
    Avatar von Tademori

    Re: Einreise nach Deutschland

    @MAPPI

    Mit einer simplen Aufenthaltsgenehmigung darf sie sich nicht länger als 180 Tage außerhalb Deutschlands aufhalten. Bei Wiedereinreise ohne Visum droht dann Verhaftung direkt im Flughafen und Rückflug nach Thailand...

    Dein Beitrag klingt aber etwas widersprüchlich. Bei 30 Jahren in Deutschland müßte sie doch längst über den Status einer befristeten Aufenthaltserlaubnis hinaus sein, sprich eine Niederlassungserlaubnis oder wie das Teil heißt, haben. Wie dann die Regeln sind, weiß ich nicht - bin immer davon ausgegangen, daß sie dann rechtlich genau wie ein Deutscher behandelt würde.

  6. #5
    petpet
    Avatar von petpet

    Re: Einreise nach Deutschland

    Zitat Zitat von Hebbe01",p="832354
    Du stellst vor der Ausreise deiner Frau bei der Ausländerbehörde einen Antrag auf Nichterlöschung des Aufenthalttitels ([highlight=yellow:b9d8b83a29]wobei du einen Grund angeben musst: z.B. Pflege der Mutter[/highlight:b9d8b83a29]), zahlst 10 Euro und alles ist gut.
    Bergsteigen in Chiangmai, Tauchen auf Phuket, Wandern durch den Isaan, Chiliernte in Loei.....

    Wofür soll denn der Ausländerbehörde ein Grund genannt werden? Meinst Du, die in Deutschland lebenden Thais sind jetzt lebenslang verpflichtet, den Deutschen Behörden jeden Pups mitzuteilen? Wen sollte es außerdem interessieren, was ein Thai in seiner Heimat vorhat zu unternehmen?

    Ich gehe davon aus, dass die Gattin des Threadstarters eine Niederlassungserlaubnis im Pass hat. Sollte dem so sein, kann sie sich auf der Ausländerbehörde eine Bescheinigung ausstellen lassen, dass die Niederlassungserlaubnis unter den Voraussetzungen des § 51 Abs. 2 des Aufenthaltsgesetzes fortbesteht. Das war`s!


  7. #6
    Avatar von Hebbe01

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    215

    Re: Einreise nach Deutschland

    Zitat Zitat von petpet",p="832373
    Zitat Zitat von Hebbe01",p="832354
    Du stellst vor der Ausreise deiner Frau bei der Ausländerbehörde einen Antrag auf Nichterlöschung des Aufenthalttitels ([highlight=yellow:f44ff139ae]wobei du einen Grund angeben musst: z.B. Pflege der Mutter[/highlight:f44ff139ae]), zahlst 10 Euro und alles ist gut.
    Bergsteigen in Chiangmai, Tauchen auf Phuket, Wandern durch den Isaan, Chiliernte in Loei.....

    Wofür soll denn der Ausländerbehörde ein Grund genannt werden? Meinst Du, die in Deutschland lebenden Thais sind jetzt lebenslang verpflichtet, den Deutschen Behörden jeden Pups mitzuteilen? Wen sollte es außerdem interessieren, was ein Thai in seiner Heimat vorhat zu unternehmen?

    Du musst einen triftigen Grund für diese einmalige Ausnahmegenehmigung nennen, sonst bekommst du diese Bescheinigung nicht. Und wenn du Bergsteigen, Tauchen usw. angibst, dann bekommst du sie nicht.
    Ich weiß, wovon ich spreche, weil dies vor Kurzem bei mir der Fall war.

  8. #7
    petpet
    Avatar von petpet

    Re: Einreise nach Deutschland

    Zitat Zitat von Hebbe01",p="832406
    Zitat Zitat von petpet",p="832373
    Zitat Zitat von Hebbe01",p="832354
    Du stellst vor der Ausreise deiner Frau bei der Ausländerbehörde einen Antrag auf Nichterlöschung des Aufenthalttitels ([highlight=yellow:27536c9199]wobei du einen Grund angeben musst: z.B. Pflege der Mutter[/highlight:27536c9199]), zahlst 10 Euro und alles ist gut.
    Bergsteigen in Chiangmai, Tauchen auf Phuket, Wandern durch den Isaan, Chiliernte in Loei.....

    Wofür soll denn der Ausländerbehörde ein Grund genannt werden? Meinst Du, die in Deutschland lebenden Thais sind jetzt lebenslang verpflichtet, den Deutschen Behörden jeden Pups mitzuteilen? Wen sollte es außerdem interessieren, was ein Thai in seiner Heimat vorhat zu unternehmen?

    Du musst einen triftigen Grund für diese einmalige Ausnahmegenehmigung nennen, sonst bekommst du diese Bescheinigung nicht. Und wenn du Bergsteigen, Tauchen usw. angibst, dann bekommst du sie nicht.
    Ich weiß, wovon ich spreche, weil dies vor Kurzem bei mir der Fall war.
    Lies Dir den entsprechenden Gesetzestext einfach einmal durch und glaub vor allem nicht sofort jedem Mitarbeiter auf einer Behörde unüberprüft alles, was er sagt.

    Unter der Voraussetzung, dass die Frau des Threadstarters eine NE im Pass hat und sie, wie er ja schreibt, bereits seit 30 Jahren in der BRD lebt, muss sie gar keine Gründe für einen Aufenthalt in ihrer Heimat angeben. Es interessiert niemanden und es hat auch niemanden zu interessieren!


    Die Niederlassungserlaubnis eines mit einem Deutschen in ehelicher Lebensgemeinschaft lebenden Ausländers erlischt nicht nach Absatz 1 Nr. 6 und 7, wenn kein Ausweisungsgrund nach § 54 Nr. 5 bis 7 oder § 55 Abs. 2 Nr. 8 bis 11 vorliegt. [highlight=yellow:27536c9199]Zum Nachweis des Fortbestandes der Niederlassungserlaubnis stellt die Ausländerbehörde am Ort des letzten gewöhnlichen Aufenthalts auf Antrag eine Bescheinigung aus.[/highlight:27536c9199]
    http://www.gesetze-im-internet.de/au...2004/__51.html

  9. #8
    Avatar von Ronphiboon

    Registriert seit
    08.03.2009
    Beiträge
    68

    Re: Einreise nach Deutschland

    Also ich habe einen sehr guten Kontakt zur hiesigen Ausländerbehörde und es wurde mir gesagt das es völlig wurscht ist wie lange sie bereits in Deutschland gelebt hat.

    Die NE erlischt automatisch wenn sie länger als 6 Monate aus Deutschland raus ist. Ich habe gerade ganz aktuell das gleiche Problem mit meiner Schwägerin. Hat auch 12 Jahre in Deutschland gelebt, ist dann für 1 Jahr nach Thailand und musste nun wie jede andere Thai auch ein Besuchervisum beantragen. Hat sie Buddha sei Dank auch bekommen.

    Grundsätzlich gilt! Wenn geplant ist länger als diese 180 Tage in Thailand zu bleiben dies bei der AB zu melden. Dann gibt es eine Sondergenehmigung.

  10. #9
    petpet
    Avatar von petpet

    Re: Einreise nach Deutschland

    Zitat Zitat von Ronphiboon",p="832650
    Also ich habe einen sehr guten Kontakt zur hiesigen Ausländerbehörde und es wurde mir gesagt das es völlig wurscht ist wie lange sie bereits in Deutschland gelebt hat.

    Die NE erlischt automatisch wenn sie länger als 6 Monate aus Deutschland raus ist. Ich habe gerade ganz aktuell das gleiche Problem mit meiner Schwägerin. Hat auch 12 Jahre in Deutschland gelebt, ist dann für 1 Jahr nach Thailand und musste nun wie jede andere Thai auch ein Besuchervisum beantragen. Hat sie Buddha sei Dank auch bekommen.

    Grundsätzlich gilt! Wenn geplant ist länger als diese 180 Tage in Thailand zu bleiben dies bei der AB zu melden. Dann gibt es eine Sondergenehmigung.
    Seid Ihr eigentlich nicht in der Lage den Inhalt von Gesetzestexten zu verstehen?

    Wenn Dir Dein guter Kontakt auf der Behörde sagt, vor der Ausreise Deiner Frau aus Deutschland für länger als -sagen wir einmal 3 Monate- musst Du die Scheidung einreichen, da sie anschließend über ein Heiratsvisum einfacher die Einreise beantragen kann, da sie die beglaubigten Papiere für das Visum ja schon hat, dann ist das für Dich bindend? Auch, wenn im entsprechenden Gesetzestext etwas völlig anderes steht? Mein Gott, lasst Euch doch alle ins Hirn pupsen und stellt das Denken komplett ein!

  11. #10
    Avatar von Silom

    Registriert seit
    05.02.2008
    Beiträge
    4.776

    Re: Einreise nach Deutschland

    Nein, anscheinend ist nur petpet in der Lage die Gesetzesgrundlage zu deuten und verstehen.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 05.04.12, 11:56
  2. Visum für die Schweiz - Einreise nach Deutschland oder Schen
    Von manao im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.11.08, 17:37
  3. Einreise nach Dänemark
    Von brecht im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 14.12.06, 19:27
  4. Was beachten nach Einreise ?
    Von MartinFFM im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 28.12.04, 21:10
  5. Visa für Deutschland, aber Einreise in NL. Problem?
    Von Tommy im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 22.09.04, 10:46