Ergebnis 1 bis 10 von 10

Einreise mit erschlichenem Touristenvisum nicht strafbar

Erstellt von Rene, 28.04.2005, 01:24 Uhr · 9 Antworten · 1.313 Aufrufe

  1. #1
    Rene
    Avatar von Rene

    Einreise mit erschlichenem Touristenvisum nicht strafbar

    Mal was allgemeines

    Karlsruhe/Berlin (AP) Wer als Ausländer mit Touristenvisum nach Deutschland einreist um unerlaubt zu arbeiten, macht sich nach einem Grundsatzurteil des Bundesgerichtshofs nicht wegen unerlaubter Einreise strafbar. Das Touristenvisum bleibt nämlich formal auch dann wirksam, wenn es unter falschen Angaben erschlichen wurde, wie der Zweite Strafsenat am Mittwoch verkündete. Erst die unter falschen Angaben erschlichene Verlängerung des Touristenvisums in Deutschland ist demnach strafbar.[..]D
    weiter und Quelle: yahoo

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Liggi
    Avatar von Liggi

    Re: Einreise mit erschlichenem Touristenvisum nicht strafbar

    Aber die meisten Ausl. Behörden verlängern das Touri Visum bei Heirat NICHT. Der Ehepartner muss dann nach Heirat noch mal nach Thailand zurück und dort ein Visum für Familien Zusammenführung beantragen.

  4. #3
    Avatar von didl69

    Registriert seit
    06.03.2003
    Beiträge
    934

    Re: Einreise mit erschlichenem Touristenvisum nicht strafbar

    Zitat Zitat von Liggi",p="243692
    Aber die meisten Ausl. Behörden verlängern das Touri Visum bei Heirat NICHT. Der Ehepartner muss dann nach Heirat noch mal nach Thailand zurück und dort ein Visum für Familien Zusammenführung beantragen.

    Gibt es hierfür konkrete Zahlen ?


    Bitte diejenigen melden denen das auch passiert ist, nicht diejenigen die es nur vom Hören und Sagen wissen.

  5. #4
    Avatar von Ralph-HF

    Registriert seit
    08.09.2003
    Beiträge
    157

    Re: Einreise mit erschlichenem Touristenvisum nicht strafbar

    Zitat Zitat von Liggi",p="243692
    Aber die meisten Ausl. Behörden verlängern das Touri Visum bei Heirat NICHT. Der Ehepartner muss dann nach Heirat noch mal nach Thailand zurück und dort ein Visum für Familien Zusammenführung beantragen.
    Würde eher sagen das es die Ausnahme ist. Wir haben im Nov 2003 geheiratet, meine Frau war mit Touristenvisum hier und brauchte nicht wieder zurück. Man könnte dazu mal eine Umfrage starten


    Die Ausländerbehörde KANN auch kein Visum verlängern, sie stellt dann eine Aufenthaltserlaubnis aus.

    Gruß Ralph-HF

  6. #5
    Avatar von J.O.

    Registriert seit
    04.11.2004
    Beiträge
    1.191

    Re: Einreise mit erschlichenem Touristenvisum nicht strafbar

    Zitat Zitat von Ralph-HF",p="243748
    Zitat Zitat von Liggi",p="243692
    Aber die meisten Ausl. Behörden verlängern das Touri Visum bei Heirat NICHT. Der Ehepartner muss dann nach Heirat noch mal nach Thailand zurück und dort ein Visum für Familien Zusammenführung beantragen.
    Würde eher sagen das es die Ausnahme ist. Wir haben im Nov 2003 geheiratet, meine Frau war mit Touristenvisum hier und brauchte nicht wieder zurück. Man könnte dazu mal eine Umfrage starten


    Die Ausländerbehörde KANN auch kein Visum verlängern, sie stellt dann eine Aufenthaltserlaubnis aus.

    Gruß Ralph-HF
    Genauso war es bei uns. Wir hatten zwar mit der Anerkennung verschiedener thailaendischer Dokumente Probleme aber kein einziges wegen dem Schengen-Visum!

  7. #6
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: Einreise mit erschlichenem Touristenvisum nicht strafbar

    Hier ein Beispiel aus meinem Dunstkreis, wobei das Touristenvisum noch nicht einmal erschlichen war.

  8. #7
    Avatar von Ralph-HF

    Registriert seit
    08.09.2003
    Beiträge
    157

    Re: Einreise mit erschlichenem Touristenvisum nicht strafbar

    Zitat Zitat von Kali",p="244164
    Hier ein Beispiel aus meinem Dunstkreis, wobei das Touristenvisum noch nicht einmal erschlichen war.
    Erschlichen war bei uns das Visum auch nicht! Meine Exfreundin sollte/wollte eigendlich "nur" zwei Monate bleiben, die Flüge waren auch dementsprechend gebucht. (sie hatte allerdings in ihrem Paß ein 90 Tage Visum) Nach einem Monat kam dann die Entscheidung es doch schon jetzt zu tun (nämlich heiraten). Wir mussten dann über ihre Mutter die benötigten Papiere erst besorgen lassen. Von der Zeit her war es alles sehr eng, zumal wir auch noch die Legalisierung nicht hatten (vergessen/nicht gewußt), mußten wir die Papiere wieder nach Bkk schicken Den Rückflug haben wir einfach verfallen lassen!
    10 Tage bevor die 90 Tage um waren hatten wir alles zusammen und die Papiere wurden vom Standesamt ans OLG weitergeleitet zwecks "Freigabe" und wir mussten warten.... Einen Tag bevor das Visum endete sind wir zur AB um ein paar Tage "aufschub" zu bekommen, aber ohne die Bestätigung das wir heiraten vom Standesamt kein Aufschub/AE. Und ohne Freigabe vom OLG kein Papier vom Standesamt. Wir sind an dem Tag mehrmals zwischen AB und Standesamt hin und hergelaufen, es wurde hin und her telefoniert, aber nichts zu machen, laut AB fliegt sie Morgen sonst hätten wir Probleme...tja, aber wir hatten keinen Flug. Nach einem Tip unserer Standesbeamtin buchte ich einen Flug eine Woche später (ein anderer war nicht zu bekommen )sind mit der Bestätigung zur AB und sie hat eine Duldung (Aussetzung der Abschiebung) für eine Woche bekommen. Dienstags sind die Papiere vom OLG gekommen, gleich den Hochzeitstermin beim Standesamt gemacht. Mit der Bestätigung zum AB und alles war i.O. Dann wurde am 30.11.2001 geheiratet, Paß zwecks Stempel zum Konsulat geschickt danach beim AB die erste AE für ein Jahr bekommen
    Inzwischen hat meine Frau (Exfreundin) die Niederlassungerlaubnis erhalten, sie hat NIE Probleme bei der AE Verlängerung gehabt :bravo:

    Beim Grenzübergang wird allerding immer ihr Paß sehr genau unter die Lupe genommen, der blöde "Duldungsaufkleber" ist ja leider immer noch zu sehen und veranlaßt die Zöllner wohl zu einer genaueren Kontrolle.

    Gruß Ralph-HF

  9. #8
    Avatar von E.Phinarak

    Registriert seit
    24.03.2003
    Beiträge
    1.516

    Re: Einreise mit erschlichenem Touristenvisum nicht strafbar

    Zitat Zitat von didl69",p="243715
    Zitat Zitat von Liggi",p="243692
    Aber die meisten Ausl. Behörden verlängern das Touri Visum bei Heirat NICHT. Der Ehepartner muss dann nach Heirat noch mal nach Thailand zurück und dort ein Visum für Familien Zusammenführung beantragen.

    Gibt es hierfür konkrete Zahlen ?


    Bitte diejenigen melden denen das auch passiert ist, nicht diejenigen die es nur vom Hören und Sagen wissen.
    Unser zuständige Beamte vom AA sagte damals auch, im Normalfall erst zurück in die Heimat. In unserem Fall sprach er aber von Unzumutbarkeit und hat das Touri-Visum erstmal verlängert.

  10. #9
    Avatar von didl69

    Registriert seit
    06.03.2003
    Beiträge
    934

    Re: Einreise mit erschlichenem Touristenvisum nicht strafbar

    Zitat Zitat von Ralph-HF",p="244277
    ......... Von der Zeit her war es alles sehr eng, zumal wir auch noch die Legalisierung nicht hatten (vergessen/nicht gewußt), mußten wir die Papiere wieder nach Bkk schicken ........

    Hallo,

    ich lese und höre immer " Legalisierung " kann mich nicht erinnern das wir das hier in Köln brauchten.
    Meine damalige Freundin brachte nur ihre Geburtsurkunde, Ledigkeitsbescheinigung vom Zentral... und eine Meldebescheinigung mit. Und das einzige was hier noch gemacht werden musste war die beglaubigte Übersetzung der thailändischen Papiere und ne Ledigkeitsbescheinigung der thailändischen Botschaft in Deutschland und dann wurde alles zum OLG in Köln geschickt. Das war's eigentlich auch schon.

  11. #10
    Avatar von Ralph-HF

    Registriert seit
    08.09.2003
    Beiträge
    157

    Re: Einreise mit erschlichenem Touristenvisum nicht strafbar

    Zitat Zitat von didl69",p="244502
    ich lese und höre immer " Legalisierung " kann mich nicht erinnern das wir das hier in Köln brauchten.
    Hallo Dieter,
    auf der Botschaftsseite wird die Legalisierung erklärt. Es ist nichts anderes wie eine "Beglaubigung", die Botschaft bestätigt mit der Legalisierung die Echtheit der ausländischen Papiere,(jedoch nicht deren Inhalt). Ob eine Legalisierung gemacht werden muss oder nicht liegt am zuständigen Standesamt, wenn das Standesamt in Köln es nicht benötigt um so besser für die die dort heiraten
    Bei uns war es leider erforderlich, hat man mir allerdings erst gesagt als ich alle Papiere ihnen auf den Tisch gelegt habe
    Bekannte von mir, die ca. 4 Monate vor uns hier im Ort geheiratet hatten brauchten auch keine Legalisierung und keinen vereidigten Dolmetscher, wir brauchten es aber. Daher rate ich jedem der seine Papiere zusammensucht, fragt beim zuständigen Standesamt nach!

    Gruß Ralph-HF

Ähnliche Themen

  1. Seitensprung jetzt strafbar
    Von Doc-Bryce im Forum Sonstiges
    Antworten: 62
    Letzter Beitrag: 31.10.07, 15:44
  2. Einreise mit KINDERAUSWEIS nicht mehr möglich !!!
    Von kesselgucker im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 63
    Letzter Beitrag: 23.04.05, 16:38
  3. Unterdrücken von E-Mail kann strafbar sein
    Von a_2 im Forum Computer-Board
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 08.02.05, 04:18
  4. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 17.08.04, 13:30