Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 63

Einordnung Schulabschluss

Erstellt von mariposa, 10.02.2015, 21:38 Uhr · 62 Antworten · 7.251 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von mariposa

    Registriert seit
    10.02.2015
    Beiträge
    6

    Einordnung Schulabschluss

    Hallo,
    meine Freundin hat in Thailand die Schule mit Mor hok (Mathayom VI) mit 3.10 abgeschlossen. Sie hat dann 2 Jahre lang an der Uni Tourismus studiert, es jedoch wieder abgebrochen.

    Wie kann Mathayom VI hier eingeordnet werden? Hauptschulabschluss? Abgang im 9. oder 10. Jahr?

    Ist es möglich hier in Deutschland mit einem solchen Abschluss eine Ausbildung zu beginnen? Z.B. Drogist oder Verkäuferin?
    Muss dafür der Abschluss erst übersetzt/in einer Behörde anerkannt werden? Wenn ja, wo muss ich das machen?

    Aus der Datenbank anabin bin ich leider nicht schlau geworden.

    vg mariposa

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    ม.6 ist in TH das Equivalent des Abiturs in D.

  4. #3
    ffm
    Avatar von ffm

    Registriert seit
    06.08.2005
    Beiträge
    4.002
    Zitat Zitat von lucky2103 Beitrag anzeigen
    ม.6 ist in TH das Equivalent des Abiturs in D.
    Ist aber keine allgemeine Hochschulzugangsberechtigung. Also eher ein Äquivalent zum amerikanischen High School Abschluss.

    Es sollte aber mit diesem Abschluss grundsätzlich möglich sein eine Berufsausbildung in Deutschland zu absolvieren, vorausgesetzt die aufenthaltsrechtlichen und sprachlichen Voraussetzungen sind gegeben, und es findet sich ein Ausbildungsplatz.

  5. #4
    Avatar von mariposa

    Registriert seit
    10.02.2015
    Beiträge
    6
    Dankeschön wow, mit dem Abitur? das ist ja super!

    ja, sie möchte bevor sie nach Deutschland zieht (und da dann nach der hochzeit das Visum mit Arbeitserlaubnis erhält) bis B1/B2 studieren.
    Dann sollte ja eine Ausbildung überhaupt kein Problem sein oder?

    hat jemand Erfahrungen damit, wie sich die Unternehmen da anstellen? Ob die eher kein bock auf Leute mit ausländischen Abschlüssen haben oder nicht?

  6. #5
    Avatar von uwalburg

    Registriert seit
    30.11.2008
    Beiträge
    1.929
    Der Abschluß muß übersetzt und anerkannt werden. In Rheinland-Pfalz ist dafür die Schulbehörde bei der Bezirksdirektion Trier zuständig.
    In anderen Bundesländern mußt du dich bei der Schulbehörde erkundigen.

  7. #6
    Avatar von peter1

    Registriert seit
    13.08.2013
    Beiträge
    3.280
    wenn sie einen abi aehnlichen abschluss besitzt, warum absolviert sie nicht das 1 jaehrige colloqium, wenn bestanden kann sie auch in d studieren.
    nach dem colloqium ist sie ffit in der deutschen sprache, somit auch fuer einen azubiplatz 100 % geeignet.

    mfgpeter1

  8. #7
    Avatar von KhunTom

    Registriert seit
    25.05.2014
    Beiträge
    73
    Wie schon geschrieben ist das Thailändische Schulsystem mehr dem Amerikanischen angepasst, Moo 6 währe dann etwas wie die High School was in etwa eine mittlere Reife entspricht, danach geht es in die Ausbildung oder weiterführend zum Abitur, ein Bachelor (Barinjaa Drii) wird in Deutschland nicht als Universität angerechnet, sonst müsste man bei einem Heiratsvisum keinen A1 machen, ohne A1 Prüfung währe dann ein Barinjaa Too Abschluss. Ein Zeugnis für eine Berufsausbildung heisst normalerweise Bo Wo SO es gibt aber dann auch noch verschiedene Diplome und zweite Bildungswege. Der Vergleich von Schulabschlüssen in Deutschland liegt aber dann an den Bundesländern und kann verschieden sein. Für eine Ausbildung in Deutschland muss normalerweise eine B2 Prüfung abgelegt werden. Bei thailändischen Studenten, die technische Berufe oder als Arzt studieren möchten ist eine B1 Prüfung beim Goethe-Institut notwendig. Du kannst ja mal den Deutsch Akademischer Austauschdienst kontaktieren (DAAD neben dem Goethe-Institut)

  9. #8
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.018
    Zitat Zitat von mariposa Beitrag anzeigen
    Dankeschön wow, mit dem Abitur? das ist ja super!
    Du meinst, das waere super wenn es so waere, vermute ich.

    Tatsaechlich sind beide Abschluesse nicht vergleichbar, da M 6 kein Leistungsnachweis darstellt.

    Im thailaendischen Schulsystem kann man nicht sitzenbleiben, M 6 ist also lediglich ein Anwesenheitsnachweis.

  10. #9
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208
    Zitat Zitat von Dieter1 Beitrag anzeigen
    Im thailaendischen Schulsystem kann man nicht sitzenbleiben...
    Ähm doch, kann man. Und man kann auch in Thailand durch die Prüfung fallen.

    Zitat Zitat von lucky2103 Beitrag anzeigen
    ม.6 ist in TH das Equivalent des Abiturs in D.
    Naja, rein theoretisch. Stichwort "anabin" (Anabin - Informationssystem zur Anerkennung ausländischer Bildungsabschlüsse: Schulabschlüsse mit Hochschulzugang) für die Hochschulzulassung muss in DE eine Prüfung abgelegt werden und ggf. ein Studienkolleg besucht werden.

    Cheers, X-pat

  11. #10
    Avatar von KhunTom

    Registriert seit
    25.05.2014
    Beiträge
    73
    Richtig x-pat, auch in Thailand kann man sitzenbleiben. Wird die Prüfung nicht bestanden, kann man während der Schulferien nachlernen und die Prüfung wiederholen, falls sie dann wieder nicht bestanden hat bleibt man sitzen. Was leider als große Schande bei den meisten thailändischen Familien angesehen wird.

Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 19.02.14, 09:23
  2. Schulabschluss
    Von AndyL im Forum Treffpunkt
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.07.05, 21:50