Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Einladungsschreiben für Schengenvisum

Erstellt von Alien, 31.12.2011, 16:46 Uhr · 10 Antworten · 28.025 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Alien

    Registriert seit
    12.12.2011
    Beiträge
    14

    Einladungsschreiben für Schengenvisum

    Erstmal einen netten Gruss an alle Leser. Ich bin derzeit ein wenig irritiert .... ! Habe heute im WEB ein Muster für ein Einladungsschreiben entdeckt, welches ja bekanntlich zu den Unterlagen gehört, um Jemanden nach Deutschland einzuladen . Ziel ist es, meine Freundin via Schengenvisum für 3 Monate nach Deutschland zu holen, damit sie mal Deutschland, die Deutschen und mein persönliches Umfeld beschnuppern kann. Ich bin bisher davon ausgegangen, das dieses Schreiben an die Botschaft gerichtet wird und nicht an die einzuladende Person ! Kann mich mal Jemand aufklären, wie das nun inhaltlich aussehen sollte ? Wird inhaltlich die Person angesprochen (Hiermit möchte ich Dich, ... Name, etc, ... einladen) oder die unpersönliche Variante (Hiermit möchte ich Frau ...., etc, ... einladen) ??? Vielleicht hat einer von Euch ein Muster ? Bisher bin ich auch davon ausgegangen, das dieses Schreiben in Deutsch verfasst werden sollte, da unsere Amtssprache bekanntlich DEUTSCH ist. Nun hat sich mal Jemand auf einer anderen Webseite dazu ausgelassen und gemeint, das es in LANDESSPRACHE verfasst werden muss. Ich kopier dessen Aussage mal rein : Das Einladungsschreiben sollte natürlich in der Sprache verfasst sein, die der Besucher versteht, unabhängig von der deutschen Botschaft. Denn deren Mitarbeiter verstehen sicherlich die Landessprache, in der das Schreiben verfasst ist. Und wenn das jetzt auch noch funktioniert, füge ich hier mal dieses Musterschreiben als Anhang bei (ist in diesem Fall englisch verfasst). Ist doch Quatsch, oder ??? example-letter_of_invitation.doc Hab da auch noch ein anderes Muster entdeckt, das aber förmlich und für Geschäftszwecke ist. Muster für eine Einladung zu Geschäftszwecken.doc Lange Rede ... kurzer Sinn, wie sollte es denn nun verfasst werden. Persönlich,formell und in welcher Sprache ? Schonmal ein herzliches Dankeschön im voraus.
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Alien

    Registriert seit
    12.12.2011
    Beiträge
    14
    Ok, sorry .... mein Beitrag ist optisch nicht so gelungen, wie ich ihn eigentlich haben wollte und der Anhang "Einladung" sollte dort auch nicht rein !
    Bitte einfach "übersehen" !

  4. #3
    MUC
    Avatar von MUC

    Registriert seit
    10.04.2007
    Beiträge
    711
    Du kannst Deinen Beitrag noch bearbeiten. Am unteren Rand findest Du den Button.

  5. #4
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Lieber Alien,

    die Einladung die die Botschaft sehen will ist eine Verpflichtungserklärung (VE), wenn die Frau den Aufenthalt nicht selbst finanzieren kann. Google mal ein bisschen nach Verpflichtungserklärung und einen Guten Rutsch ins Neue Jahr.

    Das zentrale Problem wird eine vernünftige Begründung für die Rückkehrwilligkeit der Thai. Auch zu diesem Punkt kannst du einiges ergoogeln.

  6. #5
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.286
    Es gibt mittlerweile kein Einladungsschreiben mehr für deinen Fall. Das was Du anhängst ist ein Muster für eine uralte Verpflichtungserklärung und das ist eine andere Baustelle. Diese VE wird benötigt, wenn die Dame keine genügende finanziellen Mittel hat, die Reise zu bezahlen -> Landratsamt. Die Einladung an die Dame ist Nonsense, die braucht man nicht.

    Es steht aber einem frei, in einem Brief die Beweggründe der Einladung zu Papier zu bringen und natürlich ist die Amtssprache Deutsch (hat den Vorteil, dass der deutsche Entscheider mehr Infos zum Antrag bekommt). Eine Vorlage gibt es nicht, da jeder Fall anders ist. Hier kann man sich auslassen, warum man die Person einlädt und warum es nun 3 Monate sein soll und vor allem was danach kommt (Stickwort Rückkehrwilligkeit).

  7. #6
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von JT29 Beitrag anzeigen
    ....Es steht aber einem frei, in einem Brief die Beweggründe der Einladung zu Papier zu bringen und natürlich ist die Amtssprache Deutsch (hat den Vorteil, dass der deutsche Entscheider mehr Infos zum Antrag bekommt). Eine Vorlage gibt es nicht, da jeder Fall anders ist. Hier kann man sich auslassen, warum man die Person einlädt und warum es nun 3 Monate sein soll und vor allem was danach kommt (Stickwort Rückkehrwilligkeit).
    Lies Dir diesen Hinweis nicht nur 1 x mal durch. Auch ruhig 5 mal.
    Wie Du inzwischen weißt, darf Deine Freundin nur noch allein zum Interview an den Schalter treten. Du bist also da raus. Hast also nur das Einladungsschreiben, um Deine Sicht der Dinge einzubringen.
    Du weißt nicht, ob Deine Freundin in einer modernen Form der "hochnotpeinlichen Befragung" - so nannte man die Befragungen unter Folter im Mittelalter - einknickt oder was sie dann kleinlaut sagt. Dein Einladungsschreiben drückt Deine Einstellung zu der Sache aus. Ob sie irgendwie ernst genommen wird oder kann, hängt wie schon immer von Dir ab.

  8. #7
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Man sollte der Freundin eintrichtern, dass sie Schreiben, die an die Deutsche Botschaft gerichtet waren und von anderen Leuten als von ihr unterzeichnet wurden, nur mit Begleitschreiben der Botschaft in Empfang nehmen sollte. Sonst koennte ja man jedem irgendwelche Schreiben unterjubeln, die das aus ihrer Froschsperspektive nicht bemerken.

  9. #8
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.836
    die neue Welle steht an, hat sich Westerwelle gedacht, oder besser Ostwelle

    Westerwelle lockert 2012 deutsche Visa-Bestimmungen

    28.12.2011, 07:54 Uhr
    Berlin. Nach jahrelanger Kritik wichtiger Handelspartner wird Deutschland 2012 seine Visa-Praxis erheblich erleichtern. Nach Schätzung des Auswärtigen Amtes dürften etwa die Hälfte der zwei Millionen Antragsteller und Tausende Firmen weltweit von einer Liberalisierung profitieren. Treibende Kräfte sind dabei vor allem das Auswärtige Amt, eine interfraktionelle Gruppe im Bundestag sowie die deutsche Wirtschaft. "Ich setze mich für eine liberale Visa-Politik ein, die die Rolle Deutschlands in der globalisierten Welt widerspiegelt", sagte Außenminister Guido Westerwelle gestern. "Deutschland lebt von seiner Offenheit und Vernetzung."

    Kernelemente der neuen Erleichterungen sind die folgenden: Visumsanträge für Deutschland können künftig per Internet gestellt werden. Die Zahl der angeforderten Dokumente wird erheblich reduziert. Zudem werden wesentliche Teil der Visa-Beantragung an kommerzielle Dienstleistungsunternehmen ausgelagert und die Pflicht zum persönlichen Erscheinen gerade für Geschäftsleute verringert. Auch einige deutsche Auslandshandelskammern können künftig für die Visa-Beantragung genutzt werden. Drittens wird die Bearbeitungszeit für ein Visum auf maximal 72 Stunden beschränkt - im Schnitt soll sie sogar auf einen Tag sinken. Dies spielt vor allem in Flächenländern wie Russland eine große Rolle, wo Antragsteller bisher teure, zeitaufwendige Reisen bis in ein deutsches Konsulat unternehmen müssen, um ein Visum beantragen zu können. Gerade in Ländern mit hohen Visa-Aufkommen wie Russland steige zudem die Vergabe von Jahres- oder Mehrjahresvisa.

    Westerwelle widersprach der Einschätzung von Innenpolitikern, dass eine restriktive Visa-Vergabe die Sicherheit Deutschlands erhöhe. "Das steht nicht im Widerspruch zu unseren Sicherheitsinteressen", sagte er in Bezug auf die Liberalisierung. Der Geschäftsführer des Ostausschusses, Rainer Lindner, geht sogar noch einen Schritt weiter und fordert die völlige Abschaffung der Visa. "Biometrische Pässe sind ohnehin das wesentlich effektivere Mittel bei der Einreisekontrolle", sagte er. Durch die Politik entstünden derzeit jährliche Kosten von mehreren Hundert Millionen Euro pro Jahr.

    Bundeskanzlerin Angela Merkel hatte bereits im Juli bei einem Besuch des russischen Präsidenten Dimitri Medwedew eingeräumt: "Man muss klar sagen, dass Deutschland hier der Bremser war und nicht Europa." Schon damals hatte sie angedeutet, dass die Bundesregierung 2012 neue Vorschläge vorlegen werde. Als "Bremser" einer Liberalisierung innerhalb der Regierung gelten bisher vor allem das Innenministerium und die CSU
    Westerwelle lockert 2012 deutsche Visa-Bestimmungen - Deutschland - Politik - Hamburger Abendblatt

  10. #9
    Avatar von michael59

    Registriert seit
    15.08.2007
    Beiträge
    1.959
    wo sind denn einige beiträge vongestern abend hin ??

  11. #10
    Avatar von asok

    Registriert seit
    13.11.2011
    Beiträge
    186
    sorry, hatte ich vergessen. Ich habe alle OT-Beiträge gelöscht.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Einladungsschreiben Vorlage
    Von bifsn im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 24.02.08, 08:04
  2. Einladungsschreiben
    Von Godefroi im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 27.04.06, 00:06
  3. Einladungsschreiben
    Von ThaiLord im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 22.10.04, 19:46
  4. Einladungsschreiben
    Von Pixsos1 im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 11.04.04, 22:33